News

Telekom Parkplatz-App »Park and Joy«: Echte Hilfe bei der Parkplatz-Suche?

Telekom Park & Joy

Die Telekom-Parkplatz-App »Park and Joy« läuft aktuell im Lokal-Radio rauf und runter. Kein Wunder also, dass wir neugierig geworden sind und uns die neue App direkt einmal näher anschauen wollen. Die Parkplatz-App »Park and Joy« ist seit September 2017 verfügbar. Und will euch − ihr habt es vermutlich bereits erraten − bei der Suche nach einem Parkplatz unterstützen. Neben der Suche nach einem freien Stellplatz könnt ihr euren Parkschein außerdem direkt über die App kaufen. Klingt bequem, oder?

Telekom »Park and Joy« App

Allerdings: Aktuell gibt es Park & Joy nur in Hamburg, wobei weitere Städte (Bonn, Duisburg, Moers, Darmstadt und Dortmund) bald folgen sollen. Laut eigenen Aussagen will die Telekom mit der Parkplatz-App »Kommunen, Parkplatzbetreiber und Autofahrer« zusammenbringen.

Normalerweise verbringt ein Autofahrer 20 Minuten mit der Parkplatzssuche − so die Telekom. Das soll einfacher funktionieren. Nämlich indem Parkplatzangebote gebündelt in einer einzigen Anwendung angezeigt werden. Neben öffentlichen Parkplätzen listet die App auch private Parkhäuser auf.

Smart Parking in nur vier Schritten

Smart Parking nennt die Telekom das Prinzip des digitalen Parkmanagements. Damit soll die Parkplatzsuche ganz fix gehen: »Finden – Buchen – Parken – Zahlen« lautet die Reihenfolge. Sowohl das Finden, als auch die Buchung und die Bezahlung eures Parktickets übernehmt ihr dabei über die App (via iTunes und Google Play).

Verfügbare Parkplätze werden dabei in Echtzeit angezeigt − samt Wegbeschreibung zum gewünschten Parkplatz-Ziel. Das funktioniert über Sensoren in den Parkflächen. Den Parkschein könnt ihr per PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder über die Handyrechnung bezahlen. Möglich ist auch die Reservierung von Parkplätzen – allerdings ist dieses Feature erst für die Zukunft geplant.

Telekom Parkplatz-App: Kosten und Verwendung

 Zur Einführung ist die Parkplatz-App kostenlos . In Zukunft sollen Buchungen mit jeweils 50 Cent berechnet werden. Hinzu kommen außerdem die Kosten für das Parkticket, das ja nach Parkplatz bzw. Stadt unterschiedlich hoch sein kann.

Wie platziert ihr das Parkticket im Auto? Kauft ihr euren Parkschein per App, müsst ihr das Ticket nicht mehr im Auto platzieren. Stattdessen reicht ein Nachweis, dass ihr Park & Joy nutzt, in Form einer Vignette. Außerdem müsst ihr euer Kennzeichen in der App hinterlegen – damit das Ordnungsamt prüfen kann, ob ihr tatsächlich einen gültigen Parkschein gekauft habt. Eine Registrierung in der App ist dagegen nicht erforderlich.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung der Telekom sowie unter parkandjoy.de.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3916 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Habt ihr Erfahrungen mit der Telekom Parkplatz-App Park & Joy gemacht? Wenn ja: Welche?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 70,00%
(2 Bewertungen, Ø: 3,50)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


1 Kommentar zu Telekom Parkplatz-App »Park and Joy«: Echte Hilfe bei der Parkplatz-Suche?

  1. Heinz Korst // 18. Mai 2019 um 14:21 // Antworten

    Bin gespannt auf die News, die’s hier gibt…..


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss