News

o2: 3G-Abschaltung geplant? Ist das Ende von UMTS bei der Telefónica in Sicht?

o2 UMTS Abschaltung

Plant auch die Telefónica die 3G-UMTS-Abschaltung? Möglicherweise, denn  schon 2020 laufen die 3G-Frequenzen aus . Und der 5G-Netzausbau steht auf dem Programm.

Offizielle Stimmen haben sich bisher nicht geäußert, aber es ist durchaus wahrscheinlich, dass die Telefónica den 3G UMTS-Rückbau demnächst vorantreibt, um dann auch für den neuen Standard gerüstet zu sein. Wir erklären, was hinter den Spekulationen steckt. Und ob überhaupt Auswirkungen zu befürchten sind.

Telefónica: 3G-Abschaltung ist möglich

Auch bei der Telefónica ist die 3G-Abschaltung möglich, wenn nicht sogar wahrscheinlich. Dafür sprechen mehrere Gründe.

  • LTE ist auch bei den Mobilfunk-Discountern verfügbar.
  • Die Bundesnetzagentur empfiehlt die Abschaltung von 3G, um Frequenzen für 5G freizubekommen.
  • Telekom und Vodafone haben bereits das Aus für 3G angekündigt.

3G Rückbau bei o2 – nur konsequent?

o2 Telefónica mit 3G UMTS Rückbau?

Der 3G Rückbau bei o2 wäre somit nur konsequent. Nachdem die Telekom den 3G-Rückbau bis Ende 2020 und Vodafone die UMTS-Abschaltung bis 2021 angekündigt haben.

Schon 2016 empfahl die Bundesnetzagentur, für 5G die bisher genutzten 3G-Frequenzen zu verwenden. Die Zuteilung endet 2020, dann können die Frequenzen also anderweitig genutzt werden.

Und: Nicht nur in den o2 Free Tarifen des Netzbetreibers, sondern auch bei ALDI TALK, Tchibo mobil oder den Drillisch-Marken ist LTE mittlerweile freigeschaltet.

Dennoch überwiegt die LTE-Nutzung auch bei der Telefónica noch nicht. Im Telefónica-Geschäftsbericht könnt ihr es nochmal genauer nachlesen: Im ersten Quartal 2018 nutzten 31,3 Prozent der Mobilfunkkunden LTE. Im dritten Quartal 2017 erhöhte sich dieser Wert zwar auf 39,9 Prozent – ist jedoch nach wie vor vergleichsweise gering – viele Nutzer bewegen sich noch immer im 3G-Netz.

o2 UMTS Abschaltung – eher doch nicht?

Andererseits könnte die o2 UMTS Abschaltung doch nicht so schnell stattfinden. Denn mit der Zusammenlegung der Netze von E-Plus und o2 hat die Telefónica ordentlich investiert und den LTE-Ausbau vernachlässigt. Seit langer Zeit hinkt die Telefónica den Netztests zufolge nun Telekom und Vodafone hinterher, hat einfach nach wie vor zu viele Funklöcher zu vermelden. Bei einem 3G-Rückbau würdet ihr in diesem Fall also auf 2G zurückfallen.

Heißt wohl für die Telefónica: Entweder alle Ressourcen in den 5G-Ausbau investieren und schnell ein ordentliches Netz hochziehen, oder aber LTE kräftig ausbauen. Immerhin: In Großstädten sieht es für o2 schon ganz gut aus.

Mal sehen, ob sich die Telefónica demnächst zum Thema äußert. In der o2 Community wird jedenfalls schon fleißig diskutiert.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3818 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Habt ihr schon etwas von einer UMTS-Abschaltung bei Telefónica / o2 geplant?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss