News

o2 Free Unlimited Tarife im Test: Ein guter Raketen-Treibstoff? Unsere Erfahrungen im HandyRaketen Logbuch

o2 Free Unlimited Test

Mit unserer HandyRakete düsen wir täglich durch den schier unendlichen Tarif-Kosmos. Klar, dafür braucht man guten Raketen-Treibstoff! Und so kam uns die Anfrage von Telefónica gerade recht: Ob wir uns die neuen Tarife in einem o2 Free Unlimited Test nicht genauer anschauen wollen. Wollen wir unbedingt!

o2 Free Unlimited Test: Unsere Erfahrungen

✏️ Unsere Erfahrungen beim o2 Free Unlimited Test lest ihr hier in Logbuch-Form nach. Mindestens einmal die Woche gibt es einen neuen Eintrag. Die neuen Einträge erkennt ihr am dunklen Quadrat mit Stift-Symbol.

Wir schreiben für euch auf, wie sich die Unlimited Tarife im Praxis-Test schlagen. Und probieren sie in unterschiedlichen Nutzungssituationen aus

o2 Unlimited: Test-Setting

Daniel nimmt sich den Unlimited Basic (bis zu 2 Mbit/s.) in einer eher ländlichen Umgebung vor (Postleitzahlen-Bereich: 24***). Christian nutzt den Unlimited Smart in der Großstadt (Postleitzahlen-Bereich: 33***) . Wir haben uns beide den jeweiligen Flex-Tarif (mtl. kündbar) zum Testen bestellt.

In den nächsten Wochen nutzen wir die Free Unlimited Tarife im Alltag – probieren sie zum Beispiel beim Streamen von Musik und Videos aus. Und auch zum Download größerer Dateien. Die Messung der tatsächlichen Übertragungsgeschwindigkeit erfolgt über die App „Breitbandmessung“ der Bundesnetzagentur.

Tester Tarif Grundgebühr Max. Speed Betriebssystem
Daniel Unlimited Basic Flex 34,99 € 2 Mbit/s. iOS
Christian Unlimited Smart Flex 44,99 € 10 Mbit/s. Android

Transparenz-Hinweis: Wir haben uns die Unlimited-Tarife als HandyRaketen-Treibstoff privat bestellt. Von o2 bekommen wir dafür eine Aufwandsentschädigung. Was aber natürlich keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung hat. Und die Messergebnisse sind ohnehin unparteiisch. :)

o2 Free Unlimited im Test: Von der Bestellung bis zu Aktivierung

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 14.2.2020] Das ging schon mal richtig fix: Der o2 Free Unlimited Test kann starten. Wir hatten uns die Tarife am 10.2.2020 (Montag) gegen Nachmittag bestellt. Am 13.2.2020 (Donnerstag) wurde gegen Mittag ein Briefchen von o2 geliefert. Der Inhalt: Ein Lieferschein und ein blauer Klapp-Umschlag mit der Aufschrift „Willkommen bei o2“.

o2 Free Unlimited Test-Bestellung

Unsere o2 Free Unlimited Test-Bestellung war schnell da!

Das Starterpaket enthält eine knappe Anleitung, wie die enthaltene SIM Karte (SIM, Micro-SIM & Nano-SIM in einem) zu aktivieren ist. Und wie mann sich die o2 App zur Verbrauchs- und Rechnungskontrolle installieren kann. Machen wir!

  • Aktivieren der SIM-Karte auf o2.de/aktivieren mit SIM-Karten-Nummer
  • SIM-Karte ins Handy einlegen, Gerät neu starten
  • Willkommens-SMS mit Rufnummern bekommen
Tester Tarif Bestellung Lieferung Aktivierung
Daniel Unlimited Basic 10.2.2020 13.2.2020 14.2.2020
Christian Unlimited Smart 10.2.2020 13.2.2020 14.2.2020
o2 Free Unlimited Test: Aktivierung

Die Aktivierung bei unserem o2 Free Unlimited Test erfolgte augenblicklich – und eine Festnetznummer gab es auch direkt und unaufgefordert

Positive Überraschung: Ohne weitere Service-Kontakte wurde eine Festnetznummer direkt mit aktiviert und verschickt. Die gibt es also auch gratis in den Unlimited Tarifen mit dazu.

Zwischenfazit: Fix & problemlos!

Als erstes Zwischenfazit kann man nur sagen: Das ging wirklich fix und problemlos. 3 Tage von der Online-Bestellung bis zur Lieferung, vollkommen in Ordnung. Die Aktivierung der SIM-Karte erfolgte innerhalb von Sekunden. Quasi sofort konnte es mit der Nutzung losgehen. So soll das sein!

o2 Free Unlimited: Erster Speed-Test nach Aktivierung

Klaro: Auf den ersten o2 Free Unlimited Speed-Test waren wir wirklich gespannt. Also: SIM-Karte eingeworfen, aktiviert und direkt losgelegt. Das sind die allerersten Werte, die Messungen erfolgten in Gebäuden:

Tester Tarif Datum Download Upload
Daniel Unlimited Basic 14.2.2020 2 Mbit/s. 2 Mbit/s.
Christian Unlimited Smart 14.2.2020 9,35 Mbit/s. 3,97 Mbit/s.
o2 Free Unlimited Test-Ergebnis

Das erste o2 Free Unlimited Test-Ergebnis: Die erste Messung der Download-Geschwindigkeit sieht vielversprechend aus.

o2 Free Unlimited Geschwindigkeit: Bandbreite im Test (Download / Upload)

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 18. & 20.2.2020] In den letzten Tagen haben wir die Geschwindigkeit unserer o2 Free Unlimited Tarife weiter getestet. Hier seht ihr unsere bisherigen Mess-Ergebnisse für Upload & Download. Bis zum 20.2.2020 pflegen wir ein – dann haben wir eine komplette Woche. Zusammen mit der Anfangs-Messung.

Hält die o2 Free Unlimited Bandbreite im Test, was sie verspricht? Seht selbst!

Tester Tarif Datum Download Upload
Daniel Unlimited Basic 15.2.2020 2,04 Mbit/s. 1,40 Mbit/s.
Christian Unlimited Smart 15.2.2020 8,56 Mbit/s. 3,32 Mbit/s.
Daniel Unlimited Basic 16.2.2020 1,93 Mbit/s. 1,45 Mbit/s.
Christian Unlimited Smart 16.2.2020 6,61 Mbit/s. 1,10 Mbit/s.
Daniel Unlimited Basic 17.2.2020 1,94 Mbit/s. 2,04 Mbit/s.
Christian Unlimited Smart 17.2.2020 7,32 Mbit/s. 1,45 Mbit/s.
Daniel Unlimited Basic 18.2.2020 14,10 Mbit/s. 5,38 Mbit/s.
Christian Unlimited Smart 18.2.2020 9,65 Mbit/s. 6,49 Mbit/s.
Daniel Unlimited Basic 19.2.2020 2,04 Mbit/s. 1,91 Mbit/s.
Christian Unlimited Smart 19.2.2020 9,61 Mbit/s. 5,41 Mbit/s.
Daniel Unlimited Basic 20.2.2020 1,91 Mbit/s. 1,96 Mbit/s.
Christian Unlimited Smart 20.2.2020 9,69 Mbit/s. 7,21 Mbit/s.
! Daniel ist zwischendurch etwas aufgefallen: Sein Basic-Tarife lieferte deutlich bessere Werte, als sich eigentlich vermuten ließe. Die Werte kamen sogar an den Smart Tarif ran, was Christian etwas beleidigt zurückließ. Aber im Ernst: Ist ja nicht so, dass wir uns da beschweren würden… ;) Behalten wir auf jeden Fall im Auge.

Zwischenfazit: Die Werte passen

Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass die Tarife in Sachen Download (annähernd) an die versprochenen Maximal-Werte heranreichen. Beim Basic-Tarif haben wir das auch ganz klar vorausgesetzt. Alles andere wäre eine Enttäuschung gewesen. Aber auch der Smart-Tarif macht eine ordentliche Figur. Wobei hier die Fluktuation erwartungsgemäß höher ist.

Tethering mit o2 Free Unlimited: Handy als mobilen Hotspot nutzen

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 25.2. und 4.3.2020] Wie schlägt sich der o2 Free Unlimited Smart beim Tethering? Christian hat aus seinen Handy einen mobilen Hotspot gemacht – und so sein Tablet über WiFi / WLAN mit Internet versorgt.

Um gleich mal in die Vollen zu gehen: Über die Netflix App wurde direkt eine datenintensive Nutzung angelegt. Das Streamen der Serie „Star Trek: Discovery“ in SD-Auflösung bereitete dem Tarif keinerlei Schwierigkeiten.

Aber was passiert beim Video-Streaming in HD (mit dem Netflix Standard Abo auch auf 2 Geräten möglich)? Auch hier: Keinerlei Verzögerungen oder Ruckler auf dem Tablet. Das Video startete ohne Verzögerung in bester Qualität.

Aber der letzte Stresstest steht noch aus: Video-Streaming in HD auf 2 Geräten (Tablet & Handy) gleichzeitig! Auch hier geht der Tarif nicht in die Knie. Die Videos starteten quasi sofort – und liefen ohne Buffering, Zwischenlader, Verpixelung oder Ruckler. Stress-Test bestanden!

Ergänzend hatte Christian den Tarif via USB-Tethering auch auf dem Laptop verwendet – als es eine kurze Versorgungslücke von Vodafone über den DSL Anschluss gab. Auch hier konnte sich der Tarif als Überbrückung wirklich bewähren.

o2 Free Unlimited: Tethering im Test

Beim Free Unlimited Smart schlägt o2 selber die Nutzung als Hotspot-Tarif vor – das müssen wir testen!

Okay, Daniel muss jetzt natürlich nachziehen. Wie weit kann man den o2 Free Unlimited Basic beim Tethering ausreizen? Um es kurz zu machen: Beim letzten Stresstest war Schluss. Parallel-Streaming von Video-Inhalten auf 2 Geräten (Auflösung: automatisch) würden wir beim Basic Tarif nur bedingt empfehlen. Hier haben wir klare Qualitätseinbußen (unscharfes Bild, Ruckler) festgestellt.

Zwischenfazit: An der „Basis“ gibt es Schwächen

Wie von o2 versprochen: Die Performance des o2 Free Unlimited Smart als Hotspot-Tarif kann sich sehen lassen. Beim Einsteiger-Tarif (Basic) werden erstmals die Grenzen der Nutzung ersichtlich. Kein Wunder: Paralleles Video-Streaming auf zwei Geräten, dafür ist der Tarif auch nicht ausgelegt.

o2 Free Unlimited und Video-Streaming: Geht das gut?

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 3.3.2020] Christian macht den Anfang – und hat über das Wochenende den o2 Free Unlimited Smart zum exzessiven  Streamen von Videos auf dem Handy und Tablet genutzt. Vorzugsweise für Musik-Videos und Serien (wie: Star Trek Discovery und Picard). Stichwort: Binge-Watching… ;) Diese Anbieter waren darunter:

  • Netflix
  • Amazon Prime Video
  • YouTube

Das Ergebnis konnte sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen: Auch beim Streamen von 1.080p Videos startete der Stream ohne nennenswerte Wartezeit. Für das Anschauen von Bewegtbild-Content also durchaus zu empfehlen.

Aber wie sieht es beim o2 Free Unlimited Basic von Daniel aus? Als bekennender Fußball-Fan wird da doch das eine oder andere Live-Event abgefallen sein, oder?

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 4.3.2020] Also beim Fußball-Gucken will man ja wirklich nicht in dem Moment stecken bleiben, wo der Ball mit voller Wucht auf das Tor zufliegt. Und der Torwart am besten noch mit getreckten Armen in die richtige Richtung fliegt.

Daniel hat es aber „riskiert“ – und sich zum Beispiel das Skandal-Spiel Hoffenheim vs. Bayer am 29.2.2020 im Live-Stream – und mit Unterstützung des o2 Free Unlimited Basic – auf dem Tablet angeschaut. Ohne Probleme! Und es gab ja doch einige Tor-Szenen zu bestaunen.

Diese Angebote zum Video-Schauen hat Daniel vor allem in Anspruch genommen – und konnte sich auch hier jeweils in guter Qualität, ohne nennenswerte Beeinträchtigungen, vor dem Screen entspannen.

  • Sky Go
  • waipu.tv
  • ARD & ZDF Mediathek

Einzig im Text-Case via YouTube, beim Anschauen von 720p und 1.080p Videos, gab es Wartezeiten. Im Alltag dürfte die Nutzung von wirklich hochauflösendem Material auf kleinen Screens aber doch die Ausnahme bleiben.

Zwischenfazit: Auch für Bewegtbild geeignet

Uns interessiert beim o2 Free Unlimited Test ja vor allem, wie sich die Basic und Smart Tarife in Alltagssituationen schlagen. Und das muss man ganz klar sagen: Beim Video-Streaming auf kleinen Displays (bis hin zum Tablet) haben beide Tarife einen starken Eindruck hinterlassen. Die Einstellung einer „automatischen Auflösung“ hat für uns immer absolut vertretbare Resultate erzielt.

o2 Free Unlimited im Download-Test

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 11.3.2020] Christian will auf Nummer sicher gehen – und lädt sich ein paar größere Dateien lokal auf den Handy-Speicher.

Kann ja auch bei einem Unlimited Tarif durchaus Sinn ergeben, das Runterladen im Vorhinein – besonders wenn man, beispielsweise auf Reisen, nicht immer mit einer durchgängigen Netzabdeckung rechnen kann. Lücken gibt es schließlich immer mal wieder, bei allen Anbietern.

Wie sehr musste sich Christian bei diesem o2 Free Unlimited Download-Test also gedulden? Schaut mal hier:

Anbieter Datei-Art Größe Download-Dauer
Netflix Video 269 MB 4:34 Minuten
Pocket Casts Podcast (Audio) 100 MB 1:25 Minuten
o2 Free Unlimited im Download-Test

o2 Free Unlimited im Download-Test: Wie schnell geht das mit dem Runterladen?

Alles in allem ist hier nichts wirklich Überraschendes passiert. Auch größere Dateien konnten recht flott gesaugt werden – ungefähr im Rahmen der maximal möglichen Geschwindigkeiten. Klar: Wenn es mal mehrere Gigabyte sein sollen, dann dauert es entsprechend länger. Aber beispielsweise die Folge eine Serie oder ein Podcast ist schnell auf der „Platte“.

Aber wie wird es Daniel mit dem o2 Free Unlimited Basic beim Download größerer Dateien ergehen? Mal abwarten!

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 12.3.2020] Um es kurz zu machen: Bei Daniel siegte schon nach kurzer Zeit die Ungeduld. Die Wartezeiten bei größeren Downloads (zum Beispiel auch bei App-Aktualisierungen, ganz zu Schweigen von Video-Downloads) waren dann doch recht üppig. Hier stößt der o2 Free Unlimited Basic Tarif dann doch an seine Grenzen. Was ja auch irgendwo zu erwarten war.

Zwischenfazit: Downloads für Geduldige

Klare Sache: Wer den o2 Free Unlimited Basic tatsächlich für größere Downloads nutzen will, der muss wirklich Geduld mitbringen. Der richtige Anwendungsfall für den kleinsten der Unlimited Tarife ist das wahrlich nicht.

Beim o2 Free Unlimited Smart sieht die Sache dann schon wieder anders aus. Längere Podcasts und auch Serien-Folgen werden in vertretbaren Zeiten runtergeladen. Aber „Highspeed“ ist natürlich auch hier nicht zu erwarten.

Nutzung im EU Ausland: o2 Free Unlimited und EU Roaming

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 18.3.2020] Wir hatten ja den Plan gefasst, einen o2 Free Unlimited Tarif im EU Ausland zu testen. Uns also einmal anzuschauen, wie das mit dem EU Roaming für den Tarif so funktioniert. Und welcher Download-Speed exemplarisch im Ausland erreicht wird.

Aber durch Corona haben sich unsere Reise-Pläne natürlich erledigt. Daher schreiben wir hier einfach für euch auf, wie die Regelung für die Unlimited Tarife im EU Ausland ist. Stichwort: EU Roaming.

Lese-Tipp: Telefónica / o2 hat wegen der Corona Krise auch die Nicht-Unlimited Tarife mit einer Quasi-Unlimited-Datenflat ausgestattet. Nach der LTE Max Drosselung ist in allen Tarifen ein Weitersurfen mit bis zu 384 Kbit/s. möglich! Starke Aktion!

Wie verhält es sich also bei den o2 Free Unlimited Tarifen im EU Ausland. Gut zu wissen (aber natürlich auch nur die gesetzliche EU Roaming Regelung, wie bei anderen Tarifen auch):

  • Telefonieren & SMS Schreiben: im EU-Ausland und von dort nach Deutschland ohne weitere Zusatzkosten
  • Eingehende Anrufe innerhalb der EU: ohne Roaming-Gebühren

Aber die interessante Frage ist ja: Wie verhält es sich genau mit dem Datenvolumen im EU Ausland bei einem Unlimited Tarif? Klar, man kann mit den Tarifen auch im EU Ausland surfen. Aber kriegt man wirklich auch dort ein unlimitiertes Datenvolumen? Nein, das ist nicht der Fall. Mit diesem Datenvolumen könnt ihr im Urlaub planen:

Tarif Datenvolumen
o2 Free Unlimited Basic bis zu 15 GB / Monat
o2 Free Unlimited Smart bis zu 20 GB / Monat
o2 Free Unlimited Max bis zu 24 GB / Monat

Und dann noch die Frage: Mit welcher Geschwindigkeit kann man maximal rechnen? Dazu heißt es von o2:

»Datenübertragungsgeschwindigkeit im EU Ausland: Maximale Down und Upload Geschwindigkeit bei Roaming entsprechend des Tarifs im Inland, maximal bis zu 21,6 MBit/s im Download und bis zu 11,2 MBit/s im Upload. Die tatsächlich erreichbaren Geschwindigkeiten sind abhängig vom jeweiligen ausländischen Roaming Partner.«

Heißt also: Die Limitierung ist im Falle des o2 Free Unlimited Basic und des Free Unlimited Smart egal. Da man hier ja eh nur auf bis zu 2 Mbit/s. bzw. bis zu 10 Mbit/s. kommt. Aber beim Unlimited Max muss man sich mit weniger Maximium-Highspeed zufriedengeben. Dürfte aber zu verschmerzen sein. Denn in der Realität kommt man ja ohnehin selten aufs Maximum.

o2 Free Unlimited und Musik-Streaming

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 24.3.2020] Musik wird an Bord der HandyRakete immer ordentlich aufgedreht. Da liegt es nahe, den o2 Free Unlimited fürs Musik-Streaming in die Pflicht zu nehmen. Christian ist Spotify-Nutzer – und hat sich hier etliche Playlists mit Lieblings-Songs erstellt. Hört aber auch gerne mal unterwegs, zum Beispiel beim Einkaufen, in die aktuellen Empfehlungen rein.

Bisher muss man ganz klar sagen: Es gibt hier nichts zu meckern! Die Streams werden in guter Qualität ausgegeben. Verzögerungen gibt es keine, Aussetzer waren nicht festzustellen. Alles in allem eine wirklich ordentliche Performance mit dem o2 Free Unlimited Smart.

o2 Free Unlimited: Musik-Streaming im Test

o2 Free Unlimited: Musik-Streaming im Test – via Spotify und Amazon Prime Music

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 25.3.2020] Daniel probiert das Streamen von Musik mit dem o2 Free Unlimited Basic aus. Reichen bis zu 2 Mbit/s. wirklich, um zu Hause und auch unterwegs zu überzeugen? o2 verspricht zumindest auf der Übersichtsseite: Musik-Streaming, kein Problem.

Als Amazon Prime Kunde kommt bei Daniel übrigens Prime Music zum Einsatz. Über die Jahre haben sich ja hier auch ein paar CDs per AutoRip (automatische Digitalisierung) angesammelt. Durchaus praktisch, wenn man auf dem Wege von überall auf die Sammlung zugreifen könnte.

Und auch hier muss man sagen: o2 erlaubt sich selbst beim kleinsten der Unlimited Tarife keine Schwächen. Das Musik-Streaming funktionierte zuverlässig – auch von unterwegs.

Zwischenfazit: Hier spielt die Musik!

Egal ob o2 Free Unlimited Basic oder Smart: Das Streamen von Musik war in beiden Fällen problemlos möglich. Man hatte fast das Gefühl, direkt vom internen Handy-Speicher abzuspielen. Probleme kann man sich natürlich vorstellen, wenn man in ein Funkloch kommt. Aber das war bei uns bisher kein Problem.

o2 Free Unlimited: Kündigung

✏️ [Logbuch-Eintrag vom 1.4.2020] Nachtrag, denn das dürfte den einen oder die andere sicher auch noch interessieren: Wie läuft das mit der Kündigung eines o2 Free Unlimited Tarifs? Wir hatten uns zum Testen ja die Flex-Tarife bestellt (Kündigungsfrist 30 Tage zum Ende eines Abrechnungsmonats).

Schaltet man sich den Zugang zu „Mein o2“ frei, kann man den Vertrag online verwalten. Hatten wir kurz nach der Bestellung gemacht. Also: Einloggen und über das Menü „Tarif & SIM-Karte“ → „Kündigung vormerken“ kommt man dann der Beendigung des Vertrags näher.

Allerdings handelt es sich hier tatsächlich nur um eine Vormerkung. Um die Kündigung abzuschließen, muss man noch mit einem o2 Mitarbeiter sprechen. Die entsprechende Nummer wird nach Vormerkung des Kündigung angezeigt.

Nach ein paar Minuten in der Warteschleife sind wir dann jeweils zu einem Mitarbeiter durchgestellt worden. Und man muss wirklich sagen: Der o2 Mitarbeiter war top-freundlich. Die Kündigung wurde professionell entgegen genommen und vermerkt. Keine unangenehmen Versuche, uns zum Bleiben zu überrechen.

Außerdem wurde uns mitgeteilt, dass die Kündigung nach wenigen Tagen per E-Mail bestätigt wird. Und so war es dann auch. Eine recht runde Sache. Auch wenn der Anruf noch mal ein wenig Zeit kostet. Aber alles in allem: Freundlich, problemlos und professionell umgesetzt.

o2 Free Unlimited Test-Ergebnisse (Fazit)

Am Ende gibt es hier das große Fazit unseres o2 Free Unlimited Tests. Was hat gut geklappt, wo gab es Probleme? Wir rechnen damit, dass wir euch gegen Ende März / Anfang April unsere Ergebnisse präsentieren können.

o2 Free Unlimited Smart: Test-Fazit von Christian

Christian

[Logbuch-Eintrag vom 30.3.2020] Ich muss zugeben: Am Anfang war ich etwas skeptisch. Bis zu 10 Mbit/s. – ein Maximalwert für den Unlimited-Tarif, der gar nicht mal so üppig ist. Was also, wenn auch hier nur ein Bruchteil des Surf-Speeds auf dem Handy ankommt? Was soll man dann noch damit anfangen?

Aber die Sorgen waren absolut unbegründet. Klar, der Empfang kann sich regional ganz unterschiedlich gestalten. Aber in meinem Einzugsgebiet kann man nur von einem sehr konstanten Ergebnis beim Downstream sprechen. o2 schreibt, dass im Schnitt 9 Mbit/s. beim Nutzer ankommen sollen. Das passt so ziemlich wie die Faust aufs Auge!

Die guten Ergebnisse haben mich dazu gebracht, gar nicht mehr auf WLAN bei der Handynutzung zuhause umzuschalten. App-Updates, Serien- & Musik-Streaming, Podcast-Downloads – all das hat das o2 Free Unlimited Smart seit ca. 6 Wochen brav erledigt. Ohne Murren – und ohne unangenehme Wartezeiten. Da gibt es nichts zu meckern.

o2 schreibt zum Beispiel selbst, dass es sich um einen Allrounder-Tarif handelt, der sich zum Video-Streaming in HD-Qualität, als Hotspot für ein weiteres Gerät und für Musik-Streaming eignet. Check, check und check. Da lässt sich einfach nur sagen: Es wurde nicht zu viel versprochen.

Werde ich den Test-Tarif, den ich mir privat bestellt habe, nun weiterhin nutzen? Nein – auch wenn ich ihn zwischenzeitlich, zum Beispiel unterwegs, sicher mal vermissen werden. Das liegt einfach daran, dass ich privat und geschäftlich fast immer auf ein WLAN-Netz zugreifen kann. Im Home-Office fallen Arbeitswege weg – auch da ist eine Unlimited-Lösung nicht vonnöten. Ich komme also mit wenig Datenvolumen aus – und daher wäre ich mit einem Unlimited-Tarif deutlich überversorgt.

Aber ich kann den Tarif durchaus Leuten empfehlen, die zum Beispiel viel unterwegs sind – und durch Video-Content ordentlich Daten durchrauschen lassen. Allerdings: Man kann hier unter Umständen noch was sparen. Mit dem o2 Free Unlimited Basic Tarif. Denn auch der lieferte eine (überraschend) gute Performance ab! Oder, Daniel?

o2 Free Unlimited Basic: Test-Fazit von Daniel

Daniel

[Logbuch-Eintrag vom 31.3.2020] Irgendwie schockierend – was mit bis zu 2 Mbit/s. alles noch möglich ist! Wir sind ja bei den HandyRaketen schon immer der Meinung gewesen, dass LTE Max Werte von bis zu 500 Mbit/s. in der Realität keine Bedeutung haben. Aber der Test des o2 Free Unlimited Basic hat das noch einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Klar, auch hier heißt es: Erst einmal muss für Empfang gesorgt sein, wie bei jedem Tarif bzw. Anbieter. Im Falle des Unlimited Basic war das im Test-Gebiet ohne Einschränkungen gegeben. Und die Werte von 2 Mbit/s. wurden erreicht. Alles andere hätte mich aber auch enttäuscht.

Was aber wirklich mit bis zu 2 Mbit/s. in der alltäglichen Nutzung möglich ist, das war dann doch ziemlich überraschend bzw. wirklich überzeugend! Sogar das Streamen von Videos und Sport-Events auf dem Tablet war in guter Qualität möglich. Keine Einschränkungen für die alltägliche „Normal-Nutzung“.

Daher kam bei mir auch immer wieder der Gedanke auf, den o2 Free Unlimited Basic zu meinem Haupttarif zu machen. Irgendwie verlockend, die Vollversorgung – ohne auf das Datenvolumen schauen zu müssen. Im Endeffekt ist es dann aber doch wie bei Christian: Zu wenig unterwegs, als dass es sich lohnt.

Ist der Tarif empfehlenswert? Auf jeden Fall! Wenn man das richtige Nutzungsverhalten mitbringt (bis hin zum Video-Streaming auf einem Gerät, häufiger auch von unterwegs), dann kriegt man hier ein starkes Tarif-Produkt geliefert.

o2 Free Unlimited Tarife: Weitere Ergebnisse in Praxis-Tests

Kollegen etlicher Fachmagazine haben sich die o2 Free Unlimited Tarife schon für einen Praxis-Test vorgenommen. Dabei sind schon ein paar interessante Ergebnisse herausgekommen.

Presse Zitat Link
Golem.de Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich Zum Test
inside digital 2 Mbit/s. weitestgehend ausreichend Zum Test
teltarif o2 Free Unli­mited Basic ist für die rein mobile Nutzung am Smart­phone und Tablet völlig ausrei­chend Zum Test
Christian
Über Christian (Redaktion) (4167 Artikel)
Hat noch ein echtes Relikt als "Telefonier-Handy" in Betrieb, das Samsung Galaxy S der 1. Generation / war als "Mystery Shopper" bzw. Test-Kunde in Handy-Shops undercover / journalistisches Handwerkszeug als freier Schreiberling (regional & überregional) trainiert / probiert sich mit Vorliebe durch günstige D1-Tarife / nutzt einen Datentarif via eSIM als Ergänzung zur Allnet-Flat-Karte

An dieser Stelle wird normalerweise ein individuell auf den Beitrag abgestimmter, externer Vergleichsrechner eingeblendet. Du siehst ihn nicht? Dann liegt das vielleicht an deinen Cookie-Einstellungen. Wenn du den Tarifvergleich sehen möchtest, klick auf den Button:

Vergleichsrechner laden

Wie ist eure Meinung zu den o2 Unlimited Tarifen?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 93,33%
(21 Bewertungen, Ø: 4,67)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


13 Kommentare zu o2 Free Unlimited Tarife im Test: Ein guter Raketen-Treibstoff? Unsere Erfahrungen im HandyRaketen Logbuch

  1. Ja Daniel,

    der BASIC von MD über „handy.de“- Aktionseite für 19,99 € läuft noch:
    6 Tage…
    der SMART von MD über „handyflash“ war auch ein Angebot und ist nicht mehr gültig…!

    Also keine „Dauerläufer“ von MD selber, im Portfolio der MD-Verträge,

    wie Du schon selber erwähnt hast…“auch leider „KEINE“ FLEX-Tarife !
    von der „AP-Kostenbefreiung“, für den Testzweck, der „FLEX-Tarife“ bei „O 2 orginal“, schon gesagt: nur…taube Ohren…

    🚀güdi🚀

  2. Ja Daniel und Christian,

    ich habe die Testphasen, von O 2 “ BASIC UND SMART“ UNLIMITED alles verfolgt und alles was, ihr zwei da „getrieben“ habt, aufmerksam durchgelesen.

    Eins schein bei diesen Tarifen, überaus wichtig zu sein:

    Du Christian und auch du Daniel, ihr sagt beide übereinstimmend:

    Der Empfang des „O 2 Netz“ muß gut ausgebaut sein….!!

    Das ist in Hamburg und Berlin auch der Fall, leider nicht in Bayern wo O2 nur mit einer Netzabdeckung von etwa 65 – 70 % noch sehr stark, im Bereich von sehr vielen „weißen Flecken“ b.z.w. „Funklöchern“ agiert.

    Deswegen könnte ich (in Bayern) mir „NICHT“ vorstellen, mir so einen Tarif zu Buchen,… leider….mag „ER“, bei Euch noch s…oooo gut funktioniert haben….
    ….wer einen „UNLIMITED“ in Bayern will, kann fast nur den sehr teuren D 1 von der Telekom, vielleicht noch auf Vodafone D 2 ausweichen.
    Alles…nur…nicht…bei “ Telefonica O 2″ wegen dem schlechtem Netz.

    Na gut…aber jetzt zum „Noten“ geben..!

    Die zwei Test-Fazit klingen sehr positiv und Ihr beide seit positiv überrascht worden…auf einer Skala von 1 – 10 ….,

    würde der Daniel geben….? Eine: ….Note…? (auch halb Note möglich)
    und der Christian geben…? Eine: ….Note…? (auch halb Note möglich)

    Gut… überlegen und dann benoten..vielen Dank…

    Euer Raketen Fan 🚀güdi🚀

    • Also ich bin echt überrascht, wie gut das alles funktioniert hat, und ich hätte nicht gedacht, dass ich „auf dem Lande“ gar nichts empfangstechnisch zu beklagen habe. Unser Unterwegs-Radius war zuletzt ja leider auch äußerst eingeschränkt. Aber: Letztlich sind wir generell viel zu viele Stunden für die HandyRaketen als irgendwo anders unterwegs, und für diesen Nutzungszeitraum sind mir die 29,99 € bzw. 34,99 € (Flex) dann doch zu viel, zusätzlich zu meinem eigentlichen Tarif. Man sollte (ohne Vorerfahrungen mit o2) definitiv vorher (!) das Netz testen, das geht ja auch schon mit Prepaid (o2-Freikarte), und mit der Breitbandmessung-App an den geplanten Hauptnutzungsorten vorfühlen, bevor man sich komplett für Unlimited entscheidet. Meine Meinung. Zur Notenvergabe: Was den Überraschungsfaktor angeht, volle 10 Punkte bei mir. Was Preis-Leistung angeht, aus meiner Nutzungssicht für meinen individuellen Anwendungskreis nur 5 von 10. Mich persönlich hat der Basic überzeugt, dass ich keine schlechte Note geben würde. Auch wenn die Download-Zeiten nerven. Ich möchte das alles aber ungern in einer Note ausdrücken, um andere nicht zu beeinflussen oder fehlzuleiten. Letztlich ist so eine Bewertung immer sehr individuell und maßgeblich vom Empfang abhängig. Das Produkt an sich funktioniert formidabel. Ich würde mich freuen, wenn o2 den Flex-Tarif einmal ohne Anschlusspreis anbieten würde, dann könnten viele Kunden das Produkt mit überschaubarem Risiko testen.

      • Da kann ich mich wirklich nur anschließen. Daniel und ich haben ja ganz ähnliche Nutzungsgewohnheiten und -muster. Wenn ich mich zwischen Smart und Basic Tarif entscheiden müsste, dann würde ich aber definitiv zum Basic greifen. Der würde mir reichen.

      • Daniel,

        eine..: 10 wau….für den Überraschungsfaktor und im individuellen Anwendungskreis eine 5 ( mit kleinem Abzug , wegen der nervigen „Download-Zeiten“..)

        Christian…..? wo sind Deine “ Noten…? auch die 10 …? oder übernimmst alles 1 zu 1 von Daniel..?

        Daniel, das für den FLEX mal ohne AP, währe wirklich gut…wegen dem eigenen Vortesten…in seinem Umfeld…und Bundesland.
        Aber sag, das mal „O2″ OHNE ANSCHLUßPREIS“
        auf dem Ohr, sind „Die“ taub.

        Na ja, O2 sind die „Ersten“ mit 2 Mbit und 10 Mbit im
        UNLIMITED Sektor, was macht da mal später:

        DRILLISCH ; VODAFONE und ganz zum Schluss die TELEKOM,
        vielleicht tut sich da, mal was in der nächsten Zeit..?

        Nicht nur „ALLE“ von „5 G“ träumen..!

        Euer 🚀güdi🚀

        • Also wenn ich nur auf den Smart abstelle, dann wäre mir der WOW-Effekt beim Testen immer noch 8 von 10 wert. Bezogen auf die „Nutzungssicht für meinen individuellen Anwendungskreis“ (wie Daniel geschrieben hat) würde ich auf 4 von 10 runtergehen. Weil der Smart eben noch etwas teurer ist. Und ich nicht die Art von Nutzer bin, der den wirklich ausreizen kann. Zu sehr „Stubenhocker“. ;)

          • O.k. ….
            und Gud’n Tach Christian und Moin, Moin Daniel

            deine Noten für den „SMART-10 Mbit’s“ gehen auf die 8 für den „WOW-Faktor“ der „BASIC-2 Mbit’s“ von Daniel war die volle 10.

            Die Nutzungssicht für den individuellen Anwendungsbereich für den „SMART-10 Mbit’s auf die 4 von 10 bei Christian
            für den „BASIC- 2 Mbit’s auf die 5 von 10 bei Daniel.

            Aus dieser Bewertung, ziehe ich, mein folgendes Fazit
            ( bitte korrigiert, mich falls ich Falsch liege..!):

            Der „WOW – Effekt“ heißt, Ihr zwei seit beide sehr überrascht und fasziniert worden, was diese „langsamem Tarife“ mit nur 2 und 10 Mbit’s, (vorrausgesetzt ein flächendeckendes und stabiles O 2 – Telefonica Netz), alles in der Lage sind zu Leisten..!!
            Daher aus reiner technischer Sicht:
            … Absolut Empfehlenswert…

            Aus der Nutzungssicht des individuellen Anwendungsbereich:
            mit der Note von 4 von 10
            und der Note von 5 von 10

            Erstens:
            es hängt in, erster Linie, davon ab, Ihr seit ja beruflich fast „rund um die Uhr im WLAN“ ( Stub’n-hocker)
            und könnt die Tarife, „MOBIL“ nicht ausnützen..richtig..?

            Zweitens:
            Preislich, währe noch Luft nach unten…
            für den BASIC so 19,99 € (statt 29,99 €)
            für den SMART so 29,99 € (statt 39,99 €)
            damit, sich in Zukunft, mehr Kunden für diese Tarife, interessieren und nicht immer nur „HIGH-SPEED-Tarife“
            mit max.225 Mbit’s abschließen….wieder richtig…?

            Drittens:
            Wer weiss, was sich da noch tut…?

            Aber erst mal, müssten die „drei“ anderen großen Konkurrenten (D1 und D2 und Drillisch) mit auf diesen Zug aufspringen…damit da Bewegung ins Spiel kommt..

            So lange „O2“ nur alleine…diese Nische..betreibt..wird sich an diesen Preisen, leider nichts ändern…bis eventuell auf „MOBILCOM DEBITEL“ die ja fast alle Tarife kopieren…wenn es sich rechnet..

            Euer Raketen Fan 🚀güdi🚀

          • Also md hat ja bereits Varianten, die jetzt aber als Flex wären toll :)
            > https://www.handyraketen.de/o2-free-unlimited-basic-md_201521/
            > https://www.handyraketen.de/o2-free-unlimited-smart-md_201586/

            Das kann aktuell nur o2 selbst …

  3. Hi Daniel und Christian,

    Ihr habt am 14.02.20, die zwei Tarife „BASIC und SMART“ mit monatlicher Kündigung aktiviert.
    Wie lange geht der Test, eigentlich noch… (Datum) ..?
    Finale mit „TEST – FAZIT“ am .. .. …. (vorraussichtlich)..?

    Grüße 🚀güdi🚀

  4. Ja Daniel,

    es sieht ja so aus…(laut deinem Mess-Protokoll vom 19.+ 20.02.), das sich deine Funkzelle, wieder Kalibrieren kann.

    Hoffendlich bleit „sie“ stabil und schaltet nicht wieder hoch…!
    Wenn „sie“ heute und morgen also 3-4 Tage stabil bleibt, würde ich mit dem TEST-MODUS wieder beginnen…

    Oder hast Du ,deinen Standort ,in eine andere „F-Zelle“ verlegt…?

    🚀güdi🚀

    • Nee, leider kein Urlaub – immer dieselbe Zelle. ;-)

      • Dafür braucht man, doch kein Urlaub, da reichen oft nur 500 Meter und bist Du in einer anderen Funkzelle eingeloggt.

        Na egal wenn „deine“ wieder Stabil ist, kannst Du ja mit den Tests fortfahren.

        Ich bin mal gespannt, wenn Euer Test abgeschlossen ist, mit welchen Mess- Ergebnissen und Resultate die UNLIMITED BASIC und SMART Tarife abschneiden.
        Vielleicht kann man sich ja, denn teuern „UNLIMITED MAX“. sparen.?

        🚀güdi🚀


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss