News

Mobilfunk-Tricks der Handyanbieter und Handyshops: Abgezockt zum nächsten Handyvertrag ;-)

Tricks der Mobilfunk-Shops

Das Thema ist altbekannt. Es wird uns in Beiträgen wie »Vorsicht! Die Tricks der Mobilfunk-Shops« oder aber »So tricksen Mobilfunk-Anbieter, wenn Kunden kündigen wollen« vorgestellt und klingt nach Wallraff’schen Enthüllungen − entpuppt sich im Grunde aber als nichts anderes als Alltagswissen bzw. Einschalten des gesunden Menschenverstands. Was richtig ist: Jeder, der einen Mobilfunkshop in der Stadt oder in den Einkaufscentern besucht, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er dort i.d.R. mehr bezahlt als bei den Resellern im Netz, die wir tagtäglich nach guten Deals durchforsten. Doch ist der Preis eigentlich das Wichtigste?

Welche Mobilfunk-Tricks haben die Handyshops auf Lager?

Die Tricks der Mobilfunkshops erkennen = abgezockt zum nächsten Tarif?

Klar: Wer einen Mobilfunkshop besucht, ist emotional schon einmal gut eingefangen − so warten doch in den allermeisten Fällen jede Menge Geräte auf einen, die direkt ausprobiert werden können.

Vorteile: Sofort verfügbare Geräte, Vertrag gleich aktiviert

Und von Lieferzeiten ist hier (gegenüber den Deals im Netz) oftmals auch nicht die Rede − ist der neue Handyvertrag im Laden abgeschlossen, kann man sein neues Smartphone eigentlich auch direkt mitnehmen und nutzen (sofern man nicht eine Portierung benötigt, die Zeit in Anspruch nimmt). Das macht Spaß − und hat für den Verkäufer einen großen Vorteil: Die Vermittllungsprovision ist in den meisten Fällen eingesackt (sofern der neue Kunde vom Betreiber akzeptiert wird aufgrund von Bonität und Schufa). ;-)

Anders als bei Onlinebestellungen gilt hier, dass ihr  kein Widerrufsrecht  habt! Wer im Shop vor Ort bei einem Laufzeitvertrag zuschlägt, kann es sich nicht einfach anders überlegen und stornieren. Ein Widerruf gilt nur für Fernabsatzverträge.

Ein Mobilfunkshop ist deshalb natürlich darauf aus, euch direkt im Laden zu überzeugen. Denn ein Vergleich der Angebote im Nachhinein ist zwar möglich, eine Stornierung aber nicht mehr. Wer erst einmal nur eine Beratung sucht, sollte sich nicht überrumpeln lassen − und eben nicht gleich abschließen. Seriöse Verkäufer drängen euch nicht zu einem Tarifabschluss.

Mobilfunk-Shops im Test: Gutes Qualitätsurteil – aber warum?

Grundsätzlich scheint die Branche besser als ihr allgemein angenommener Ruf, wenn ihr mal einen Blick in die aktuellste Service-Studie des DISQ werft (Januar 2017). Insgesamt wird hier ein »gutes Serviceniveau« attestiert.

Tricks der Mobilfunkshops

Allerdings gibt es auch (nicht unerhebliche) Kritikpunkte, die hier ein wenig marginalisiert werden: Die  Beratung sei zu standardisiert , außerdem würden  zu teure Tarife oder Smartphones empfohlen . Da fragt man sich natürlich: Was ist dann überhaupt gut? ;-)

Im Schulterschluss mit dem Provisionsgedanken ergibt das ja nun mal auch Sinn (Stichwort: gesunder Menschenverstand), dass so vorgegangen wird, völlig klar.

»Entlarvend« ist dazu auch ein Kommentar in einem Online-Fachmagazin (Artikel mittlerweile gelöscht). So sei »jeder halbwegs erfahrene Händler« in der Lage, einen Kunden zum Tarifabschluss im Ladengeschäft zu bringen, selbst wenn das Angebot online 5 € günstiger ist. Die Händler vor Ort wissen also, dass sie euch teurere Verträge verkaufen, als sie im Netz erhältlich sind.

Ein gewisser Aufpreis ist da meiner Meinung nach aber auch gerechtfertigt, schließlich lasst ihr euch ja auch vor Ort beraten. Aber man sollte für sich selbst vor dem Neuvertrag oder einer Vertragsverlängerung feststellen, wie viel Aufpreis man in Kauf nimmt.

Klassische »Tricks« der Mobilfunkanbieter /-shops

Die klassischen »Tricks« der Mobilfunkanbieter sind im Grunde die gleichen, die ihr auch von anderen Verkaufsgesprächen kennt. Beliebt sind im Handyvertragskontext natürlich die Hervorhebung einer reduzierten Grundgebühr, die nur für die ersten 12 Monate gültig ist und sich dann drastisch erhöht − und nach 24 Monaten dann womöglich noch einmal, wobei man dann ja noch eine faire Chance zur Kündigung hätte.

Oder wenn ein Handy mit 1 € Zuzahlung beworben wird, obwohl im Kleingedruckten klar wird, dass sich der Handytarif dadurch um 5 €, 10 € oder 20 € verteuert (sogenannter Hardwarezuschlag). Wirklich für 1 € gibt’s das Smartphone da anscheinend doch nicht.

Oder wenn euch »Angebote« gezeigt werden, bei denen es womöglich noch ein Tablet obendrauf gibt − und nebenbei wird gleich noch ein zweiter Datenvertrag für dieses Tablet mitverkauft, sodass ihr gleich mal 2 Verträge mit 2 Grundgebühren führt, ohne es so recht zu bemerken.

Oder es gibt »exklusive« Leistungen, die der Verkäufer »Ihnen nur heute« anbieten kann − womöglich hat man sie ohnehin nur durch Nachfragen herausgekitzelt (ein gewisser Spielraum ist immer drin) und wähnt sich jetzt in einer Situation, in der man bereits gut verhandelt hat. ;-)

Die Liste ist lang, und die Verkaufspsychologie kommt natürlich in allen Fällen auch noch dazu. Denn eins sollte euch immer klar sein, wenn ihr einen Handyshop betretet:  Das sympathische Gegenüber ist geschult − und ihr seid es nicht . ;-)

Aber auch am Telefon oder online solltet ihr auf der Hut sein: So gehört bspw. die vorzeitige Vertragsverlängerung mit ihrem „Rabattklau“ auch zu einem ausgebufften Trick, den viele mit Sicherheit so nicht auf dem Zettel haben.

Bei erklärungsbedürftigen Produkten wie o2 Free (mit der milden Drosselung nach Verbrauch des LTE-Datenvolumens) würde ich schon mal einen o2-Verkäufer bitten, live vor Ort zu zeigen, wie schnell denn noch das Internet damit funktioniert. Müsste ja nun möglich sein. Oder einfach mal gucken, wie es generell mit dem LTE-Empfang vor Ort aussieht (dafür sollte der Händler aber mal das hauseigene WLAN deaktivieren). ;-)

Fragt euch generell vor Besuch eines Mobilfunkshops, welche Erwartungen ihr habt. Was sollte eine »Beratung« eurer Meinung umfassen? Wenn euch ein Händler nicht nach eurem Bedarf fragt, euch keine Monatsangebote zeigt oder womöglich gar nicht auf eure Wünsche eingeht: Abbrechen!

Tipps gegen die Tricks der Mobilfunkshops

Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

Bevor ihr einen neuen Tarif und/oder ein neues Smartphone sucht, erkundigt euch, welche Angebote es generell so gibt. Seid ihr evtl. über eine Handytarif-Werbung aufmerksam geworden? Wie lauten die genauen Konditionen, warum kostet das Smartphone, das mit 1 € angekündigt war, plötzlich so viel mehr? Gelten die reduzierten Preise nur für die ersten 12 Monate? Ist der Hardware-Zuschlag durch erhöhte Tarifkosten eingepreist? Die Kernfrage, die ihr euch stellen müsst:  Verstehe ich den Handyvertrag überhaupt? 

Dazu gehört die Beantwortung der zentralen Haushaltsbudget-Frage:  Welche Kosten kommen monatlich auf mich zu?  Wer das nicht weiß bzw. wem das nicht klar wird, sollte nichts unterschreiben und abschließen − gilt übrigens generell im Leben.

Nicht falsch verstehen: Wir bevorzugen natürlich die Onlineshops, weil wir bei den HandyRaketen sehr auf den Preis eines Mobilfunkangebots achten. Wir gehen einfach davon aus, dass wir uns nicht zusätzlich beraten lassen wollen, sondern genau wissen, was wir wollen. Nur so kommen die teilweise senationellen Preise im Mobilfunk zustande, über die wir berichten.

Viele Händler nutzen zwar diese »Tricks«, um optimale Ergebnisse zu erzielen − das ist aber in jedem Verkäufer-getriebenen Business (in dem Provisionen fließen) üblich − fragt da am besten mal die Autoverkäufer. ;-)

Warum sind die Handytarife in Onlineshops so günstig?

Wenn ihr direkt beim Netzbetreiber online bestellt, gibt es sogenannte Online-Vorteile. Die Norm sind hier 5 € Rabatt auf die Grundgebühr. Durch sogenannte Reseller, also Mobilfunkshops im Netz, wird es aber meist noch billiger. Ihr müsst euch das so vorstellen: Ein Onlineshop gibt von seiner Verkaufsprovision einen Teil ab und subventioniert damit bspw. die Zuzahlungen für Topgeräte. So kann es kommen, dass ihr tatsächlich echte 1 € für ein Smartphone im Zusammenspiel mit einem Original-Tarif eines Netzbetreibers bezahlt.

Tricks der Mobilfunkanbieter

Der Onlinehändler verzichtet damit größtenteils auf Vermittlungsprovisionen, um den Kunden bessere Preise machen zu können als vor Ort im Geschäft. Für ihn rechnet es sich dann nur über die Menge, also die Vielzahl der Mobilfunkverträge, die deshalb bei ihm eingehen. Ideal ist das für alle, die genau wissen, was sie suchen und nur auf das preiswerteste Angebot im Markt lauern.

Wir als HandyRaketen »überwachen« diesen Reseller-Markt und berichten, sobald es besonders gute Preise für entsprechende iPhones und Galaxys gibt, sozusagen die »Mobilfunkperlen«, die sich mal so richtig lohnen. Bis hin zu einem Schubladenvertrag, bei dem die Gesamtkosten für 2 Jahre die Geräte-Anschaffungskosten unterbieten (Achtung: Nicht immer empfehlenswert!).

Das ist aber alles andere als die Normalität, die in den Handyshops vor Ort geboten werden kann. Hier darf man also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Wer (ohne Beratung) einfach nur günstige Handytarife sucht, darf nicht in den Handyshop gehen, ganz einfach. Sondern schaut online im Netz. Und nach unserer Meinung natürlich bei uns zuerst. ;-)

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4070 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Welche Mobilfunk-Tricks sind auch geläufig? Habt ihr euch schon mal übers Ohr gehauen gefühlt?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 92,00%
(5 Bewertungen, Ø: 4,60)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


2 Kommentare zu Mobilfunk-Tricks der Handyanbieter und Handyshops: Abgezockt zum nächsten Handyvertrag ;-)

  1. ich glaube ich bin auch voll abgezogt worden

  2. Sehr gut erklärt ;-)


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss