News

PremiumSIM Erfahrungen, Testberichte, Bewertungen, Kostenfallen und Kritik 2018: So gut sind Drillischs Tarife im Test

PremiumSIM Erfahrungen

Wer in einen Tarif von PremiumSIM wechseln möchte, interessiert sich bestimmt für aktuelle PremiumSIM Erfahrungen und Tests. Denn nicht nur die Grundgebühr ist ausschlaggebend: Vor einem Wechsel lohnt es sich, die wichtigsten Aspekte eines Providers genauer unter die Lupe zu nehmen: Wie gut sind Netz und Inklusiv-Leistungen? Wie ist der Kundenservice? Und gibt es offizielle Tests, Prüfsiegel und Auszeichnungen?

Diesen Fragen wollen wir im folgenden Beitrag nachgehen. Außerdem sammeln wir Kunden-Meinungen – auch ihr könnt euch an der Diskussion beteiligen und herausfinden, ob sich PremiumSIM lohnt. Also los, checkt gleich mal, welche PremiumSIM Tests, Erfahrungen, Meinungen und Bewertungen es gibt.

PremiumSIM Erfahrungen 2018 – Test und Bewertungen zu den Drillisch Tarifen

Wie lauten die PremiumSIM Erfahrungen 2018? Und gibt es echte PremiumSIM Tests? Dieser Frage wollen wir in den folgenden Abschnitten nachgehen. Doch zuerst noch einige Bemerkungen zu den Bewertungen rund um die Tarife der Drillisch-Marke PremiumSIM.

PremiumSIM und Drillisch – wer steckt hinter der Marke?

Ein Blick in das Impressum zeigt bereits: Hinter PremiumSIM steckt das Unternehmen Drillisch, das mittlerweile unter dem Namen 1&1 Drillisch firmiert. Im Jahr 2017 wurde Drillisch von der United Internet übernommen, gehört also mittlerweile zum gleichen Konzern wie die Marke 1&1.

Wer sich also für PremiumSIM Erfahrungen interessiert und noch mehr erfahren möchte, kann sich an weiteren Erfahrungsberichten oder Testwerten rund um Drillisch orientieren. Weitere Marken des Unternehmens sind beispielsweise winSIM, sim.de, maXXim oder DeutschlandSIM.

PremiumSIM Test

So funktioniert unser PremiumSIM Test: Wir verbinden Praxis-Erfahrungen mit bekannten Testreihen

Unser PremiumSIM Test: So gehen wir vor!

Uns fehlen schlicht und ergreifend die Mittel, um PremiumSIM umfassend auf sämtliche wichtige Aspekte zu testen. Und mal ehrlich: Ein detaillierter Erfahrungsbericht zum Bestellprozess ist an dieser Stelle weniger erleuchtend, oder?

Immerhin, wir haben PremiumSIM bereits selbst getestet und ausprobiert. Die Ergebnisse wollen wir in den folgenden Abschnitten immer wieder einstreuen. Direkt zu Anfang aber noch der Hinweis: Es handelt sich um eine einzelne Erfahrung, nicht um einen großflächigen Test.

Außerdem möchten wir bestehende Erfahrungsberichte sammeln, offizielle Testergebnisse ergänzen sowie den Anbieter mit seinen Leistungen, Preisen und Tarifen unter die Lupe nehmen: Was klappt gut, was weniger gut? Daraus ergibt sich ein Gesamtbild, aus dem ihr selbst ermitteln könnt, ob sich PremiumSIM nun für euch lohnt, oder eher nicht.

Achtung: Meinungen zu PremiumSIM immer subjektiv / individuell

Die Frage nach der Qualität der PremiumSIM-Tarife lässt sich anhand von Kunden-Meinungen am besten beantworten. Doch achtet darauf, woher diese stammen!

Denn ihr solltet euer Urteil nicht einzig und allein auf die Bewertungen im Netz stützen. Denn diese sind immer subjektiv geprägt. Und meistens ist die Motivation höher, bei schlechten Erfahrungen ein Meinungsportal herauszusuchen, als bei im Grunde positiver Meinung.

Lasst euch deshalb nicht gleich abschrecken, wenn ihr auf einem Portal überwiegend schlechte Noten findet. Daher eben auch unser Ansatzpunkt, das Gesamtbild zu einem Anbieter zu betrachten − und nicht nur die Kritik zu verfolgen. Beispiel Netzabdeckung und -qualität: Je nach Standort ergeben sich dazu ganz unterschiedliche Meinungen.

Wer hat Erfahrungen mit PremiumSIM?

Auch ihr könnt euch beteiligen und eure Erfahrungen und Meinungen zu PremiumSIM hier loswerden. Wie lautet euer Testurteil? Lohnt sich PremiumSIM eurer Meinung nach? Welche Note würdet ihr dem Provider geben, was klappt gut, was weniger gut? Wir sind auf eure sachlichen Erfahrungen gespannt.

Und wer nur still mitliest: Beachtet, dass wir Kommentare in der Diskussion nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen können.

PremiumSIM Test, Auszeichnungen, Bewertungen und Testberichte in der Übersicht

Jetzt aber zu den Auszeichnungen: Wie schlägt sich PremiumSIM im offiziellen Test? Gibt es Testberichte und Prüfsiegel? Die folgende Übersicht soll einen ersten Eindruck vermitteln.

Dabei fällt auf: Offizielle Tests zu PremiumSIM im Speziellen sind eher selten. Mitunter gibt es viele Gemeinsamkeiten zu anderen Drillisch-Marken, sodass sich ein einzelner Test oft nicht lohnt. Vor allem, da PremiumSIM nur sehr wenig Tarife anbietet und deshalb auch nur einen kleineren Kundenkreis anspricht.

Wir haben nur als kleine Auswahl die neueste DISQ-Studie sowie die Zusammenfassung auf testberichte.de (Tests sind schon etwas älter) für euch verlinkt. Dort sind einige Drillisch-Marken zu finden, nicht jedoch PremiumSIM. Die Testurteile können somit einzelne Anhaltspunkte liefern, ihr solltet euch jedoch nicht vollständig darauf verlassen.

Ohnehin fällt auf: Richtige PremiumSIM-Tests, aus denen ihr allgemein etwas ziehen könnt, gibt es nicht. Daher favorisiert am besten einen monatlich kündbaren Tarif, um frühestmöglich die Reißleine ziehen zu können.

Wie lauten die Meinungen der PremiumSIM-Kunden?

Dabei sollen aber nicht nur offizielle Tests, sondern auch die Meinungen zu PremiumSIM aus Kundensicht beleuchtet werden. Die wichtigsten Portale haben wir deshalb ebenfalls mit in die Übersicht aufgenommen. Immerhin: Eine Reihe kritischer Bemerkungen wird durch den Kundenservice von PremiumSIM auf den Portalen kommentiert, um eine Lösung zu finden, etwa bei Trusted Shops oder TrustPilot.

Ihr solltet jedoch wissen: Während Trustpilot eher besonders kritisch ist, gibt es bei Trusted Shops mehr oder weniger nur eine Skala zwischen 4,5 und 5 im Mobilfunksektor, so jedenfalls unser Eindruck. ;-) Und so vermischen sich extrem gute mit extrem schlechten Meinungen zu PremiumSIM. Das kann ja nicht wirklich so sein …

TestNote (Bewertung)
TÜV SüdSafer-Shopping-Zertifikat
Trusted Shops4,69 von 5 (4.446 Bewertungen)
Trustpilotmangelhaft (14 Bewertungen)
Check244,1 von 5 (3.961 Bewertungen)
Amazon4,2 von 5 (165 Bewertungen)
Testberichte.de (Drillisch-Telecom)Mangelhaft (91 Bewertungen)
Facebook (Drillisch-Telecom)1,6 von 5 (109 Bewertungen)
DisQ Mobilfunk-Anbieter-Studie 2018gut bzw. befriedigend (verschiedene Drillisch-Marken)

Alle Daten wurden am 3. Mai 2018 erhoben

Tarife-Check: Ist PremiumSIM gut oder schlecht?

Offizielle Tests sowie die Meinungen der PremiumSIM-Kunden kennt ihr ja jetzt (mehr oder weniger). Dennoch lohnt sich ein Tarife-Check, um herauszufinden, ob PremiumSIM nun gut oder schlecht ist. Für den schnellen Überblick kommen hier die wichtigsten Vorteile und Nachteile zu PremiumSIM.

PremiumSIM Vorteile – Tarife mit oder ohne Laufzeit

  • Realistische Tarifleistungen für den Alltag
  • Oftmals hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Tarife flexibel ohne Laufzeit (oder günstiger mit Laufzeit)
  • Bundle-Angebote sehr günstig für die ersten 24 Monate
  • eigene App zur Tarifverwaltung

PremiumSIM Nachteile – Datenautomatik, verspätete Roaming-Freischaltung

  • Tarife mit Datenautomatik (allerdings deaktivierbar)
  • EU-Roaming im Ausland erst 7 Wochen nach Tarif-Freischaltung möglich
  • Netz = Telefónica (letzter Platz im Vergleich)
Zu PremiumSIM »

PremiumSIM: Kritik berechtigt?

Bei den einzelnen Kritikpunkten lohnt es sich, noch einmal genauer hinzuschauen. Schaut selbst, ob die Kritik an PremiumSIM berechtigt ist.

Tarif mit Datenautomatik

Bei PremiumSIM ist eine Datenautomatik voraktiviert. Wer also sein Datenvolumen vor Monatsende verbraucht, der muss mit vergleichsweise hohen Zusatzkosten für die Nachbuchung rechnen.

Die gute Nachricht: Wer die Datenautomatik nicht benötigt und mit einer starken Drosselung leben kann, hat die Möglichkeit, die Datenautomatik beim Kundenservice oder in der persönlichen Servicewelt abzuschalten, denn es handelt sich um eine flexible Automatik.

PremiumSIM Servicewelt und Servicewelt-App nicht immer intuitiv und aktuell

Ist uns beim persönlichen Testen von PremiumSIM aufgefallen: Die persönliche Servicewelt könnte einfacher aufgebaut sein. Die Verwaltung des Tarifs per App ist sicherlich praktisch. Allerdings gab es bei uns immer wieder Störungen: Lange Ladezeiten und dauerndes Ausloggen standen bei uns an der Tagesordnung – und zwar im Test mit verschiedenen Handy-Modellen. Auch wenn wir nur schnell unseren Datenverbrauch checken wollten, mussten wir in vielen Fällen gleich einen neuen Login starten.

Ebenfalls ein Kritikpunkt: Das bisher verbrauchte Datenvolumen wird nicht in Echtzeit angezeigt, außerdem fehlen Angaben zum Zeitpunkt des letzten Checks. Mitunter dauerte die Aktualisierung des Datenverbrauchs bis in den nächsten Tag hinein. Speziell aufgrund der Datenautomatik und möglicher Zusatzkosten eine nervraubende Angelegenheit – ihr solltet euch also nicht grundsätzlich auf den angezeigten Wert verlassen, sondern ausreichende Puffer einplanen.

Testoptionen rechtzeitig deaktivieren

Bei Tarifabschluss habt ihr die Möglichkeit, verschiedene Testoptionen zu aktivieren, etwa für Streaming-Dienste oder BILDplus. Beachtet, dass diese Dienste nur über einen kurzen Testzeitraum hinweg kostenlos nutzbar sind. Danach bezahlt ihr eine monatliche Gebühr für das Abo. Wollt ihr das nicht, könnt ihr die Abos jederzeit über eure Servicewelt kündigen. Achtet bei Tarif-Abschluss also darauf, welche Optionen ihr aktiviert – natürlich gibt es keine Pflicht dazu.

Kritik für PremiumSIM im Ausland

Roaming im Ausland erst nach sieben Wochen nutzbar

Wer direkt nach Vertragsschluss ins Ausland reist, muss sich darauf einstellen, seine SIM-Karte dort nicht automatisch nutzen zu können. So heißt es in den Tarifdetails:

»Mit Aktivierung der SIM-Karte sind International Roaming und International Calls zu Ihrer Sicherheit zunächst für sieben Wochen gesperrt. Sollten Sie eine vorzeitige Entsperrung Ihrer SIM-Karte wünschen, können Sie dies jederzeit nach SIM-Kartenaktivierung in Ihrer Servicewelt veranlassen.

Kontaktiert den Kundenservice, falls ihr eine frühere Freischaltung wünscht. PremiumSIM setzt dann u.a. eine positive Bonitätsprüfung voraus. Einige Anbieter wie freenetmobile verlangen in diesem Fall übrigens eine Kaution.

Alternatives Europa-Paket kostet extra!

Welch ein Chaos! Erst setzte Drillisch das EU-Roaming eigenwillig um und führte ein eigenes alternatives Roaming-Paket ein, das nur 1 GB Daten im Ausland zur Verfügung stellte, dafür aber weitere Länder wie die Schweiz beinhaltete. Mittlerweile ist das alternative Europa-Paket erst nachträglich über die Service-Welt buchbar. Dann aber zu einem monatlichen Aufpreis. Das Paket lohnt sich also in den wenigsten Fällen so richtig.

Wie gut ist die PremiumSIM Netzabdeckung?

Das Handynetz ist einer der wohl wichtigsten Punkte, wenn es um die Frage geht, ob sich der Wechsel zu einem bestimmten Anbieter lohnt. Hier einige Aspekte rund um das PremiumSIM Netz und die Netzabdeckung (falls ihr es genauer wissen wollt).

PremiumSIM: Aktiv im Telefónica-Netzverbund

Das Provider PremiumSIM ist, wie so viele Drillisch-Marken, im Telefónica-Netzverbund aktiv. Die Telefónica platziert sich in Netztests meistens auf dem dritten und damit letzten Platz des Netzbetreiber-Trios. Ihr müsst also noch Abstriche machen und mit Funklöchern rechnen.

Allerdings: Wirklich schlecht ausgebaut ist keins der Netze. So punktet die Telefónica etwa in Großstädten und ist der erste Netzbetreiber, der in der Berliner U-Bahn LTE zur Verfügung stellt.

Hat PremiumSIM LTE?

Bei PremiumSIM ist LTE bereits aktiviert. In der Großstadt klappt das auch schon ganz gut. Allerdings herrscht in ländlichen Regionen viel zu oft Funkstille. Während bei anderen Netzbetreibern wenigstens noch Surfen mit langsamer Edge-Geschwindigkeit möglich ist, sind via PremiumSIM oft gar keine Datenverbindungen mehr möglich. Hier könnt ihr nur darauf warten, dass weitere LTE-Masten aufgestellt werden.

Tipp: Prüft am besten vor einem Wechsel, wie gut das Telefónica-Netz an eurem Standort ausgebaut ist. Etwa mithilfe einer Netzkarte. Insbesondere, wenn ihr euch den Laufzeit-Tarif von PremiumSIM ausgesucht habt.

PremiumSIM Speedtest: Wie schnell surft ihr?

Anhand eines Speedtests könnt ihr ermitteln, wie schnell ihr tatsächlich unterwegs seid.

Wir haben es direkt mal ausprobiert und waren am 11. Januar 2018 zwischen 19 Uhr und 22 Uhr in Berlin unterwegs. Die folgenden Stichproben haben wir im Freien an verschiedenen öffentlichen Orten in Berlin ermittelt. LTE war aktiviert, unser Tarif bot bis zu 50 MBit/s.

Beachtet jedoch: Bei den Werten handelt es sich um eine nicht-repräsentative Stichprobe, die lediglich noch einmal illustrieren soll, wie unterschiedlich die Surf-Geschwindigkeit ausfallen kann.

Orterreichte Geschwindigkeit im Speedtest
Berlin18,96 MBit/s.
Berlin16,27 MBit/s.
Berlin49,4 MBit/s.
Berlin21,94 MBit/s.
Berlin6,36 MBit/s.
Berlin47,94 MBit/s.

Immerhin: Der Provider kratzt immer wieder dicht an der 50 MBit/s.-Marke. Die Regel ist voller Highspeed jedoch nicht. Oft bringt der Speedtest nur ein Stück weiter nur die halbe Geschwindigkeit.

Die Stichprobe zeigt: Ihr könnt nicht davon ausgehen, überall mit voller Geschwindigkeit unterwegs sein zu können. Im Gegenteil: Speziell bei der Surf-Geschwindigkeit gibt es deutliche Unterschiede. Das ist allerdings kein PremiumSIM-Spezialfall, sondern trifft auf alle Netzanbieter zu. Je nachdem, wo sich der nächste Funkmast befindet und welches Handy-Modell ihr nutzt, können vollkommen unterschiedliche Geschwindigkeiten zustande kommen.

Telefonieren mit PremiumSIM: Berauschend

Wir konnten zwar in Berlin problemlos und schnell surfen, doch beim Telefonieren sah es schon ein wenig anders aus: Rund jedes zwanzigste Telefonat mussten wir im Raum Berlin abbrechen − durch starkes Rauschen konnten wir unseren Gesprächspartner kaum noch hören. Sowohl ein älteres Modell als auch an neues Handy brachten die gleichen Ergebnisse. Bei einem anderen Provider (congstar) trat das Problem hingegen nicht auf.

Und noch eine Sache: Wer seinen Gesprächspartner gerne auf Lautsprecher stellt und nebenbei mobil weiter surft, wird ebenfalls enttäuscht. Kurz nach dem Rufaufbau konnten wir immerhin das 3G-Netz nutzen, doch in den meisten Fällen entfiel der Empfang im Datennetz komplett. In der Regel dann, wenn wir im Auto unterwegs waren, uns also innerhalb von Berlin fortbewegten. Das könnte auf den Wechsel in eine andere Funkzelle zurückzuführen sein.

Tarifcheck zu PremiumSIM

Wie für Drillisch-Tarife üblich, konzentriert sich PremiumSIM auf eine kleine Auswahl an Handytarifen.

Kleine Tarif-Auswahl, dafür viel Datenvolumen

Wer weiß, dass hinter PremiumSIM Drillisch steckt, wird über die Tarif-Auswahl nicht besonders überrascht sein. Denn Drillisch setzt die Unternehmensstrategie bei PremiumSIM besonders konsequent durch. Lediglich drei Handytarife gibt es zur Auswahl, diese bieten jedoch eine gute Leistung und viel Datenvolumen. Auch wenn PremiumSIM die Leistung im Frühjahr 2018 zurückgeschraubt hat (der LTE 10000 Tarif ist mittlerweile nicht mehr über PremiumSIM buchbar), so gibt es doch ein ordentliches Daten-Kontingent. Hinzu kommt in allen Tarifen noch eine SMS- und Allnet-Flat.

Starke Drosselung nach Abschalten der Datenautomatik

Wollt ihr auf Zusatzkosten verzichten und schaltet die Datenautomatik dementsprechend ab, müsst ihr mit einer starken Drosselung auf maximal 16 kBit/s. leben. Das Schneckentempo macht das Surfen im mobilen Netz zu einer mühseligen Angelegenheit, vor allem, wenn ihr eigentlich LTE-Speed gewohnt seid.

Tarife im Bundle mit Handy

Vergleichsweise jung ist die Möglichkeit, bei PremiumSIM ein Smartphone zum Tarif dazuzubestellen. Dazu stellt PremiumSIM im Handyshop einen passenden Handy-Konfigurator bereit, über den ihr euch euer Wunsch-Angebot selbst zusammenbasteln könnt. Dabei müsst ihr mit einer höheren Grundgebühr und einer Zuzahlung ab 1 € rechnen.

Wie bei PremiumSIM kündigen?

Die Möglichkeit, bei PremiumSIM zu kündigen, hängt davon ab, ob ihr einen Tarif mit oder ohne Laufzeit gebucht habt. In Tarifen ohne Laufzeit beträgt die Frist 30 Tage zum Monatsende. Eine Kündigung Mitte Juli bedeutet also, dass ihr bis Ende August Kunde von PremiumSIM bleibt.

In Laufzeitverträgen beträgt die Kündigungsfrist drei Monate vor Vertragsende

Die Kündigung könnt ihr über die Online-Servicewelt in Auftrag geben, ebenso wie den Portierungswunsch. Der Kündigungstermin sowie eventuell noch ausstehende Kosten werden in eurer Servicewelt hinterlegt.

PremiumSIM Kundenservice erreichen, z.B. via Hotline

So erreicht ihr den Kundenservice von PremiumSIM:

  • Hotline: Den Service erreicht ihr rund um die Uhr unter der Nummer 06181 70 74 074. Die Hotline ist an sieben Tagen in der Woche besetzt.
  • Kontaktformular: Wer sich lieber schriftlich an PremiumSIM wendet: Dazu gibt es ein Kontaktformular.
    Zum PremiumSIM Kontaktformular
  • PremiumSIM Servicewelt: Vertragsdetails könnt ihr über die Servicewelt einsehen und verändern. Der Zugang ist auch per App möglich.
    Zur Servicewelt von PremiumSIM
  • FAQ: Die häufigsten Fragen beantwortet PremiumSIM schon in den FAQ für euch.
    Zu den PremiumSIM FAQ

Unsere Erfahrung mit dem PremiumSIM Kundenservice

Ein guter Pluspunkt: Über die Online-Servicewelt können wir unsere Anfragen, die wir etwa per Kontaktformular gestellt haben, einsehen. Auch der Chat-Verlauf mit dem Kundenservice ist dort hinterlegt.

Minuspunkte gab es jedoch für die Hilfe durch den Kundenservice selbst. Nachfragen aufgrund von Netzproblemen oder schlechtem Empfang wurden meist durch allgemeine Textbausteine oder Hinweise auf Störungsmeldungen in unserem Postleitzahlenbereich abgetan. Hinweise darauf, dass unsere Verbindungsprobleme weniger auf vorübergehende Netzstörungen zurückzuführen, sondern eher allgemeiner Natur waren, wurden jedoch übergangen.

Etwas besser klappte die Hilfestellung an der telefonischen Hotline. Dort konnten wir unser Anliegen bei Missverständnissen genauer schildern. Positiv fiel uns außerdem auf, dass die Wartezeit an der Hotline bei nur wenigen Minuten lag. Auch nach mehreren Anrufen mussten wir bis zur Verbindung mit einem Mitarbeiter jeweils weniger als zehn Minuten warten.

PremiumSIM Test 2018: Euer Fazit?

Jetzt aber zu euch: Habt ihr Erfahrungen mit PremiumSIM gesammelt? Wie lauten eure Bewertung und euer Fazit im PremiumSIM Test 2018? Könnt ihr Lob oder Kritik bestätigen? Welche Aspekte fehlen euch in dieser Auflistung? Schreibt uns doch einen Kommentar und ergänzt eure Anmerkungen.

PremiumSIM

Dieser Beitrag wurde am 1.1.2016 das erste Mal veröffentlicht und am 7.5.2018 zuletzt überarbeitet.


Wie lauten deine PremiumSIM Erfahrungen für die günstigen Drillisch-Flats?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 75,00%
(48 Bewertungen, Ø: 3,75)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


26 Kommentare zu PremiumSIM Erfahrungen, Testberichte, Bewertungen, Kostenfallen und Kritik 2018: So gut sind Drillischs Tarife im Test

  1. Ich habe nach 2 Monaten entnervt gekündigt. Klar weiss ich, dass das O2-Netz nicht so gut ist, aber ich habe fast durch die Bank nur 1-2 Striche Signalstärke. Und ich wohne nicht auf dem Land. Ständig hab ich Probleme beim Laden von Webseiten. Die 4 GB sind so nicht nutzbar. Und der Witz ist, mit meiner Blau-Prepaid-Karte im O2-Netz hab ich meist vollen Ausschlag. Kollege meinte zu mir, Grund dafür wären die Billig-SIM-Karten, die PremiumSIM versickt. Ich finds seltsam. Zum Glück hatte ich den monatlich kündbaren Tarif genommen.

  2. Absoluter Horror! Die Verbindung geht nur zu 70 %. LTE Geschwindigkeit nur zu 20% der Zeit höchstens. Ständiger Ausfall des Netzes.
    Die dazugehörige APP eine Katastrohe.
    Nach 2 Monaten – nix wie weg.

    Am Ende, es ist nur 1&1 und der Service ist ja bekannt.

    Ich würde es niemadem empfehlen.

    Nutzung Berlin mit iPhone X

  3. Ist ja erschreckend, was ich hier lese!
    Werde nun keinen Vertrag bei PremiumSIM abschließen!!!

    Schämt sich der PremiumSIM / Drillisch Vorstand garnicht, sodass über die eigene Firma zu lesen?

    Das einzig positive ist ja dann die einmonatige Kündigungsfrist

    PS:Gibt es denn bei PremiumSIM eine Anzeige über den aktuellen Verbrauch?

  4. Die 7-Wochen-Auslandssperre habe ich verschmerzen können(selber Schuld- hätte allse sorgfältiger Lesen sollen). Nur , leider funktioniert die SIM im EU-Ausland nach der Entsperrung immer noch nicht. Sobald man die deutsche Grenze überschreitet herscht Senderuhe. Kein Internet und kein Telefon; nichts geht. Auf mehreren Anfragen bei Kundenserice, immer die gleiche Antwort. SIM ist freigeschaltet- kein Fehler liegt vor. Trotzdem herscht absolte Senderuhe. Ich soll die Einstellung des Endgerätes Prüfe. Verwunderlich ist jedoch dass, als ich mich mit meinen Endgerät im Grenznahen Gebiet zu NICHT-EU-Land befand, die SIM sich in das Zahlungspflichtige Netz selbsständig eingewählt hat!!
    Zwischenzeitlich habe ich gekündigt – schade, war ein vielversprechender Anbieter.

  5. Leute wenn ihr abgezockt werdet schaltet Bundesnetzagentur ein die schauen sich das an.

  6. Wie kann das sein? Am 11.10.2017 um 0Uhr27 erhalte ich die Nachricht dass 80% des Datenvolumens aufgebraucht sind. Um 15Uhr20 bin ich im Internet und verbrauche 7090KB. Zwischen 0Uhr27 und 15Uhr20 finden keine Telefonate und kein Internet statt. Um 15Uhr21 erhalte ich nacheinander 3 Nachrichten (alle zur exakt der selben Zeit) mit jeweils 2€ somit 6€ für Aufbuchung. Für mich entbehrt das jeder Logik.
    Ich habe eben den Kundenservice angeschrieben. Mal sehen was passiert.
    PS: bei einem 2. Vertrag von mir wurde Roaming nach Antrag sofort freigeschaltet. Bestätigung kam per Mail. Das hat super geklappt.

  7. Rechnungen sind teilweise nur schwer nachvollziehbar, Auslandsrechnungen ueberhaupt nicht. Immer der gleiche Kommentar auf Nachfragen, es sei korrekt. Transparenz tendiert zu mangelhaft.

    Das angebot ist interessant aber der Kundenservice sehr unterduchschnittlich.

  8. Wichtige Informationen für PremiumSim-Kunden auf Auslandsreisen:

    – Informations-SMS zu Kosten und Preisen im Ausland kam bei mir 8 Tage später an. Der Kundenservice sagt das kann nicht sein, weil das automatisch passiert. Sehr unhöflich den Kunden als Lügner hinzustellen. Immerhin war es so. Übrigens: Trotz SMS-Flat im Inland kosten bei PremiumSim alle SMS im Ausland etwas. Auch hierzu ein deutlicher Unterschied zu anderen Anbietern.

    – PremiumSim-Kunden werden automatisch und ohne Informations-SMS (o.ä.) in teure Satellitenverbindungen auf Fähren verbunden. Laut Kundenservice ist dies bei allen Netzanbietern der Fall. Das stimmt allerdings nicht. Z.B. Congstar (Billig-Telekom) lässt solche Verbindungen zum Schutz seiner Kunden nicht zu. Nach einigen hundert Euro sperrt PremiumSim immerhin den Internetzugang und informiert per EMAIL! Sperrt den Internetzugang im Ausland und schickt eine Email. Welch Ironie.

    Letztendlich schlechter Kundenschutz. Äußerst langsamer und zumeist sehr unhöflicher Kundenservice.

    Finger weg!

  9. Ich hatte einen Handyvertrag für einen Kurzzeitbesuch eines Autauschschülers gebraucht und hatte bereits bei WINSIM einen Vertrag laufen. Habe dann für eine Laufzeit von nur einem Monat diesen bei Premium SIM abgeschlossen und mich extra am Telefon bei der Hotline erkundigt, wie ich die Kündigungsfrist von 30 Tagen einhalten kann, weil der Juni nur 30 Tage hat. Mir wurde geraten dann bereits im Mai die Kündigung zum 30.6.2017 auszusprechen was ich tat. Der Vertrag sollte ja nur im Monat Juni laufen. Den Vertrag schloss ich im April ab, im Mai wurde dann die Karte geliefert. Gekündigt habe ich dann auch wie besprochen im Mai aber im Juni hat man mir dann gesagt die Kündigung erfolgt zum 31.7.2017. Dies habe ich nicht akzeptiert und widersprochen. Der Grund sei, dass der Juni nur 30 Tage hätte und ich damit gar nicht im Juni für Ende Juni kündigen kann. Eigentlich ist das doch die Leute verarscht, denn 5 Monate im Jahr haben 30 oder weniger Tage. Auf der Website wird aber von monatlich kündbar gesprochen.

    Mindestvertragslaufzeit: 1 Monat
    Kündigung in Textform 30 Tage zum Ende des Kalendermonats, sonst Verlängerung um je 1 Monat

    Also ist das ganze doch ein abgekarrtes Spiel was die da treiben und fällt das nicht unter unlauteren Wettbewerb?

    Ich habe die Lastschrift zurück gehen lassen und jetzt hetzten die mir die Creditreform auf den Hals, wegen einer Forderung von 14,50€. Ich finde das schon ganz schön dreist was die da machen.
    Leider habe ich es nie schriftlich bekommen, was mir der Verkäufer an der Hotline bei Vertragsabschluss sagte, dass mir bei Vertragsabschluss geraten wurde bereits im Mai zu kündigen, damit ich die 30 Tage Regelung einhalten kann, so wie ich es auch tat. Es geht mir nicht um die 14,50€ sondern ums Prinzip mich nicht abrippen zu lassen von solchen miesen Tricks dieses dubiosen Mobilfunkanbieters.

    Hoffe kann damit einige Leute warnen!!!

  10. Was soll man von Billiganbietern erwarten ?
    Roaming wird laut Vetrag erst nach 7 Wochen freigeschaltet ( Warum auch immer ). Man kann jedoch einen Antrag auf vorzeitige Freischaltung stellen. Dies habe ich gemacht und eine Ablehung erhalten. Eine Begründung gab es hierfür nicht. Danach habe ich die Hotline angerufen ( die üblichen 15 Minuten Wartezeit ). Hier faselte jemand etwas vom Taschengeldparagraphen und das meine Tochter auf Grund Ihres Alters von 17 Jahren nicht vorher freigeschaltet werden kann ( nach 7 Wochen gilt der Taschengeldparagraph anscheinend nicht mehr ). Angeblich zu ihrem Schutz. So ein Unsinn. Die Zahlung erfolgt von meinem Konto und ist somit immer gedeckt.
    Es ist halt günstig aber auch nicht mehr. Beruflich würde ich niemals so einen Anbieter wählen.

  11. Bis auf anfängliche Probleme im Ausland alles ok. Das Datenroaming hat nicht funktioniert, weil ein falscher zugriffspunkt im Handy eingestellt war. Der Zweifel Hotline Mitarbeiterin hat das entdeckt und mir geholfen. Gute Netzabdeckung, auch im Grenzgebiet zu Holland und Belgien.

    • EU-ROAMING ist eben nur auf die EU zu beziehen. In Türkei war mobiles Telefonieren schon immer sehr teuer. Vielleicht mal googlen, was „Eu“ bedeutet…

  12. Michele Spatafora // 13. Juli 2017 um 1:53 // Antworten

    Finger weg von Premium Sim 3tage Türkei 103euro. Empfang ist gleich null

  13. Premium Sim ist für mich reine Katastrophe. Habe leider völlig unproblematische SIM-Karte gekündigt und zur Titanic Firma gewechselt. Seit Monaten nur Probleme – erst ging nur die Hauptkarte aber nicht die multikarte, inzwischen weder die eine noch die andere Sim Karte. Leider habe ich die Rufnummermitnahme direkt beantragt, jetzt kann ich alles entsorgen und mir anderen Anbieter suchen sowie Tablet und Smartphone neu kaufen. Die Hotline hat alle Probleme auf meine Hardware geschoben, Tablet und Smartphone sollen gleichzeitig kaputt gegangen sein. Dabei haben die schrottigen SIM-Karten von Premium Sim zumindest im smartphone den simschacht Kaputt gemacht. Wollte paar Euro sparen jetzt habe ich unbrauchbares Tablet und Smartphone und der Spass mit Wechsel und Rufnummernmitnahme geht wieder los. Fazit 3 Euro im Monat gespart Ärger und kaputtes Tablet und Smartphone, etwa 500 Euro versenkt. Danke Premium Sim

  14. Von PrmiumSim kann ich nur abraten, für Presonen, die auf die EU-Flat
    spekulieren. Für mich ist das absolute verarsche. Wenn der Vertrag abgeschlossen ist und EU-Flat haben will, muß mann 7 Wochen warten.Angeblich geht schneller. 2-3 Tage. Danach habe nach gefragt.
    Sie haben noch keinen Antrag gestellt. War die Antwort.In 2-3 Tagen ist das erledigt. Nach der 3. Anfrage sollte ich noch einmal persönliche Daten und Ausweiskopie schicken. Nach dem Motto „Wir werden die 7 Wochen schon rumkriegen. Das Geld wurde gleich kassiert, aber keine versprchene Leistung erbracht. Mir reicht es. Ich suche mir einen anderen Anbieter.

  15. Christian Cruz Kehne // 5. Mai 2017 um 0:09 // Antworten

    Hatte mehrere Verträge bei Drillisch & war anfangs zufrieden. Bei einem Neuvertrag mit geplanter Rufnummermitnahme aktivierte PremiumSim den Vertrag etliche Monate vor dem vereinbarten Termin & begann für diesen Zeitraum zu berechnen. Der Kundenservice wollte diesen Fehler nicht wieder rückgängig machen. Daher wurden alle Verträge gekündigt, auch die, bei denen alles ok lief. Leider kein professionelles Verhalten der Hotline! Fragwürdige Geschäftspraktiken! Nicht zu empfehlen!

  16. VORSICHT !!!!!!!!!!!!!

    HABE GEKÜNDIGT NACH ABLAUF DER ZEIT WIRD IMMERNOCH VOM KONTO GELD ABGEBUCHT , WERDE ANWALD EINSCHALTEN

  17. Mir wurde wiederholt von PremiumSim zu viel Geld von meinem Konto abgebucht. Nachdem ich endlich jemanden vom Kundenservice erreicht hatte, verwies dieser mich zunächst sehr unhöflich – anstatt mir Auskunft zu geben – auf meine Rechnungen. Später räumte er allerdings ein, dass man aus diesen nichts ersehen könne, da keine Verbindungen angezeigt werden. Ich wurde darüber aufgeklärt, dass ich somit mein Geld nicht wiederbekommen könne und mir auch kein Nachweis vorgelegt werden könne. Ich wurde nur darauf verwiesen, dass SMS im Ausland kosten – allerdings war ich nicht jeden Monat im Ausland und habe zudem bei meinem Auslandsaufenthalt eine SMS mit der Tarifinfo erhalten, die das Gegenteil besagt.
    Premium Sim hat nicht nur einen schlechten und unfreundlichen Service, sie versuchen trotz der erst so scheinbar günstigen Verträge, den Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen.

  18. Absolute Vollkatastrophe!!!!!!!!!!!!!! Hände weg von diesem Anbieter!!!!! Die Schnittstelle Kundenservice und „Fachabteilung“ funktioniert überhaupt nicht. Absolut unkompetente, unwissende Mitarbeiter die jedes Mal die Verantwortung von sich weisen. Ich habe nach Handy und Kartenverlust 3!!!!!!! Wochen und mindestens 20 Telefonate inklusive auch mal 10 Min. in der Warteschleife hängend, dauernd kamen irgendwelche seltsamen Fehlermeldungen per Mail, die am Telefon zurückgenommen wurden, versucht meine alte Nummer zu portieren, neuer Vertrag usw. ich kann nur davon abraten das bei „Premium“(ich lach mich tot)“sim“ zu machen!!!!!!

    Neue, unerfahrende Mitarbeiter – kein Problem – es waren jedoch fast alle inkompetent. Die sparen an ihrem Personal und bringen dafür ihre Kunden zur Weißglut, von daher NIE WIEDER!!!!!!!!!

  19. Michael Scierski // 29. Januar 2017 um 19:53 // Antworten

    Ich bin seit ca 4 Monaten Kunde und voll zufrieden. Versand und Aktivierung hat super geklappt, die Servicewelt ist klar aufgebaut. Bei Problemen wurde mir nach 24 Stunden geholfen. Was aber normal ist, denn es ist ein Discounter, deshalb kann er auch die Preise niedrig halten. Wenn ihr richtigen Service wollt dann geht du Telekom und bezahlt 40 euro im Monat. Wohne in der Nähe von Frankreich und mit dem Roaming hat auch funktioniert. Also mein Fazit: Empfehlenswert

  20. Finger weg. Sehr unfreundliche Hotline Team. man mus jedesmal mindestens 15 min am Hotline warten, wenn man eigene Meinung vertritt und zu viel Fragen stellt dann wird man einfach weggedrückt, ich musste 3 x Anrufen wegen nur ein Fall, 3x 15 min :-( trotzdem wurde mir nicht weitergeholfen. die dort arbeitende Teamleiterin hällt zu Ihren Mitarbeiterin, daher hat kein Kunde eine Chance weiter zu kommen…. wirklich finger weg von dieser Firma und von der Dachverband Drillich..

    • Denkst du, das ist bei anderen Anbieter anders? Ich hab übelste Horline Szenarien mit Vodafone hinter mir. Auch wenn ich mit Premiumsim meine Probleme hatte, die Hotline war immer hilfsbereit und gut erreichbar.

  21. Die Preise sind echt OK. Dafür gibt es null Service, null Erreichbarkeit und Anfragen per Kontaktformular werden erst nach Wochen ( Wenn überhaupt) mehr als dürftig beantwortet.

  22. Finger weg …wegen der Roaming-Gebühren. Obwohl ich meine Mailbox deaktiviert habe, werden alle Anrufe die ich nicht annehme wenn ich im Ausland bin hin und her mit extremen hohen Roaming-Gebühren weitergeleitet. Und bei Anruf in der Hotline um das Ganze zu verstehen wird man dazu noch unfreundlich behandelt. Es waren bei mir pro Anruf ca. 5€ …nach ein paar Wochen Urlaub kann es ganz teuer werden auch ohne sein Handy benutzt zu haben.

  23. trotz Abschalten von mobilem Internet, Roaming etc, also das volle Programm wg. Auslandsaufenthalt, werden Kosten berechnet, und deren Richtigkeit behauptet, ohne Nachweis! Angeblich habe ich SMS im Ausland versendet, habe ich aber nicht. Wohin, kann niemand nachweisen aufgrund “der komplexen Struktur”.
    SIMCard bereits vor Vertragsende deaktiviert, aber voll in Rechnung gestellt.

    Kundenservice erkennt keinen Widerspruch an. Telefonanbieter müssen für in Rechnung gestellte Kosten von Drittanbietern Nachweise erbringen. Interessiert PremiumSIM nicht. Keine Kooperation, kein Entgegenkommen, abschmettern jedes Widerspruchs. Der Kunde mag König sein, aber anderswo!

    Besser Finger weg.Handy Telefonempfang sehr dünn, wohne im Zentrum der Hauptstadt! Internet hat ok funktioniert.


HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss