News

1&1 Netz: Welches Netz hat 1und1 Mobilfunk? Wer ist 1und1 Netzbetreiber? 5G verfügbar?

1&1 Netz

Wenn es ums 1&1 Netz geht, dann ist die Antwort darauf seit dem 18.1.2021 eindeutig. Denn nachdem man lange Zeit als Provider Tarife sowohl im E-Netz (Telefónica) als auch im D-Netz (Vodafone, D2) angeboten hatte (Slogan »Alles drin«), wurde die Vermarktung von D-Netz-Tarifen Anfang des Jahres 2021 eingestellt. Das heißt: Das 1&1-Mobilfunknetz lässt für Neu-Verträge keinen Zweifel.

Wollt ihr also zum etablierten Anbieter wechseln, der auch in Sachen Festnetzanschlüsse und DSL mitmischt, fragt ihr euch vielleicht, wie die 1&1 Mobilfunk-Netzqualität aussieht. Um das beurteilen zu können, müsst ihr schließlich herausfinden: Welches Netz hat 1&1 Mobilfunk?

Und wie sieht es eigentlich mit 5G bei 1&1 aus? Wird der Anbieter bei 5G zum Netzbetreiber − oder nutzt er (weiter) die Infrastruktur eines Netzbetreibers?

Was ist das 1&1-Mobilfunk-Netz?

Eindeutig beantworten lässt sich diese Frage erst seit Anfang 2021, denn 1&1 Mobilfunk war lange Zeit sogar in gleich 3 Handynetzen vertreten. Klingt auf den ersten Blick verwirrend, ist aber einfach einzuprägen. Denn früher gab es die Einteilung in E-Netz, LTE-Netz (was de facto identisch war) sowie D-Netz (gemeint war damit Vodafone).

Ganz wichtig ist jedenfalls, dass ihr die Mobilfunknetze nicht mit dem Festnetz durcheinanderbringt. Nur für die Festnetzsparte hat 1&1 nämlich 2017 Werbung mit dem besten Netz gemacht. Bringt das also besser nicht durcheinander.

Da 1&1 Mobilfunk aber (noch) gar kein eigenes 1&1-Netz hat, sondern auf die Infrastruktur der Telefónica (o2) zurückgreift, gelten hier andere Gesetze, denn 1&1 hängt somit ja am Tropf größerer Netzinfrastrukturbetreiber. Wobei sich der Anbieter ja 5G-Frequenzen gesichert hat, was bedeutet, dass 1&1 hier rein theoretisch bald mitmischt.

1&1-Netz mit LTE (Max) und 5G / 5G-ready

Früher konntet ihr dank der Netz-Wahlfreiheit selbst entscheiden, wohin es bei 1&1 ging − denn bis Mitte Januar 2021 war noch ein Handyvertrag im Vodafone-Netz möglich (seit Ende 2019 verfügte 1&1 über die LTE-Freischaltung im D-Netz) möglich. Damals konnte man im Warenkorb das Netz switchen (siehe Screenshot).

1und1 Netzqualität

Die 1und1 Netzqualität hing früher einmal vom gewählten Netz ab. Mittlerweile könnt ihr aber das Netz nicht mehr ändern – es ist immer das Telefónica-Netz (Screenshot aus dem Jahr 2016)

Bei der dort vorgestellten D-Netz-Qualität handelte es sich dann aber nicht um das D1-Netz der Telekom, also den Serien-Testsieger im Handynetz-Vergleich, sondern um das D2-Netz von Vodafone.

Die andere Alternative war zwischenzeitlich das fusionierte Netz von o2 und E-Plus (automatischer Netzwechsel von E-Plus und o2 beim National Roaming) − auch das ist aber längst Geschichte, seitdem das Recolouring abgeschlossen ist (und das war im Sommer 2017)

Welches Netz nutzt 1&1?

Welches Netz nutzt 1&1? Dank Netzfreiheit konntet ihr lange Zeit zwischen D-Netz und E-Netz (Telefónica) auswählen – seit 2021 gibt es nur noch ein Netz zur Auswahl (Screenshot aus 2016)

Mittlerweile sind  1&1 Handytarife ausschließlich im Netz der Telefónica  unterwegs − sie lassen sich also am besten mit o2-Tarifen vergleichen.

1&1 WEB.DE / GMX.DE Netz

Da sowohl der WEB.DE Handytarif als auch der GMX Handytarif zu 1&1 gehören, gilt die Netzfrage auch für diese 1&1-Tarife. Details beantworten wir auf den Sonderseiten:

1&1 Netz

Wollt ihr das 1&1 Netz testen, bietet sich der Netz-Check auf der Homepage an

1&1: LTE Max und 5G verfügbar

Vielleicht kennt ihr das ja: In vielen Tarifen, die das Telefónica- bzw. o2-Netz nutzen, profitiert ihr nicht immer von der schnellsten Surfgeschwindigkeit. So kommt es mitunter vor, dass euch LTE Max, also die schnellstmögliche LTE-/4G-Geschwindigkeit, vorenthalten bleibt.

Bei 1&1 bieten viele (höherwertige) Tarife LTE Max, weitere Tarife sind sogar 5G-ready. Am 8.10.2020 gab 1&1 offiziell den Start von 5G-Tarifen bekannt (siehe Pressemitteilung):

»Ab sofort gibt es die ersten 5G-Tarife bei 1&1. Die 1&1 All-Net-Flat Tarife mit 5G-Technologie kosten ab 19,99 Euro monatlich. Zum Start steht die 5G-Technologie im Telefónica-Netz in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt zur Verfügung.

Kunden können zwischen zwei 5G-Tarifen wählen. Während die All-Net-Flat 5G XL 40 GB monatliches Datenvolumen beinhaltet, stehen Viel-Surfern mit dem All-Net-Flat 5G XXL Tarif 100 GB zum mobilen Download bereit. Die Download-Geschwindigkeit beträgt in den 5G-Städten bis zu 300 Mbit/s. Die 5G-Tarife von 1&1 können ohne Aufpreis gebucht werden. Bestandskunden mit einer 1&1 All-Net-Flat 5G ready Option können das 5G-Netz in den fünf größten deutschen Städten ebenfalls bald nutzen. Die Kunden werden informiert, sobald die Option aktiviert werden kann.«

1und1 Mobilfunknetz mit LTE Max und 5G

1und1 Mobilfunknetz mit LTE Max und 5G (Screenshot aus dem Jahr 2021)

Eigenes 1&1-Netz geplant

Zum Start von 5G mietet 1&1 Drillisch dabei 5G-Frequenzen der Telefónica (wie schon bei LTE) an (siehe Pressemitteilung vom 18.12.2019). Bestreben ist der Aufbau eines eigenen 1&1-5G-Netzes. Aktuell ist es dafür aber noch viel zu früh, 5G aber dennoch (über diese Überbrückung) verfügbar.

»Die 1&1 Drillisch AG wird – wie bereits zum Ende der 5G-Auktion angekündigt – Frequenzen für den Aufbau eines eigenen 5G-Mobilfunknetzes bei Telefónica anmieten. Dabei handelt es sich um zwei Frequenzblöcke von jeweils 10 MHz im Bereich 2,6 GHz. Einen entsprechenden Vertrag haben die Drillisch Online GmbH, eine Tochter der 1&1 Drillisch AG, und Telefónica Deutschland jetzt unterzeichnet. Basis der Vereinbarung ist eine Selbstverpflichtung von Telefónica im Rahmen der EU-Fusionsfreigabe des Zusammenschlusses mit E-Plus im Jahr 2014. Die beiden Frequenzblöcke stehen 1&1 Drillisch bis zum 31. Dezember 2025 zur Verfügung. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Frequenzanmietung durch die Bundesnetzagentur.«

Den aktuellen Status von 1&1 zu 5G könnt ihr hier im Hilfe-Center nachverfolgen.

Mit Netzbetreiber Telefónica wurde am 15.2.2021 eine National Roaming Vereinbarung getroffen − was wir als Vorstufe zum konkreten Einsatz eines eigenen 1&1-Drillisch-Netzes sehen. Für 5G wird Drillisch künftig also komplett alleinverantwortlich sein, für 4G/LTE steht die Roaming-Vereinbarung. Denn so heißt es in der begleitenden Presserklärung:

»National Roaming-Dienste umfassen die verfügbare 2G/3G/4G-Netzabdeckung, während MBA MVNO-Dienste unverändert die verfügbare 2G/3G/4G/5G-Netzabdeckung von Telefónica Deutschland beinhalten. Nach Abschluss einer definierten Übergangszeit zur Migration der Bestandskunden auf das eigene Netz ist 1&1 Drillisch für 5G auf das eigene 5G Netz angewiesen. Bis zum Abschluss der Bestandskundenmigration von 1&1 Drillisch laufen die National Roaming- und MBA MVNO-Dienste parallel.«

1&1 Netzabdeckung = o2-Telefónica Netzabdeckung

Ganz klar: Entscheidet ihr euch für die 1&1-Allnet-Flat, landet ihr damit im Mobilfunknetz der Telefónica (o2). Die 1&1 Netzabdeckung ist somit mit der von o2 vergleichbar. Unterschiede bestehen in den Details, also ob LTE Max oder 5G verfügbar ist.

Noch ein Tipp am Rande: Die tatsächliche Surfgeschwindigkeit von 1&1 hat übrigens nichts mit den Maximal-Angaben gemein, hängt sowohl vom Netzausbau in eurer Region als auch vom Endgerät ab (5G kann ja nur genutzt werden, wenn auch ein 5G-Smartphone vorhanden ist).

Das D-Netz (Vodafone) war einmal bei 1&1 verfügbar, wird aber seit Januar 2021 nicht mehr angeboten.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4319 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 20 € für seine 20 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone
Welches Netz hat 1&1?
Das Mobilfunknetz von 1&1 ist das Netz der Telefónica, das auch als o2-Netz bekannt ist.
Wie ist die 1&1-Netzabdeckung?
Die 1&1-Netzabdeckung lässt sich in der Netzkarte bei 1&1 einsehen und ist mit der Netzabdeckung von o2 identisch.
Wie ist die Surfgeschwindigkeit im 1&1-Mobilfunknetz?
Die Surfgeschwindigkeit im 1&1-Mobilfunknetz hängt vom gebuchten Tarif ab. So bietet 1&1 Tarife mit maximal möglichem Highspeed (LTE Max) als auch 5G-Tarife an.
Kann ich bei 1&1 das 5G-Netz nutzen?
Ja, seit Oktober 2020 könnt ihr bei 1&1 das 5G-Mobilfunknetz nutzen. Dabei handelt es sich bislang aber noch um kein eigenes 1&1-5G-Netz (wie geplant), sondern um eine Anmietung von 5G-Frequenzen von Netzbetreiber Telefónica.

An dieser Stelle wird normalerweise ein individuell auf den Beitrag abgestimmter, externer Vergleichsrechner eingeblendet. Du siehst ihn nicht? Dann liegt das vielleicht an deinen Cookie-Einstellungen. Wenn du den Tarifvergleich sehen möchtest, klick auf den Button:

Vergleichsrechner laden

Habt ihr Erfahrungen mit dem 1&1 Mobilfunknetz? Wenn ja, welche?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 85,00%
(8 Bewertungen, Ø: 4,25)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss