News

DSGVO: Mit Apple Datenabfrage gespeicherte persönliche Daten einsehen (Datenschutz-Verordnung) – so geht das!

DSGVO Apple Datenabfrage

Mit der Apple Datenabfrage zur DSGVO hat das Unternehmen im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) einen Service eingerichtet, mit dem ihr herausfinden könnt, welche persönlichen Daten Apple über euch kennt. Wer sich mithilfe seiner Apple-ID beim Privacy-Service anmeldet, kann die gespeicherten Daten einsehen.

Das kann beispielsweise iTunes, Apple Music, Kontakte, Notizen, Fotos oder die iCloud betreffen. Zudem bietet Apple nun weitere Hinweise zur Verwaltung persönlicher Daten an. Hat euch nicht schon immer mal interessiert, welche Daten über iPhone, iPod, iPad & Co. über euch bei Apple bekannt sind?

Apple Datenabfrage zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Pünktlich zum Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 hat Apple nun einen neuen Service gestartet. Mit der Apple Datenabfrage findet ihr heraus, welche persönlichen Daten von euch beim Unternehmen hinterlegt sind.

Apple Privacy Abfrage: Gespeicherte Daten einsehen

Um eure gespeicherten Daten einsehen zu können, ist der Login über die Apple Privacy-Seite notwendig. Dort könnt ihr beispielsweise alle über euch gespeicherten Daten herunterladen. Oder aber euch für ausgewählte Rubriken wie iTunes, Apple Music, gespeicherte Fotos, E-Mails, Kontakte, Notizen, Lesezeichen oder iCloud-Daten entscheiden.

Apple Privacy Service zum Datenschutz und neue Hinweise zur Datenverwaltung

Die Zusammenstellung der Daten kann bis zu sieben Tage in Anspruch nehmen. Sobald das Paket fertig geschnürt ist, erhaltet ihr eine E-Mail mit weiteren Anweisungen. Der Download des Datenpakets kann mehrere Gigabyte umfassen. In jedem Fall ist der Dienst kostenlos.

Apple: Neue Hinweise zur Datenverwaltung

Außerdem stellt Apple weitere Hinweise zur Datenverwaltung bereit. So erklärt Apple etwa, wie ihr Apps an eurem iPad oder iPhone unter dem Punkt »Datenschutz« den Zugang zu persönlichen Daten wie etwa euren Standort untersagen könnt. Auch der Zugriff einzelner Apps auf Fotos und Kamera, Mikrofon, Smart-Home-Geräte und Daten zur Gesundheit lässt sich dort verbieten.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3498 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Schon ausprobiert? Welche Daten speichert Apple über euch? Hat euch das überrascht?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


1 Kommentar zu DSGVO: Mit Apple Datenabfrage gespeicherte persönliche Daten einsehen (Datenschutz-Verordnung) – so geht das!

  1. Habe es ausprobiert. Nach Tagen kommt die Rückmeldung per E-Mail:

    Hallo [],

    deine Anfrage vom [Datum], eine Kopie der mit der [Apple‑ID] verbundenen Daten zu erhalten, konnte nicht abgeschlossen werden.

    Für weitere Informationen wende dich an Apple Support.

    Mit freundlichen Grüßen

    Apple Support


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss