News

Facebook Messenger Virus per Video: Nicht klicken, nicht einloggen!

Facebook Messenger: Video lockt euch in eine Phishing-Falle!

Facebook Messenger VirusWer aktuell eine Nachricht per Facebook-Messenger mit einem YouTube-Link bekommt, sollte gut aufpassen. Denn statt zu einem unterhaltsamen Video werdet ihr auf eine Phishing-Seite weitergeleitet, über die eure Daten abgegriffen werden können. Auch Abofallen sind damit verbunden. Achtet deshalb auf verdächtige Nachrichten, klickt keine Links an und passt auf, wo ihr eure Login-Daten hinterlegt. Wir stellen zusammen, was es mit dem verdächtigen Facebook-Messenger-Link auf sich hat, vor dem mittlerweile auch die Polizei Niedersachsen warnt, die einen Ratgeber zur Internetkrimninalität bereitstellt.

Facebook Messenger Video mit Phishing-Versuch

Da die Facebook-Nachricht von vermeintlich bekannten Kontakten stammt, ist das Vorgehen der Betrüger besonders perfide: Viele User vertrauen dem Video-Link und folgen der Aufforderung in der Nachricht.

»Schau dich an« und »Du?« locken

Vor allem, da suggeriert wird, dass ihr selbst im Video auftaucht – so werden die Video-Links durch Zusätze wie »Schau dich an« oder »Du?« begleitet.

Das Abrufen und Lesen der Nachricht ist erst einmal unbedenklich.

Wer jedoch auf den Link klickt, landet nicht direkt bei YouTube, sondern auf einer Facebook-Seite, auf der ihr dazu aufgefordert werdet, eure Login-Daten einzugeben.

Vorsicht! Wer versucht, sich auf dieser Seite mit Passwort und E-Mail-Adresse einzuloggen, geht den Betrügern auf den Leim:  Eure Daten werden abgefangen, die Betrüger erhalten vollen Zugriff auf euer Facebook-Konto . Und nutzen diesen Zugriff wiederum, um entsprechende Nachrichten an eure Facebook-Kontakte weiterzusenden.

Was tun, wenn man in die Facebook Messenger Video Falle getappt ist?

Zugangsdaten ändern, Freunde informieren

Falls ihr den Betrügern auf den Leim gegangen seid, solltet ihr rasch euren Nachrichtenverlauf überprüfen und checken, ob über euren Account bereits Nachrichten an eure Freundesliste versendet wurden.

Falls ja, solltet ihr zügig eure Kontaktliste über den Account-Missbrauch informieren und vor dem Klick auf den schädlichen Link warnen. Außerdem solltet ihr möglichst schnell eure Zugangsdaten zu Facebook ändern, um Fremde aus eurem Account auszusperren.

 Die Polizei Niedersachen rät außerdem dazu, eine Antivirensoftware aufzuspielen und einen Suchlauf zu starten .

Facebook Nachricht: Achtung Abofalle!

Auch eine Abofalle kann durch Klicken auf den fehlerhaften Link aktiviert werden: Dazu werdet ihr auf der Facebook-Seite der Betrüger dazu aufgefordert, YouTube zu besuchen, um das Video abzuspielen. Für die Betrüger ist besonders interessant, wenn ihr mobil, also mit dem Smartphone, unterwegs seid. Statt zu YouTube werdet ihr nämlich auf andere mobile Seiten weitergeleitet.

Dabei kann es sich zum Beispiel um Gewinnspiel-Seiten handeln oder eben um Abo-Dienste, die automatisch im Hintergrund aktiviert werden. Die Abrechnung des Abos erfolgt über eure Handyrechnung, sodass ihr gegebenenfalls erst spät davon etwas mitbekommt. Mit einer sogenannten Drittanbietersperre könnt ihr euch vor hohen Kosten durch Abofallen schützen. Provider sind verpflichtet, eine solche Drittanbietersperre anzubieten.

Lesetipp: Mehr zum Thema Handy-Sicherheit könnt ihr übrigens in unserem verlinkten Extra-Ratgeber nachlesen.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3513 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Seid ihr auch vom Facebook Messenger Virus betroffen? Wie habt ihr reagiert?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss