News

iOS Sicherheitslücke zeigt Unbefugten gesamtes Adressbuch, selbst bei gesperrtem Bildschirm

iOS Sicherheitslücke

Mit einer iOS Sicherheitslücke ist nicht zu spaßen, denn über entsprechende Lücken können Unbefugte Zugriff auf eure persönlichen Daten erlangen. Passwörter auslesen, das iPhone zum Absturz bringen oder persönliche Nachrichten auslesen. All das ist theoretisch möglich, wenn sich eine Sicherheitslücke im Apple-Betriebssystem auftut. Deshalb solltet ihr darauf achten, immer alle Sicherheitsupdates zu installieren und auch sonst die Augen nach entsprechenden Sicherheitswarnungen offenhalten.

iOS Sicherheitslücke via Face-Time zeigt gesamtes Adressbuch

Es gibt eine neue iOS-Sicherheitslücke – und das gerade kurz nach dem Update auf iOS 12.1. Kommt ein Dieb in Besitz eures iPhones, kann er über einen recht einfachen Trick euer gesamtes Adressbuch auslesen – selbst wenn der Bildschirm gesperrt ist und ihr Entsperren per Gesichtserkennung nutzt.

Das hat zumindest der Spanier Jose Rodriguez (Twitter) herausgefunden und belegt die Sicherheitslücke in einem Video- wie n-tv.de berichtet.

FaceTime Sicherheitslücke in iOS aufgetaucht

Zugriff auf eure Kontakte erhalten Unbefugte, indem diese die Frontkamera abdecken und Siri bitten, jemanden anzurufen. Nun tut sich die Sicherheitslücke auf, denn Unbefugte können recht einfach zu FaceTime wechseln. Über die Funktion »weitere Teilnehmer hinzufügen« ist es möglich, alle im Smartphone hinterlegten Kontakte einzusehen.

iPhone Sicherheitslücke mit Siri und FaceTime schließen: Das könnt ihr jetzt tun

Die Sicherheitslücke lässt sich selbst nicht schließen, ihr müsst also warten, bis Apple hier tätig wird. Wichtig: Unbedingt alle Sicherheitsupdates installieren, die Apple bereitstellt. Details gibt’s auf einer eigenen Apple-Supportseite.

Und bis dahin: Gut auf das iPhone aufpassen, denn die iPhone Sicherheitslücke kann nur Schaden anrichten, wenn Unbefugte direkt Zugriff auf euer iPhone erhalten. Außerdem könnt ihr die Sprachassistentin Siri im Sperrbildschirm abschalten – dann ist der Start eines neuen Anrufs nicht möglich, wenn ihr das Display gesperrt habt.

Christian
Über Christian (Redaktion) (4038 Artikel)
Hat noch ein echtes Relikt als "Telefonier-Handy" in Betrieb, das Samsung Galaxy S der 1. Generation / war als "Mystery Shopper" bzw. Test-Kunde in Handy-Shops undercover / journalistisches Handwerkszeug als freier Schreiberling (regional & überregional) trainiert / probiert sich mit Vorliebe durch günstige D1-Tarife / nutzt einen Datentarif via eSIM als Ergänzung zur Allnet-Flat-Karte

Kennt ihr noch weitere iOS Sicherheitslücken?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss