News

Foodguide App aus »Die Höhle der Löwen«: Essen statt Dating?!

Foodguide: App aus der »Höhle der Löwen« im Kurz-Check

Foodguide AppApps gehören mittlerweile ebenso in die Gründer-Show »Die Höhle der Löwen« wie klassische Produkt-Vorstellungen. In der aktuellen Staffel haben es die Entwickler der Foodguide-App, eine Mischung aus Tinder- und Restaurant-Empfehlung, geschafft, einen Deal mit Carsten Maschmeyer abzuschließen. Das Prinzip ist einfach, aber neu: Statt nach Restaurants oder Restaurant-Bewertungen in eurer Nähe zu suchen, lasst ihr euch über die Foodguide App Gerichte anzeigen, die andere App-User bestellt haben. Per Wisch-Geste (Singles kennen das Tinder-Prinzip) könnt ihr euer Match finden - also das perfekte Abendessen.

Anzeige

Foodguide App aus DHDL: Lieblingsspeise nach dem Dating-Prinzip

Die Foodguide App ist somit eine Mischung aus Instagram, Food-Blog und Tinder. In der App geht es somit weniger um Restaurant-Bewertungen − sondern vielmehr darum, Leckereien in der Umgebung zu finden. Der Service im Restaurant etwa bleibt außen vor. Neben Inspirationen vor Ort könnt ihr euch aber auch Speisen von Lieferdiensten anzeigen lassen − und direkt über die App eine Bestellung auslösen.

Foodguide funktioniert in Großstädten

Bei Foodguide kann jeder mitmachen. Wer gerade im Restaurant sitzt, kann zum Beispiel schnell einen Schnappschuss seines Hauptgangs (oder eines Snacks) schießen und direkt hochladen. Das Bild taucht dann in der Foodguide-App auf und kann andere Nutzer begeistern − oder eben nicht.

Das funktioniert schon recht gut. So verrieten die Gründer von Foodguide auf gründerszene.de, dass  pro Tag rund 150 neue Fotos  dazukommen. Fotos mit schlechter Qualität werden dabei direkt herausgefiltert. Allerdings funktioniert das Prinzip nur in Großstädten. Also dort, wo sich Foodies normalerweise so herumtreiben.

In Deutschland ist Foodguide bisher in Berlin, Hamburg, München und Köln aktiv. Außerdem könnt ihr die App beispielsweise in London nutzen.

Foodguide-Nutzer bewerten die App kritisch

Produkte aus »Die Höhle der Löwen« werden meistens kontrovers diskutiert. So ist es auch mit der Foodguide App: Im Google Play Store ergeben sich nur 2,0 von 5 Sternen im Schnitt. Kritisiert werden die Anmeldung via Facebook, häufige Abstürze sowie Fehlermeldungen und nicht zuletzt Sicherheitsbedenken − die App verlangt nach zahlreichen Zugriffsrechten, zum Beispiel auf die im Handy abgespeicherten Kontakte. Die iPhone-App erhältlich dagegen bessere Bewertungen.

Eure Bewertungen und Erfahrungen zur Foodguide App?

Jetzt seid ihr gefragt: Lohnt sich eurer Meinung nach die Foodguide-App? Habt ihr die App schon ausprobiert? Läuft alles rund oder schließt ihr euch den kritischen Stimmen an? Wir sind gespannt, wie die Löwen-Anwendung bei euch ankommt.

Über Daniel (2185 Artikel)
Daniel hat den Handytarifmarkt seit 2010 intensiv im Blick und weiß um die günstigsten Handy-Deals in Handyshops, bei Tarif-Discountern, Serviceprovidern und Netzbetreibern und stellt euch die neuesten Handyschnäppchen und Tarifknaller vor. Daniel lebt in Hamburg.

Habt ihr die Foodguide App schon ausprobiert? Wie ist euer Eindruck?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss