News

Handyanbieter: Seriöse Handytarife der Mobilfunkprovider im Vergleich

Auf dem deutschen Markt tummeln sich mittlerweile die unterschiedlichsten Handyanbieter. Gut für euch, denn Konkurrenz belebt das Geschäft und die Preise purzeln. Doch ganz so einfach ist es nicht, den Überblick zu behalten. Neben Netzanbietern gibt es schließlich noch Mobilfunkprovider und Handy-Discounter. Wer einen neuen Handy-Anbieter bzw. einen neuen Vertrag oder Tarif sucht, sollte also nicht zu voreilig sein, sondern sich den Markt genauer anschauen. Die einzelnen Mobilfunkanbieter legen ihren Fokus schließlich auf ganz unterschiedliche Leistungen und Merkmale.

Je mehr, desto günstiger: Viele Handyanbieter bieten günstige Preise

Wer noch vor einigen Jahren häufiger zum Handy griff, musste sich auf eine hohe Rechnung gefasst machen. Das änderte sich so langsam, als Tchibo mobil im Jahr 2004 an den Start ging und Prepaid-Tarife zu günstigeren Minutenpreisen anbot. Andere Anbieter zogen nach und heute gibt es kaum einen Discounter oder Supermarkt, der keinen Spartarif anbietet. Auch Allnet-Flats, Community-Flats und immer größer werdende Datenpakete zum mobilen Surfen sprechen für sich. Da fällt die Qual der Wahl schwer.

Welche Handyanbieter-Erfahrungen habt ihr gemacht? Welcher Mobilfunkprovider ist seriös?

Den Handy-Anbieter wählen: Mobilfunkanbieter, Mobilfunkprovider oder Mobilfunk-Discounter?

Direkt im Wunschnetz mit dem Mobilfunkanbieter

Wechselt ihr den Handy Anbieter, schwebt doch gleich die Frage im Raum: In welchem Netz bin ich denn nun unterwegs? Die Frage hat sich erledigt, wenn ihr euch für einen Vertrag bei der Telekom, bei Vodafone oder bei o2, also bei einem  Mobilfunkanbieter , entscheidet.

Mobilfunkprovider als Handyanbieter

Komplizierter wird es jedoch, wenn ihr zu einem  Mobilfunkprovider  wechselt. Diese nutzen nämlich lediglich das Netz der Mobilfunkanbieter mit. So gesehen fungieren sie als Mittler zwischen Netzanbieter und Kunde. Schaut mal bei Wikipedia nach, dort findet ihr einige weitere nützliche Infos zu Mobilfunkprovidern.

Mobilfunk-Discounter mit abgespecktem Portfolio

Um das Ganze noch ein wenig unübersichtlicher zu gestalten, ist oft die Rede von No-Frills-Anbietern oder  Mobilfunk-Discountern . Diese Discounter haben nur bedingt etwas mit ALDI oder LIDL zu tun. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre besonders günstige Preisgestaltung, den Verzicht auf Filialen, umfangreiche Werbung und subventionierte Smartphones sowie ihren eingeschränktem Service aus. SIM-Karten oder Starter-Sets sind oft nur über eine Webseite zu bekommen. Wie minimalistisch es geht, macht zum Beispiel sim.de vor. Dort gibt es lediglich zwei Tarife zur Auswahl.

Kurzum: Bei Mobilfunk-Discountern wird das Geschäft sozusagen auf das Wesentlichste beschränkt. Meist handelt es sich bei Discount-Tarifen um Kooperationen zwischen Händlern, deren Kerngeschäft eigentlich ganz woanders liegt, und einem etablierten Handy Anbieter. So sind mittlerweile ALDI und LIDL, Rossmann oder auch Weltbild ins Mobilfunkgeschäft eingestiegen. Aber auch die Marken aus dem Drillisch-Portfolio wie DeutschlandSIM oder McSIM gehören zu den Mobilfunk-Discountern.

Kurz auf den Punkt gebracht:

  • Der Mobilfunkanbieter ist gleichzeitig auch der Netzanbieter. In Deutschland gibt es aktuell drei Mobilfunkanbieter: Telekom, Vodafone und o2/E-Plus. Letztere verschmelzen nach der Telefónica-Übernahme zu einem einzigen Unternehmen, E-Plus wird dabei ins o2-Netz integriert.
  • Der Mobilfunkprovider nutzt die Infrastruktur der deutschen Handynetze. Dazu mietet er ein Handynetz von einem der oben genannten Mobilfunkanbieter an. Ihr schließt euren Vertrag bei einem Mobilfunkprovider ab und zahlt diesem auch die monatlichen Gebühren. Unterwegs seid ihr dann aber im Netz von einem der oben genannten Mobilfunkanbieter.
  • Der Mobilfunkdiscounter ist für seine besonders günstigen Minutenpreise und/oder Flats bekannt. Der Verzicht auf Filialen und umfassende Service-Angebote ermöglicht die günstigen Preise.

Tipp: Wer in ein bestimmtes Netz wechseln will, sollte genau hinschauen, welches Netz der Provider oder Discounter nutzt. Das Netz lässt sich u.a. an der Netzvorwahl ablesen.

Handyanbieter – Auswahl an Tarifen und Smartphones groß

Bevor ihr zu einem neuen Handy Anbieter wechselt, solltet ihr euch genau überlegen, welche Eckpunkte euch wichtig sind: Benötigt ihr auch ein neues Smartphone? Soll es eine Allnet-Flat sein? Wollt ihr ein hohes Datenvolumen, vielleicht sogar in LTE-Geschwindigkeit nutzen? Schließlich setzt jeder Anbieter auf ein anderes Portfolio und bietet die unterschiedlichsten Tarife und teils sogar Kombinationsmöglichkeiten an. Schaut euch am besten eine Weile um. Einen guten Anhaltspunkt bieten Tarifrechner. Schaut mal weiter unten, dort findet ihr Handy-Anbieter im Überblick. Und wenn es um Erfahrungen mit Handyanbietern geht, so haben wir auch einige für euch zusammengestellt.

Seriöse Handytarif-Anbieter im Vergleich

Tarif-Empfehlung

Habt ihr Erfahrungen mit Handyanbietern gemacht? Gute, schlechte? Welche?

Bewerten & kommentieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(7 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss