News

Allnet-Flat OHNE lange Laufzeit im Vergleich für August 2019: Billiger telefonieren mit Preisvergleich!

Handy Flat monatlich kündbar & ohne Vertragslaufzeit vergleichen!

Allnet-Flat ohne Vertrag und Laufzeit Wollt ihr flexibel bleiben und dennoch unbegrenzt in alle Netze telefonieren? Dann muss es eine Allnet-Flat ohne Laufzeit sein. Eine Allnet-Flatrate ohne Vertragsbindung bietet euch alle Vorteile einer klassischen Telefon-Flat: Ihr telefoniert zu einem monatlichen Grundpreis unbegrenzt in das deutsche Festnetz und in die Mobilfunknetze (sowie im Urlaub auch innerhalb der EU dank Roaming-Regulierung). Dafür bindet ihr euch aber auch nicht auf Dauer an den Anbieter. Sondern könnt den Tarif jederzeit wechseln. Prepaid-Allnet-Flatrates bieten den zusätzlichen Vorteil der Kostenkontrolle. Eine Übersicht der besten Allnet-Flatrate-Tarife ohne Vertragslaufzeit haben wir in diesem Beitrag für euch gesammelt.  

Günstigste Allnet Flat ohne Laufzeit finden!

Wer hat eigentlich die günstigste Allnet-Flat ohne Vertragslaufzeit? Mit LTE? Monatlich kündbar? Wir begeben uns auf Spurensuche und zeigen euch den Allnet-Flat-Tarif, der ohne Laufzeit aktuell am preiswertesten daherkommt. Doch handelt es sich zugleich auch um ein empfehlenswertes Mobilfunkangebot?

Allnet-Flat-Vergleich und Monatlich-kündbar-Vergleich

An dieser Stelle auch mal ein kleiner Lesetipp für euch: Zum einen erklären wir euch, welche aktuell günstigen Allnet-Flats es im Markt gibt (auch mit Laufzeit). Oder ihr stürzt euch eben auf die Liste der monatlich kündbaren Verträge. Beides findet ihr mindestens einmal pro Woche aufbereitet hier:

Monatlich kündbare Allnet Flat ohne Laufzeit

Meist findet ihr (wie schon in den Vormonaten) die günstigste Allnet-Flat ohne Laufzeit, also monatlich kündbar, bei 1&1 Drillisch im Telefónica-Netzverbund (bekannt mit den Marken winSIM, PremiumSIM, smartmobil oder yourfone).

Noch ein Tipp zum Schluss: Wer allgemein günstige Handytarife ohne Vertragslaufzeit sucht, sollte sich mal unseren verlinkten Ratgeber hierzu ansehen. Denn es gibt jede Menge Tarife an der 10-Euro-Schwelle, die neben der Allnet-Flat weitere gute Leistungen (mit und ohne Laufzeit) mitbringen. Einfach mal vergleichen!

Allnet-Flatrate ohne Laufzeit: FAQ

Was ihr über Allnet-Flats ohne Vertrag und Laufzeit noch wissen solltet, haben wir in den folgenden Abschnitten für euch zusammengestellt.

Was ist eine Allnet-Flat?

Mit einer Allnet-Flatrate telefoniert ihr in alle Netze. Dabei werden nicht nur die Handynetze (D1, D2 und Telefónica) abgedeckt, sondern auch das deutsche Festnetz. Dank EU-Roaming könnt ihr die Allnet-Flatrate in der Regel aber auch innerhalb der Europäischen Union (sowie im europäischen Wirtschaftsraum, also in Norwegen, Island und Liechtenstein) nutzen. Es sei denn, ihr habt einen der selteneren Deutschland-Tarife, die nur im Inland genutzt werden können, gebucht.

Vertrag ohne Laufzeit – was heißt das überhaupt?

Ein Handyvertrag ohne Laufzeit bietet volle Flexibilität. Denn ihr könnt jederzeit den Tarif kündigen und kommt mit einer recht kurzen Frist aus dem Vertrag heraus. Das ist praktisch, wenn ihr zum Beispiel einen günstigeren Tarif entdeckt. Natürlich funktioniert das nicht von heute auf morgen. Denn die meisten Anbieter schreiben eine Kündigungsfrist vor – zum Beispiel 30 Tage zum Monatsende. Kündigt ihr also Ende April, dann zahlt ihr auch die Grundgebühr für Juni, kommt also erst Ende des nächsten Monats aus dem Vertrag heraus.

Natürlich könnt ihr auch eure Rufnummer mitnehmen. Achtet auf Aktionen beim neuen Anbieter, denn oft gibt es einen Bonus für die Rufnummernmitnahme. Wechselt ihr häufig den Tarif, ist das wichtig. Denn auch wenn der neue Tarif günstig erscheint: Gibt es keinen Bonus, müsst ihr die Kosten für die Rufnummernportierung komplett zahlen. Das sind immerhin bis zu 30 Euro.

Was ist der Vorteil einer Prepaid-Allnet-Flatrate?

In Prepaid-Tarifen habt ihr die volle Kostenkontrolle. Das bedeutet: Ihr entscheidet selbst, welches Budget ihr verwenden wollt, indem ihr im Vorfeld Guthaben aufladet. Ist das Guthaben aufgebraucht, wird die Option beziehungsweise Prepaid-Flatrate stillgelegt und ihr könnt euren Tarif nicht weiter nutzen. In Postpaid-Tarifen wird dagegen zum Monatsende abgerechnet – dann zahlt ihr, was ihr verbraucht habt und könnt von besonders hohen Posten überrascht werden.

Aufgepasst: Durch Optionen wie die (zugegeben bequeme) Komfort-Aufladung wird die Kostenkontrolle ausgehebelt. Denn dann werden monatlich feste Beträge der Prepaid-Karte hinzugebucht. Ihr müsst euch zwar um nichts kümmern, habt damit aber eben die Kosten auch nicht vollends im Blick.

Ein weiterer Vorteil: In Prepaid-Tarifen ist keine Schufa-Abfrage erforderlich. Die Prepaid-Variante der Allnet-Flat ist somit eine gute Möglichkeit, trotz Schufa einen Handytarif abzuschließen.

Warum muss ich beim Wechsel in die Prepaid-Flat einen Ausweis vorlegen?

Seit Juli 2017 gilt die Ausweispflicht für Prepaid-Karten. Das bedeutet, dass der Wechsel in einen Prepaid-Handytarif mit etwas mehr Aufwand verbunden ist. Wenn ihr ein Prepaid-Starterset kauft, müsst ihr zuvor auch erst die SIM-Karte freischalten lassen.

Dazu ist mittlerweile aber die Vorlage von einem Ausweis oder Reisepass notwendig, wozu der Gesetzgeber alle Provider verpflichtet. Wenn ihr eine Webcam habt, geht es bequem von zu Hause. Aber auch vor Ort im Handyshop oder per PostIdent ist eine Identifizierung möglich. Alle Tipps findet ihr im Beitrag zur Prepaid-Ausweispflicht.

Lohnt sich eine monatlich kündbare Allnet-Flat ohne Vertrag?

Das kommt natürlich immer darauf an, welche Ansprüche ihr an einen Handytarif stellt. Wenn ihr auf jeden Fall eine Handy-Allnet-Flat benötigt, dann bietet die Prepaid- oder laufzeitlose Variante genug Flexibilität. Natürlich fallen beim Wechsel auch Kosten an, etwa für das Starterset oder die Rufnummernmitnahme. Bei häufigen wechseln solltet ihr deshalb genau gegenchecken, ob sich das finanziell überhaupt lohnt.

Bindet ihr euch dagegen 24 Monate an einen Anbieter, könnt ihr nicht sofort auf wirklich gute und günstige Tarife reagieren.

Mittlerweile sind die klassischen Allnet-Flat-Tarife gar nicht mehr so viel teurer. Speziell Drillisch bietet mit seinen Mobilfunk-Discounter-Marken mitunter für unter 10 Euro Telefonate in alle Netze – ohne Laufzeit.

Wenn ihr ein Bundle-Angebot aus Allnet-Flat mit Handy sucht, lohnt sich der Blick in die Allnet-Flatrates ohne Vertrag nicht. Denn gerade die Top-Smartphones wie das iPhone oder ein Samsung Galaxy Handy werden nicht nur über die Zuzahlung, sondern auch über die Grundgebühr abgezahlt. Dann muss also der klassische Laufzeitvertrag herhalten.

Stellt sich natürlich noch die grundsätzliche Frage, wie viel ihr tatsächlich mit dem Handy telefoniert. Gegebenenfalls lohnt sich vielleicht auch ein (günstigerer) Tarif mit Frei-Einheiten. Auch dort gibt es viele monatlich kündbare Angebote.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3521 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Welche Handy-Flat ohne Laufzeit würdet ihr wählen?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 91,43%
(7 Bewertungen, Ø: 4,57)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss