News


Sky-Kündigung: Adresse, Fristen & Rücksendung

Sky kündigen: Fristen beachten und gut Lachen haben

sky KündigungFür eine wirksame Sky-Kündigung solltet ihr beachten, was in den AGB eurer Sky-Abo-Verträge steht. Denn meist werden (Neu-)Kunden ja mit starken Preisvorteilen über ein entsprechendes Sky-Angebot angeworben, die sich nach Ablauf einer bestimmten Vertragslaufzeit dann in Luft auflösen. Dann sind die teuren Preislisten-Konditionen fällig. Wichtig ist es also, die Sky-Kündigungsfrist zu beachten. Und auch die Rücksendung des Receivers sollte an die richtige Adresse erfolgen.

Anzeige

Sky Kündigungsfrist einhalten!

Um ein Sky-Abo rechtzeitig zu beenden, ist eine wirksame Sky-Kündigung das A und O. Selbst wann man weiterhin Sky-Kunde bleiben möchte, empfiehlt es sich, trotzdem zu kündigen, damit man von einem der guten Sky-Rückholer-Angebote profitiert. Klingt paradox, ist aber erfahrungsgemäß so.

Doch was muss dabei beachtet werden? Das Wichtigste ist, die Sky-Kündigungsfrist einzuhalten. Denn nach Verstreichen solltet ihr nicht auf Kulanz hoffen, im Gegenteil: Hier wird knallhart nach Preisliste kassiert, wie es ja auch vertraglich vereinbart wird. Deshalb solltet ihr euch selbst einen »Wecker stellen«, damit der rechtzeitige Kündigungstermin nicht verstreicht. Selten empfiehlt es sich dabei, auf den letzten Drücker zu agieren.

Sky Kündigungsfrist

Wer die Sky Kündigungsfrist einhält, hat keine Sorgen mit einer Preiserhöhung nach 12 oder 24 Monaten

Als Faustregel könnt ihr euch Folgendes merken (gilt aber nicht für alle Verträge):

  • Das Standard-Abonnement hat eine Laufzeit von 12 Monaten
  • Der Vertrag verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, wenn er nicht gekündigt wird

Sky kündigen – so geht es richtig!

Um ein Sky-Abo fristgerecht zu kündigen, müsst ihr also einfach die Kündigungsfrist beachten, die in euren Sky-Verträgen gilt. Verpasst ihr den rechtzeitigen Kündiungstermin, verlängert sich die Vertragslaufzeit i.d.R. um 12 Monate.

Sky Kündigungsfristen im Überblick

Die Sky Kündigungsfristen haben sich in den letzten Jahren aber ein wenig verändert. Folgende Fristen sind bekannt.

  • Verträge ab dem 4.7.2009: 2 Monate zum Laufzeitende
  • Verträge vom 17.11.2008 bis 3.7.2009: 3 Monate zum Laufzeitende
  • Verträge vor dem 17.11.2008: 6 Wochen zum Laufzeitende
Wer keine Lust auf Preiserhöhungen nach der Mindestvertragslaufzeit hat, sollte Sky kündigen

Wer keine Lust auf Preiserhöhungen nach der Mindestvertragslaufzeit hat, sollte Sky kündigen

Ablauf der Sky-Kündigung

Auf einer Sonderseite informiert der Pay-TV-Anbieter seine Kunden direkt:

(1) Rechtzeitige Kündigung

»Eine Kündigung Ihres Vertrags muss schriftlich gegenüber Sky erfolgen, entweder per Brief (Sky Deutschland, 22033 Hamburg), Fax (0180 6 886 00 00*) oder hier online. Die Rückgabe der Smartcard oder des Digital-Receivers ersetzt nicht die Kündigung.«

(2) Rücksendung der Geräte

»Nach Beendigung Ihres Vertrages senden Sie bitte innerhalb von 2 Wochen Ihre Smartcard mit einem ggf. vorhandenen Leihreceiver an folgende Adresse zurück: Für Deutschland: Sky Deutschland, 22033 Hamburg.« (Stand: Januar 2016)

Für die Rücksendung könnt ihr euch übrigens ein DHL-Retourenetikett drucken lassen, Näheres dazu erfahrt ihr aber auch im Online-Kündigungsprozess.

Über Daniel (1648 Artikel)
Daniel hat den Handytarifmarkt seit 2010 intensiv im Blick und weiß um die günstigsten Handy-Deals in Handyshops, bei Tarif-Discountern, Serviceprovidern und Netzbetreibern und stellt euch die neuesten Handyschnäppchen und Tarifknaller vor. Daniel lebt in Berlin.
Tarif-Empfehlung

Welche Erfahrungen habt ihr mit einer Kündigung von sky gemacht? Wie sieht es mit Rückholer-Angeboten aus?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss