News

»Graue Flecken« Initiative: Telekom (D1) und Vodafone (D2) teilen LTE/4G-Netz mit Telefónica (o2) – Network-Sharing statt »gemeinsames Netz«

EIN gemeinsames Netz von Telekom, Vodafone und o2? Nicht wirklich!

Graue Flecken Klingt ja nach einer Sensation in puncto Mobilfunknetze in Deutschland: Nachdem schon 2019 die Absicht bestand, in (mobilfunktechnisch) schlecht erschlossenen Gebieten eine Art National Roaming zu etablieren und einen gemeinsamen Netzausbau voranzutreiben, die sich Anfang 2020 zwischen Telekom und Vodafone dann (nicht ganz ohne Widerstand) konkretisierte, gaben Telekom, Vodafone und Telefónica am 19.1.2021 eine grundsätzliche Kooperation bekannt. Das  »Memorandum of Understanding« , wie es die Bundesnetzagentur begrüßt, soll dafür sorgen, sogenannte graue Flecken bei der LTE/4G-Netz-Versorgung zu schließen (Flächen, in denen nicht alle Anbieter (aber eben mindestens einer) einen mobilen Netzzugang über 4G anbieten können). Im Grunde folgt es der Kernidee eines gemeinsamen Netzes − mitnichten wird das aber zu einem gemeinsamen Mobilfunknetz führen. Also solltet ihr das Ganze nicht fehlinterpretieren: Gedacht ist diese Netzinfrastruktur-Kooperation nicht überall bundesweit, sondern  nur dort, wo bislang eben nur ein Anbieter vertreten ist, wird Network-Sharing eingesetzt . Im Grunde also eine Art »Versorgungs-Backup«. Die

»Unternehmen planen, an mehreren hundert ausgewählten Antennenstandorten ein sogenanntes aktives Network-Sharing, um „Graue Flecken“ in Deutschland zu erschließen. Möglich macht das ein neuer technologischer Ansatz in den Netzen der beiden Anbieter. Am Standort bieten die Betreiber allen Kunden im Ergebnis 4G-Zugänge auf dem 800-MHz-Frequenzband.«
Nicht zu verwechseln ist die Graue-Flecken-Initiative übrigens mit den weißen Flecken. Eine bereits bestehende frühere Kooperation der Netzbetreiber sah ja den gezielten Ausbau beim Kampf gegen Funklöcher vor. Dort soll sich ja jeder Netzbetreiber ein (noch nicht erschlossenes) Gebiet vornehmen und beteiligt dann die jeweils anderen an der Nutzungsinfrastruktur (was sich ja auch diskriminierend für neue Netzteilnehmer auswirken kann, nicht wahr, 1&1?). Theoretisch ließe sich das Ganze digital nachverfolgen − und zwar anhand der Funkloch-Karte, wo genau es graue und weiße Flecken gibt.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4319 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 20 € für seine 20 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Was meint ihr zur Graue-Flecken-Initiative?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 86,67%
(3 Bewertungen, Ø: 4,33)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



Externe Quellen und Bild-Hinweise: Telekom und Telefónica teilen Netzinfrastruktur für weiter verbesserte Netzversorgung, Pressemitteilung der Telekom, letzter Abruf am 19.1.2021, Telefónica / O2 und Vodafone schließen weitere Netzlücken im ländlichen Raum sowie Telefónica / O2 und Telekom teilen Netzinfrastruktur in Grauen Flecken für weiter verbesserte Netzversorgung, Pressemitteilungen von Telefónica, letzter Abruf am 19.1.2021, Vodafone und Telefónica / o2 schließen weitere Netzlücken im ländlichen Raum, Pressemitteilung von Vodafone, letzter Abruf am 19.1.2021, Verstärkte Zusammenarbeit beim Netzausbau in Grauen Flecken, Pressemitteilung der Bundesnetzagentur, letzter Abruf am 19.1.2021, Telefónica Deutschland kooperiert mit Deutsche Telekom und Vodafone beim Netzausbau, Pressemitteilung der Telefónica vom 11.11.2019, letzter Abruf am 19.1.2021, Gemeinsam gegen „graue Flecken“, Pressemitteilung der Telekom vom 13.2020, letzter Abruf am 19.1.2021


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss