News

Handytarife mit viel Datenvolumen im Vergleich – 1GB, 2GB, 5GB oder mehr?

Handytarife mit viel Datenvolumen

Handytarife mit viel Datenvolumen tauchen immer häufiger im Portfolio vieler Mobilfunkanbieter auf. Wer einen solchen Tarif abschließt, bekommt 1 GB, 2 GB oder sogar 5 GB und 10 GB an Datenvolumen zur Verfügung, das es monatlich zu versurfen gilt – teils sogar in LTE-Geschwindigkeit.

Diese großen Daten-Flats haben dann für euch den Vorteil, dass ihr unabhängig von WLAN und Hotspots bleibt und den ganzen Monat mit Highspeed-Geschwindigkeit (ungedrosselt) surfen könnt. Nur eine eventuelle Datenautomatik solltet ihr im Blick haben. Allerdings: Wer wenig unterwegs ist, sich regelmäßig ins WLAN einwählen kann oder selten YouTube oder Musik-Streaming-Dienste nutzt, kann getrost nach einem Tarif mit weniger Datenvolumen Ausschau halten.

Handytarife mit 2 GB Internet (Flat und Datenautomatik)

Werft einfach einen Blick in die folgende Übersicht. Dort zeigen wir euch verschiedene Mobilfunktarife mit viel Datenvolumen. Bis zu 10 Gigabyte sind möglich, teils auch mit LTE. Ihr könnt eure Tarifsuche auch eingrenzen. Wählt dazu einfach eure Wunschoption aus, darunter Verträge mit oder ohne LTE, Tarifanbieter, Höhe des Datenvolumens und der Inklusivminuten oder Verträge mit und ohne feste Laufzeit.

Checkliste: Tarife mit 10 GB Datenvolumen – lohnt sich das für mich?

Ihr habt ein tolles Tarifangebot entdeckt, bei dem euch bis zu 10 Gigabyte an mobilen Daten pro Monat zur Verfügung stehen? Eine solche Option lohnt sich vor allem, wenn ihr

  • oft unterwegs seid und selten Zugriff aufs WLAN habt,
  • unabhängig von Hotspots bleiben wollt,
  • auch mobil uneingeschränkt surfen wollt,
  • euch oft Videos bei YouTube oder Diensten wie Netflix anschaut,
  • Musik streamt oder andere Multimedia-Anwendungen nutzt,
  • datenintensive Downloads ausführt oder auch unterwegs häufig Apps herunterladen wollt,
  • sehr bildlastige Apps und Anwendungen ausführt.

All diese Punkte können zu einem Datenverbrauch führen, der über die Klassiker von 500 MB bis 1 GB hinausgeht (der Durchschnitt soll 2015 übrigens bei 377 MB gelegen haben). Und wer bereits LTE nutzt, kann mit einer großen Datenflat das mobile Erlebnis voll auskosten.

Lohnt sich ein Handytarif mit viel Datenvolumen?

Lohnt sich ein Handytarif mit viel Datenvolumen? Die Antwort gibt vermutlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis 😉

Schnell unterwegs mit oder ohne LTE?

Klar ist ein hohes mobiles Datenvolumen noch besser, wenn ihr ordentlich schnell unterwegs seid. Das LTE-Netz (auch 4G-Netz) wird ja nach wie vor aktiv weiter ausgebaut, sodass ihr sowohl bei den großen Netzbetreibern wie Vodafone oder der Telekom als auch bei vielen Tarif-Discountern LTE-Tarife abschließen könnt. Teils nur aktionsweise, aber die Tendenz dürfte weiter steigen, gerade weil sich LTE in immer mehr Regionen durchsetzt. Wichtig dabei ist, dass LTE bei euch bereits zur Verfügung steht und dass euer Smartphone den aktuellen Standard unterstützt. Letzteres ist bei den meisten aktuellen Geräten der Fall, darunter etwa auch das Samsung Galaxy S6 und das iPhone 6. Achtet beim Kauf eines neuen Handys einfach auf den Hinweis LTE oder 4G. Dann steht der Nutzung des hohen Datenvolumens in Kombination mit LTE-Geschwindigkeit nichts mehr im Wege.

Noch lange kein Ende in Sicht – 10 Gigabyte und dann?

Wer viele (HD-) Videos im mobilen Netz schaut, verbraucht schnell viele Hundert Megabyte. Und kommt am Monatsende womöglich sogar auf mehr als 10 Gigabyte Datenvolumen – so unwahrscheinlich das auch auf den ersten Blick klingen mag. Neigt sich euer Datenvolumen dem Ende, werdet ihr in der Regel per SMS benachrichtigt. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ihr werden auf eine wesentlich geringere Surfgeschwindigkeit gedrosselt oder ihr surft in gewohnter Geschwindigkeit weiter, müsst aber draufzahlen. In letzterem Fall tritt die Datenautomatik in Kraft, es werden automatisch weitere Einheiten hinzugebucht. Wollt ihr das nicht könnt ihr diese deaktivieren oder ihr müsst, falls die Automatik fester Tarifbestandteil ist, selbst darauf achten, die 10 GB (oder auch 5 GB 😉 ) Grenze nicht zu überschreiten.

Gegebenenfalls geht es aber auch umgekehrt: Ihr könnt nach Ablauf des Inklusivvolumens selbst aktiv werden und im Falle einer Drosselung Highspeedvolumen nachbuchen. Diese Optionen findet ihr unter Stichworten wie Datenturbo (Congstar), SpeedOn (Telekom) oder High-Speed-Volumen (ALDI TALK) und gehört zu den immer weiter verbreiteten Zusatz-Optionen in Handytarifen.

Schade: Tarife mit unbegrenztem Highspeed-Datenvolumen gibt es leider nicht. Ob es irgendwann wie bei DSL-Internetverträgen auch im mobilen Internet unbegrenzte und ungedrosselte Highspeed-Geschwindigkeiten geben wird? Das ist aktuell sicherlich noch Zukunftsmusik. Wahrscheinlich ist aber, dass mit 10 Gigabyte das Ende noch lange nicht erreicht ist. Denkbar wären als nächstes Tarife mit 12 GB oder sogar 15 Gigabyte LTE-Datenvolumen.

Streamen auch ohne hohes Datenvolumen?

Einige Tarifangebote ermöglichen das Nutzen verschiedener Dienste über das mobile Datennetz, ohne dass euer Datenvolumen dabei angezapft wird. Prominentes Beispiel ist etwa der Tarif WhatsAppSIM, in dessen Rahmen ihr fast in vollem Umfang WhatsApp nutzen könnt. Auch die Nutzung von Facebook ganz ohne Datentarif ist ja schon seit längerer Zeit über E-Plus möglich. Die Telekom erlaubt in Kooperation mit Spotify auch das Streamen von Musik, ohne dass mobile Daten verbraucht werden. Allerdings benötigt ihr dazu die kostenpflichtige Tarifoption »Music Streaming«.

Handytarife mit viel Datenvolumen ab 1,5 GB sind keine Seltenheit mehr - und günstig sind sie mittlerweile auch. Vergleicht die Angebote:

Tarif-Empfehlung

Welche Erfahrungen habt ihr mit Handytarifen mit viel Datenvolumen gemacht? Achtet ihr darauf, dass keine Datenautomatik mit dabei ist?

Bewerten & kommentieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 93,33%
(3 Bewertungen, Ø: 4,67)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss