News

iOS Update: Datenverlust durch iOS 11 „programmiert“? Nicht alle iPhone-Apps sind mit Apples neuem Betriebssystem kompatibel!

iOS Update

Bei der jährlichen Apple Keynote im September stellt Apple traditionell nicht nur die neueste Smartphone-Generation vor: Auch das nächste iOS Update wird dem Publikum zu diesem Anlass vorgestellt.

Das jährliche Haupt-Update für iPhone, iPad und iPod tocuh bringt Apples Betriebssystem auf Version 11. Doch iOS 11 ist längst nicht mit allen iPhone-Modellen kompatibel. Außerdem kann ein iOS-11-Update zu Datenverlusten führen.

iOS 11 Update kann zu Datenverlust führen

Für den 12. September 2017 hat Apple eine Keynote angekündigt. Die Erwartungen sind hoch, denn schließlich steht die Vorstellung des nächsten iPhones an, das zum 10-jährigen Jubiläum sicherlich etwas Besonderes sein soll.

iOS 11 folgt auf iOS 10.3.3

Doch Apple nutzt die alljährliche Keynote außerdem, um die neueste Entwicklung seines Betriebssystems vorzustellen. Mit iOS 11 wird Mitte September 2017 eine neue Hauptversion vorgestellt, die die aktuelle Version iOS 10.3.3 ablösen wird.

Wer ein iPhone nutzt und nicht sofort zum neuen iPhone 8 mit Vertrag wechseln will, sollte das iOS Update jedoch gut vorbereiten.  Denn nicht alle Apps werden unter iOS 11 laufen .

iOS 11: Apple stellt Unterstützung für 32-Bit-Apps ein

Grund dafür: Apple unterstützt ab iOS 11 keine 32-Bit-Apps mehr. Entsprechende Apps könnt ihr nicht mehr verwenden, selbst das Öffnen der App funktioniert unter iOS 11 nicht mehr.

Die Entwickler sind bereits seit geraumer Zeit informiert, sodass viele Apps bereits  auf die 64-Bit-Version aktualisiert  wurden. Ihr müsst euch darauf verlassen, dass die entsprechenden 64-Bit-Apps durch die Entwickler bereitgestellt werden. Eine manuelle selbstständige Umstellung ist nicht möglich.

Noch immer werden zahlreiche 32-Bit-Apps über iTunes angeboten, teils auch kostenpflichtig. Ihr solltet deshalb vor dem Download genau auf die App-Version achten. Außerdem empfehlen wir, die iOS-11-Kompatibilität rechtzeitig zu checken.

Kompatibilität vor dem iOS 11 Update überprüfen

Ob ihr nicht unterstützte Apps installiert habt, könnt ihr über das Einstellungen-Menü überprüfen. Schaut unter »Allgemein«, »Info« und »Apps« nach. Falls unter »Apps« keine Einträge vorhanden sind, müsst ihr nichts weiter tun. Denn bei allen dort gelisteten Anwendungen handelt es sich um 32-Bit-Apps.

Vor iOS Update wichtige Daten exportieren

Ihr habt 32-Bit-Apps auf eurem iPhone gefunden? Jetzt ist noch Zeit, wichtige Daten zu sichern. Gegebenenfalls könnt ihr die wichtigsten Dateien exportieren und auf eine ähnliche App mit 64-Bit-Unterstützung umsteigen. Wichtig ist eben, dass ihr vor dem Update aktiv werdet.

Übrigens: Apple schreibt bereits seit geraumer Zeit vor, dass neue Apps eine 64-Bit-Unterstützung mitbringen müssen. Ein Datenverlust ist somit nur bei älteren Apps zu erwarten, die vor 2016 entwickelt wurden. Aber auch für ältere Apps gilt: Entwickler können die Aktualisierung jederzeit vornehmen und Updates bereitstellen. Wollt ihr eine App unbedingt behalten, könnt ihr somit auch direkt bei den Entwicklern nachfragen. Allerdings bleibt fraglich, ob das von Erfolg gekrönt sein wird.

iOS Updates unbedingt durchführen!

Wer sich dagegen Aufwand sparen will und das Update auf iOS 11 direkt auslassen will, sollte seinen Plan noch einmal überdenken. Denn das neueste Betriebssystem hat nicht nur neue Funktionen an Bord: Auch wichtige Sicherheitsupdates werden iOS 11 unterstützen. Die ältere iOS-10-Version wird dagegen nach dem Release von iOS 11 keine neuen Sicherheitsupdates mehr erhalten.

iPhone Betriebssystem updaten

Das iPhone Betriebssystem updaten – das sollte für jeden Apple-Nutzer Pflicht sein

iOS Updates mehrmals pro Jahr

Neben dem Hauptupdate auf eine neue Version im September stellt Apple mehrmals pro Jahr weitere Updates zur Verfügung. Die Major Updates bringen neue Funktionen auf iPhone und iPad. Bug-Fix-Updates beheben dagegen kleinere Fehler und schließen Sicherheitslücken.

Nicht alle iPhones erhalten iOS 11 Update

Die neueste iOS-Version bringt nicht nur Apps durcheinander. Je nachdem, welches iPhone ihr nutzt, könnt ihr das Update gegebenenfalls nicht durchführen. So ist etwa ein 64-Bit-Prozessor erforderlich, den das iPhone 5c beispielsweise gar nicht mitbringt.

Wer bekommt das iOS 11 Update?

Hier die Liste mit Modellen, die ein Update auf iOS 11 erhalten sollen, darunter auch iPads und der iPod Touch:

  • Apple iPhone 5S, Apple iPhone SE, Apple iPhone 6, Apple iPhone 6 Plus, Apple iPhone 6S, Apple iPhone 6S Plus, Apple iPhone 7 (4,7 Zoll) und Apple iPhone 7 Plus
  • Apple iPad Air und Apple iPad Air 2, Apple iPad Pro, Apple iPad Pro 9,7 und Apple iPad Pro 10.5, Apple iPad (2017), Apple iPad mini 2, Apple iPad mini 3 sowie Apple iPad mini 4,
  • Apple iPod Touch 6G

Erinnert ihr euch noch?

iPhone Update 9.3.5: »Pegasus«-Attacke

Auch wenn bald iOS 10 (mit der Präsentation des neuen iPhone 7 oder wie auch immer es heißen mag einhergeht) wohl kommen wird, solltet ihr noch heute euer bisheriges iOS-System updaten. Denn mit iOS 9.3.5 werden »wichtige Sicherheitsupdates« getätigt.

iPhone-Trojaner »Pegasus« Spyware-Attacke durch iOS 9.3.4 möglich

Damit gemeint ist der bekannt gewordene Fall »Pegasus« (u.a. Washington Post). Wie Heise berichtet, sollten Nutzer schleunigst updaten, um der Spy-Software-Attacke zu entgehen, die anscheinend eine lückenlose Überwachung und »Datenauslese« ermöglicht.

Die Sicherheitsexperten von Lookout haben bereits eine Sicherheitsbroschüre für den Gebrauch ihrer App herausgegben. Mit dieser könnt ihr überprüfen, ob euer iPhone befallen wurde oder nicht. Da es wirklich so ein krasser Fall von globaler Cyberkriminalität ist, wollten wir die Info nicht vorenthalten. Schützt euch!

iOS 9.3.5 Update für iPhone und iPad

Das iOS 9.3.5 Update für iPhone und iPad enthält wichtige Sicherheitsupdates – je nach iPhone- oder iPad-Modell liegt der Speicherbedarf zwischen 20 und 50 MB

Link-Tipps:

  • Wikipedia: Versionsgeschichte von iOS
  • Heise.de: Achtung, Datenverlust: iOS 11 öffnet alte Apps nicht mehr

Habt ihr Probleme mit dem iOS Update?

Bewerten & kommentieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Sei der Erste und bewerte!

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss