News

Klarmobil-Netz: Welches Netz hat Klarmobil? Wer ist Klarmobil Netzbetreiber 2018?

Klarmobil Netz

Wenn ihr euch für einen Provider-Tarif von Klarmobil entscheidet, stellt sich die Frage nach dem Klarmobil-Netz. Denn die Tarifmarke könnt ihr praktisch in allen 3 Mobilfunknetzen abschließen (D1: Telekom, D2: Vodafone sowie o2: Telefónica). Meist begegnen euch aber die Allnet-Flats mit bester D-Netz-Qualität oder mit Top-D-Netz-Qualität − welches Netz nutzt Klarmobil dann eigentlich?

Wer günstige Tarife sucht, bleibt also schnell bei diesem Anbieter hängen: Unter dem Dach der mobilcom-debitel bietet Klarmobil seit 2005 ein breites Portfolio an Mobilfunktarifen an, eben auch in allen Netzen.

Klarmobil bezeichnet sich selbst als »Komplettanbieter unter den Mobilfunk-Discountern«, ein hoch gestecktes Ziel, das sich in der Vielfalt der Angebote widerspiegelt: Allnet-Flat, Einsteiger-Pakete, Spartarife sowie Datenpakete gibt es hier.

Klarmobil: Welches Netz nutzt der Anbieter?

Ein Punkt, der Klarmobil deutlich als Komplettanbieter auszeichnet:  Die Auswahl ist nicht auf ein Netz beschränkt . Je nach gewähltem Paket seid ihr bei Klarmobil im Netz von Telekom (D1), Vodafone (D2) oder im o2-Netz der Telefónica (Netzverbund) unterwegs.

Ein eigenes Klarmobil-Netz gibt es gar nicht - der Serviceprovider nutzt die Netze von Telekom, Vodafone und o2

Ein eigenes Klarmobil-Netz gibt es gar nicht – der Serviceprovider nutzt die Netze von Telekom, Vodafone und o2. Das macht die Verwirrung um die Netzzugehörigkeit aber komplett und undurchsichtig

Klarmobil Netzbetreiber: Wer steckt dahinter?

Bei Abschluss könnt ihr mitunter selbst wählen, welches »Klarmobil-Netz« (es ist ja kein eigenes Netz, sondern eine Anmietung von Netzkapazitäten) ihr bevorzugt. Oder ihr seht in den Tarifdetails, ob euch der Tarif ins D- oder E-Netz der Telefónica schickt.

Allerdings wird im Kleingedruckten nicht immer explizit zwischen dem D1-Netz der Telekom und dem D2-Netz von Vodafone unterschieden. In der Regel bedeutet die Sprachregelung aber Folgendes:

  •  Beste D-Netz-Qualität  bedeutet das beste Mobilfunknetz, also D1 (Telekom),
  • während  Top-Netz-Qualität  auf das etwas schlechter D2 (Vodafone) hindeutet.

Welches D-Netz nutzt Klarmobil?

Wie bereits formuliert nutzt Klarmobil sowohl das D1-Netz als auch das D2-Netz. Klingt ja erst einmal nicht sonderlich unterschiedlich, im Handynetze-Vergleich gibt es da aber schon einen Unterschied, und so sind D1-Tarife im Telekom-Netz wesentlich beliebter als die Vodafone-Tarife.

Vorwahl als Indiz für die Klarmobil-Netzwahl

Tipp Erkennen könnt ihr die exakte »D-Netz-Qualität« mitunter an der Handy-Vorwahl im Bestellprozess, wenn dort 0160 / 0170 statt 0152 auftaucht, handelt es sich i.d.R. ums Telekom-Netz. Mitunter ist der Bestellprozess aber uneinsichtig, sodass ihr erst am Ende der Bestellstrecke eure Rufnummer erfahrt (wenn ihr sie denn nicht portiert). So gesehen handelt es sich um eine unzuverlässige Angabe.

Welches Netz hat Klarmobil - und was bedeutet eigentlich beste D-Netz-Qualität?

Welches Netz hat Klarmobil – und was bedeutet eigentlich beste D-Netz-Qualität? Wir versuchen, Licht ins Dunkel zu bringen

Diese Klarmobil-Tarife nutzen diese Netze

  • Klarmobil Allnet-Spar-Flats: D1-Netz, D2-Netz und o2-Netz − häufig Vermarktung im D-Netz – doch in welchem? ;-)
  • Klarmobil Smartphone-Flat: D1-Netz (Telekom)

Klarmobil-Netz abhängig vom gewählten Tarif

Wollt ihr wissen, in welchem Netz ihr telefoniert, SMS versendet und surft, loggt ihr euch mit euren Kundendaten bei Klarmobil ein und überprüft den Eintrag unter »SIM-Karte«. Dort erfahrt ihr, ob ihr im Telekom-Netz, im Vodafone-Netz oder bei o2 unterwegs seid. Das geht aber nur im Nachhinein, wenn ihr schon Kunde seid.

Welches Netz nutzt Klarmobil?

O2-Netz oder D-Netz: Welches Netz nutzt Klarmobil? Manchmal habt ihr es selbst in der Hand, aber welches D-Netz ist gemeint?

Klarmobil Netz mit LTE?

Wenn ihr LTE im Klarmobil-Netz wünscht, dann werdet ihr auf der Seite beim Anbieter nicht fündig. Stattdessen könnt ihr eine sogenannte Klarmobil Highspeed Option abschließen und schiebt dann euren Maximal-Speed von 25 Mbit/s. auf 50 Mbit/s. für 5 € monatlichen Aufpreis. Zu Beginn (Einführung der Option) hieß sie übrigens Klarmobil Technologie-Upgrade. Vielleicht ahnt ihr schon, was das zu bedeuten hat …

Klarmobil Netzabdeckung

Die Klarmobil Netzabdeckung testet ihr direkt bei den jeweiligen Netzbetreibern Telekom, Vodafone oder o2

Klarmobil Netzabdeckung testen – online!

Wie gut die Klarmobil-Netzabdeckung ist, kann pauschal nicht beantwortet werden, schließlich stehen euch dort gleich 3 Netze zur Verfügung. Über die Hilfe-Seiten von Klarmobil könnt ihr aber herausfinden, welches Netz an eurem Wohnort am besten erreichbar ist. Das Ergebnis könnt ihr in eure Tarifwahl einfließen lassen.

Klickt euch also zu den einzelnen Netzkarten der Betreiber, um das Ergebnis (auch für Klarmobil) anzuschauen (Achtung: Keine LTE-Karte verwenden!):


Wie sind eure Erfahrungen mit dem Mobilfunknetz von Klarmobil?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 76,00%
(10 Bewertungen, Ø: 3,80)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


5 Kommentare zu Klarmobil-Netz: Welches Netz hat Klarmobil? Wer ist Klarmobil Netzbetreiber 2018?

  1. Hallo, habe am 17.07.2017 den Tarif Freenetmobile bestellt mit 1000 MB im Telekom Netz. Bekommen habe ich aber D2 Netz. Begründung nicht möglich. Naja wir werden sehen. Empfang ist soweit ok. Dennoch Fragwürdig

    • Das Netz wechselt tatsächlich häufiger bei Klarmobil, sodass man tatsächlich vor dem Abschluss genau in die Tarifdetails schauen muss. De facto sind es zwei unterschiedliche Tarife, D1 und D2.

  2. Hallo Christine
    Klarmobil hatte ich auch vor paar Jahren und bin nach 1 Jahr weg. Es war schön immer undurchsichtig, gerade welches Netz konnte man nur im Bestellung erfahren, hieß Nummer im www suchen.

    Mein Arbeitskollege ist momentan mit Klarmobil auch nicht zufrieden, hab ihm geraten zu kündigen. Er hat O2 und wohnt ländlich + schlechter Empfang. Congstar wäre für ihn gut, ich habe es seit 2 Jahre und habe keinen Ärger, bleibt so. Vertrag ist immer mit Vorsicht zu betrachten. Habe seit kurzem Otelo mit Smartphone, dass Netz im 3 G ohne LTE von Vodafone überzeugt mich nicht, ländlich kann man es vergessen mit Internet.

    Gab auch Angebot von Congstar halt nur 1 Gigabyte, hätte ich lieber nehmen sollen und dafür auch Empfang in der Pampa. Preis lich Bundle 18,98 €. Handydeutschland für meiner Sicht okay. Hatte über einen anderen Reseller abgeschlossen auch okay. Mobil Com debitel hatte ich auch mal, alles uninteressant.

    Fazit:
    Otelo hat bei mir einen faden Geschmack hinterlassen, weil über 2 Wochen kein 3 G zu Empfangen war, erst über Kündigung und teltarif in Berlin ist es gelungen mir das durch zuschalten. Otelo hatte ich mal als Prepaid, geändert hat sich auch nicht viel. Congstar habe ich noch so zum Telefonieren.

    Wenn mit Smartphone dann ist man hier auch bei handyraketen ganz gut aufgehoben, man muss halt suchen.

  3. Christine Holz // 24. Mai 2017 um 12:38 // Antworten

    Habe im Juni 2016 ein Sonderangebot für 24 Mon. angenommen, statt 750 MB 1500 MB. Ging alles gut bis sich im Mai klarmobil meldete , ich könne MB,s kostenpflichtig dazu bestellen. Da ich aber nicht mehr als die vereinbarten Einheiten verbrauche, lehnte ich ab. Danach hatte ich plötzlich im Mai nur noch 750 MB im LTE. Man hatte zugesagt, dass der Vertrag im D1 Netz laufe, leider stimmt das nicht. Also 2 Dinge die absolut mich überzeugen mit Klarmobil nie wieder Verträge zu schließen.


HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss