News

BILD „Callcenter“ Aktion am 6.7.2018 zwischen 11 und 15 Uhr: »Größte Hilfsaktion aller Zeiten« bei Telefon-Problemen mit Netzbetreibern

Service-Center der Netzbetreiber im Check der BILD-Zeitung - für 4 Stunden

BILD Callcenter-Aktion Mit der BILD Callcenter Aktion könnt ihr am heutigen Freitag zwischen 11 und 15 Uhr vielleicht eure Probleme mit den Mobilfunk-Netzbetreibern lösen. Denn sowohl für Festnetz- als auch Mobilfunk-Kunden hat der sogenannte »Sparfochs« − der uns in puncto Mobilfunk bislang damit aufgefallen war, unter anderem auch aus freien Schnäppchenblogs wie unserem zusammengestöberte Infos z.B. zu effektiv kostenlosen Handyverträgen (mit Gewinn, vgl. Sparfochs-Kolumne) unter dem kostenpflichtigen BILDplus-Inhalt feilzubieten, eine groß anlegete Service-Aktion angestoßen. Wir sagen euch, was genau hinter der »größten Hilfsaktion aller Zeiten« steckt.

»Größte Hilfsaktion aller Zeiten«: Mobilfunk-Netzbetreiber-Serivce-Center erreichen – garantiert?!

Die BILD-Zeitung hat über ihren »Sparfochs« entdeckt, dass anscheinend ganz schön viele Menschen in Deutschland Probleme mit ihrem Festnetz- oder Mobilfunkanbieter beklagen. Ganz unbescheiden ruft die Boulevard-Zeitung deshalb heute die »größte Hilfsaktion aller Zeiten« aus.

Wie groß ist groß?

  • Haltet euch fest: Diese läuft  am 6.7.2018 zwischen 11 und 15 Uhr , 4 Stunden!
  • Teilnehmer sind die Netzbetreiber Telekom, Vodafone, o2 sowie Provider 1&1.

Anbieter mobilcom-debitel sowie Drillisch (auch wenn 1&1 und Drillisch ja eins sind) gehören augenscheinlich also nicht dazu, das bedeutet: Nur wenn ihr bei den 4 Anbietern entsprechende Original-Verträge nutzt (und keine von mobilcom-debitel, Klarmobil und Co. im jeweiligen Netz realisierte Tarife), könnt ihr von der BILD Callcenter-Aktion profitieren.

Mobilfunk-Service-Center-Aktion bei BILD am 6.7.2018

Pardon, es handelt sich dabei gar nicht um Callcenter, sondern Service-Center, die sich » seit Wochen « (sic!) auf eure Anrufe vorbereiten. ;-) Auch Führungskräfte der jeweiligen Netzbetreiber sind mit dabei und hören wie BILD-Reporter − euer Einverständnis vorausgesetzt − mit.

Nicht schlecht, nachdem die Telekom ja Woche für Woche bei BILD / BamS durch den Kakao gezogen wurde und die o2-Hotline in der Vergangenheit stets für Schlagzeilen sorgte (nachzulesen u.a. bei der Verbraucherzentrale). Ach ja, bei uns trudelten dazu auch schon vermehrt Anrufe ein …

Extra Hotline-Nummer

  • Die Sonder-Rufnummern für die Service-Center und die etwaigen Kosten erfahrt ihr im verlinkten BILD-Artikel.
  • Wichtig ist, dass ihr eure Kundennummer, Telefonnummer sowie euer Kennwort bei einer telefonischen Beratung zur Hand habt, sonst kann man euch schließlich nicht am anderen Ende der Leitung identifizieren.

Der Clou an der Geschichte ist, dass hier  Extra-Hotlines  geschaltet (bzw. umgeleitet) werden. Ihr landet also in einem Service-Center in den 4 Stunden (und nicht in einem Call-Center?) …

BILD Service-Aktion verkappter BILD Hotline-Test?

Meine Meinung: Wirklich klasse, dass BILD wieder für euch kämpft, wie es die Zeitung als Anwalt des kleines Mannes (und der Frau) bereits früher getan hat.

Aber mal ganz ehrlich: Dass eine  vierstündige Erreichbarkeit  von Mobilfunk-Hotlines, die für die Lösung von Problemen gedacht ist, abgefeiert wird − das kann nun wirklich nicht sein. Denn per se gehört Service, den sich Netzbetreiber in ihren Tarifen gegenüber Discountern auch über die höheren Mobilfunkpreise (mit)bezahlen lassen, einfach dazu (vor allem, weil ja meist lediglich Probleme mit vertraglich geregelten Leistungen gelöst werden müssen).

Wenn man sich darauf »seit Wochen« vorbereiten muss seitens der Betreiber (ja, natürlich geht es da auch um die Logistik, dass Führungskräfte Zeit haben und dass die 4 Betreiber zur selben Zeit mitmachen) und wenn eine vierstündige (!) Erreichbarkeit ernsthaft als »größte Hilfsaktion aller Zeiten« bezeichnet wird − dann habe ich ein Problem mit der Wahrnehmung der Wertschätzung von Kunden.

Liebe Mobilfunker,  Service muss selbstverständlich sein , vor allem bei den Problemen, zu denen man als Leistungserbringer eigentlich eh verpflichtet ist. Mit langer Vorbereitung, Sondernummern und der Anwesenheit von Führungskräften gesteht man doch eigentlich ein, dass der »normale Weg« über die Mobilfunk-Hotlines und Warteschleifen frag- oder vielmehr verbesserungswürdig ist.

Vielleicht ist das aber auch nur eine geschickte verkappte journalistische Investigativ-Recherche-Leistung. Und es handelt sich am Ende um den BILD Hotline-Test − damit man ein Pendant gegenüber dem CONNECT Hotline-Test kreiert?

Wir sind gespannt, was die nicht repräsentativen Stichproben, über die bald mit Sicherheit in der Folge berichtet wird (vielleicht auch wieder kostenpflichtig mit BILDplus), ergeben werden. Nicht falsch verstehen jedenfalls: Die Aktion an sich ist gut, denn wer seit Wochen auf eine Lösung seines Problems wartet, erhält hiermit evtl. eine echte Chance. Andererseits ist das Ganze natürlich ein Zerrbild: an Problemlösungskompetenz, vielleicht aber auch an Kulanz (Kompensationsleistungen, vorzeitige Vertragsauflösungen).

Eigentlich sollte die »größte Hilfsaktion aller Zeiten« das generelle Motto von Hotlines sein − Tag für Tag und für jede Branche.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4146 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Was haltet ihr von der Aktion? Ruft ihr an?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 86,67%
(3 Bewertungen, Ø: 4,33)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss