News


Weihnachtsgeschenke 2016: Was soll ich schenken? − Smarte Weihnachtsgeschenk-Ideen für ein entspanntes frohes Fest!

Was soll ich schenken? Ideen für Weihnachtsgeschenke, Handy-Trends & Smartphones

WeihnachtsgeschenkeBevor es am 24.12. an Heiligabend zum fröhlichen Auspacken der Weihnachtsgeschenke kommt, dreht sich in der Vorbereitung alles um die Frage: Was soll ich zu Weihnachten schenken? Anders als bei Geburtstagen könnte hier aber schon mancherorts ein Wunschzettel beim Weihnachtsmann eingereicht worden sein, der Orientierung bietet. Wer sein Geschenkbudget gut durchdacht ausgibt, sollte auf Schnäppchen in der Vorweihnachtszeit achten.

Geschenkefinder der Online-Shops im Überblick

Was soll ich zu Weihnachten schenken? − Weihnachtsgeschenk-Ideen 2016 für ein frohes Fest!

Glücklicherweise gibt es ja in diesem Jahr wieder mal eine Reihe Anlaufstellen, wenn man Weihnachtsgeschenk-Ideen sucht. Auch nach dem Cyber Monday dürfen wir wieder mit dem einen oder anderen Angebot rechnen. Schaut auf jeden Fall in die vielen Online-Adventskalender − dort gibt es immer wieder Tagesangebote zu reduzierten Preisen, die ja evtl. von Interesse sind?!

Ansonsten dürfte Amazon auch wieder die Amazon Weihnachtsdeals starten – im vergangenen Jahr hatte es ja die lohnenswerten Blitzangebote im 15-Minuten-Takt gegeben. Und dann gibt es ja noch die Samsung Superdeals, die teils sogar bis in den Januar 2017 hinein gültig sind. Und eben sattes Cashback auf Technik versprechen.

Und wer sich selbst beschenken möchte, nimmt an unserem Weihnachtsgewinnspiel teil und hofft auf Losglück!

Weihnachtsgeschenke 2016

Weihnachtsgeschenke 2016: Gibt es Trends, die man nicht verpassen sollte?

Weihnachtsgeschenke in Online-Shops kaufen

Wer frühzeitig daran denkt, seine Wunschzettel-Liste abzuarbeiten, dürfte die Ausgaben für die Präsente nicht explodieren lassen. So ist rechtzeitiges Shoppen und Beobachten eigentlich das A und O, wenn das darum geht, preiswert zu (ver-)schenken.

Smartphone, Tablet, Smartwatch oder individuelle Schutzhülle − unsere Geschenkideen für einen entspannten Dezember

Alle Jahre wieder … stellt sich die Frage, was wir unseren Lieben zum Fest schenken wollen. Auch 2016 werden Artikel aus dem Segment der Unterhaltungselektronik voraussichtlich wieder unter zahlreichen Weihnachtsbäumen liegen. Vom Smartphone-Klassiker bis hin zum Fitness-Trend: An dieser Stelle informieren wir euch über spannende Weihnachtsgeschenkideen.

Fast jeder Fünfte verschenkte 2015 ein Handy (oder Zubehör!)

Fast jeder Fünfte (18 Prozent) verschenkte im Jahr 2015 laut Statistik-Portal Statista ein Handy oder das passende Zubehör. Zusammen mit Tablets, Fitness-Armbändern und Smartwatches dürfte auch in diesem Jahr wieder ein recht großer Berg an Technik unter den deutschen Weihnachtsbäumen liegen.

Wie viel für Weihnachtsgeschenke ausgeben?

Unterschiedliche Angaben zu den durchschnittlichen Beträgen verwirren

Und wie viel geben die Deutschen für Weihnachtsgeschenke aus? In den letzten Jahren laut Statista durchschnittlich  zwischen 250 € und 290 € .

Schaut man sich dagegen die Angaben auf Handelsdaten.de an, kommen laut Handelsverband Deutschland in diesem Jahr sogar  durchschnittliche Beträge von 477 Euro pro Person  zusammen, wobei die Hälfte der Befragten mindestens 300 Euro oder sogar mehr für den Geschenke-Kauf ausgeben will.

Die Weihnachtsumfrage der FOM Hochschule aus dem Jahr 2015 gab noch einen  Schnitt von 460 €  an.

Weihnachtsgeschenk-Ideen

Für smarte Weihnachtsgeschenk-Ideen wird bisweilen tief in die Tasche gegriffen

Bei allen Umfragen zum geplanten Budget: Interessant ist jedenfalls, wie hoch die tatsächlichen Ausgaben sind. Denn für ein High-End-Smartphone müssen schließlich um die 400 € aufwärts eingeplant werden, je nach Modell.

Aber für kleine Budgets gibt es ja bereits Einsteiger-Handys für unter 100 Euro − oder ihr legt zusammen und erfüllt einen größeren Wunsch 😉

Einsteiger, Mittelklasse, High-End: Smartphones und Tablets für alle

Seit das Handy seinen Siegeszug antrat, liegen Jahr für Jahr die mobilen Begleiter unter dem Weihnachtsbaum. Auch 2016 wird das kaum anders aussehen. Neben dem iPhone, mittlerweile ein absoluter Klassiker, lohnt sich der Blick auf Einsteiger- und Mittelklasse-Telefone. Bei diesen müsst ihr zwar einige Abstriche bei der verbauten Hardware machen, doch erhaltet ihr dennoch einen bunten Strauß an Funktionen und Anwendungen, die im Alltag oft völlig ausreichen.

Wer dagegen bequem auf der heimischen Couch im Internet surfen oder auch Filme anschauen möchte, ist mit einem Tablet besser beraten. Auch hier landen Modelle bereits für weniger als 200 Euro unterm Baum.

Aktuelle Handy-Schnäppchen

Einsteiger-Smartphones sind klasse Weihnachtsgeschenke unter 150 Euro

Gute Anlaufstelle für eine Kaufentscheidung ist die CHIP-Bestenliste. Während ihr für ein Gerät aus der Top 20 rund 540 Euro ausgeben müsst, findet ihr dort auch ordentliche Smartphones für rund 250 Euro (Beispiel: Samsung Galaxy A5 mit NFC und Fingerabdruck-Sensor oder das Motorola Moto G4 Plus, das mit DualSIM schon einmal Bonuspunkte für seine Ausstattung sammelt) – und auf den hinteren Plätzen der Top 75 sogar für 150 Euro und weniger (Beispiel: Microsoft Lumia 650 für 111 Euro, das mit einem guten Display überzeugt).

Apple nach wie vor Anführer im Tablet-Ranking

Während das iPhone in der Oberliga schon längst von Samsung, LG und Huawei abgelöst wurde, führen iPad Pro, iPad Air 2 und iPad mini 4 nach wie vor das Tablet-Ranking an. Huawei hat sich außerdem längst von seinem Billig-Image abgewandt und platziert mit dem MediaPad X2 einen durchaus ernstzunehmenden Konkurrenten für Samsung.

Aber auch nach unten ist der Spielraum größer geworden: TrekStor, Odys, Pearl und Xoro bieten längst Modelle zwischen 100 Euro und 200 Euro an. Aber auch Hersteller, von denen wir sonst viel höhere Preise gewohnt sind, bieten ihre Tablets für weniger als 200 Euro an, darunter Acer mit dem Iconia One 10. Ganz zu schweigen von den Angeboten aus dem Hause Medion. Und natürlich ist da noch das Silvercrest Tablet, das wir immer mal wieder bei LIDL gesehen haben.

Für Planer und Sportliche: Smartwatches und Fitness-Armbänder

Smartwatches sind bereits seit einigen Jahren erhältlich, doch so richtig durchsetzen konnte sich das Smartphone am Handgelenk bisher nicht. Das mag vor allem an dem anfangs recht hohen Preis der Uhren liegen. Smartwatches aus der CHIP-Bestenliste bewegen sich auch aktuell noch in einem preislichen Rahmen von selten mal unter 100 Euro. Die Apple Watch ist höchstens als Vorgängermodell ein Schnäppchen.

Die Preise für Einsteiger-Modelle sind mittlerweile jedoch stark gesunken. Wer Freude an Technik hat und den Trend einfach mal ausprobieren möchte, kann die smarte Uhr somit in diesem Jahr getrost auf seinem Wunschzettel markieren.

Vorteil: Spart euch den Blick aufs Smartphone und seid trotzdem immer informiert!

Statt regelmäßig das Handy auf neue Benachrichtigungen zu prüfen, reicht ein Blick auf das Handgelenk aus, um up-to-date zu sein. Per Vibration werdet ihr auf Termine, eingehende Mails, SMS und Facebook-Nachrichten hingewiesen oder könnt eure Musiksammlung verwalten. Wer gerne und viel Sport treibt, findet ein weiteres Anwendungsgebiet: Trainingsapps und Schrittzähler verschaffen zusätzliche Motivation.

Nachteil: Eure Uhr ist nur in Kombination mit dem Handy smart

Das Handy müsst ihr meist trotzdem einstecken, schließlich ist eine stetige Bluetooth-Verbindung notwendig, um die Anzeige von Nachrichten und die Aktualität von Apps zu ermöglichen.

Alternative: Fitness-Armband für Sportliche

Wer beim Training komplett abschalten möchte, kann die Nachrichten-Funktionen auch deaktivieren. Oder direkt zum Fitness-Armband und zum Schrittzähler greifen. Diese gibt es bereits für unter 10 Euro – speziell für sportliche Zwecke. Dementsprechend trackt das Armband bzw. der Fitnesstracker eure Daten wie die täglich zurückgelegte Strecke und verbrauchte Kalorien. Hochpreisige Armbänder sind mit weiteren Funktionen wie einem Pulsmesser ausgestattet. Anschließend könnt ihr euer Training am Smartphone oder am Computer auswerten.

Heimkino zu Hause: HDMI-Sticks á la Chromecast und Fire TV

Eine kleine, aber feine Geschenkidee für alle, die ihren Fernseher aufrüsten möchten, ist ein HDMI-Stick. Bekannteste Exemplare sind Googles Chromecast und Amazons Fire TV-Stick. Mit den kleinen Sticks macht ihr euren Fernseher im Handumdrehen internettauglich. So ruft ihr über den Stick beispielsweise die Streaming-Portale Maxdome oder Netflix auf, bringt Apps wie YouTube auf den Fernseher oder ihr surft im Internet. Euer Smartphone fungiert dabei als Fernbedienung. Als Geschenk eignen sich beide Sticks hervorragend, schließlich ist der Kaufpreis mit rund 40 Euro sehr günstig.

Kleine Aufmerksamkeit für Freunde der Technik: Handyhüllen und andere Gadgets

So ein Smartphone will gut verpackt und bestens geschützt sein – farbige Handyhüllen und Tablet-Cases bringen Abwechslung in den tristen Alltag. Erhältlich sind diese in zahlreichen Ausführungen. Ihr habt sogar die Gelegenheit, die Hüllen selbst zu gestalten. Anbieter wie PosterXXL oder DeinDesign bieten den Druck ab rund 20 Euro an. Ob ihr einen Lieblingsschnappschuss verwendet oder die Hülle mit einem Spruch verseht, bleibt euch überlassen. Sicher ist: Dieses Geschenk wird sicherlich zu einem Eye-Catcher.

Weihnachtsgeschenk-Angebote im Online-Shop

Durch Online-Adventskalender, Sonderaktion zu Cyber Monday & Co. gibt’s jede Menge Weihnachtsgeschenk-Angebote in Online-Shops – nicht verpassen!

Geschenkideen nach Preis suchen?

Fündig geworden? Wer zum Smartphone oder Tablet noch einen passenden Tarif sucht, bekommt hier bei den HandyRaketen genug Anregungen. Wir hoffen, dass euch unsere Tipps eine erholsame Adventszeit verschaffen! Ansonsten bleibt der Schwenk zur Weihnachtswelt von Amazon, wo ihr Weihnachtsgeschenke nach Preis suchen könnt.

Gutscheinkarten zu Weihnachten

Jedes Jahr hoch im Kurs: Gutscheine (Guthabenkarten wie iTunes-Karten oder Google Play Store Karten), aber natürlich auch Smartphones, Tablets und Prepaid-Karten zum direkten Nutzen. Auch Geschenkkarten und Guthabenkarten können etwas her machen, so wie bspw. Amazon-Geschenkkarte – im letzten Jahr hatten wir die sogar mit gratis Teddybär gesehen.

Weihnachtstarife zum Verschenken

Während ihr bei den Handy-Schnäppchen ohne Vertrag immer mal wieder bei uns im Blog stöbern solltet, hat sich Kaffeeröster Tchibo für seinen Tchibo-mobil-Tarif das Tchibo Smartphone-Jahrespaket ausgedacht. Hier könnt ihr dem Beschenkten für ein Jahr im Voraus einen Smartphonetarif spendieren (Einsteigervertrag). Tipp Ab und zu gibt es im November / Dezember für genau dieses Jahrespaket noch einmal Sonderpreise. 😉

Cyber Monday & Co.: Rabattvorteile der Vorweihnachtszeit statt Last-Minute-Geschenke!

Ansonsten rate ich euch, euch einmal die Angebote der üblichen Online-Shops vorzunehmen: Die mobilcom-debitel Sonntagskracher sind auch im November 2016 jeden Sonntag mit Angeboten dabei. Außerdem gibt’s ja den Saturn Super Sunday sowie jeden Mittwoch das Late Night Shopping, der Amazon Cyber Monday und die ganzen Cyber Monday Deals stehen Ende November vor der Tür − wer sich hier bis zum Nikolaus-Tag eindeckt, könnte von den Rabattpreisen profitieren.

Verlinkt haben wir euch übrigens außerdem die Weihnachtsgeschenke-Ideen-Welt von eBay − hier könnte auch etwas dabei sein, und das jede Woche aufs Neue …

Über Daniel (1648 Artikel)
Daniel hat den Handytarifmarkt seit 2010 intensiv im Blick und weiß um die günstigsten Handy-Deals in Handyshops, bei Tarif-Discountern, Serviceprovidern und Netzbetreibern und stellt euch die neuesten Handyschnäppchen und Tarifknaller vor. Daniel lebt in Berlin.
Tarif-Empfehlung

Welche Geschenkideen habt ihr zu Weihnachten? Schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss