News

0163: Welches Netz hat diese Vorwahl? Wer ist 0163-Netzbetreiber?

0163: Welches Netz?

Ihr wollt eine Nummer anrufen, die mit der 0163 beginnt und fragt euch, welches Netz die Vorwahl 0163 hat? Das Handynetz der 0163 lässt sich auf einen Blick herausfinden. Jedenfalls dann, wenn ihr die Vorwahlen-Verteilung auf die unterschiedlichen Netze im Kopf habt.

Eindeutig ist die Zuordnung jedoch gerade bei älteren Handynummern nicht: Denn es gibt ja noch immer die Möglichkeit der Rufnummernportierung. Wann die 0163 auf das richtige Netz hinweist und wann nicht, haben wir in diesem Beitrag für euch zusammengetragen.

Vorwahl 0163 = Handynummer bei E-Plus

Die kurze Antwort zuerst: Eine Handynummer mit der 0163-Vorwahl wird ausschließlich in Tarifen mit dem Netz von E-Plus vergeben. Es gilt also das Gleiche wie für Handynummern mit der 0157, der 0178 und der 0177 als Vorwahl.

Übrigens: Die Telefónica hat E-Plus übernommen. Was bedeutet, dass ihr im E-Plus-Netz auch die o2-Netzabdeckung nutzt. Ihr seid also gleichzeitig in zwei Netzen unterwegs. Beide Netze sollen in Zukunft zusammengelegt werden.

0163 Netzbetreiber

Ausnahme: 0163-Netz nach Rufnummernportierung nicht mehr o2 / E-Plus

Der Gesetzgeber räumt die Möglichkeit zur Rufnummernmitnahme bei einem Vertragswechsel ein. Das ist sinnvoll, denn es ist mühsam, allen Kontakten eine neue Rufnummer mitzuteilen. Logisch: Wenn ihr die Rufnummer mit in einen neuen Vertrag nehmt, dann kommt auch die E-Plus-Vorwahl mit. Die gesamte Handynummer bleibt somit erhalten. Auch dann, wenn ihr in ein anderes Netz wechselt. Gut möglich also, dass ihr vom GMX.DE-Tarif (Partner: 1&1) zu congstar wechselt. Und statt im E-Plus-Netz ab sofort im D1-Netz telefoniert. Die 0163 ist dann kein Hinweis mehr auf das Netz.

Handy-Netz der Vorwahl 0163 per Netzabfrage kostenlos herausfinden

Seid ihr unsicher, welches Netz nun zu einer Rufnummer gehört? Dafür gibt es kostenlose Netzabfragen. Entweder über eine Kurzwahl oder über eine kostenfreie Hotline. Wählt eine Nummer und tragt die Rufnummer, für die ihr das Netz herausfinden wollt, über die Tastatur eures Handys ein. Das Netz wird euch umgehend angesagt.

Wofür sollte ich das 0163-Netz überhaupt kennen?

Ist es wichtig, zu wissen, welches das 0163-Netz ist?

Ist es wichtig, zu wissen, welches das 0163-Netz ist? Dann helfen euch unsere Tipps sicher weiter

Wenn ihr einen Tarif nutzt, bei dem Telefonate im gleichen Netz gratis sind, ist es natürlich wichtig zu wissen, in welchem Netz sich eine Handynummer befindet. Da Allnet-Verträge aber immer häufiger werden, wird die Netzzugehörigkeit immer unwichtiger. Klar, wenn ihr in jedes Netz kostenlos telefoniert, spielt es keine Rolle mehr, ob ihr ins Netz der Telekom, ins Vodafone-Netz oder zu o2/E-Plus telefoniert.

Die Ermittlung der Netzzugehörigkeit anhand der Vorwahl kann aber auch bei Vertragsschluss praktisch sein: Werden euch bei der Bestellung eines Tarifs mögliche neue Handynummern angezeigt, dann erkennt ihr daran sofort das Netz. Viele Tarifanbieter haben Angebote in unterschiedlichen Netzen im Portfolio: Da ist es sinnvoll, vor Abschluss noch einmal zu kontrollieren, ob ihr auch im Wunschnetz landet. Gerade in Tarifen mit Laufzeit ist ein Wechsel nach Abschluss nicht mehr ohne weiteres möglich.

Kann die Vorwahl 0163 verlängert werden?

Anders als bei Handynummern, die mit der 015 anfangen (zum Beispiel die 0157 oder die 0151), wird die (0) 163 nicht verlängert. Dennoch greift die Bundesnetzagentur aufgrund der steigenden Nachfrage nach neuen Mobilfunknummern ein: Die eigentliche Rufnummer (auch als Endeinrichtungsnummer bezeichnet) wird statt der Vorwahl um eine Ziffer verlängert. Was zu einer längeren Handynummer aber einer gleichbleibenden Vorwahl führt. Egal, wie viele Ziffern die Nummer nun auch hat: Auf das Netz hat dieses Detail keine Auswirkung.

Wenn euch das Thema Rufnummernvergabe und -aufbau interessiert: Die Bundesnetzagentur hat im Nummerierungskonzept viele Details zusammengestellt (kostenlose PDF). Um die Vorwahlen und den Handynummernaufbau geht es ab Seite 50.

Zusammenfassung: 0163-Netz als o2-Vorwahl, aber nicht immer

Die Zeiten, in denen ein einziger Blick auf die Vorwahl Aufschluss über das Handynetz gab, dürften wohl zu Ende gehen. Grund sind die häufig vorgenommenen Rufnummern-Portierungen. Lediglich bei frisch abgeschlossenen Verträgen ist somit das Netz anhand der 0163 zu erkennen. Ist die Rufnummer schon älter, empfiehlt sich eine kostenfreie Netzabfrage per Bandansage.

Eigentlich steht die 0163-Vorwahl für das Telefónica-Netz von o2 und E-Plus. Es gibt aber Ausnahmen - vor allem bei Rufnummernportierung gestaltet sich die eindeutige Zuordnung schwer

Eigentlich steht die 0163-Vorwahl für das Telefónica-Netz von o2 und E-Plus. Es gibt aber Ausnahmen – vor allem bei Rufnummernportierung gestaltet sich die eindeutige Zuordnung schwer

Aktuelle Tarife im 0163-Netz:

Ebenfalls zu o2 / E-Plus gehören übrigens Nummern, die mit der Vorwahl 0157, 0177 oder 0178 beginnen.

Diese Handytarife können die 0163 als Handy-Vorwahl vergeben

› Weitere Angebote im E-Plus-Netz Handytarife-Vergleich


Wie hilfreich war dieser Ratgeber zum 0163-Netz für euch? Verdient er eine 5-Sterne-Bewertung?

Bewerten & kommentieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 93,33%
(3 Bewertungen, Ø: 4,67)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss