News

WhatsApp Update: Sicherheitslücke durch Aktualisierung schließen – Versionen für Android ab 28.9.2018 und iOS ab 3.10.2018 nutzen!

WhatsApp Update

Nutzt ihr den Messenger WhatsApp? Dann interessiert euch sicherlich das neueste WhatsApp Update. Dank regelmäßiger Aktualisierungen wird der Messenger immer wieder mit neuen Funktionen ausgestattet.

Mal sind es umfangreiche Neuerungen, mal werden nur Kleinigkeiten hinzugefügt. Für Beta-Tester stehen die neuen Funktionen meistens schon früher zur Verfügung. Wie beim Android-Update sollte man stets die frischste Version nutzen. Wir zeigen die neuesten Updates und verraten, wie ihr an die Beta-Version von WhatsApp kommt.

WhatsApp Update wegen Sicherheitslücke: Update empfohlen!

UPDATE VOM 10.10.2018 Experten sind sich aktuell besonders sicher und raten eindringlich zu einem WhatsApp Update: Denn wie Googles Sicherheitsexperten herausgefunden haben, besteht aktuell eine gravierende Sicherheitslücke, sollte nicht die neuste Version des Messengerdienstes auf eurem Smartphone werkeln.

Die

  • WhatsApp Android-Version vom 28.9.2018 (Update 2.18.302) und die
  • WhatsApp iOS-Version vom 3.10.2018 (Update 2.18.93)

sorgen für Abhilfe, ihr seid dann nicht mehr von dem Sicherheitsleck betroffen. In früheren Software-Versionen ermöglicht der Code das Einschleuses eines Schadprogramms, bspw. per einfachem Video-Anruf.

WhatsApp Update bringt neue Funktionen

URSPRÜNGLICHER BEITRAG VOM 5.10.2017 Das neueste WhatsApp Update stattet den Messenger für Android-Handys mit neuen Emojis aus. Das bringt ein wenig Abwechslung in eure Textnachrichten.

WhatsApp: Neue Emojis nach Update

Das Rad erfindet WhatsApp dabei allerdings nicht neu. Denn die meisten Emojis orientieren sich dicht an den Vorgängern, die ja ursprünglich aus der Feder von Apple stammen. Es handelt sich vor allem um Detail-Veränderungen. So wirken viele Emojis plastischer oder farbenfroher. Der Clown ändert seine Haarfarbe, in der Pfanne befinden sich zwei Spiegeleier und die klassischen Smileys grinsen noch ein wenig breiter.

Aber: Es wird auch einige neue Emojis geben. Passend zu Halloween könnt ihr eure Freunde mit Vampiren oder Zombies erschrecken.

WhatsApp aktualisieren: Wann bekomme ich die neuen WhatsApp Emojis?

Auch wenn ihr WhatsApp aktualisiert, kann es sein, dass ihr die Emojis noch nicht erhaltet. Denn die neuen Messenger-Features stehen aktuell nur in der Beta-Version zur Verfügung. Ein Abgleich der WhatsApp Versionen kann helfen:  Die neuen Emojis gibt’s in der WhatsApp-Version 2.17.365 .

Um zu checken, welche Versionsnummer ihr selbst nutzt, ruft ihr die Einstellungen auf. Eure Versionsnummer findet ihr unter »Hilfe« und »App-Info«.

Regelmäßige Updates für WhatsApp

WhatsApp wird ständig weiterentwickelt, entsprechend oft werdet ihr mit WhatsApp-Updates für die Messenger-App versorgt. Die bekanntesten brachten in der Vergangenheit zum Beispiel die Status-Meldungen mit. Auch das Zurückholen bereits abgeschickter (aber noch nicht gelesener) Nachrichten war ein lang erwartetes Update.

Installiert ihr die WhatsApp Beta-Version, erhaltet ihr übrigens früher Zugriff auf neue WhatsApp-Features.

WhatsApp Beta Version installieren

Mit WhatsApp Beta greift ihr zuerst auf neue WhatsApp-Funktionen zu, müsst euch also nicht bis zum offiziellen Ausrollen der Features gedulden. Ehemals war die Installation einer APK-Datei erforderlich, dieser etwas komplizierte (und vergleichsweise unsichere Weg) entfällt mittlerweile. Die offene WhatsApp Beta steht direkt über den Google Play Store zur Verfügung.

Beachtet: Mit WhatsApp Beta werdet ihr sozusagen zum App-Tester, die jeweilige Version kann noch Fehler enthalten oder unvollständig sein. Wenn ihr die Beta-Version herunterladet, müsst ihr euch in das Google-Konto einloggen, über das ihr WhatsApp nutzen wollt.

Linktipps:

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3530 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Habt ihr schon das WhatsApp-Update für Android durchgeführt?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 90,00%
(2 Bewertungen, Ø: 4,50)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss