News

Dual-Kamera-Handys: Was kann ein Smartphone mit Doppelkamera?

Dual Kamera

Immer häufiger werden Smartphones mit Dual-Kamera angekündigt. Apple, Samsung, Huawei, LG und Nokia lassen sich nicht lumpen und verpassen ihren Flaggschiffen Doppel-Kameras. Was mittlerweile schon fast zum Standard gehört, ist gar nicht so alt, denn erst seit 2016 ist die Dual-Kamera massentauglich.

Doch was ist eine Dual-Kamera überhaupt? Welches Top-Handy hat eine? Und welchen Vorteil bringt die Doppellinse auf der Rückseite?

Dual Kamera Smartphones im Vergleich: Welches Handy hat eine?

In dieser nicht abschließenden Auflistung findet ihr Top-Handys, die eine Dual Kamera haben. Interessant: Während Huawei schon längst dabei ist und mit dem Huawei P20 Pro sogar ein Handy mit Triple-Kamera im Angebot hat, sind Hersteller wie Samsung oder Sony vergleichsweise spät dran.

Da geht noch mehr: Nokia könnte sogar eine Penta-Kamera herausbringen.

SmartphoneBesonderheitenMegapixelBlende
iPhone 7 PlusBokeh, Weitwinkel- und Teleobjektiv12+12f/1.8 (Weitwinkel), f/2.8 (Tele)
iPhone 8 PlusBokeh, Weitwinkel- und Teleobjektiv12+12f/1.8 (Weitwinkel), f/2.8 (Tele)
iPhone XBokeh, Weitwinkel- und Teleobjektiv12+12f/1.8 (Weitwinkel), f/2.4 (Tele)
Samsung Galaxy Note 8Bokeh, Weitwinkel- und Teleobjektiv12+12f/1.8 (Weitwinkel), f/2.4 (Tele)
Samsung Galaxy S9 PlusWeitwinkel- und Teleobjektiv12+12f/1.5 (Hauptkamera)
Huawei P10Schwarz-Weiß-Dualkamera, besserer Zoom (Leica)12+20f/2.2
Huawei P20Schwarz-Weiß-Dualkamera, doppelter Zoom, Bokeh (Leica)12+20f/1.8
Huawei P20 LiteSensor für Bokeh-Effekte (Leica)16+2f/2.0
Huawei P20 ProTriple-Kamera (drei Objektive: Haupt-, Schwarz-Weiß- und Teleobjektiv, Leica)40+20+8f/1.8+f/2.4 (Tele)
Huawei Mate 9Schwarz-Weiß-Dualkamera, besserer Zoom (Leica)12+20f/2.2
Huawei Mate 10 LiteQuad-Kamera (2 Dual-Kameras)2+16 und 2+13f/2.2
Huawei Mate 10 ProSchwarz-Weiß-Dualkamera, 4-in-1-Hybrid-Fokus (Leica)12+20f/1.6
Honor 10Schwarz-Weiß-Dualkamera16+24f/2.0+f/1.8
LG V30Weitwinkelobjektiv16+13f/1.6
LG G6Weitwinkel- und Teleobjektiv13+13f/1.8 (Weitwinkel), f/2.2 (Tele)
LG G7 ThinQhohe Brennweite, Aufnahmen bei schwachem Licht durch große Blende (?)16+16 (?)f/1.6 (?)
Sony Xperia XZ2 PremiumSchwarz-Weiß-Dualkamera19+12f/1.8 + f/1.6
Nokia 8Schwarz-Weiß-Dualkamera von Zeiss-Optik, Bothie-Modus13+13f/2
Nokia X Penta-Kamera mit 5 kreisförmig angeordneten Objektiven von Zeiss-Optik (?)
Moto G6Dual-Kamera mit Bokeh-Effekt12+5f/1.8
Moto G6 PlusDual-Kamera mit Bokeh-Effekt12+5f/1.7
OnePlus 6ausstehend16+?f/?

Was ist eine Dual-Kamera?

Die Frage stellen sich bestimmt viele: Was ist eine Dual Kamera? Eine Dual-Kamera besteht statt aus einer aus gleich zwei Sensoren. Die Doppel-Kamera soll die Qualität des aufgenommenen Bildes verbessern und außerdem zusätzliche Funktionen mitbringen. Etwa beim Fokussieren oder beim Zoomen.

Nehmt ihr ein Bild mit einer Dual-Kamera auf, dann liefern beide Linsen Informationen, die dann zu einem einzigen Foto zusammengesetzt werden. Das Smartphone nähert sich somit immer mehr den klassischen Spiegelreflexkameras an.

In der Regel wird die Kamera auf der Rückseite zur Dualkamera, während die Frontkamera ganz klassisch über eine Linse verfügt. Ausnahmen bestätigen hier aber die Regel, so verfügt das Huawei Mate 10 Lite sogar über eine 4-fach-Kamera.

Sind alle Handy-Dualkameras gleich?

Genauso wie jedes Smartphone unterschiedliche technische Details aufweist und die Hauptkameras sich nicht nur bei den Specs wie der Zahl der Megapixel unterscheiden, sondern auch verschiedene Features wie zusätzliche Bild-Modi mitbringen, gibt es auch unterschiedliche Dual-Kameras.

Ist ein Handy also mit Dual-Kamera ausgestattet, kann das zu ganz unterschiedlichen Effekten führen. Fest steht: Die Dualkamera kommt mit zwei Linsen. Was genau diese können, unterliegt jedoch keinem festen Standard.

Generell gibt es drei Hauptmerkmale der Dual-Kameras, die nicht bei jedem Modell Verwendung finden: Die Verwendung von Zoom- und Weitwinkel-Funktion, Schwarz-Weiß-Objektive sowie den Bokeh-Effekt.

Dual-Kamera-Handys

Was ist eigentlich besonders an Dual-Kamera-Handys? Was können die High-End-Geräte?

Dual-Cam mit Tele-Objektiv und Weitwinkel-Modus

Ein Tele-Modus holt weiter entfernte Motive dicht an die Kamera heran. Neben dem Standard-Objektiv für klassische Aufnahmen könnt ihr mit Dual-Cam also auch in den Tele-Modus schalten und das Motiv dank optischem oder digitalem Zoom näher heranholen, ohne dass die Bildqualität leidet.

Im Samsung Galaxy Note 8 setzt Samsung beispielsweise erstmals auf die Dual-Kamera-Funktion. Zum Einsatz kommen sowohl Weitwinkel- als auch Teleobjektiv (2-fach optischer und 10-fach digitaler Zoom).

LG hat dem G6 ein Weitwinkel-Objektiv verpasst. Die zweite Linse verfügt über einen Weitwinkel-Modus von 125 Grad. Insbesondere Landschaftsaufnahmen oder Fotos von größeren Gebäuden gelingen damit.

Monochrome Aufnahmen ganz ohne Filter: Dualkamera mit Schwarz-Weiß-Modus

Das chinesische Unternehmen Huawei hat mittlerweile wohl die größte Auswahl an Modellen mit Dualkamera herausgebracht. Die Zusammenarbeit mit dem Spezialisten Leica hebt die verbauten Smartphone-Kameras aus der Masse hervor. Eine Besonderheit ist dabei der Schwarz-Weiß-Modus: Die Hauptkameras des Huawei P10 und P20 nehmen etwa hochaufgelöste Schwarz-Weiß-Bilder auf.

Nur der zweite Sensor verfügt über einen Farbsensor, mit dessen Hilfe dann ein ganz normales Farbbild zusammengesetzt werden kann. Der Schwarz-Weiß-Sensor löst in der Regel höher auf und nimmt etwa auch Informationen zur Helligkeit auf. Auf diese Weise können Bilder detailreicher wiedergegeben werden. Auch genaueres Zoomen ist möglich – nämlich, indem die Farbkamera mit kleinerer Auflösung als Grundlage für das Bild genommen und das Foto bis zur maximalen Auflösung des Schwarz-Weiß-Sensors vergrößert wird.

Kooperationen mit Leica und Zeiss

Die Schwarz-Weiß-Dualkamera kennen wir auch von Nokia: HMD Global verbaut im Nokia 8 ein System aus monochromem und farbigem Sensor. Übrigens: Während Huawei auf Leica setzt, nutzen die Nokia-Handys Zeiss-Optik.

Das Nokia 8 kann dank Bothie-Modus übrigens Front- und Rückkamera gleichzeitig nutzen.

Was ist der Bokeh-Effekt?

Für die Umsetzung des sogenannten Bokeh-Effekts (Wikipedia) machen sich Smartphone-Hersteller wie Apple ebenfalls die Funktionsweise der Dualkamera zunutze. Durch die Verwendung von zwei Linsen kann die Kamera dreidimensional »sehen« und so zum Beispiel die Hintergrundunschärfe verwirklichen: Nehmt ihr ein Bild auf, ist die Person im Vordergrund scharf dargestellt, der Hintergrund dagegen verwischt.

Vor allem Apple wird im Zuge des Bokeh-Effekts immer wieder genannt, aber auch das Samsung Galaxy Note 8 wird mit Bokeh-Effekt beworben. Huawei bietet in seiner Kamera-App die Bokeh-Funktion ebenfalls an, allerdings kam es dort immer wieder zu Berechnungsfehlern, das Bild erschien ungenau.

Der Bokeh-Effekt kann auch per Software berechnet werden. Viele Apps ermöglichen die Unschärfe-Funktion, auch wenn euer Smartphone nicht über eine Dual-Kamera verfügt.

Noch objektiver: Triple Kamera, Doppel-Dual-Kamera und Penta-Kamera

3-fach, 4-fach-, 5-fach. Seit sich der Dual-Kamera-Trend durchgesetzt hat, übertrumpfen sich die Hersteller mit neuen Superlativen. Bis zu fünf Objektive könnten in Zukunft die Rückseiten angesagter Smartphones zieren.

Huawei P20 Pro: Triple Kamera aus drei Objektiven

Im Dreiklang: Mit dem Huawei P20 Pro spendiert Huawei der Handy-Rückseite erstmals drei Linsen. Sicherlich dienen 40 + 20 Megapixel vor allem dem Marketing, unterstreichen diese doch den Trend zu immer besseren und immer zahlreicheren Sensoren. Dennoch dürfte das Zusammenspiel etwas taugen. Denn beim P20 Pro erhält jeder Sensor seine eigene Rolle zugewiesen. Während die Hauptkamera 40 Megapixel beisteuert, bringt es die Schwarz-Weiß-Linse auf 20 Megapixel. Der Dritte im Bunde ist das Tele-Objektiv, das mit 8 Megapixeln auflöst.

Huawei Mate 10 Lite mit Quad-Kamera

Eine Dual-Kamera auf der Rückseite in Kombination mit der Selfie-Front-Kamera sollte reichen? Weit gefehlt. Huawei setzt erneut noch eins drauf und liefert das Huawei Mate 10 Lite mit Quad-Kamera aus. Sowohl Front- als auch Rückseite erhalten also eine Dual-Kamera.

Nokia X mit patentierter Penta-Kamera?

Die Dual-Kamera ist innerhalb kurzer Zeit zu einem guten Verkaufsargument geworden. Kein Wunder, dass sich die Hersteller nun gegenseitig übertrumpfen wollen. Aktuelle Spekulationen gehen davon aus, dass das Nokia X mit Penta-Kamera kommt. Diese soll wohl auf einem bereits eingereichten Patent von Zeiss Optik beruhen (beim Deutschen Patent- und Markenamt unter dem Aktenzeichen DE102015218571A1 gelistet):

Die Erfindung betrifft eine miniaturisierte Zoomkamera, welche insbesondere in Mobiltelefonen einsetzbar ist.

Fünf Linsen sollen auf der Rückseite kreisförmig angeordnet sein. Jede Linse soll dabei unterschiedliche Blendenwerte aufweisen und verschiedene Aufgaben erfüllen. So könnten Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen oder aus der Ferne verwirklicht werden.

Bestätigt ist allerdings noch nichts: Ob das 5er-Gespann tatsächlich im Nokia X stecken wird, bleibt noch offen.

Sagt uns eure Meinung: Sind für euch Dual-Kamera-Handys schon Pflicht? Oder könnt ihr (noch) ohne?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 87,50%
(8 Bewertungen, Ø: 4,38)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss