News

fraenk im Test: Erfahrungen & Bewertungen zum 10-Euro-App-Flat-Tarif im Telekom-Netz

fraenk im Test: Der App-Flatrate-Handytarife der Telekom (managed by congstar) im Check

Mit der Mobilfunk-Marke fraenk (bzw. frænk, mit dem skandinavischen Einschlag) hat die Telekom zum 20.4.2020 einen neuen Handytarif gestartet, der von congstar gemanaged wird und ein Einheitsmodell zum Preis von 10 Euro im Monat vorsieht. Jetzt fragt ihr euch sicherlich: Wie steht es eigentlich um die fraenk Erfahrungen, Tests & Bewertungen für das neue Angebot?

Eine gute Frage: Besonders zum Start der neuen fraenk Flat dürfte eben noch nicht klar sein, wie reibungslos das Produkt in den Markt gepumpt wird. Hier sind wir auf eure Berichte in den Kommentaren angewiesen − die aber natürlich kaum repräsentativ, objektiv oder aber nachprüfbar sind. Wenn ihr das versteht, lest gern weiter und ordnet die Meinungen zu fraenk selbst ein.

Was ist der fraenk Handytarif?

fraenk Erfahrungen, Tests & Bewertungen

Könnt ihr bereits von fraenk Erfahrungen berichten?

Beim fraenk Handytarif handelt es sich um ein neues Mobilfunkangebot der Telekom, das zu einem Einheitspreis von 10 € im Monat und monatlich kündbar mit 4 GB LTE-Datenvolumen in bester D1-Netz-Qualität (max. 25 Mbit/s.) angeboten wird − denn beim fraenk-Netz handelt es sich ums derzeit beste Handynetz Deutschlands.

Über die App bestellt ihr euch die SIM-Karte für diesen Tarif. Bemerkenswert: Solltet ihr später einmal von fraenk zu einem anderen Anbieter wechseln, werden dafür keine Kosten von 6,82 € mehr berechnet.

Das ähnelt dann doch einem ganz bekannten Produkt, und zwar freenet FUNK. Etwa ein Jahr nach der freenet-Gruppe versucht sich nun die Telekom an einem frischen Produkt, diesmal aber ohne Kinderkrankheiten, bietet also auch EU-Roaming (inklusive Schweiz) mit an.

Bezahlt wird per Paypal-Abbuchung, auch das kommt uns durchaus bekannt vor (vom freenet-Tarif), die SIM-Karte lässt sich allein per App ordern. Die App-Installation steht also vor der Bestellung, ist kein Addon, sondern Voraussetzung für die Nutzung des fraenk-Handytarifs.

fraenk Tarife im Check

Für eine 4 GB LTE-Allnet-Flat im Telekom-Netz (D1) zahlt ihr 10 € im Monat. Das ist fair, wie ihr beim Blick in die Liste der besten D1-Tarife am Markt sehen könnt. Allerdings: ja! mobil und Penny Mobil (3 GB für 7,99 € alle 28 Tage, siehe Prepaid-Vergleich) liegen da auch nicht schlecht. Genial ist natürlich, dass ihr die Tarife monatlich kündigen könnt und kein Anschlusspreis anfällt. Das ist super, kann aber auch Prepaid. ;-)

fraenk: Rufnummernmitnahme möglich

Manko: Zum Start war die Rufnummernmitnahme zu fraenk noch nicht möglich:

»Noch nicht, aber wir arbeiten gerade mit Hochdruck daran. Schon bald kannst du deine Rufnummer ganz einfach von einem anderen Anbieter mit zu fraenk wechseln.«

Eigentlich ein No-Go zum Start, aber es wurde schnell Abhilfe geschaffen. Gut einen Monat später bereits.

Von congstar zu fraenk wechseln

Seit dem 27.5.2020 ist es möglich, die Rufnummer mit zu fraenk zu nehmen, aber mit Ausnahme von congstar. Denn fraenk ist ja ein congstar-Produkt. Somit ist es nicht möglich, von congstar zu fraenk zu wechseln, wenn ihr eure Nummer mitnehmen wollt, wohl aber von jedem anderen Anbieter.

fraenk Tarife mit WLAN-Calling

Wie uns die Pressestelle mitteilte, sind Voice over LTE und WLAN-Calling bei fraenk möglich.

fraenk Handytarife mit EU-Roaming inklusive Schweiz

Ebenfalls nett: Wer seinen fraenk Handytarif in der Schweiz nutzen möchte, zahlt dafür laut Preisliste keinen Aufpreis, denn das EU-Roaming umfasst auch die Eidgenossen. Die Türkei ist aber ausgeschlossen.

Keine fraenk Flat: Cut statt Drosselung aufgehoben!

Wo Licht ist, war zum Start noch Schatten: Hattet ihr das Datenvolumen versurft, wurde auf 0 kBit/s. »gedrosselt«. Es fand also lange Zeit ein kompletter Cut der Internetverbindung statt, was damals unüblich war:

Die Datenübertragungsraten betragen geschätzt maximal 25 Mbit/s im Download und maximal 5 Mbit/s im Upload. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird die Datenübertragung ausgesetzt. Mit Buchung von Extra-Daten kann die Bandbreitensperrung aufgehoben werden

So bliebt den ersten Kunden nur noch übrig, teuer weiter 2 GB LTE für 5 € dazuzubuchen.

Seit dem 1.2.2021 ist es jedoch möglich, dass ihr weitersurft. Denn seitdem wurde eine Drosselgrenze von 32 kBit/s. eingeführt (statt hartem Cut). Gut so!

Keine fraenk Telefonate ins Ausland

Achtung: Angeblich aus Kostenschutzgründen ist es euch nicht möglich, mit fraenk ins Ausland zu telefonieren.

Ohne Überraschungen auf der Rechnung: keine Sonderrufnummern, Premium-SMS und MMS nutzbar. Anrufe und SMS ins Ausland sind nicht möglich.

Ja, das mag man als Kostenschutz sehen, andererseits dürften aber ja bald auch die Kosten für Telefonate ins EU-Ausland so reguliert werden, dass es keine Kostenfalle mehr ist. Vielleicht ist dies einfach nur ein gelungener Schachzug der Telekom, um später Kosten zu sparen.

Bewertung von fraenk Tarifen

An sich kommt die Telekom über ihre Discountermarke mit frischem fraenk-Design daher. Das neue Gewand darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass fraenk marktgerechte Preise und eine Innovation darstellt, mehr aber auch noch nicht.

Denn congstar hat mit seiner congstar Fair Flat ja auch noch ein durchaus interessantes Produkt im Markt, wenn ihr mehr als 4 GB benötigt (denn Nachbuchen ist teuer: 5 € für 2 GB extra) neben den genannten Prepaid-Angeboten von Penny Mobil oder ja! mobil.

fraenk reagiert auf Kritik – und verbessert den Flatrate-Tarif!

Fies war lange Zeit, dass die fraenk-Tarife nach Verbrauch der 4 GB komplett auf den Nullpunkt gedrosselt wurden, ihr also nicht mal mit weniger kBit/s. weitersurfen, sondern nur Datenvolumen nachbuchen konntet. Dieses Manko wurde zum 1.2.2021 behoben, die Drosselgrenze (32 KBit/s.) eingeführt.

Negativ fiel uns (neben der Abschalt-Mechanik beim Surfen) zum Start ebenfalls auf, dass die Rufnummernmitnahme zu fraenk nicht möglich war. Auch das wurde schnell behoben (27.5.2020).

Insgesamt: 4 GB, Allnet-Flat, flexibel kündbar, kein Bereitstellungspreis − hier positioniert sich die Telekom deutlich gegen bisherige Flex-Angebote am Markt. Nicht schlecht, vor allem im angebotstechnisch nicht gerade besonders stark bespielten Telekom-Netz.

Ihr seht schon: fraenk reagiert auf Kritik und verbessert, so muss das sein!

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4316 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 20 € für seine 20 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone
Was steckt hinter dem Namen fraenk?
Schwer zu sagen, was die Telekom mit der Mobilfunkmarke fraenk verbindet. Die offizielle Begründung heißt: fraenk ist konsequent und auf das Wesentliche reduziert. fraenk ist einfach und funktional. fraenk ist ein Mobilfunktarif – sonst nichts. Der skandinavische Einschlag mit dem æ deutet wohl auf das puristische und Funktionale hin.
Seit wann gibt es den fraenk Tarife?
Die Telekom hat den Mobilfunktarif fraenk am 22.4.2020 gestartet. Dieser ist ausschließlich per Paypal bezahlbar und muss über die App bestellt werden. Zum 1.2.2021 erfolgte eine Veränderung: Statt hartem Cut habt ihr die Möglichkeit, mit max. 32 kBit/s. weiterzusurfen, wenn die 4 GB versurft sind.
Was ist das Besondere an fraenk?
Der fraenk Tarif (die Flat) ist monatlich kündbar, kostet keinen Anschlusspreis und berechnet dir monatlich 10 € für 4 GB LTE-Datenvolumen. Das sind Konditionen, wie man sie von Prepaid kennt. Überraschend ist die Einfachheit für das Produkt, das stark an das Pionierangebot freenet FUNK erinnert. Trotzdem gibt es einige beachtenswerte Einschränkungen zur Rufnummernmitnahme und zum Datenvolumen, die ihr kennen solltet. Für uns ist der Innovationsfaktor aber insgesamt gering.
Welche Alternativen zu fraenk gibt es?
Blendet man den Innovations- und Überraschungsfaktor aus, müssen bei nüchterner Betrachtung als Alternative zu fraenk immer auch die Prepaid-Marken ja! mobil und Penny Mobil als Namen fallen. Diese bieten eine 3 GB Flat für 7,99 € (28 Tage), liegen also ganz ähnlich wie fraenk. Da ihr für fraenk mehr Voraussetzungen benötigt (Paypal, App-Installation), aber manche Leistungen eingeschränkt sind (Telefonie ins Ausland, keine Rufnummernmitnahme möglich), halten wir die bestehenden Angebote derzeit noch für reifer.
Welche Kritik gibt es an fraenk?
Zum Start sehen wir besonders kritisch, dass eine eingehende Rufnummernitnahme nicht möglich ist, diese wurde aber zum 27.5.2020 behoben (Ausnahme: congstar). Außerdem wurde nach Verbrauch der 4 GB Inklusiv-Datenvolumen die Leitung gekappt, das heißt ihr konntet nicht (wie oftmals üblich) gedrosselt weitersurfen, sondern musstet zwingend Datenvolumen (teuer) nachbuchen (2 GB LTE extra kosten 5 €), das wurde aber zum 1.2.2021 verbessert. Ferner sind Anrufe ins EU-Ausland aus Kostenschutzgründen nicht möglich. Lob gibt es fürs EU-Roaming: Hier ist sogar die Schweiz inklusive, außerdem ist die Flexibilität ein Pluspunkt. Mittlerweile hat fraenk viel an der Kritik gearbeitet und ein Top-Angebot auf die Beine gestellt (Stand: Februar 2021).
Was ist das Kunden-werben-Kunden-Modell von fraenk?
Beim Kunden-werben-Kunden-Modell fraenk for friends erhaltet ihr mehr Datenvolumen als Geworbener und bekommt als Werber Extra-Guthaben.

An dieser Stelle wird normalerweise ein individuell auf den Beitrag abgestimmter, externer Vergleichsrechner eingeblendet. Du siehst ihn nicht? Dann liegt das vielleicht an deinen Cookie-Einstellungen. Wenn du den Tarifvergleich sehen möchtest, klick auf den Button:

Vergleichsrechner laden

Habt ihr bereits Erfahrungen mit fraenk gemacht? Berichtet!

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 72,12%
(66 Bewertungen, Ø: 3,61)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


9 Kommentare zu fraenk im Test: Erfahrungen & Bewertungen zum 10-Euro-App-Flat-Tarif im Telekom-Netz

  1. Fraenk ist meiner Meinung nach das aktuell beste P/L Angebot in Deutschland im Telekom-Netz.
    LTE ist enthalten (wenn auch nur 25 MBit/s) und 4 GB sind zeitgemäß. Lange Zeit wurde sich über die horrenden Preise der deutschen Telkos aufgeregt – hier zeigt die Telekom, dass es auch anders geht. Einzig der Support ist ein Glücksspiel. Fragen werden scheinbar willkürlichen beantwortet. Irgendwo ist der Preis ;-) Trotzdem eine klare Empfehlung!

    • Echt, hat sich da jemand aufgeregt? Es gibt ja sehr viel Auswahl, auch im D1-Netz. Congstar (und deren Prepaid-Ableger) gibt es ja auch schon länger. Nichtsdestotrotz gefällt mir fraenk wegen seiner Einfachheit aber auch, würde mir aber für 2021 mehr Tarifoptionen, die über die 4 GB hinausgehen, wünschen (z.B. 8 GB für 15 €, also Daten verdoppeln für 5 €). 5 € für 2 GB extra finde ich zu happig und passt nicht zum restlichen Konzept, da kommt dann doch die (alte) Teuer-Mentalität der Telekom durch. Insgesamt aber ein grundsolides, praxistaugliches Setup für den Alltag, durchaus eine Überraschung des Jahres.

  2. Oehmigen Frank // 6. Dezember 2020 um 18:53 // Antworten

    Ich habe das Telefon meiner Frau von Telekom Prepaid, 100 Freiminuten und 1,5 GB LTE für 9,90 / 28 Tage, auf fraenk umgestellt. T-Mobile Prepaid per Chat im Netz gekündigt und OptIn-Haken setzen lassen, dann fraenk App installiert, SIM bestellt, Rufnummernmitnahme vereinbart, hat alles per 30.11. geklappt.
    Ich kann es also empfehlen….

  3. FRAENK-Tarif: Achtung: Du kannst KEINERLEI Anruf VON Deutschland in ein anderes Land tätigen- z.B. Österreich oder Frankreich!!! EU-Roaming bedeutet nur, dass es umgekehrt geht. Für mich ohne zweite SIM mit Auslandstelefonie völlig unbrauchbar.

    • So ist es. Wie wir geschrieben haben „angeblich aus Kostenschutzgründen“ – mag man bewerten, wie man möchte. In der Regel ist Telefonie ins EU-Ausland eben (immer noch) sehr teuer. Mag für manche auch ein Vorteil sein.

  4. Leider funktioniert fraenk in Gebäuden meist nicht, so dass man dort kein Internet hat. Zu Hause mit w-lan kein Problem, ansonsten leider sehr schade.
    Draußen ist alles gut.

  5. Mega Angebot, richtig coole Marke, top Preis. D-Netz läuft super und 10€ für 4G und die Qualität sind super. Ebenso finde ich das Design sehr ansprechend & finde es auch cool, dass alles per App easy machbar ist.

    • „Mega-Angebot“ und „coole Marke“ – du wirst aber nicht dafür bezahlt, das so zu lobhudeln, oder? ;-) Freut mich, wenn du zufrieden bist.

      Das Angebot ist ja auch echt gut – aber ja! mobil / Penny Mobil / Kaufland mobil (Prepaid) gibt es ja nun mal auch noch, sogar schon vor fraenk. :-)

      Sorry für meine Skepsis (jetzt generell, nicht bei diesem einen Kommentar), aber ich find’s sehr auffällig, wie positiv das alles rüberkommt und Dinge bei fraenk „bemerkt“ werden, die sonst nie zur Sprache kommen (z.B. Marke, Design). Dazu ein zu 97% von der betreuenden Agentur geschriebener wikipedia-Eintrag (https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Fraenk) – da wird ein Marktstart sehr professionell begleitet. Aber vielleicht kommt das alles ja auch einfach nur sehr gut an, richtige Misstöne habe ich noch nicht vernommen.

      Bin sehr gespannt, wie die Kunden-Erfahrungen auf lange Sicht so sein werden.

  6. Netz sehr gut, ich wünschte mir 5 GB statt der 4 GB. Anmeldung problemlos, Karte kam nach 3 Tagen. Drosselung auf 0 geht gar nicht. Das ist tiefstes Mittelalter! Der Preis ist ok.


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss