News

Handyvertrag wechseln: So gelingt der Handyanbieter-Wechsel – für jeden Wechsel-Typ!

Handyvertrag wechseln

Wenn ihr euren bestehenden Handyvertrag wechseln möchtet, gibt es dafür unterschiedliche Szenarien, für die jeweils andere Bedingungen gelten. Einfach ist zum Beispiel der Standardfall, nämlich ein Wechsel nach Ablauf der Mindestlaufzeit (wenn ihr bereits gekündigt habt).

Aber was, wenn ihr vorzeitig den Handyanbieter wechseln möchtet? Oder wenn ihr vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen wollt − und ist das eigentlich so einfach möglich, wie man sich das vorstellt?

Wir haben verschiedene Fälle für den Handytarif-Wechsel gesammelt, stellen euch eure Optionen vor und zeigen außerdem, wie der  vorzeitige Vertragswechsel bei Telekom, Vodafone und o2  funktioniert − denn schließlich kann dies interessant werden, wenn ihr

Das wohl Wichtigste bei einem Handy-Anbieterwechsel dürfte der Wunsch sein, seine alte Nummer mitzunehmen. Je nach Tarifwechsel und Konstellation gilt es also, zu beachten, ob diese Rufnummernmitnahme reibungslos möglich ist oder nicht. Bei einigen Anbietern ist eine nachträgliche Portierung nämlich nicht möglich!

Deshalb solltet ihr für euch schon einmal für Klarheit sorgen, ob ihr eure bestehende Rufnummer mitnehmen wollt oder nicht.

Handyvertrag wechseln: Vor Ablauf der Kündigungsfrist?

Wollt ihr euren Handyvertrag wechseln, dann solltet ihr euch vor Ablauf der Kündigungsfrist darüber Gedanken machen. Diese Frist in einem Mobilfunk-Laufzeitvertrag (z.B. mit Smartphone) endet  meist 3 Monate vor Vertragsende . Verpasst ihr diese, verlängert sich euer Vertrag automatisch und stillschweigend um ein weiteres Jahr, und zwar ohne etwaige Neukunden-Rabatte, von denen ihr zuvor profitiert habt.

Also: Rechtzeitig den Handyvertrag kündigen, dann klappt’s mit dem geräuschlosen und günstigen Handyanbieterwechsel. Ansonsten wird’s etwas komplizierter – und teurer!

Handyvertrag wechseln nach Laufzeitende – der klassische Weg

Der klassische Weg: Nach Laufzeitende könnt ihr den Handyvertrag wechseln, indem ihr einfach einen neuen Tarif abschließt. Schaut genau aufs Ende der Vertragslaufzeit, damit der Wechsel nahtlos erfolgen kann (ist mittlerweile Pflicht auf der Handyrechnung).

Hier bei den HandyRaketen findet ihr dann neue passende Verträge.

Bester Handyvertrag

Allnet-Flat-Vergleich

Handyvertrag ohne Laufzeit

Telekom-Netz (D1)Vodafone-Netz (D2)Telefónica-Netz (o2)
Handyanbieter wechseln

Wenn ihr den Handyanbieter wechseln möchtet, solltet ihr ein wenig vorbereiten, welcher Fall da konkret auf euch zutrifft

Mobilfunk-Anbieter wechseln und Nummer mitnehmen

Wer seinen Handyvertrag wechselt, kann grundsätzlich auch seine Rufnummer mitnehmen. Beachtet unsere Tipps zur Rufnummernmitnahme, wenn ihr eure Handynummer beibehalten wollt.

Ausnahme: Handyanbieter wechseln im Prepaid-Tarif: Einfach und schnell

Übrigens: Etwas einfacher ist es bei Verträgen ohne Laufzeit oder in Prepaid-Tarifen. Dort könnt ihr mit kurzer Frist vergleichsweise einfach und schnell kündigen. Für die Rufnummern-Mitnahme benötigt ihr eine Prepaid-Verzichtserklärung.

Handyanbieter-Wechsel vor Vertragsende – mit Sonderkündigungsrecht

Im Grunde die einzige Möglichkeit, den Handyanbieter vor Vertragsende wechseln zu können, ist das Sonderkündigungsrecht. Schlechter Empfang alleine ist allerdings kein Grund für eine Kündigung vor Laufzeitende. Das außerordentliche Kündigungsrecht greift nur in sehr wenigen Ausnahmefällen.

Im Grunde ist es also recht praxisfern, aus gutem Grund vorzeitig zu wechseln. Wenn, dann geht das komplett zu euren Lasten!

Handyvertrag wechseln während der Laufzeit – und trotz Vertrag

Wer nun unbedingt seinen Handyvertrag während der Laufzeit und trotz Vertrag wechseln will, hat noch eine weitere Möglichkeit: Eine Art Ablösegebühr zu bezahlen, sich eben freizukaufen mittels Aufhebungsvertrag. Das lohnt sich jedoch nur in den wenigsten Fällen, denn ihr müsst in der Regel noch ausstehende Gebühren bis Vertragsende begleichen.

Eine weitere Möglichkeit: Ein Tarif-Upgrade oder -Downgrade. Soll heißen: Ihr bleibt beim gleichen Anbieter, wechselt jedoch in einen besseren oder günstigeren Tarif. Ob und wie das möglich ist, erfahrt ihr bei eurem aktuellen Provider. Mitunter wird jedoch eine (teils hohe) Wechselgebühr fällig. Stellt sich also erneut die Frage, ob sich der Wechsel dann wirklich noch lohnt.

Handytarif wechseln: Bei der Telekom in teurere Tarife kostenlos, sonst mit Wechselgebühr

Die Telekom bietet den Handyvertragswechsel in einen teureren Tarif jederzeit an. Wollt ihr dagegen in einen günstigeren Tarif wechseln, ist das nach frühestens einem Jahr möglich. Hier der Wortlaut von der Telekom-Infoseite.

»Sie können Ihren Tarif jederzeit und kostenfrei wechseln, wenn der Grundpreis des neuen Tarifs mindestens 5 Euro höher ist als Ihr bisheriger. […] Ein Tarifwechsel in einen günstigeren oder gleichpreisigen Tarif ist frühestens nach 12 Monaten möglich. Dieser Wechsel kostet einmalig mindestens 49,95 Euro.«

Im Rahmen der Vertragsverlängerung ist der Tarifwechsel kostenfrei nach Ablauf der Mindestlaufzeit möglich. Den Wechsel könnt ihr im Online-Kundenkonto anstoßen.

Vertrag wechseln oder verlängern bei Vodafone

Bei Vodafone ist der Wechsel in einen Tarif mit einem höheren Paketpreis jederzeit möglich. In einen Tarif mit niedrigerem Paketpreis könnt ihr ab dem 22. Vertragsmonat wechseln. In beiden Fällen werden keine besonderen Kosten fällig.

Wollt ihr von einem Laufzeit-Vertrag in einen CallYa-Prepaid-Tarif wechseln, ist das nach Ablauf der Mindestlaufzeit möglich. Auch umgekehrt funktioniert’s. Praktisch: Ihr zahlt in diesem Fall nicht die 39,99 € für den Anschlusspreis, auch die Rufnummer könnt ihr behalten.

Der Wechsel erfolgt jeweils zum nächsten Abrechnungszeitraum.

Das Ende der Laufzeit kann auch eine gute Möglichkeit sein, den Vodafone-Handyvertrag intern zu wechseln, im Rahmen der Vodafone-Vertragsverlängerung.

Handyvertrag wechseln bei o2 – im Rahmen der Vertragsverlängerung

Seid ihr Kunde bei o2, könnt ihr euren Handyvertrag online wechseln. Laut Telefónica ist der Wechsel im Rahmen der o2 Vertragsverlängerung möglich, die ihr acht Monate vor Vertragsende anstoßen könnt. Wollt ihr vorzeitig wechseln, erfahrt ihr Details beim Kundenservice, etwa an der o2 Hotline.

Beachtet, dass eine Wechselgebühr in unterschiedlicher Höhe anfallen kann, je nachdem, wann und in welchen Tarif ihr wechseln wollt. Diese Gebühr kann bei bis zu rund 150 € liegen.

Wie in der o2 Community zu lesen ist, ist ein Wechsel von Laufzeit- zu Prepaid-Tarif nur über einen Umweg möglich: Indem ihr eine neue Prepaid-Karte bestellt und anschließend eure Handynummer portiert (kostenpflichtig).

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3304 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, CHIP und GIGA | Bewertungen bei Trustpilot

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss