News

1&1 wählt Rakuten als Technologie-Partner zum Aufbau des vierten Mobilfunknetzes (OpenRAN)

5G, OpenRAN: Rakuten wird Partner von 1&1 beim Aufbau des Mobilfunknetzes

Rakuten hilft 1&1 beim 5G Netzaufbau in Deutschland Dem ein oder anderen mag das japanische Rakuten ja noch als Marktplatz in Erinnerung sein (mittlerweile für Deutschland geschlossen) − als Technologiepartner vielleicht weniger. Umso überraschender kommt wohl die Verkündung einer Partnerschaft zwischen 1&1 und Rakuten beim Aufbau des vierten Mobilfunknetzes (als 5G Netz), basierend auf OpenRAN (Open Radio Access Network, offene Funk-Zugangsnetze, näher erklärt es euch bspw. die Telefònica hier, schließlich ist man der eigentliche Innovationstreiber für OpenRAN):

»Gemeinsam mit Rakuten wird 1&1 das europaweit erste vollständig virtualisierte Mobilfunknetz auf Basis der innovativen OpenRAN-Technologie bauen. Damit setzt 1&1 neue Maßstäbe für die Zukunft des Mobilfunks in Deutschland und Europa – weg von herkömmlichen proprietären Netzen, die oft insgesamt von nur einem einzigen Netzausrüster bereitgestellt werden, hin zu einer vollständig cloud-basierten herstellerunabhängigen Netzarchitektur.«
Gefördert wird der Cloud-Computing-Ansatz OpenRAN ja mit 2 Mrd. Euro, die hier an die Mobilfunknetzbetreiber fließen. Dabei könnten sich Investitionen in OpenRAN als durchaus nachhaltig erweisen: Denn bei der Umstellung auf 6G bräuchte man theoretisch nur ein Software-Update einzuspeisen.

Der VATM hat sich mit einem Presse-Statement von Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM e. V., an uns gewandt, der den Einstieg von 1&1 in Kooperation mit Rakuten wie folgt kommentiert:

»Auf dem deutschen Mobilfunkmarkt wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Mit 1&1 hat ein neuer Betreiber nun den Ausbaustart seines eigenen 5G-Netzes in Deutschland mit dem japanischem Technologiekonzern Rakuten bekanntgegeben. Damit steht das Unternehmen vor einer echten Mammutaufgabe europaweit erstmals unter Nutzung der sehr modernen Open-RAN-Technik. Open RAN ermöglicht es, Komponenten verschiedener Hersteller und Technologie-Ausrüster zu verwenden und damit die Abhängigkeit von einem Ausrüster deutlich zu verringern. Dies bringt auch enorme Vorteile für die dauerhafte Sicherheit der Netze, sollten sich bei einem Hersteller zum Beispiel Sicherheitsbedenken einstellen und einen Wechsel erforderlich machen. Rakuten soll als Generalunternehmen die aktive Infrastruktur aufbauen.  Das Unternehmen hat hier große Expertise und bereits in Japan ein solches Netz aufgebaut .

Der VATM steht für Wettbewerb und begrüßt einen neuen wichtigen Marktteilnehmer im Mobilfunk, mit dem der Wettbewerb weiter an Dynamik gewinnen wird. Dabei wird der Gedanke von Kooperationen ebenfalls an Dynamik zunehmen. Am Ende können so Markt und Verbraucher gleichermaßen gewinnen.«

Alles in allem also ein positives Feedback zur Entscheidung von 1und1, mit Rakuten zu kooperieren und gemeinsam OpenRAN aufzubauen.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4669 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich ca. 12 € für seine Unlimited-Flat im Vodafone-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Was haltet ihr von der Kooperation zwischen Rakuten und 1&1?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 100,00%
(1 Bewertungen, Ø: 5,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



Externe Quellen und Bild-Hinweise: 1&1 und Rakuten vereinbaren weitreichende Partnerschaft, Pressemitteilung vom 4.8.2021, https://newsroom.1und1.de/2021/08/04/11-und-rakuten-vereinbaren-weitreichende-partnerschaft/, letzter Abruf am 4.8.2021


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss