News

Android One: Macht das schlanke Google-Betriebssystem mit längerer Update-Garantie Smartphones sicherer?

Android One

Mit Android One stellt Google eine abgespeckte Version seines aktuellen Handy-Betriebssystems zur Verfügung. Statt Bloatware soll es regelmäßige Sicherheitsupdates geben, das Handy ist nicht mit einer besonderen und durch den Hersteller angepassten Nutzeroberfläche versehen und außerdem nicht mit fest installierten Zusatz-Apps vollgestopft, sondern möglichst schlank gehalten.

Was hinter den regelmäßigen Android One Updates steckt und welche Handys mit der One-Version von Android versehen sind, stellen wir in diesem Beitrag für euch zusammen.

Was ist Android One von Google?

Android One wurde schon 2014 vorgestellt und ist mittlerweile auf immer mehr Smartphones zu finden. Der Zusatz »One« steht dabei für eine ursprüngliche Version des Google-Betriebssystems.

Soll heißen: Statt Bloatware mit zahlreichen unnötigen Apps erhaltet ihr eine deutlich schlankere Version, die noch dazu auf regelmäßige Updates setzt. Damit soll das Handy-Betriebssystem nicht nur flüssiger laufen, sondern eben auch sicherer sein.

Denn: Da Hersteller mitunter eine ganze Reihe eigener Apps auf ihren Smartphones vorinstallieren und noch dazu jeder eine andere Kombination aus Grafik-Chip, Prozessor, Kamera und anderen Einzelteilen nutzt, müssen bei jedem Android-Update nicht nur die die Hersteller-Apps, sondern auch die Hardware-Treiber neu angepasst werden.

Die Warterei, bis das neueste Android-Betriebssystem auf Smartphones ausgerollt wird, ist nicht nur nervig, sondern auch aus Sicherheitsaspekten ungünstig. Immerhin schließt Google mit den bereitgestellten Updates ja auch Sicherheitslücken. Die Veröffentlichung wird jedoch immer wieder von den Herstellern ausgebremst.

Beispiel Android Pie: Schleppender Rollout

Nur so zur Verdeutlichung: Android 9 Pie wurde im August 2018 veröffentlicht. Einen Monat später lag der Marktanteil noch bei weniger als 0,1 Prozent. Für die Huawei-Flaggschiffe wie Huawei P20 Pro startete der Rollout am 10. November 2018, also rund drei Monate nach Release.

In der Smartphone-Welt, in der mittlerweile halbjährlich neue Premium-Modelle vorgestellt werden, eine halbe Ewigkeit. Mittelklasse-Modelle warten sogar noch 9 Monate später auf das wichtige Update.

Übrigens: Das Project Treble soll für schnellere Updates auf neue Android-Versionen sorgen. Was es genau damit auf sich hat, verraten wir in einem eigenen Beitrag.

Android One: Welche Geräte nutzen es?

📱 Also, welche Geräte nutzen Android One nun ganz konkret?

Es wird Zeit für eine Übersicht, denn auch im Jahr 2019 sind neue Modelle mit Android One erhältlich.

Wie auch im Vorjahr lieferte Nokia eine Reihe neuer Android-One-Geräte aus. Zur Liste gehören das schon im Dezember 2018 vorgestellte Nokia 8.1 sowie Nokia 9, Nokia 3.2 und Nokia 4.2. Nicht zu vergessen das Motorola One Vision. Aber auch aus China gibt es eigene Modelle zu vermelden: Xiaomi Mi A3 und Mi A2 sind mit Android One versehen.

In der Liste nicht zu vergessen: Google Pixel 3a und Pixel 3a XL. Die Handys von Google werden drei Jahre lang mit Updates versorgt.

Android One in Deutschland: Auswahl stieg 2018 weiter

2018 wurde zum Jahr von Android One. Immer mehr Hersteller brachten zumindest einzelne Handys mit Android One heraus, sodass die Geräte-Auswahl 2018 deutlich stieg.

Insbesondere weil sich HMD Global dem Android One Programm angeschlossen hat. Das Unternehmen zeigte sich für die Nokia-Smartphones verantwortlich, stattete dementsprechend Nokia 3.1Nokia 7.1, Nokia 5.1 Plus oder auch Nokia 8 Sirocco mit Android One aus.

Weitere Hersteller mit Android One sind LG mit dem LG G7 One, Motorola mit dem Motorola One sowie BQ mit dem BQ Aquaris X2 und dem Aquaris X2 Pro. Und natürlich auch die Google-Pixel-Smartphones.

Android One Updates für mindestens zwei Jahre garantiert?

 Google setzt mit Android One vor allem auf Sicherheit. Android One Updates werden für mindestens zwei Jahre garantiert, hinzu kommen weitere Sicherheitsupdates. Kurzzeitig war der Passus auf der Google-Infoseite verschwunden, mittlerweile heißt es dort:

» Android One-Smartphones erhalten mindestens zwei Jahre lang Upgrades auf die aktuelle Version des Betriebssystems . Mit der jeweils neuesten Android-Software passt sich dein Smartphone automatisch an deine Bedürfnisse an und hilft dir, Dinge schnell und bequem zu erledigen.«

Auch die Hersteller könnt ihr für weitere Informationen zu möglichen Updates konsultieren. So heißt es etwa bei Nokia auf der Hersteller-Seite zum Nokia 8 Sirocco:

» Regelmäßige Sicherheitsupdates und ein 2-Jahres-Abo für Betriebssystem-Upgrades  sorgen dafür, dass das Nokia 8 Sirocco mit Android One allzeit sicher und mit den aktuellsten Google-Neuerungen wie der Optimierung für Google Assistant ausgestattet ist.«

Und auf der Infoseite zum Moto One Vision lesen wir:

»Erhalte  drei Jahre lang monatliche Sicherheitsupdates und garantierte Software-Aktualisierungen  auf die jüngste Version von Android One.«

Klar: Ausschlaggebend ist nicht der Zeitpunkt des Kaufs, sondern das Datum der Erstveröffentlichung.

Google Play Protect für mehr Sicherheit, auch für Android One Smartphones

Mit Android One hat sich Google speziell das Thema Handy-Sicherheit auf die Fahnen geschrieben. Das zeigt neben den regelmäßigen Sicherheitsupdates auch Google Play Protect.

Damit scannt Google automatisch Apps und filtert so schädliche Anwendungen automatisch heraus. Play Protect funktioniert also wie ein Virenscanner, läuft aber eben auch auf klassischen Android-Versionen. Ist also keine absolute Spezialität von Android One.

Wer mehr über Google Play Protect nachlesen will: Die Connect hat sich die Mühe gemacht und die wichtigsten Funktionen aufgelistet und auf Nützlichkeit hin untersucht. Und bei Google auf der Infoseite gibt es auch nochmal alle Funktionen im Überblick.

Handys mit Android One – reines Android seit 2017 verfügbar

Eigentlich gibt es Android One schon seit 2014. Das entschlackte Betriebssystem stand jedoch vorerst nur auf wenigen Märkten wie Indien, Pakistan oder Indonesien zur Verfügung. Weltweit bedeutsam wurde Android One mit Release des Xiaomi Mi A1 im Herbst 2017. Seitdem folgte eine ganze Reihe weiterer Modelle.

Das erste Handy in Deutschland mit Android One war das HTC U11 Life, das im November 2017 erschien.

Wie erkenne ich Geräte mit Android One?

Android One ist kein eigenes Betriebssystem, sondern eben eine schlanke Version des aktuellen Android. Bedeutet: Ihr nutzt zum Beispiel Android 8.1 Oreo oder Android 9 Pie als Android One-Version. Ob es sich um Android One handelt, seht ihr etwa am Zusatz »Android 8 Oreo mit Android One« oder »Android 9 One«.

Übrigens: Eigentlich war Android One für Handys der Einsteiger-Klasse (vor allem also Smartphones bis 100 €) gedacht. Dort kommt allerdings eher Android Go zum Einsatz.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3453 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Wie ist deine Meinung zu Android One?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 70,00%
(16 Bewertungen, Ø: 3,50)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


1 Kommentar zu Android One: Macht das schlanke Google-Betriebssystem mit längerer Update-Garantie Smartphones sicherer?

  1. Ich hatte eon Huawei Mate 10 und bin umgestiegen auf Xiaomi Mi 2 Lite, auch wegen der langen Akkulaufzeit, Android One läuft optimal, keine Fakes, alles wahrheitsgetreu, bin gespannt ob ich auch noch Android 10 Q erhalte, Top Smartphone zu kleinem Preis, was will man mehr!?


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, CHIP und GIGA | Bewertungen bei Trustpilot

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss