News

SIMon mobile Erfahrungen, Tests & Bewertungen: Wie schlägt sich Vodafones neue Discount-Marke im Kunden-Urteil?

SIMon mobile Tests & Erfahrungen

Ihr habt bereits den SIMon mobile Handytarif erspäht und fragt euch jetzt, wer hinter dem Anbieter steckt und wie seriös die Mobilfunkmarke ist? Und wie fallen eigentlich die SIMon mobile Erfahrungen von Kund*innen aus? Das alles wollen wir in diesem Beitrag für euch erfassen.

Hinter SIMon mobile steckt mit Netzbetreiber Vodafone schon mal gehörig Power − die junge, frische Tarifmarke ist damit ein Newcomer, der bereits beim Start kein unbeschriebenes Blatt ist. Und doch gibt es einige kleinere Fallstricke & Haken: Denn nicht für jeden gilt der beste Preis! Das mag den einen verärgern, den anderen schon verwirren.

In diesem Beitrag checken wir SIMon mobile für euch durch.

Das Wichtigste zu SIMon mobile in Kürze

  • SIMon mobile ist eine der jüngsten Mobilfunkmarken in Deutschland, ist neu seit dem 22.6.2021
  • SIMon mobile bietet nur einen einzigen Tarif − aber je nach Voraussetzung zu 3 unterschiedlichen Preisen
  • Hinter SIMon mobile steckt Vodafone (D2)
  • Die SIMon mobile Tarife sind monatlich kündbar und ohne Anschlusspreis
  • Wer seine Rufnummer mitbringt, erhält den besten Preis
  • Es gibt eine Wechsel-Ausschlussliste für den günstigsten Preise
  • Das Tarif-Maskottchen ist ein Waschbär − und der heißt natürlich Simon ;-)
SIMon mobile Bewertung

Im Suchfeld könnt ihr euren Anbieter, von dem ihr wechselt, angeben – und so sehen, welchen Preis ihr erhalten könnt. Das kann die SIMon mobile Bewertung von denjenigen, die leider kein 8,99-Euro-Angebot erhalten, schon nach unten ziehen. Zum Glück ist die Ausschlussliste gering

Wer steckt hinter SIMon mobile?

Lustiges Maskottchen (Waschbär Simon), moderner Markenauftritt in Gelb-Lila − doch wer steckt eigentlich hinter SIMon mobile? Kaum zu glauben, dass es tatsächlich die (rote) Vodafone GmbH selbst ist, wie ihr aus dem Impressum herauslesen könnt. Ihr werdet also Vodafone-Kunde, wenn ihr euch für SIMon mobile entscheidet, genauso wie bei otelo.

Damit sollte ja schon einma ein ordentlicher Vertrauensvorschuss bestehen.

SIMon mobile im Check: DAS ist der Haken!

Monatlich kündbar, kein Anschlusspreis, 8 GB für 8,99 € im Monat, Vodafone-Netz: Wo − bitte schön − ist denn da der Haken? Dafür lohnt es sich, einmal genau in die Bedingungen des Anbieters zu schauen. Denn nur, wer aus einem bestimmten Alttarif zu SIMon mobile wechselt und seine bestehende Rufnummer mitbringt, erhält den besten Preis.

Der Haken dabei: Ihr müsst darauf achten, von welchem Anbieter ihr zu SIMon mobile wechselt. Denn es gibt eine passive Ausschlussliste. Seid ihr Kunde bei einem dieser Anbieter und beabsichtigt nun, zu SIMon mobile zu wechseln, müsst ihr 6 € pro Monat mehr bezahlen.

Ausschlussliste
congstar, fraenk, mobilcom-debitel, o2, otelo, Tchibo mobil, Telekom, Vodafone

Aufgepasst: Diese inoffizielle Liste ist veränderlich und beinhaltet diese Anbieter nur zum Start. Uns ist übrigens aufgefallen, dass freenet FUNK und allmobil als Auswahlmöglichkeit fehlen (von den populären, günstigen Tarifen).

Tipp: Via Umweg Zwischenportierung güngstigsten Preis sichern

Daher wäre unser Rat: Zwischenportieren! Das bedeutet, erst einmal pro form in einen anderen monatlich kündbaren Tarif zu portieren, von dem dann wiederum eine Weiterportierung möglich ist. Die attraktivsten Angebote findet ihr dazu in der Übersicht über monatlich kündbare Handytarife bzw. unter der Liste der Handytarife ohne Grundgebühr (wobei dort ja nur noch Prepaid mit einer Prepaid-Legitimierungspflicht infrage kommt).

Unsere Empfehlung für den Moment wäre bspw. der freenet FLEX (ebenfalls Vodafone-Netz, 3 Varianten je nach Nutzung zur Wahl) − während die fraenk FLAT ja leider ausgeschlossen ist.

Aber auch viele Prepaid-Discounter kämen hier infrage − was vor allem bei einem höheren Portierungsguthaben und Startpaket-Aktionen interessant werden kann. Konsultiert dazu dann bitte unseren Prepaid-Vergleich (wobei der Wechsel dann mit einer Prepaid-Verzichtserklärung etwas komplizierter würde).

SIMon mobile im Test: So fallen die Bewertungen der Kunden aus

Was sagen die ersten Kundenmeinungen zu SIMon mobile? Schauen wir uns einmal die relevanten Portale an. Ganz klar: Der Anbieter selbst setzt auf Trusted Shops und sammelt dort klassisch Feedback ein, daher sind dort auch die meisten Einträge zu finden. Die Benotung fällt auch bislang gut aus.

Bei Trustpilot geht’s deutlich kritischer zu, die nur wenigen Meinungen sind aber alles andere als repräsentativ. Bei uns (HandyRaketen) kommt ein überdurchschnittliches Ergebnis zustande − was im Grunde auch die Einfachheit des Produkts widerspiegelt.

Bewertungsportal Bewertung
Trusted Shops 4,7 von 5 Sternen (876 Bewertungen)
Trustpilot 2,7 von 5 Sternen (7 Bewertungen)
HandyRaketen.de 3,64 von 5 Sternen (36 nicht nachprüfbare Abstimmungsergebnisse)

SIMon mobile: Bewertung des Tarif-Angebots

Wenn wir zu einer Bewertung von SIMon mobile kommen sollen, dann zeigt sich natürlich: Im Vergleich schlägt sich das Angebot (einsame) spitze − aber nur, wenn ihr euch auch den besten Preis sichern könnt, also per Rufnummernmitnahme zu SIMon mobile.

Auch die 8 GB für 11,99 € im Monat (zumal flexibel kündbar) sind natürlich noch annehmbar, für 14,99 € im Monat müsste man aber schon beide Augen zudrücken (zu dem Preis eher keine Empfehlung).

 Vorteile   Nachteile 
Keine Laufzeit Günstigster Preis gilt nur für Tarifwechsler aus bestimmten Tarifen
Kein Anschlusspreis (noch) kein WLAN-Calling (Stand: 22.6.2021)
8 GB für 8,99 € im Monat → SIM-only ohne Tricks geht das als D2-Tarif nicht besser Keine eSIM, keine Multicard (Stand: 22.6.2021)
Allnet-Flat, SMS-Flat, EU-Roaming, es ist alles drin

Ganz klar: Wer sich den besten Preis sichern kann, wird kaum etwas Vergleichbares zu diesen Konditionen finden. Hier setzt SIMon mobile Maßstäbe:

SIMon mobile: Kostenschutz bei 50 €

Interessant: Beim Durchsehen der Preisliste ist uns aufgefallen, dass SIMon mobile einen Kostenschutz von 50 € in den Tarif mit aufgenommen hat:

»Zu deinem Schutz werden kostenpflichtige Verbindungen und Verbräuche außerhalb der Inklusivleistung für den laufenden Monat gesperrt, sobald der Betrag von 50 Euro erreicht wird. Zudem sind bei Vertragsabschluss 0900er-Rufnummern und Drittanbieter-Dienste gesperrt. Alle Sperren können auf Anfrage über die Kundenbetreuung aufgehoben werden.«

Das kann durchaus hilfreich sein, wenn ihr den Tarif bspw. beim ungewollten Roaming (Schweiz, Türkei) einsetzt oder eben ungewünschte Drittanbieter-Kosten auftauchen.

SIMon mobile mit Kostenschutz bei 50 €

SIMon mobile mit Kostenschutz bei 50 € – so steht’s in der Preisliste

SIMon mobile pausieren: Bis zu 3 Monate

Mit der SIMon mobile Vertragspause habt ihr die Chance, bis zu 3 Monate lang die Grundgebühr einzusparen, wenn ihr den Tarife temporär nicht nutzen wollt. Spart natürlich weiter Geld. Die Pause lässt sich unterbrechen bzw. abbrechen.

Was fehlt (noch) beim SIMon mobile Handytarif?

Neben der Ausschlussliste, die sicherlich dem ein oder anderen Interessierten erst einmal etwas sauer aufstoßen könnte, geht es bei D2-Discountern ja oftmals um die sogenannten Komfort-Merkmale, nämlich WiFi-Calling (VoWiFi) und Voice over LTE (VoLTE). Für VoLTE ist SIMon mobile offiziell freigeschaltet, für VoWiFi nicht (wobei das eigentlich noch kommen muss).

Keine eSIM bei SIMon mobile, keine Multicard

Außerdem fehlt die Möglichkeit, eine eSIM bei SIMon mobile zu beantragen − und auch MultiCards sind nicht buchbar.

SIMon mobile: Bewertung der Netzqualität (D2)

Beim SIMon mobile Netz handelt es sich ja bekanntermaßen um das Mobilfunknetz von Vodafone (D2) − und das schlägt sich im Handynetz-Vergleich Jahr für Jahr ziemlich gut, liegt an zweiter Stelle (zwischen Telekom und o2/Telefónica) − und so dürfte wohl auch SIMon mobile eine gute D-Netz-Qualität attestiert werden, auch wenn ihr hier noch auf 5G verzichten müsst.

SIMon mobile Tarife: Kontakt via Social Media

Anders als andere Mobilfunkanbieter, die mitunter gar keinen wirklichen Kontakt (außer bei der Vertragsanbahnung) zu ihren Kund*innen wünschen, versteckt sich die junge Vodafone-Marke SIMon mit dem Maskottchen Simon (einem Waschbär) nicht − und pflegt die üblichen Social-Media-Kanäle.

Gut für Feedback, Anregungen und Kritik.

SIMon mobile Hotline / Service

Neben den direkten Kanälen zur Kundenkommunikation steht euch eine umfangreiche FAQ-Datenbank zur Verfügung. Die Hotline-Verfügbarkeit ist den Zahlen nach sehr gut − was aber bekanntlich nie die Qualität widerspiegelt.

  • Montag bis Sonntag: 7:00 bis 23:00 Uhr
  • an bundeseinheitlichen Feiertagen: 10:00 bis 18:00 Uhr

Aus Insiderkreisen haben wir erfahren, dass die Hotline auch für LIDL CONNECT, das alte BILDmobil für Bestandskunden sowie Rossmann mobil zuständig ist.

SIMon Netzkennung im Display: Vodafone oder SIMon mobile?

Falls ihr euch frage, mit welcher Netzkennung im Display ihr rechnen könnt, gibt es dazu unterschiedliche Aussagen im Netz. Wir haben uns nachträglich erkundigt zu dieser Spezialfrage: Zuerst stand dort Vodafone im Display, mittlerweile wird dies aber durch SIMon mobile ersetzt. Dort, wo es noch Vodafone heißt: Nach einem Handy-Neustart dürfte das nicht mehr der Fall sein.

SIMon mobile Testberichte & Erfahrungen

Durch den Start am 22.6.2021 ist es natürlich nicht möglich, bereits SIMon mobile Testberichte & Erfahrungen vorweisen zu können. Vor dem Herbst käme hier aber jede aussagekräftige Einschätzung deutlich zu früh.

Anhand der vorliegenden Tarifdetails lässt sich SIMon mobile allerdings bewerten: Die harten Fakten sprechen hier natürlich ganz klar für den neuen Anbieter!

Bewertungsportal Bewertung
TrustPilot 2,6 von 5 Sternen (5 Bewertungen)
Trusted Shops gelistet, noch keine Bewertunge
HandyRaketen.de 3,7 von 5 Sternen (22 nicht nachprüfbare Abstimmungsergebnisse)

SIMon mobile Erfahrungen gefragt!

SIMon mobile Erfahrungen

Solltet ihr zu den ersten Nutzer*innen gehören und somit eigene SIMon mobile Erfahrungen beitragen können, bitten wir euch hier mit darum, diese gern in den Kommentaren als Hinweis zu hinterlassen. Beachtet aber bitte beim Lesen anderer Meinungen zu SIMon mobile, dass diese für uns nicht nachprüfbar sind und natürlich auch sehr subjektiv ausfallen.

Trotzdem können auch die individuellsten, nicht objektivierbaren Hinweise hilfreich sein, um bspw. Probleme mit der Marke frühzeitig zu erkennen und ggf. zurückzuspielen − damit sich der Anbieter verbessert.

Da SIMon mobile den Postpaid-Tarifen von otelo bzw. der Untermarke allmobil sehr ähnelt, empfehlen wir euch, einmal die otelo Erfahrungsberichte bzw. die allmobil Erfahrungen von Kunden gegenzuchecken: Allzu unterschiedlich dürfte sich SIMon mobile als direkter Vodafone-Discounter in vielen Punkten nicht unterscheiden.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4713 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich ca. 12 € für seine Unlimited-Flat im Vodafone-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

An dieser Stelle wird normalerweise ein individuell auf den Beitrag abgestimmter, externer Vergleichsrechner eingeblendet. Du siehst ihn nicht? Dann liegt das vielleicht an deinen Cookie-Einstellungen. Wenn du den Tarifvergleich sehen möchtest, klick auf den Button:

Vergleichsrechner laden

Habt ihr Erfahrungen mit SIMon mobile machen können? Wie findet ihr den Tarif?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 72,50%
(40 Bewertungen, Ø: 3,63)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


26 Kommentare zu SIMon mobile Erfahrungen, Tests & Bewertungen: Wie schlägt sich Vodafones neue Discount-Marke im Kunden-Urteil?

  1. Katastrophe

  2. Antwort an Rene, den 02.08.2021

    Sehr geehrter Rene, seien Sie und andere Leser sehr vorsichtig: Es handelt sich um betrügerischen SMS-Nachrichten. Das hat nichts mit bestimmten Anbietern, wie, z.B., SIMon zu tun.
    Man bekommt „Benachrichtigungen vom Paketdienst“, oder neulich auch „Neues Voicemail“.
    Hoffentlich erlaubt mir die nette Redaktion der Handyraketen einen Link von der Verbraucherzentrale zu dem Thema zu posten.

    Mit freundlichen Grüssen!

    https://www.verbraucherzentrale.nrw/wissen/digitale-welt/mobilfunk-und-festnetz/neue-voicemail-betrugsversuch-per-sms-61763

  3. Eine Frechheit das schon Vodafonekunden extra abgezockt werden!

    • Es gibt ja die Möglichkeit, von Vodafone erst einmal in einen anderen Tarif zu portieren, um dann zu Vodafone (SIMon mobile ist ja eine Marke von Vodafone) zurückzuwechseln. So bekommt jeder (auf Umwegen) den Preis von 8,99 €. Aber klar: Genau das soll ja verhindert werden, dass sich Leute „downgraden“, der Tarif ist ein reiner „Angriffstarif“ auf die Billiganbieter, die zum Wechseln animiert werden sollen.

      Und persönliche Meinung: 14,99 € für eine monatlich kündbare 8 GB Allnet-Flat ohne Anschlusspreis ist zwar kein guter Preis mehr im Vergleich, aber von „Abzocke“ weit entfernt. Im Verhältnis zum 8,99 € Wert mag das aber so vorkommen.

  4. Hallöchen.
    Ich habe zum 01.07. in den 8.99€ Tarif gewechselt und muss sagen, mit der Portierung vom alten Anbieter, Zusendung der Sim-Karte hat alles schnell und problemlos funktioniert. Auch das Netz ist zu 90% stabil. Ich kann mir nicht erklären warum, aber seit dem ersten Tag an bekomme ich SMS von Handynummern, ich hätte Anruf verpasst und soll auf einer Internetseite den Anrufbeantworter abhören…. Natürlich reagiere ich nicht darauf und melde dies Nachrichten als Spam, aber es nervt. Habe es SIMon gemeldet, hatte auch schnell Rückmeldung, aber da es verschiedene Absender-Nummern sind, könne man nichts machen. Ich war etwa 10 Jahre beim alten Provider und hatte in dieser Zeit 2 mal so komische SMS.
    Weiß nicht, ob es noch anderen SIMon Kunden so geht, aber davon abgesehen, auch wenn es nervt, finde ich den Tarif für 8.99€ sehr empfehlenswert. Dazu kommt, daß man keinen Anschlusspreis zahlt und lediglich die knapp 7€ Portierungsgebühr des alten Anbieters. Bleibt Gesund.

  5. Moin Daniel
    Was ich lustig finde daran,die Postadresse für Kunde im Impressum ,die ist tatsächlich aus meine Heimatstadt,damit hat es bei mir schon mal Heimvorteil und immerhin bekommt man die LTE 50 Option kostenlos dazu ,anderswo muss man dafür extra teuer bezahlen,oder man muss mit langsamen 21,6 Mbit/s leben(siehe Fyve.de ,als nur ein Beispiel) . :D

    • Also ob 50 Mbit/s oder 21,6 Mbit/s. spielt eigentlich keine übergeordnete Rolle – das ist mehr Marketing. Mitunter kommen ja nicht mal die 21,6 Mbit/s. an, dann bringt einem auch LTE 50 nichts. ;-) Einfach mal ausprobbieren (falls einem die Studien zur tatsächlichen Geschwindigkeit vs. Maximal-Geschwindigkeiten nicht ausreichen). Aber klar ist: Bei gleichen Kosten lieber LTE50 als LTE mit max. 21,6 Mbit/s. abschließen, dort, wo der „Mehr-Speed“ ankommt, hat man dann ja einen Vorteil. Aber nicht überbewerten. Ich vermute, dass der Großteil der otelo/FYVE-Kund*innen mit 21,6 Mbit/s. keine großen Unterschiede zu SIMon-mobile-Kund*innen bemerken wird.

    • Hallo, kannst Du mir mal bitte sagen, welcher Betreibername im Dsiplay erscheint. Vodafone.de oder Simonmobile

    • Also die Antwort ist nun klar: Zuerst (zum Start) war es Vodafone, mittlerweile ist es SIMon. Und bei denen, bei denen noch Vodafone im Display steht, wird nach einem Neustart SIMon daraus.

  6. Hab keinen // 17. Juli 2021 um 2:55 // Antworten

    Morgen Daniel
    Ja das ist richtig ,mit Rufnummermitnahme sind es 8€ und ohne Mitnahme, bekommt man einen Rabatt von 3€ geschenkt und bezahlt statt 14,99€ nur noch 11,99€ ,das ist schon fair.

    Was man beachten bzw. auch erwähnen sollte ,das hier ein Bankeinzug gefordert wird,da aber Vodafone eh momentan Probleme hat mit den Aufladekarten,kommt mir das wie gerufen .

    Mit freundlichen Grüßen und ein schönes WE gewünscht.

    • Auf jeden Fall: Auch wenn es ein monatlich kündbarer Tarif ist, handelt es sich nicht um Prepaid, d.h. man benötigt tatsächlich inmmer ein Girokonto, ergo Bankeinzug, und kommt mit Aufladekarten nicht ans Ziel. Das ist (außerhalb von Prepaid aber auch der Standard bzw. einige Tarife erfordern ja mittlerweile sogar Paypal als Bezahlmethode).

      Ich teile deine Einschätzung: Das sind schon extrem „faire“ Preise und ist aktuell der Tarif der Stunde, an dem sich andere messen lassen müssen.

      Dir auch ein sonniges Wochenende, danke!

  7. Hab keinen // 16. Juli 2021 um 4:48 // Antworten

    Solch ein Blödsinn was man hier teilweise liest,man bezahlt 12€ pro Monat ,bekommt 8GB Datenvolumen,wo man bei Vodafone für den Callya 15€ bezahlt jeden Monat und nur 5GB bekommt …das ist Abzocke.

    Ich spare 3€ gegenüber Vodafone und bekomme 3GB mehr Datenvolumen…wer rechnen kann ,ist klar im Vorteil.

    Und das man eh nur von einem Monat in den neuen Monat kündigen kann,scheinen einige auch nicht ganz zu raffen ,das deswegen 2 Monate Kündigungsfrist angegeben werden .
    Und nein ich möchte auch keinen 24 Monatigen Zwangsvertrag ,da ich diesen eben nicht monatlich kündigen kann .

    • … und wenn man seine Rufnummer mitnimmt und keinen Neuvertrag wählt (also erst pro forma etwas anderes abschließt, das für den Preis qualifiziert und was sich natürlich nur auf lange Sicht lohnt), sind es eben 8,99 € / 9 €. Ohne jeden Zweifel kann an den Preisen nicht gemeckert werden, damit hat Vodafone mit dieser Marke schon ein Brett gebohrt.

  8. 🚀güdi🚀 // 12. Juli 2021 um 12:45 // Antworten

    Moin moin Daniel und Gud’n Tach Christian,

    warum hat SIMon ausgerechnet einen „Waschbär“ als Werbe-Maskottchen?

    weil Waschbären (wenn sie auch, noch so putzig wirken) eine richtige Plage sein können, wenn „sie“ sich mal „eingenistet“ (im Speicher,
    Dachboden oder Garten-gerätehaus) haben, ist es mehr als kompliziert „sie“ wieder ..los.. zu werden.

    Meine Schwester lebt sei 30 Jahren (Ausgewandert), auf den Bahamas und hatte schon mehrfach, diese „Plagegeister“ auf ihrem Grundstück und im Dachboden, von ihrem Haus, wo „sie“ jedes mal sehr großen Schaden anrichten..!
    „sie“ sind sehr angepasst, an unsere zivilisierte Bevölkerung,
    da sie „Allesfresser“ sind und auch nicht, eine „gut gefüllte“ Mülltonne …verschmähen..!

    Wenn man diese „Viecher“ genauer kennt, und „das“ auf
    diesen neuen Anbieter ..SIMon mobil.. überträgt ..ja..
    könnte ..so passen..

    Sich ..“einnisten“.. und „alles fressen“.., was da so am
    (Mobilfunk) Markt agiert, mit unterschiedlichen Preisen,

    für 8,99 € (alle Drillisch und Discounter)
    und mit 14,99 € vorwiegend orginal Netzbetreiber mit „alten“
    Anbietern wie Mobilcom Debitel…u.s.w.

    Das „da“, von den Konkurrenten, noch ..keiner.. eine KLAGE wegen
    „Unlauteren Wettbewerb“ und Diskriminierung (wegen der Preisdifferenzung) eingereicht hat, ist schon erstaunlich.!

    Na… was nicht ist, kann ja vielleicht noch kommen..?

    Ich persönlich würde zu „solchen Spielchen“ (es geht ja oft,
    nur um 1 bis 3 € Unterschied) nicht wechseln…da so eine
    agressive „Abwerbung“ schon ein besonderes „Schmäk’le“ hat..!

    Es grüßt Euch der Handy Raketen Fan 🚀güdi🚀

    • Tja, die Frage ist halt, ob einer der „diskriminierten“ Anbieter wirklich eine Klage einreicht, dass die aggressiven Preise auch für seine Kundschaft gelten. ;-)

      Das wirksamste „Gegenmittel“ dürfte ein Produkt-Preis-Konter werden, es könnte ja den Wettbewerb gut befeuern.

  9. Herbert Fehrmann // 12. Juli 2021 um 8:25 // Antworten

    Hallöchen

    Ich habe mir soweit Ihren Text und die Beurteilungen zu Simon mobile durchgelesen…hab das mit den Anschlussnummern aber null kapiert.

    Also:
    Ich bin bei T-Mobile und würde gern kündigen um zu Simon mobile zu gehen. Kommen da nun Probleme auf mich zu?

    Lieben Gruß

    • Also: Wer von bestimmten Anbietern zu SIMon mobile wechseln möchte, zahlt einen viel zu hohen Preis dafür, nämlich 14,99 € statt 8,99 €. Unter anderem, wenn man bei der Telekom ist. Das hat den Hintergrund, dass SIMon mobile ein Tarif ist, mit dem im Discount- und Billigpreis-Segment anderen Anbietern die Kund*innen weggezogen werden sollen. Die Telekom zählt nicht zur Beutefang-Liste.

      Wenn man bei SIMon mobile auf die Website geht, gibt man zuerst seinen bisherigen Anbieter ein und sieht dann ganz transparent, zu welchem Preis man den Tarif bekommt – im Fall der Telekom (Original) sind es dann 14,99 € statt 8,99 €. Damit ist der Tarif dann nicht mehr so empfehlenswert wie noch für 8,99 €. Was man jetzt tun könnte: Kurzfristig von der Telekom zu einem anderen (monatlich kündbaren) Anbieter wechseln, mit dem man sich dann bei einem ernsten Wechsel für 8,99 € im Monat qualifiziert. Eine Empfehlung dafür wäre bspw. der App-Tarif freenet FLEX, es gibt ja aber auch noch zahlreiche andere Anbieter. Das ist zwar mit Aufwand verbunden, aber mit dem Umweg sichert sich dann eben jede(r) die 8,99 €, wenn man dazu bereit ist.

      Sollte man eh langfristig zu einem günstigeren Tarif wechseln wollen, dann könnte man auch den ähnlichen Tarif (mit 24-Monats-Bindung) von allmobil ins Auge fassen:
      > https://www.handyraketen.de/allmobil-flat-l_150773/

  10. Nicole Urban // 8. Juli 2021 um 21:14 // Antworten

    Vorsicht! Abzockversuch!

    Eigentlich ein wirklich tolles und faires D2 Angebot. Soll sich von der Sprache und Aufmachung her wohl an die jüngste Generation wenden. Wohl in der Hoffnung, dass die Kiddies von heute keinen Plan von ihrem Widerrufsrecht haben, versuchten sie bei mir, meinen Vertragswiderruf innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen in eine Kündigung umzuwandeln. Obwohl ich SOFORT nach Vertragsschluss den Widerruf schriftlich tätigte (versehentlich 2 Verträge abgeschlossen, einen mit neuer, einen mit der alten Nummer) erhielt ich am übernächsten Tag die Info, der Widerruf sei nicht mehr möglich, weil die Simcard bereits aktiviert worden wäre. Interessant, ich frage mich von wem? Von mir jedenfalls nicht und selbst wenn, hätte ich immer noch das Widerrufsrecht gemäß Fernabsatzgesetz. Statt dessen räumte man mir eine Kündigung zum Zeitpunkt 2 Monate später ein. Ebenfalls ein Witz. Eine monatliche Kündigung sollte schon lediglich nur 1 Zahlungsmonat umfassen und nicht 2, in dem Fall wären es knapp 24 Euro, sie Vodafone an mir verdient hätte, wäre ich so blöd und hätte die Kündigung geschluckt, anstatt auf meinem gesetzlich verankerten Widerrufsrecht zu bestehen. Ganz klar ein Versuch den Kunden abzuzocken, hier vor allem Kiddies bzw. Jugendliche.

  11. Ich wurde als potenzieller Neukunde bezüglich VoWifi falsch informiert an der Hotline. Ein Schelm wer Böses dabei denkt…
    Nun habe ich dem Ganzen schnellstens widersprochen und dennoch wurde die Portierung setens SIMon angestoßen. Vorausschauenderweise habe ich das sog. OPTIN bei meinem jetzigen Anbieter löschen lassen, sonst hätte ich noch mehr Ärger am Hals. Mal sehen, wie es weiter geht…
    Ein Tarif ohne Wificalling ist absolut nicht zeitgemäß. Für mich absolut indiskutabel!

    • Offiziell heißt es, dass kein VoWiFi (WLAN-Call) dabei ist. Es gab aber schon zuletzt D2-Fälle, wo es dann doch ging (otelo), auch mobilcom-debitel-Tarife und Tele2 (WeTell) haben das Merkmal seit Mai aktiv (und dort wird es aktiv kommuniziert). Es könnte auch sein, dass offiziell direkt von Vodafone als Discounter nicht damit geworben werden darf, es „inoffiziell“ (wie eine nicht verschriftlichte Hotline) aber auch geht – das ist aber reine Spekulation und sich darauf zu verlassen wäre äußerst vage. Über kurz oder lang MUSS VoWifi natürlich auch in allen D2-Discount-Tarifen kommen, alles andere wäre seltsam.


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss