News

Handytarife ohne Vertragslaufzeit: Monatlich kündbarer Handyvertrag ohne Bindung im Vergleich für Juli 2017

pHandytarife ohne Vertragslaufzeit

Wer flexibel bleiben möchte, sollte Handytarife ohne Vertragslaufzeit vergleichen und diese bei der Tarif-Wahl favorisieren. Denn ein Handytarif »ohne Vertrag«, d.h. ohne Laufzeit, bietet euch Flexibilität pur − schließlich ist solch ein Angebot monatlich kündbar.

Und die Fülle an Angeboten gibt es sogar her, dass man guten Gewissens zuschlagen kann, ohne draufzuzahlen. Wir zeigen euch in diesem Beitrag unsere Auswahl.

  • Welcher ist der beste Handyvertrag ohne Laufzeit?
  • Wer hat den günstigsten monatlich kündbaren Handytarif?

Diese Fragen werden wir euch beantworten.

Handyvertrag ohne Vertrag − wie ist das denn möglich?

Der Begriff Handyvertrag ohne Vertrag ist schon ein wenig irreführend. Gemeint ist damit »ohne Vertragslaufzeit«. Denn natürlich ist jeder abgeschlossene Tarif juristisch gesehen ein »Vertrag«. Wenn ihr also Handytarife ohne Vertrag wählt, dann schließt ihr schon einen Vertrag ab, aber eben nicht über 24 Monate, sondern mit kürzerer Laufzeit, meist eben monatlich kündbar. So ist das gemeint. 😉

Beste Handytarife ohne Vertrag im Vergleich

freenet freeFLAT 2000

⭐⭐⭐⭐

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • 2GB Internet-Flat (ohne Datenautomatik)
  • Mobilfunknetz:  D2 
  •  13,95 €  mtl.
  • Anschlusspreis: 19,95 €

Zum Angebot »

simply LTE 500

⭐⭐⭐⭐⭐

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • 500 MB LTE (Datenautomatik)
  • Mobilfunknetz:  o2 
  •  6,49 €  mtl.
  • Anschlusspreis: 14,99 €

Zum Angebot »

maXXim LTE 500

⭐⭐⭐⭐⭐

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • 1GB LTE (Datenautomatik)
  • Mobilfunknetz:  o2 
  •  6,49 €  mtl.
  • Anschlusspreis: 9,99 €

Zum Angebot »

PremiumSIM LTE 3000

⭐⭐⭐⭐⭐

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • 4GB LTE (Datenautomatik)
  • Mobilfunknetz:  o2 
  •  12,99 €  mtl.
  • Anschlusspreis: 14,99 €

Zum Angebot »

Handytarife ohne Vertrag

Das wird auf den ersten Blick deutlich: Günstige Allnet-Flats ohne Laufzeit findet ihr vor allem im Mobilfunknetz von o2, wobei Drllisch hier besonders häufig vertreten ist. Dafür muss man allerdings auch mal eine Datenautomatik in Kauf nehmen. Hier sollte man also wirksame Tipps kennen, wie sich Datenvolumen schonen lässt.

Handytarife ohne Vertragslaufzeit im D1-Netz

D1-Freiminuten-Tarife ohne Laufzeit

Das Telekom-Netz (D1) ist das beste Mobilfunknetz Deutschlands. Klar, dass viele hier nach einem D1-Tarif ohne Laufzeit suchen. Doch das erweist sich als mühsam. Die Telekom selbst schickt nämlich nur einen eigenen Prepaid-Tarif ins Rennen (Magenta Mobil Start), der aber aus Preis-Leistungs-Sicht wenig überzeugend für uns ist.

Günstiger macht es der Netzbetreiber bei seiner Discounter-Marke congstar. Der Basis-Prepaid-Tarif ist ein Wunschmix-Baukasten-Tarif (congstar Prepaid wie ich will), den ihr euch per Schieberegler selbst zusammenstellt. Ihn gibt es auch als Postpaid-Tarif:

Handytarif: congstar wie ich will

  • Freiminuten: 100 Minuten je Monat (danach je 9 Cent pro Minute)
  • Frei-SMS: keine (je SMS 9 Cent)
  • Datenvolumen: 400 MB Internet-Flat im Wunschmix
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 6,- € mtl. (Beispiel-Wunschmix)
  • Anschlusspreis: 30 € (meist: 20 € Startguthaben!)
Zum Angebot »

Mit dem congstar Smart-Paket hat der Anbieter noch einen weiteren Einsteiger-Tarif geschaffen. Hier findet ihr dann 400 Einheiten + 1GB Internet-Flat für 10 € im Monat. Flexibiliät hat dort aber ebenfalls ihren Preis: Mit 30 € Anschlusskosten liegt der Flex-Tarif 20 € höher als der Laufzeit-Tarif über 24 Monate.

Handytarif: congstar Smart Flex

  • Freiminuten: 300 Minuten je Monat (danach je 9 Cent pro Minute)
  • Frei-SMS: 100 (danach je 9 Cent pro SMS)
  • Datenvolumen: 1GB Internet-Flat (inkl. Datenturbo)
  • Rufnummerbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 10,- € mtl. (statt 15,- €)
  • Anschlusspreis: 30 €
Zum Angebot »

Noch ein kleiner Geheimtipp: Bei ja! mobil (REWE) bzw. Penny Mobil gibt’s einen günstigen Supermarkt-Tarif für euch: 300 Einheiten und 1GB Internet-Flat kosten monatlich nur 7,99 €, buchbar als

Handytarif: Penny Mobil / ja! mobil Smart

  • Freiminuten: 300 in alle Netze
    › optional: 50 SMS für 1 € Aufpreis
  • Datenvolumen: 1,25 GB Internet-Flat (bis zu 21,6 Mbit/s.)
  • Rufnummernbonus: 25,- € (nur aktionsweise!)

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 7,99 € pro 30 Tage
  • Anschlusspreis: 9,95 € (Prepaid-Karte)
  • Guthaben: 10,- €

Übrigens ist auch Reseller sparhandy mit dem sparhandy Start Flex 1000 in diesem Markt vertreten: 100 Minuten + 1GB Internet-Flat kosten 8,90 €. Da es mit den vorgenannten Prepaid-Tarifen von REWE und Penny aber billiger geht: Warum sollte man sich für den Flex-Tarif von sparhandy erwärmen?

D1-Allnet-Flats ohne Laufzeit

Wenn es um eine günstige D1 Allnet-Flat ohne Vertragslaufzeit geht, muss hier einfach erneut der Name congstar fallen.

Die congstar Allnet-Flat Flex kostet mehr Anschlusspreis (30 € statt 10 €) als die Laufzeit-Variante, außerdem ist weniger Inklusivleistung als im 24-Monats-Tarif das Unterscheidungsmerkmal. Dank congstar-Geburtstagsspecial solltet ihr aber unbedingt den Datenturbo für 5 € aufbuchen, der bei 24-monatiger Laufzeit bereits inklusive ist. Aktuell bekommt ihr nämlich dann nicht doppeltes Datenvolumen, sondern fünffaches (= 5GB!) für 25 €

Handytarif: congstar Allnet-Flat Flex

  • Allnet-Flat
  • 9 Cent pro SMS
  • Datenvolumen: 1GB Internet-Flat
    Tipp:  Datenturbo bringt aktionsweise 5GB bzw. 10GB 
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 20,- € mtl.
    Tipp: Mit Datenturbo 25,- € mtl. (5GB) bzw. 30,- € mtl. (10GB)
  • Anschlusspreis: 30 €
Zum Angebot »

Für 25 € im Monat gibt’s diesen Tarif auch inklusive SMS-Flat und 2GB Internet-Flat, inklusive Datenturbo mit 10GB(!) für 30 €

Eine sehr gute Alternative ist hier übrigens auch die neue congstar Prepaid Allnet-Flat, bei der ihr Guthaben aufladen müsst:

Handytarif: congstar Prepaid Allnet Paket

  • Allnet-Flat
  • 9 Cent pro SMS
  • Datenvolumen: 1GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 20,- € mtl.
  • Aktion:  20 € Startguthaben = 1. Monat gratis 
  • Anschlusspreis: 9,99 €
Zum Angebot »

Übrigens: Eine LTE-Allnet-Flat ohne Laufzeit im D1-Netz gibt es nicht, sehen wir einmal vom Prepaidangebot Magenta Start ab (ist aber keine Allnet-Flat).

Zebra Flats von Klarmobil und Logitel ohne Laufzeit

Eine Besonderheit stellen die Zebra-Handytarife von Logitel, Klarmobil und THW Kiel dar. Diese sind für Handball-Fans gedacht und sind wahlweise mit als auch ohne Laufzeit buchbar. Zum Netz schweigt man sich allerdings aus, hier handelt es sich um beste D-Netz-Qualität. Könnte also D2-Vodafone- oder Telekom-Netz (D1) sein:

Handytarif: Zebra Allnet-Flat ohne Laufzeit

  • Allnet-Flat
  • 9 Cent pro SMS
  • Datenvolumen: 1GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 14,85,- € mtl.
  • Anschlusspreis: 19,95 €
Zum Angebot »

Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Vertragstarifs ist besser als beim congstar-Prepaid-Paket. Gegenüber den Sonder-Tarifen mit 5GB oder 10GB (Postpaid) kann die Zebra-Flat aber nun mal nicht mithalten.

Handytarife ohne Vertragslaufzeit im D2-Netz

D2-Freiminuten-Tarife ohne Laufzeit

Das Vodafone-Netz (D2) ist das zweitbeste Handynetz Deutschlands, es ist der Telekom dicht auf den Fersen. Deshalb orientiert man sich auch am D-Netz-Preisniveau, das wesentlich höher anzusiedeln ist als das fusionierte Telefónica-Mobilfunknetz von o2 und E-Plus.

Unter 10 € im Monat empfehlenswert ist der Prepaid-Tarif von LIDL, LIDL CONNECT (nicht zu verwechseln mit dem Alttarif LIDL mobile, heute FONIC mobile). Dieser bietet euch ein Kontingent aus 300 Frei-Einheiten und 1GB Internet-Flat im D2-Netz für 28 Tage, kostet lediglich 7,99 €:

Handytarif: LIDL CONNECT Smart S

  • Frei-Einheiten: 300 (flexibel für Minuten / SMS einsetzbar, danach 9 Cent)
  • Datenvolumen: 1,25 GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 7,99 € (pro 28 Tage)
  • Startguthaben: 10,- €
  • Anschlussgebühr: 9,99 € (SIM-Karte)
Zum Angebot »

LIDL CONNECT hat natürlich auch noch weitere Handytarife (ohne Laufzeit) auf der Uhr, das Portfolio beginnt bereits bei 4,99 €.

D2-Allnet-Flats ohne Laufzeit

Wenn ihr schon ein Budget bis 20 € im Monat für einen D2-Tarif einplant, sind wir eigentlich auch direkt bei den Allnet-Flats mit unlimtierten Gesprächen angelangt. Hier bringen wir jetzt die freenet freeFLATs ins Spiel, die ihr mit 1GB, 2GB oder 3GB Datenvolumen bekommt.

Handytarif: freenet freeFLAT 1000

  • Allnet-Flat
  • 9 Cent pro SMS
  • Datenvolumen: 1GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 11,95 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 29,95 €
Zum Angebot »

Mit SMS-Flat und 2GB Datenvolumen werden 13,95 €, also 2 € pro Monat mehr, fällig:

Handytarif: freenet freeFLAT 2000

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 2GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 13,95 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 29,95 €
Zum Angebot »

Mit 3GB Datenvolumen schummelt sich die Marke mobinio dazwischen, ebenfalls ein freenetmobile / Klarmobil-Tarif, der nur über eine andere Plattform abgeschlossen werden muss. 😉

Handytarif: mobinio Flat 3000

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 3GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 15,95 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 29,95 €
Zum Angebot »

Sollen es 4GB Datenvolumen sein, greift wider bei freenetmobile zu:

Handytarif: freenet FreeFlat 4000

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 4 GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 16,95 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 29,95 €
Zum Angebot »

Komplettiert wird das Klarmobil-freenet-mobinio-Portfolio mit einer 5GB Allnet-Flat im D2-Netz ohne Laufzeit:

Handytarif: mobinio Flat 5000

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 5GB Internet-Flat
  • Rufnummernbonus: 25,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 17,95 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 29,95 €
Zum Angebot »

Schade: Anders als congstar (Telekom-Discounter) beteiligt sich otelo (Vodafone-Discounter) nicht an guten Angeboten in diesem Segment monatlich kündbarer D2-Tarife. So ist zwar weniger Wettbewerb vorhanden, und trotzdem sind die angebotenen Tarife im Vodafone-Netz vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugend.

Handytarife ohne Vertragslaufzeit im o2-Netz

o2-Freiminuten-Tarife ohne Laufzeit

Gut, nicht dass wir ein großer Fan dieses Tarifs wären, aber wir müssen ihn einfach bringen, weil er nun mal besonders günstig ist. Durch die Datenautomatik und das Ausklammern von EU-Roaming (es handelt sich um einen sogenannten National-Tarif) ist der Paket-Tarif DeutschlandSIM LTE 750 eher etwas für Profis.

Handytarif: DeutschlandSIM LTE 750 National

  • Frei-Einheiten: 250 (flexibel für Minuten / SMS einsetzbar)
  • Datenvolumen: 750MB mit LTE und bis zu 50 Mbit/s
  • ⚠ Datenautomatik (fester Tarifbestandteil)
  • Rufnummernbonus: 10,- €
  • ⚠ Tarif nur in Deutschland nutzbar

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 4,95 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 14,99 €
Zum Angebot »

o2 Allnet-Flats ohne Laufzeit

Unsere Favoriten in diesem Netz sind dann mal auch gleich Allnet-Flats. Da Telefónica das schwächste der 3 Mobilfunknetze bietet, schlägt sich das auch im Preis nieder. So bekommt ihr bereits ab 6,49 € im Monat eine Allnet-Flat, die ebenfalls (wie DeutschlandSIM) von Provider Drillisch stammt.

Handytarif: simply LTE 500

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 500 MB LTE
  • ⚠ Datenautomatik (kann deaktiviert werden)
  • Rufnummernbonus: 20,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 6,49 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 19,99 €
Zum Angebot »

Mit doppelt so viel Datenvolumen, aber mit fester Datenautomatik und ohne SMS-Flat, werdet ihr bei maXXim (ebenfalls eine Drillisch-Marke) fündig:

Handytarif: maXXim LTE 500

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 1GB LTE
  • ⚠ Datenautomatik (fester Tarifbestandteil)
  • Rufnummernbonus: 10,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 6,49 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 9,99 €
Zum Angebot »

Mehr Datenvolumen gibt’s dann bei winSIM (ebenfalls aus dem Hause Drillisch):

Mit doppelt so viel Datenvolumen, aber mit fester Datenautomatik und ohne SMS-Flat, werdet ihr bei maXXim (ebenfalls eine Drillisch-Marke) fündig:

Handytarif: winSIM LTE All

  • Allnet-Flat
  • 9 Cent pro SMS
  • Datenvolumen: 2GB LTE
  • ⚠ Datenautomatik (fester Tarifbestandteil)
  • Rufnummernbonus: 10,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 9,99 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 19,99 €
Zum Angebot »

Mit SMS-Flat und 3GB kostet der winSIM-Tarif dann 13,99 €, mit 4GB sind es 16,99 € im Monat.

Unsere aktuellen Favoriten findet ihr aber bei PremiumSIM (ihr könnt es euch schon denken, auch eine Drillisch-Marke):

Handytarif: PremiumSIM LTE 2000

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 3GB (2GB LTE + 1GB LTE extra)
  • ⚠ Datenautomatik (fester Tarifbestandteil)
  • Rufnummernbonus: 20,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 9,99 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 14,99 €
Zum Angebot »

Handytarif: PremiumSIM LTE 3000

  • Allnet-Flat
  • SMS-Flat
  • Datenvolumen: 4GB (3GB LTE + 1GB LTE extra)
  • ⚠ Datenautomatik (fester Tarifbestandteil)
  • Rufnummernbonus: 20,- €

Kosten:

  • Grundgebühr: ✅ 12,99 € mtl.
  • Anschlussgebühr: 14,99 €
Zum Angebot »

Vorteile der Handytarife ohne Vertrag

Die Vorteile von Handytarifen ohne Vertrag liegen auf der Hand:

  1. Durch die kurze Laufzeit seid ihr jederzeit in der Lage, auf Preisanpassungen im Mobilfunkmarkt zu reagieren. Sollte es auf einmal ein Preisbrecher-Tarif um die Ecke kommen − ihr könnt ihn abschließen und eure Rufnummer mitnehmen.
  2. Wenn eine Mindestlaufzeit entfällt, seid ihr ebenfalls flexibel, wenn sich eure Nutzungsgewohnheiten schlagartig verändern. Wer z.B. durch einen Umzug nun besser mit einem anderen Mobilfunknetz klarkommt, wechselt eben. Oder stellen Uni oder Arbeitgeber plötzlich kein WLAN-Netz mehr zur Verfügung und ihr seid auf eigenes mobiles Datenvolumen angewiesen? Dann könnt ihr schneller in einen Handytarif mit viel Datenvolumen wechseln, als wenn ihr noch 24 Monate gekettet seid.
  3. Wer sich für einen monatlich kündbaren Vertrag entscheidet, muss nicht auf Kulanz hoffen (Stichwort: Handyvertrag pausieren). Einfach kündigen, statt abwarten, ihr behaltet damit alle Zügel selbst in der Hand. Und könnt auch eure Kosten rapide senken, sollten die monatlichen Raten euch irgendwann einfach mal auffressen.
  4. Zu guter Letzt: Wem ist es nicht schon mal passiert? Wer vergisst, den Handyvertrag zu kündigen, riskiert, dass sich ein 24-monatiger Vertrag danach stillschweigend um ein ganzes Jahr verlängert. Ätzend, oder? Vor allem, wenn die guten Neukunden-Konditionen ablaufen und sich der Preis pro Monat dann erhöht.

Fazit: Die Vorteile eines Handytarifs ohne Laufzeit liegen vor allem in der Flexibilität, auf preiswerte Handytarif-Angebote direkt reagieren zu können. Wer nur eine kurze Laufzeit für seinen aktuellen Vertrag hat, kann schneller in den günstigeren Tarif wechseln und spart dadurch u.U. Mobilfunkkosten. Findet ihr spontan ein günstigeres Angebot oder wollt zu einem Anbieter mit einer besseren Netzabdeckung wechseln? Dann liegt der Vorteil eines Mobilfunkvertrags ohne Laufzeit auf der Hand: Eure Kündigungsfrist ist in der Regel auf lediglich einen Monat beschränkt.

  • Ihr könnt flexibel in einen günstigeren Tarif wechseln!

Nachteile monatlich kündbarer Tarife

Allerdings gibt es durchaus auch Nachteile bei monatlich kündbaren Tarifen.

  • Natürlich sind diese nur ohne Handy (SIM-only) zu haben, weil die Hardware-Subventionierung ausfällt. Oder ihr müsst nun mal wesentlich mehr zum Smartphone dazubezahlen.
  • Außerdem sind Handytarife ohne Laufzeit meist teurer als Handytarife mit Laufzeit-Vertrag − sowohl bei der Grundgebühr als auch beim Anschlusspreis. Vergleicht die unterschiedlichen Konditionen, bevor ihr euch entscheidet.

Fazit: Flexibilität ist nicht immer alles. Falls ihr einen Anbieterwechsel plant, solltet ihr in jedem Fall die Anschlussgebühren und die Kosten für das Starter-Set bzw. die Anschlussgebühr im Auge behalten. Dort können sich Zusatzkosten verstecken, die es zu vermeiden gilt. Schaut euch also die entsprechenden Details eures Tarifs an!

  • Reiner Tarif ohne Handy und manchmal höhere Grundgebühr + höherer Anschlusspreis!

Handyvertrag ohne Laufzeit vs. Handyvertrag mit 24 Monaten Vertragsbindung

Immer wenn die Sprache auf einen Handyvertrag ohne Laufzeit kommt, fragt man sich doch relativ schnell, ob die Flexibilität, kurzfristig kündigen zu können, nicht mit zu hohen Grundgebühren bezahlt wird. Denn ein Mobilfunkunternehmen hat durch länger laufende Kontrakte, also die üblichen Zweijahresverträge, mehr Planungssicherheit für die kommenden Jahre, kann dadurch schon mal den ein oder anderen Vertrag eher subventionieren (Grundgebühr-Rabatte, Anschlusspreisbefreiung etc.).

Mittlerweile ist es aber ein Merkmal von Kundenfreundlichkeit geworden, Handytarife ohne Laufzeit anzubieten und die Kunden durch dauerhaft niedrige Preise und mehr Komfortleistungen zu überzeugen − und somit zu binden. Ein Exempel für diese Neukundenstrategie stellt Discounter Drillisch, u.a. mit den Mobilfunkmarken DeutschlandSIM, PremiumSIM, winSIM oder smartmobil aktiv, dar.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Angebote ist hier exzellent, wobei sich zu niedrigen Basispreisen immer stärker eine Datenautomatik für die Internet-Nutzung gesellt, die bei unkontrollierter Nutzung zu Mehrkosten führt, die durch eine Postpaid-Vertragsstruktur (Vertrag mit Abbuchung vom Girokonto) legitimiert wird.

Mehr Planungssicherheit bieten die guten alten Prepaid-Tarife ohne Laufzeit mit Kostenkontrolle (nur wer Guthaben auflädt, kann Leistungen nutzen), wobei die Preise mehr oder weniger stagnieren. Die günstigsten Prepaid-Allnet-Flats ohne Laufzeit sind die Discounterangebote von ALDI TALK (Telefónica) und LIDL CONNECT (Vodafone) für derzeit 19,99 € pro Monat − im Vergleich zu anderen Allnet-Flats liegen diese Preise klar höher.

Monatlich kündbare Handytarife vs. Prepaid-Tarife: Die feinen Unterschiede!

Klingt ähnlich, wird meist (falsch) in Tarifrechnern vermischt, ist aber doch ein ganz anderes Prinzip: Der Unterschied zwischen monatlich kündbaren Handyverträgen und Prepaid-Tarifen liegt in der Bezzahlart. Prepaid bedeutet ja im Voraus. Das heißt: Nur wenn Guthaben auf eine SIM-Karte aufgeladen wird, kann mit diesem Flex-Tarif auch telefoniert und gesurft werden. Ihr müsst also im Vorfeld aktiv werden und aufladen!

Bei einem monatlich kündbaren Postpaid-Vertragstarif wird die Grundgebühr vom Konto abgebucht. Im Nachhinein (Postpaid = im Nachhinein bezahlt). Der Vorteil von Prepaid ist die völlige Kostenkontrolle, während bei Vertragstarifen ja eine Einwilligung zur Abbuchung gegeben wurde. Zwar könnt ihr hier mit einer Allnet-Flat schon sehr viele Kosten pauschal abgelten. Habt ihr jedoch einen Paket-Tarif (mit Inklusivkontingenten), wird einfach weiterkassiert.

Fazit: Nur Prepaid bietet euch echte Kostenkontrolle!

Sind monatlich kündbare Handytarife ratsam?

Genial-günstig oder fantastisch-flexibel?

Wir haben uns für euch umgeschaut und verschiedene beispielhafte Tarifoptionen zusammengestellt. Beachtet: Jeder Anbieter erhebt individuelle Anschlusspreise und Gebühren für das Starter-Set. Diese wurden in dieser Übersicht nicht berücksichtigt, genauso wenig wie Boni für die Rufnummernmitnahme oder ein oft enthaltenes Startguthaben.

Keine monatlichen Kosten dank Prepaid und Tarife ohne Grundgebühr

Wer nur gelegentlich durchklingelt oder wenige SMS pro Monat versendet, kann getrost ganz auf eine Flatrate verzichten. Dann sind Handytarife ohne Grundgebühr genau das Richtige. winSIM bietet beispielsweise im Rahmen seines 6-Cent-Tarifs die Möglichkeit, ohne Grundgebühr für je 6 Cent pro Minute, SMS und verbrauchtem Megabyte zu telefonieren, zu simsen und zu surfen. McSIM ist ähnlich günstig und bietet den 8-Cent-Tarif an, bei Congstar kostet jede Einheit 9 Cent. Aufgepasst: Smartphone-Besitzer sollten ihre mobile Datenverbindung deaktivieren, um nicht in die Kostenfalle zu tappen – auch geringe Megabyte-Preise können bei datenintensiven Anwendungen schnell das Prepaid-Guthaben aufbrauchen.

Handytarife ohne Laufzeit: Ja oder Nein?

Was spricht denn nun für einen Handytarif ohne Laufzeit? Und was dagegen? Wir haben die wichtigsten Vorteile und Nachteile gesammelt.

Vorteile eines Handyvertrags ohne Laufzeit

  • Ihr bleibt flexibel: Aus den meisten Tarifen kommt ihr mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende heraus. In einigen Fällen könnt ihr sogar sofort kündigen. Das bedeutet, dass ihr flexibel bleibt. Findet ihr bei einem anderen Mobilfunk-Anbieter ein besseres Angebot, könnt ihr problemlos wechseln. Und selbstverständlich auch eure Rufnummer mitnehmen. Das ist auch praktisch, wenn ihr feststellt, dass ihr doch mehr Datenvolumen benötigt oder eben auf die Allnet-Flatrate gut verzichten könnt.
  • Ihr könnt den Netzempfang unter die Lupe nehmen: Ihr seid euch nicht sicher, wie gut die Netzabdeckung an eurem Standort ist? Dann bietet sich ein billiger Handyvertrag ohne Laufzeit an, um Empfang, Sprach- und Netzqualität unter die Lupe zu nehmen.
  • Ihr vermeidet die automatische Vertragsverlängerung: Ihr habt die Kündigungsfrist verpasst? Normalerweise bindet ihr euch für 24 Monate an einen Vertrag mit Laufzeit. Kündigt ihr jedoch nicht 3 Monate vor Ende der Frist, dann verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate. Ihr bleibt also zu den üblichen Konditionen an den Anbieter gebunden. Habt ihr euch für einen Tarif ohne Laufzeit entscheiden, dann müsst ihr euch um eine Kündigungsfrist keine Gedanken mehr machen.
  • Nachteile im Handytarif ohne Laufzeit
  • Höhere Grundgebühr und Kosten: Meistens müsst ihr die höhere Flexibilität auch mit einer höheren Grundgebühr bezahlen. Oder der Anschlusspreis ist höher, als in vergleichbaren Tarifen mit Laufzeit. Den preislichen Unterschied könnt ihr gut selbst prüfen. Nämlich anhand von Handytarifen, die es euch freistellen, ob ihr euch für 24 Monaten binden oder flexibel bleiben wollt.
  • Geringere Boni und Prämien: Auch geringere Bonuszahlungen, zum Beispiel bei der Rufnummernmitnahme, sind in Tarifen ohne Laufzeit möglich.
  • Verträge ohne Handy: Meistens sind in Tarifen ohne Laufzeit keine subventionierten Handys dabei. Kein Wunder: In Verträgen mit Smartphone und geringer Zuzahlung zahlt ihr das Handy über eine erhöhte Grundgebühr eben mit. In einem Tarif ohne Laufzeit könntet ihr ja theoretisch frühzeitig kündigen. Nicht allzu verwunderlich also, dass die meisten Tarifanbieter das nicht ermöglichen.

Handytarif ohne Laufzeit: FAQ mit wichtigen Fragen & Antworten

Ihr wollt es genauer wissen? Dann folgen an dieser Stelle die wichtigsten Fragen und Antworten zum Handyvertrag ohne Laufzeit.

Wie lautet die Kündigungsfrist im Vertrag ohne Laufzeit?

Ein Handytarif ohne Laufzeit muss nicht bedeuten, dass ihr tatsächlich mit sofortiger Wirkung aus dem Vertrag herauskommt. Eine Kündigung ist erforderlich. Meistens könnt ihr diese zum Monatsende oder Ende des Abrechnungszeitraums vornehmen. Einige Anbieter ermöglichen die Mobilfunkvertragskündigung jedoch nur mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende.

Das bedeutet, dass euer Vertrag dann noch mindestens 30 Tage weiterläuft. Plus den Zeitraum bis zum kommenden Monatsende. Das bedeutet: Wenn ihr am 10. Mai kündigt, dann endet euer Tarif nicht am 10. Juni, sondern erst Ende Juni.

Schaut also am besten noch vor Abschluss eines Tarifs in das Kleingedruckte. Dort erfahrt ihr, wie und mit welcher Frist ihr den Tarif kündigen könnt.

Gibt es einen Unterschied zwischen Handyverträgen ohne Laufzeit und Prepaid-Tarifen?

Ein Handytarif ohne Laufzeit ist nicht mit Prepaid-Handytarifen zu verwechseln. Zwar handelt es sich auch bei Prepaid-Tarifen meistens um Tarifoptionen ohne Laufzeit. Ihr könnt also aus beiden Tarifen recht schnell wieder heraus. Doch nicht jeder Handytarif ohne Mindestlaufzeit ist ein Prepaid-Handytarif.

Der Unterschied liegt dabei in der Zahlung der Monatsgebühr. Während ihr in Prepaid-Handytarifen im Vorfeld Guthaben aufladet, das ihr dann frei verbrauchen könnt, werden in regulären Tarifen am Monatsende alle verbrauchten Einheiten und / oder die Grundgebühr vom Konto abgebucht.

So gesehen bleibt ihr in Prepaid-Tarifen also flexibler, da ihr die volle Kontrolle über euren Verbrauch behaltet: Ist euer Guthaben verbraucht, könnt ihr den Handytarif nicht mehr nutzen.

Kann ich meine Rufnummer mitnehmen?

Grundsätzlich könnt ihr eure Handynummer aus jedem Tarif mitnehmen. Das gilt eben auch für Tarife ohne Laufzeit. Beachtet aber einige Grundregeln für die Portierung. So ist die Rufnummernmitnahme mit einer Gebühr von meistens 25 Euro bis 30 Euro verbunden, die der alte Handyanbieter für die Freigabe der Mobilfunknummer erhebt. Viele Handyanbieter erstatten diesen Betrag aber in Form von Boni – sozusagen als Dankeschön für den Wechsel.

Am einfachsten funktioniert die Mitnahme, wenn ihr diese bei Abschluss des neuen Tarifs gleich mit beantragt. Beachtet unbedingt, dass eure persönlichen Daten beim alten und neuen Anbieter genau übereinstimmen müssen. Das ist besonders wichtig, wenn ihr inzwischen umgezogen seid oder sich euer Name durch Heirat geändert hat.

Die Rufnummernmitnahme ist auch aus einem Prepaid-Vertrag heraus möglich. In diesem Fall schreibt ihr eine sogenannte Prepaid-Verzichtserklärung.

Monatlich kündbare Handytarife ohne Laufzeit / Prepaid im Preisvergleich


3 Kommentare zu Handytarife ohne Vertragslaufzeit: Monatlich kündbarer Handyvertrag ohne Bindung im Vergleich für Juli 2017

  1. Natürlich Vodafone und zur Not Telekom. Was nützt Dir ein billig Tarif wenn Du keinen Netzempfang hast????

  2. Penny Mobil und Ja! Mobil fehlen. 300 Min+750MB D1 für 7,99/Monat

    • Ja, die sind ja jüngst auf 750MB hoch. Es gibt jede Menge gute Tarife ohne Laufzeit. Diesen Beitrag müssen wir demnächst eh mal vervollständigen. 😉

Habt ihr Erfahrungen mit monatlich kündbaren Handytarifen ohne Laufzeit? Welcher Tarif ist euer Favorit und eine Empfehlung wert?

Bewerten & kommentieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 90,00%
(12 Bewertungen, Ø: 4,50)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss