News

LTE Band 20 Wiki: Kann ich China-Handys ohne das 800 Mhz Frequenzband in Deutschland überhaupt nutzen?

LTE Band 20

Wer sein Handy in China kaufen oder bestellen will, hat sich sicherlich bereits um die »LTE-Schnittstelle« Gedanken gemacht. Denn LTE unterliegt weltweit nicht dem gleichen Standard.

Hierzulande (Europa, insbesondere Deutschland) ist das LTE Band 20 besonders wichtig. Weltweit gibt es jedoch verschiedene LTE-Bänder, die auf unterschiedlichen Frequenzen funken. Smartphones, die ursprünglich nicht für den europäischen Markt vorgesehen sind, nutzen möglicherweise ein anderes LTE-Band. Im schlechtesten Fall könntet ihr dementsprechend den 4G-Standard (LTE) damit gar nicht nutzen, sondern müsst mit max. 3G vorlieb nehmen.

LTE Band 20 oder LTE 800?

Während der 3G-Ausbau stagniert, investieren die Netzbetreiber hier in Deutschland in den LTE-Ausbau. Schnellere Surfgeschwindigkeiten und besserer Empfang sind die Folge. Vorausgesetzt, ihr schließt einen (zumindest bei der Telekom und bei Vodafone) teureren Vertrag mit LTE ab. Doch auch wenn ihr laut Vertrag für LTE zahlt: Ihr benötigt mit der passenden Hardware auch die theoretische Möglichkeit, LTE empfangen zu können.

Zwar ist vonseiten der Hersteller LTE mittlerweile zu einem weltweiten Standard geworden. Doch LTE ist nicht gleich LTE. Es kommt auch auf das Frequenzband an.

Eins vorweg: Wenn ihr auf Begriffe wie LTE 800 oder LTE Band 20 stoßt: Beides bezeichnet denselben Standard. Denn das LTE Band 20 funkt auf dem 800-Megahertz-Frequenzband.

Doch was heißt das?

LTE-Frequenzen in Deutschland

In Deutschland ist das LTE Band 20 das wichtigste Frequenzband. Es kommen aber auch die LTE-Bänder 3 und 7 zum Einsatz. In Zukunft wird außerdem das Band 28 im Bereich von 700 Mhz hinzukommen, außerdem wurden weitere Frequenzen bereits versteigert (Details über die Bundesnetzagentur).  Warum also überhaupt einen Aufwand rund um das LTE Band 20 betreiben?  Das Handy kann ja einfach das LTE Band 3 oder ein anderes unterstütztes Band nutzen.

Nicht ganz, denn je nach Region funken die Netzbetreiber in Deutschland auf unterschiedlichen Frequenzen.  LTE 800 gilt dabei als Frequenz mit der besten Abdeckung . Vor allem auf dem Land kommt das Band 20 zum Einsatz, denn der Funkbereich ist mit rund 10 Kilometern recht weit − es werden weniger Funkmasten benötigt. Flächendeckend wird das Frequenzband 800 jedoch eher nicht genutzt, denn es sind maximale Datenübertragungsraten von 50 MBit/s. möglich.

Die wesentlich schnelleren Geschwindigkeiten von 300 MBit/s. und mehr werden also auf anderen Bändern erreicht − und zwar vor allem in Großstädten. Dort geht es zwar schneller vorwärts, dafür reichen die Funkwellen nicht ganz so weit. In der Vodafone Pressemitteilung aus dem Frühjahr 2017 lässt sich der Unterschied zwischen den Frequenzbändern gut nachvollziehen.

Alle Netzbetreiber in Deutschland nutzen übrigens das LTE Band 20 sowie weitere Frequenzbänder.

Kein Empfang ohne LTE Band 20, z.B. bei Xiaomi?

Wer ein Handy in China ordert, etwa bei Gearbest ein Xiaomi-Smartphone, sollte genau in die Produktdetails schauen. Denn Handys wie das Xiaomi Mi6 verfügen nicht über das LTE Band 20, funken also nicht auf der für den deutschen Mobilfunkmarkt wichtigen Frequenz von 800 Mhz.

Kein Wunder, denn in China wird das 20er-Band gar nicht genutzt (die komplette Liste bei Wikipedia). Allerdings ist das natürlich ärgerlich. Denn wenn ihr mehrere Hundert Euro für einen China-Smartphone-Boliden ausgibt, der ja aufgrund seiner Hardware zum günstigen Preis so attraktiv wird, dann aber auf neueste LTE-Technik verzichtet, dann ist das schon ein Manko. Wenn irgendwie möglich, sollte das Gerät eurer Wahl also das LTE Band 20 nutzen können.

LTE-Netzkarten für 800 MHz-Frequenzen

Viel hängt also von den LTE-Netzkarten ab, wo ihr euch die 4G-LTE-Netzabdeckung anzeigen lassen könnt. Früher war hier sogar die Auswahl der 800-MHz-Frequenzen möglich.

Fakt ist also: Ob ihr das Smartphone gut nutzen könnt, hängt auch von eurem Standort (und der entsprechenden Abdeckung) ab. In eher ländlichen Regionen ist die Wahrscheinlichkeit geringer als in Ballungsgebieten und Großstädten.

 

Wie wichtig ist das LTE Band 20?

Der Mythos, dass ohne LTE-Band-20-Unterstützung gar kein Empfang (in Deutschland) möglich ist, stimmt so jedenfalls nicht. Auch wenn das Handy kein LTE Band 20 hat, könnt ihr in der Regel telefonieren und surfen. In Großstädten kann beispielsweise ein anderes Band unterstützt werden. Oder aber ihr verzichtet eben auf LTE.

Wer eh einen Handyvertrag abschließt, der höchstens 3G unterstützt, wird keine Auswirkungen merken.

Das fehlende LTE Band 20 wirkt sich lediglich auf den 4G-Empfang aus, nicht aber auf die älteren Standards.

 

Handys ohne LTE Band 20 werden zur Ausnahme

Es ist nicht generell gesagt, dass Handys aus China das LTE Band 20 nicht unterstützen. So öffnen sich immer mehr Unternehmen für ausländische Märkte. Das Xiaomi Mi Mix 2 ist etwa auch für den weltweiten Vertrieb vorgesehen und kommt mit LTE Band 20. Wollt ihr nicht auf das LTE Band 20 verzichten, dann schaut unbedingt in die technischen Details, die der Hersteller bereitstellt. Dort findet ihr unter anderem die wichtigen Hinweise zum Frequenzband.


Unbedingt auf LTE Band 20 achten? Wie seht ihr das?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 95,00%
(4 Bewertungen, Ø: 4,75)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss