News

EVS im Mobilfunk: Was bedeutet telefonieren mit Enhanced Voice Service?

EVS

Der Enhanced Voice Service, kurz EVS, bezeichnet einen Mobilfunkstandard, der eine bessere Sprachqualität verwirklichen soll. Er ergänzt das schon länger aktive Voice over LTE (VoLTE). Soll heißen: Es soll die Qualität eurer Gespräche verbessern,  wenn ihr über das LTE- bzw. 4G-Netz telefoniert .

Abgehackte Verbindungen sollen dank EVS-Standard ausgeglichen werden. Dieser muss jedoch sowohl von den Netzbetreibern als auch von eurem Handymodell unterstützt werden.

Was ist EVS?

EVS ist ein weiterer Mobilfunk-Standard, der sich speziell auf Telefonate bezieht.

Beim Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) heißt es dazu:

»Der Kommunikationscodec EVS wurde speziell für VoLTE (Voice over LTE)-Dienste entwickelt. EVS ermöglicht Telefonate in Full-HD-Voice-Audioqualität, bei der Gespräche dieselbe Klangqualität haben, wie wir sie von anderen digitalen Medien gewohnt sind.«

Mit anderen Worten: EVS verbessert die Gesprächsqualität, ist quasi ein Update zum wesentlich bekannteren HD Voice. Störende Hintergrundgeräusche werden ausgeblendet, was Telefonate auch bei lauter Umgebung möglich macht. Außerdem soll die Übertragung natürlicher klingen, abgehackte Gesprächsinhalte sollen seltener werden.

Enhanced Voice Service

Mit Enhanced Voice Service soll die Sprachqualität deutlich verbessert sein

EVS – Abkürzung für Enhanced Voice Service

Aufgepasst: EVS ist eine geläufige Abkürzung, unter der auch der Europäische Freiwilligendienst (bzw. der European Voluntary Service), das Euregio Verkehrsschienennetz und die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe zu finden sind. Nicht immer steckt also tatsächlich die Mobilfunkbranche hinter dem Akronym ;-) In diesem Beitrag geht’s um die Abkürzung für den Enhanced Voice Service.

Wann und wie kann ich EVS nutzen?

EVS steht allerdings nicht allen Mobilfunkkunden offen: Es kommt auf euren Tarif, die Netzabdeckung an eurem Standort und sogar auf euer Handy an. Wann und wie ihr EVS nutzen könnt, stellen wir nachfolgend zusammen.

EVS: Telekom, Vodafone und Telefónica / o2 (alle Netze)

In Deutschland nutzen Telekom und Vodafone schön seit längerer Zeit EVS. Die Telefónica ist seit August 2018 (Details in der Pressemitteilung) bundesweit dabei. Das heißt: EVS steht in allen Netzen zur Verfügung. Telefonate sind auch Netzübergreifend, also etwa vom Telefónica-Netzverbund ins Netz der Telekom möglich.

Allerdings seid ihr an einige weitere Einschränkungen gebunden: Euer Smartphone muss LTE und EVS unterstützen. Außerdem müssen sowohl ihr als auch euer Gesprächspartner während eines Telefonats ins 4G-Netz eingewählt sein. Ein entsprechender LTE-Handytarif ist also ebenfalls Pflicht.

Nochmal zum Vergleich: HD-Voice funkt in einem Frequenzbereich bis 7 MHz, EVS nutzt Frequenzen bis 16 MHz.

Nur wenige Handys unterstützen EVS bisher

Das IIS hat eine detaillierte Liste mit Geräten auf Lager, die EVS bisher unterstützen.

Zu den Handys gehören vornehmlich aktuelle Modelle aus dem Premium-Segment, darunter:

Der Hersteller muss (evtl. per Firmware-Update) die  Unterstützung für die jeweiligen Codecs liefern, um die EVS-Unterstützung sicherzustellen . Die Telefónica kündigte etwa in ihrer (bereits oben verlinkten) Pressemitteilung an, dass weitere Hersteller und Modelle bald folgen sollen.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3916 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Habt ihr EVS schon ausprobiert? Braucht man das?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(2 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss