News

Klarmobil Werbe-Anrufe: Vorsicht vor »Gratis-Optionen« & »Geschenken« (Fitness-App, Antivirus-App & Co.) via Telefonwerbung

Klarmobil Werbe-Anrufe

Habt ihr auch einen dieser Klarmobil Werbe-Anrufe bekommen? Ich selbst bin Klarmobil-Kunde – und um das vorweg zusagen: Sehr zufrieden mit den Leistungen meines Klarmobil-Tarifs. Viel Leistung, wenig Geld, das passt!

Nichtsdestotrotz, ein paar Anmerkungen zur Klarmobil Werbung per Telefon.

Grundsätzlich bin ich interessiert und lasse mich auf dem Weg gerne über Neuerungen informieren. Aber die vermeintlichen Gratis-Angebote der letzten Zeit sind doch von einer etwas anderen Art. Daher hier der Hinweis zur Telefonwerbung von Klarmobil. Bitte beteiligt euch auch mit eurer Meinung. Vielen Dank!

Klarmobil Telefonwerbung: Keiner dran?

Im Grunde ist die Klarmobil Telefonwerbung die nervigste, wenn erst gar keiner dran ist. Ja, richtig gelesen, es kommt vor, dass man angerufen wird. Und wenn man den »Hörer abnimmt«, wird direkt wieder aufgelegt bzw. die Verbindung unterbrochen. Oder aber am anderen Ende passiert nichts.

Im Internet gibt es Berichte darüber, dass Kunden mehrmals hintereinander von derselben Nummer angerufen wurden. Bei mir war es die 01771781019 bzw. +49 1771781019. Allerdings gab es nur einen Anruf ohne Verbindung.

Was ist da los? Kann gut sein, dass ein Computer / eine Software automatisch für ein Call Center Nummer durchruft. Steht gerade kein Mitarbeiter zur Verfügung, hängt man im toten Raum. Ein Rückruf führt übrigens im Allgemeinen nicht zu einem Erfolg. Die Nummer funktioniert, wie es scheint, nur in eine Richtung.

Klarmobil Anrufe: Werbung per Telefon

Aber die Werbung per Telefon von Klarmobil kann natürlich auch anders aussehen. Ich wurde ebenfalls unter der oben genannten Nummer angerufen. Und schau an: Es war tatsächlich ein Mensch dran. Sehr freundlich: Mir wurde gratuliert, dass ich schon geraumer Zeit Kunde von Klarmobil bin. Gern geschehen… ;)

Klarmobil Telefon-Werbung gemacht

Habt ihr schon Erfahrungen mit Klarmobil Telefon-Werbung gemacht?

Klarmobil Werbeanrufe: Wir haben etwas gratis für sie!

Dann allerdings kam der Grund der Klarmobil Werbeanrufe: Als Dank für meine Treue wurde mir ein Geschenk unterbreitet. Ich bekomme eine Fitness App einen Monat gratis zum Ausprobieren. Mit der Erklärung, ich könne die dann weiter nutzen, müsse ich aber nicht. Die weiteren Angaben kämen dann gleich per SMS.

An dieser Stelle bin ich eingeschritten und habe »Stopp« gesagt. Und die Frage gestellt, was denn genau nach einem Monat passiert. Ob da weitere Kosten auf mich zukommen. Und tatsächlich: Auf Nachfrage wurde erwähnt, dass man danach in ein kostenpflichtiges Abo läuft.

Welche Services könnten zum Beispiel Angeboten werden? mobilcom debitel hat da einiges im Portfolio, wie Antiviren-/Internet-Sicherheits- oder Fitness-Programme:

  • Kaspersky Internet Secutity
  • Gymondo – das Online-Fitnessstudio
  • waipu.TV
  • freenet Smartcare
  • und viele weitere

Klarmobil Werbe-Anrufe seriös? Vorsicht vor Testoptionen!

Sind die Klarmobil Werbe-Anrufe seriös? Ich kann dazu nur sagen, dass ich tatsächlich der Klarmobil Werbung (auch durch Anrufe durch die Klarmobil Hotline) zugestimmt habe. Ich wollte auch einfach mal hören, was da so kommt.

Und in diesem Fall wurde mir tatsächlich eine Art Testoption angeboten, wie wir sie auch als automatische Zubuchungen auf manche mobilcom debitel Handyverträge kennen. Zur Erklärung: Klarmobil ist eine Tochtergesellschaft von mobilcom-debitel. Die wiederum unter das Dach der Freenet Group gehören.

Wo ist nun das Problem bei solchen Angeboten? Lest dazu unseren Testoptionen-Ratgeber. Ihr solltet immer aufpassen, was genau hinter solchen Gratis-Tests, Geschenken und Testoptionen steckt.

Richtig ist tatsächlich, dass im Regelfall der erste Monat gratis ist. Aber kündigt man in der Testphase nicht rechtzeitig, können monatliche Folgekosten anfallen. Die regulären Gebühren für die gebuchte Option, die man vielleicht für kostenlos gehalten hat.

Einerseits wünscht man sich hier natürlich Transparenz auf allen Ebenen von Klarmobil. Auch wenn der Verkauf dieser Lifestyle Testoptionen sicher ein gutes Geschäft darstellen. Aber auch der Kunde sollte nicht blauäugig solche Geschenke annehmen – ohne sich nach den genauen Konditionen zu erkundigen.

Klarmobil Angebote per Telefon: Im Notfall widerrufen

Falls ihr ein Angebot von Klarmobil per Telefon angenommen habt – und ihr es eigentlich nicht haben wolltet (überrumpelt, anders überlegt, nicht richtig zugehört/verstanden) – dann könnt ihr immer noch einen Widerruf starten. Im Grunde wie beim Handyvertrag-Widerruf.

Die Widerrufsfrist liegt hier bei 14 Tagen. Die Frist startet ab Annahme des Angebots / Vertragsschluss.

Klarmobil Angebot aus der Telefon-Werbung widerrufen

Wenn ihr ein Klarmobil Angebot aus der Telefon-Werbung angenommen habt, dann könnt ihr immer noch widerrufen.

Eure Erfahrungen mit den Werbe-Anrufen von Klarmobil

Hier bin ich gespannt: Wie sind eure Erfahrungen mit den Klarmobil Werbe-Anrufen? Habt ihr selber schon welche erhalten? Hier mal ein paar Fragen, die man sich stellen kann:

  • Wie ist der Klarmobil Anruf abgelaufen?
  • Waren die Call Center Mitarbeiter freundlich?
  • Hat man euch alle relevanten Informationen zukommen lassen?
  • Fühltet ihr euch gut beraten?
  • War es reine Werbung – oder konntet ihr auch Fragen zu eurem Tarif stellen?
  • Hattet ihr das Gefühl, dass man euch nur etwas verkaufen wollte?
  • Hattet ihr das Gefühl, ein seriöses Angebot bekommen zu haben?
  • Bei Gratis-Optionen bzw. Geschenken: Hat man euch auf möglich Risiken / Kosten hingewiesen, wenn vorhanden?

Quellen:

Christian
Über Christian (Redaktion) (3493 Artikel)
Ist spätestens seit dem Studium der Kommunikations-Wissenschaft (ab 2004) dem Mobilfunk-Sektor verfallen / war als "Mystery Shopper" bzw. Test-Kunde in Handy-Shops undercover / journalistisches Handwerkszeug unter anderen bei DeWeZet (lokal), taz & WELT (überregional) verfeinert / war als stellv. Chefredakteur bei der SPARWELT an Bord / probiert aktuell einen Unlimited-Tarif aus

Wie sagt ihr zu den Klarmobil Werbe-Anrufen? Habt ihr schon mal Erfahrungen mit der Telefonwerbung von Klarmobil gemacht?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 84,29%
(14 Bewertungen, Ø: 4,21)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


17 Kommentare zu Klarmobil Werbe-Anrufe: Vorsicht vor »Gratis-Optionen« & »Geschenken« (Fitness-App, Antivirus-App & Co.) via Telefonwerbung

  1. Hey, also ich habe die Erfahrung gemacht, dass 1. die Option schon gebucht ist sobald man den link geschickt bekommt, 2. Die Mitarbeiter meistens unfreundlich werden wenn man sagt man will nichts zugeschickt bekommen und Werbeanrufe sollen unterlassen werden,… sie rufen dann doch wieder an. Und im aktuellen Fall hats mich dann Tatsache interessiert aber ich kann mich mit dem link nicht anmelden,… also bei mir geht´s wieder ab auf die schwarze Liste….

  2. Leider wurde von meiner Seite her vergessen, den Vertrag bei Klarmobil rechtzeitig zu kündigen, so heißt es dann noch ein weiteres Jahr die nervigen Anrufe von allen erdenklichen Klarmobil-Nummern zu ertragen. Meist gehe ich bei unbekannten Anrufern eh nicht ran, die Nummer wird im Internet dann recherchiert und auf dem Handy gesperrt. Besonders nervig ist, dass ich auch unerlaubt auf dem Festnetz angerufen werde. Höfliche Bitten, dies zu unterlassen (Handy wie auch Festnetz), werden von den Klarmobil-Mitarbeitern nur mit einem netten „Dann wünsche ich Ihnen einen schönen Tag“ beantwortet. Aber es kam auch schon mal vor, dass ich beschimpft wurde. Für mich steht nun fest: ich zahle lieber etwas mehr für meinen nächsten Handyvertrag, aber dafür habe ich dann Ruhe vor diesen nervigen Anrufen.

  3. Hallo,

    Ich hatte schon einige solcher Anrufe im Verlauf meines Vertrages von Klarmobil bekommen.

    Zunächst hatte es mit GYMONDO angefangen.
    Die Mitarbeiterin die mir diese App für einen Monat gratis testen angeboten hat, war sehr freundlich.
    Allerdings hatte ich es so verstanden, dass ich den Vertrag direkt bei GYMONDO kündigen kann.
    Das war aber leider nicht der Fall.

    Da ich es leider verpennt hatte mich dort anzumelden, sprach ich mit dem Kundendienst, welcher mir nach einer halben Stunde Warteschleife weiterhelfen konnte.

    Wenige Tage später habe ich als treuer Kunde einen Monat Maxdome geschenkt bekommen.
    Schön und gut, aber kündigen könnte ich nicht direkt über Maxdome, (wie es bei Spotify Premium problemlos möglich ist) sondern wieder über den Telefondienst von Klarmobil…

    Ich persönlich finde dies nicht so toll, lieber würde ich alles selbst regeln können. (Würde auch deutlich schneller gehen)

    Außerdem verkaufen sie es einen als super tolles Geschenk für ihren Teuren Kunden.
    Dabei ist es doch gar keins, alle Angebote die sie machen, bekommt man auch ohne Klarmobil.
    30 Tage gratis Maxdome
    30 Tage gratis Kindle
    30 Tage gratis Gymondo

    Der einzige Unterschied besteht darin, dass während der Vertrag bei eigenen Abschluss meist ausläuft der von Klarmobil automatisch kostenpflichtig verlängert wird.

    Auf so was habe ich einfach keine Lust. Meistens braucht man diese Apps nicht wirklich, aber die Mitarbeiter lassen meist nicht locker und überreden einen schließlich. Ist ja auch kostenlos, oder?

    Ich für meinen Teil werde auf solche Anrufe nicht mehr reinfallen, auch wenn sie sehr hartnäckig sind.
    Wenn du das nicht benötigst, was die dir anbieten, musst du mit Nachdruck einfach „Nein“ sagen können.

    Liebe Grüße
    Florian

  4. Dieter Schmid // 8. Februar 2019 um 22:30 // Antworten

    Hatte gestern einen Anruf von Klarmobil mit genau der Geschenkmasche für meine Treue. Sie fragte, ob sie mir ein Ange per mail schicken darf.Ich sagte ja. Am nächsten Tag kam eine Bestätigung über die Aktivierung von einem Abo namens audiotheka. Ich dacht, ich seh nicht richtig.Ich rief sofort an, und man sagte mir sie würden es stornieren.
    Das sind Machenschaften !

  5. Ich bin seit ca. 6 Jahren klarmobil Kunde – nun hat es mir aber gereicht und ich habe gekündigt. In 2018 hat man mich mit diesen MAXDOME und GYMONDO Testmonaten schön überrumpelt, widerrufen habe ich natürlich beides nicht innerhalb der Frist und nun sieht meine Rechnung aus wie bei bei den Premiumanbietern. Das ist echt das Letzte, kann den Laden also nicht weiterempfehlen. Finger weg von klarmobil!

  6. Andreas Löffler // 24. Oktober 2018 um 17:41 // Antworten

    Da wird ein Abo abgeschlossen.Erst wird man nach seinem Namen und Adresse gefragt
    Dann wird gefragt, ob die Angaben stimmen.
    Man antwortet mit „ja“.
    Dann wird nach einem kostenlosen Abo gefragt.
    Egal, was man antwortet.
    Das „Ja“ haben sie schon auf Band von dir.
    Abo widerrufen oder kündigen ist dann schwierig.

  7. Mich nerven die Klarmobilanrufen tierisch. Auf den Wunsch keine Anrufe mehr zu erhalten wird nicht reagiert. Speert man Rufnummern, versuchen die es beim nächsten mal mit einer Anderen.

  8. Hey, ich arbeite selbst als Agent bei einer Firma die für Klarmobil etc. Arbeitet. In allgemeinen ist das mit dem Gratis Monaten schon etwas dreist. Man bekommt es angeboten und fragt wie man das kündigen kann: ‚ein kleiner Anruf in der Service Hotline genügt da schon!‘ schön und gut, aber wenn bei dem Kundenservice kein einziger mensch deutsch spricht oder man gar 50 Minuten warten muss ist das echt der letzte Rotz. Ich kann jeden verstehen der nichts mehr am Telefon abschließen möchte wegen klarmobil. Ich kann das mit meinem Gewissen selber nicht so richtig verarbeiten! Deswegen suche ich schon was neues.

  9. WO finde ich die Wiederrufsbelehrung??

  10. Heinz-A.Schröder // 30. August 2018 um 0:28 // Antworten

    Bei diesen Anrufen werden die Anrufen folgendermaßen in die Falle gelockt: Es wird gesagt, ‚man nehme wie immer die Gespräche aus Gründen der Qualitätssicherung auf Band auf‘ und fragt, ob man damit einverstanden sei. Dann Kommt der entscheidende Satz „Herr/Frau XY,die Aufnahme läuft jetzt, damit waren Sie ja einverstanden, ja?“ Folgt es deutliches ‚Ja‘ schnappt die klarmobilfalle jedesmal zu. Der Kunde am Telefon muss nur mit einem „Ja“ zustimmen, SMS geschickt zu bekommen. Der Gag dabei. Die SMSs kommen schnell. Eine Kündigung von Probemonaten von Gymondo, Audioteka oder sonstigem Schrott ist zwar theoretisch möglich, aber praktisch sehr schwer. Die Klarmobil Hotline ist kaum erreichbar. Kündigungen per Email oder normaler Post werden niemals als angekommen akzeptiert. Mit anderen Worten, man versucht bei Klarmobil alles, um seine Kunden auf primitivste Art und Weise finanziell auszunehmen. Auch die Drittanbietersperre wird selbstverständlich ignoriert. Wer doch noch bei Klarmobil Kunde bleibt, dem ist nicht mehr zu helfen. Dummheit ist hier nicht schutzwürdig.

    • Dem ersten Teil stimme ich zu.

      Als ich meinen Werbeanruf erhalten habe, war die Hotline ebenfalls trickreich, aber fair. Nach der „Aufzeichnungsfrage“ bekamm ich noch keine SMS – das wäre ja auch irreführend (und ist nicht erlaubt). Als ich gesagt habe, dass ich für die „Geschenke“ keine SMS geschickt bekommen möchte, wurde mir auch nichts zugesendet. Perfide ist aber in der Tat, dass man das Ganze als „Geschenk“ und „Probemonat“ deklariert, und am Ende hat man tatsächlich damit Lauferei und ein Abo an der Backe, obwohl man das vermutlich gar nicht wollte. Ob das ein „Geschenk“ ist? Am Ende vergrätzt man damit seine Kunden und treibt sie zu einem anderen Anbieter; clever ist das nicht.

      Ich rate jedem, Klarmobil-Werbeanrufe freundlich, aber bestimmt abzuwürgen (die Hotline-Mitarbeiter sind meist auch sehr freundlich, unabhängig davon, was ihr Job ist, nämlich Abos zu verticken).

  11. Bei mir rief zuerst auf meiner 2 ten Handynummer die meine Frau in Gebrauch hat die ganze Zeit jemand von Klarmobil an und wollte immer einen gratis Monat irgend etwas anbieten, gut kann man mal schauen und schon vorher dieses Abo kündigen. Aber zur Zeit habe ich die Nummer auf meiner Rufnummer und die stört halt wenn man auf der Arbeit ist und man denkt es wäre etwas wichtiges.

    Bei solch penetranten Telefonterror ist die Überlegung eines Wechsels bei manchen Kunden der Sinnvollste.

    LG

  12. Dieselbe Nummer hat mir ein Gymondo Abo angeboten. Unerwähnt blieb aber die Buchung eines Maxdome-Abos. Ich habe daher nach drei Tagen vorsorglich widerrufen. Allerding nur per SMS bei dieser Nummer. Reicht das aus, oder sollte direkt bei Klarmobil per E-Mail oder per Einschreiben widerrufen werden? Ist ein Widerruf bei Gymondo uns Maxdome pflicht? Hat da jemand Erfahrungen gemacht?

    • Wir sind ja keine Juristen, aber SMS wäre u.E. auch „Textform“, die ja geeignet wäre. Aber was bringt es am Ende, wenn das nicht akzeptiert wird? Ich würde zur Sicherheit noch einmal per E-Mail widerrufen und eine Bestätigung anfordern. Meine persönliche Erfahrung mit einer Handyvertrags-Kündigung bei Klarmobil: Ein Einschreiben habe ich nicht benötigt, es tat die ganz „normale“ E-Mail-Kündigung (es war aber auch sehr frühzeitig und nicht auf den letzten Drücker, dass ich Probleme mit einer Fristwahrung bekommen hätte). Der Widerruf von Gymondo und(!) Maxdome ist jedenfalls dann Pflicht, wenn beide Pakete tatsächlich „angeschnackt“ wurden.

      • Genau das ist denke ich auch noch der Knackpunkt. Ich habe die Links in der SMS nicht angerührt. Daher ist seitens Gymondo und Maxdome keine Leistung geflossen, die den Widerruf meinerseits in Frage stellen könnte(?). Zur Sicherheit habe ich den Widerruf nochmal in einer Mail an Klarmobil verfasst.
        Gefühlt ging das Telefonat nach meinem Empfinden in Richtung Werbung ohne belastbare Infos bzgl. aufkommender Kosten. Schließlich sei das ein Geschenk für einen langjährigen Kunden. Im Login-Bereich von KM war die Buchung der Pakete recht fix sichtbar. 8.99 € und 7.99 €, meine ich. Am Telefon waren es noch 4.99€.

      • Da es mir keine Ruhe gegeben hat, habe ich bei KM gerade angerufen. Das Ganze hat sich ohne Probleme aufklären lassen. Beide Optionen sind gelöscht worden. Via SMS wurde die Stornierung auch bestätigt.


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, CHIP und GIGA | Bewertungen bei Trustpilot

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss