News

Apple macht alte iPhones absichtlich langsamer – aber warum?

Macht Apple iPhone Vorgängermodell bewusst langsamer?

Alte iPhones langsamer? In den letzten Tagen kam ein ziemliches Gerücht (ausgelöst durch eine Reddit-»Enthüllung«) auf: Werden alte iPhones langsamer gemacht von Apple (»Apple throttles old iPhones«), und zwar absichtlich? Nicht wenige gehen von einer kleinen Verschwörungstheorie aus und glauben, dies sei eine ausgeklügelte Taktik, um entweder den Verkauf neuer Ersatzteile (Akku-Austausch) oder aber gleich den Modellwechsel zu forcieren. Und tatsächlich: Via Techcrunch räumt der iPhone-Hersteller ein, dass ältere iPhones tatsächlich langsamer seien. Der Grund dafür ist aber einleuchtend.

Ältere iPhones betroffen: Apple mindert Leistung!

UPDATE VOM 29.12.2017 Interessant: In den USA kündigt Apple einen iPhone-Akkutausch für reduzierte 29 Dollar (statt 79 Dollar) an. Und möchte damit auch den Gerüchten entgegentreten, dass man die Drosselung nur vornehme, weil man neue Geräte verkaufen wolle.

URSPRÜNGLICHER BEITRAG VOM 20.12.2017 Ihr habt ein altes iPhone (gemeint ist eine Vorgängergeneration) und wundert euch über eine nachlassende Geschwindigkeit des Geräts? Dann könnte Apple selbst dahinterstecken. Denn mit jedem iOS-Update auf die neueste Version kann es zu unterschiedlichen Leistungen kommen.

GeekBench-Analyse bestätigt

Und so nahm das Ganze seinen Lauf: Zuerst wurden Theorien in Foren diskutiert, dann nahm GeekBench eine kleine Analyse vor. Fazit: Je nach iOS-Version konnten gleiche Geräte (Modellreihen) unterschiedliche Performance-Werte aufweisen.

Die Leistungsminderung tritt dann ein, je frischer das installierte Betriebssystem ist. Und das bestätigt auch Hersteller Apple selbst.

Hintergrund ist die Nutzererfahrung. Denn je älter das Gerät, desto älter der Akku. Es kann also sein, dass sich das iPhone bei einer hohen Belastung selbst herunterfährt, urplötzlich aus dem Nichts. Um dieses unkontrollierte Abstürzen zu verhindern, drosselt der Hersteller über die verteilten iOS-Updates die Leistung. Sogar das iPhone 7 ist ab iOS 11.2 betroffen.

Welche Geräte werden langsamer gemacht?

  • iPhone 6
  • iPhone 6S
  • iPhone SE
  • iPhone 7 (ab iOS 11.2)

Was tun gegen langsames iPhone?

Entweder lasst ihr euch einen neuen Akku implementieren (so ein Austausch ist meist sehr teuer) − oder ihr holt euch ein neues iPhone (noch teurer). Ihr seht schon: Beides ist recht suboptimal. Es spricht jedenfalls einiges dafür, nicht immer gleich auf die neueste Software upzudaten, selbst wenn dies aus Sicherheitsgründen ja empfohlen wird, sollte euer iPhone zu langsam sein.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3597 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit langsamen iPhones? Gehört euch Apple-Smartphone zu den ausgebremsten Modellen?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss