News

Alternative zu Telekom Magenta Mobil Tarifen (D1-Netz): Diese Handyverträge bieten den Mobilfunk-Tarifen der Telekom Paroli

Telekom Alternative

Welche Alternativen zu Telekom Magenta Mobil Tarifen lassen sich im Mobilfunk-Sektor finden? Das ist gar nicht so eindeutig, wie man vielleicht denkt. Denn der Netzbetreiber, der in den Handynetze-Tests seit Jahren auf Platz eins logiert, lockt mit LTE Max, also der schnellstmöglichen Bandbreite, die im D1-Netz möglich ist.

Andere D1-Tarife sind dagegen klar günstiger, selbst die eigene Discounter-Marke congstar steht somit im Wettbewerb. Aber: Trotz neu eingeführter Highspeed-Optionen der D1-Discounter reichen die Maximal-Geschwindigkeiten (noch) nicht an den Branchenprimus heran − und das hat natürlich so seinen Grund.

In diesem Beitrag möchten wir euch ernsthafte Alternativen zu den Telekom-Mobilfunk-Angeboten (Vertrag und Prepaid) vorstellen.

Die Vorteile von Original-Telekom-Flats (Magenta Mobil)

Was die Internet-Geschwindigkeit betrifft: Hier haben alternative Telekom-Mobilfunk-Tarife klar das Nachsehen: Denn den Verkaufsvorteil von 4G/LTE-Highspeed lässt sich die Telekom selbst natürlich nicht so einfach durch die Finger gleiten. Mithalten können hier nur die Provider-Verträge von mobilcom-debitel (md) − aber auch dagegen hat die Telekom sich etwas einfallen lassen.

Denn Telekom-Kunden, die einen Original-Magenta-Mobil-Tarif wählen, profitieren von besonderen Vorteilen wie dem Telekom Mega-Deal (Gratisprodukte meist hochwertiger Marken, jeden Mittwoch neu), in höherwertigen Tarifen von der StreamON-Option (die die mobile Nutzung relevanter Streamingdienste ohne Anrechnung auf das Inklusiv-Datenvolumen zulässt) und ganz allgemein bei Allnet-Flats von einer Hotspot-Flat − für kostenloses mobiles WLAN an öffentlichen Orten.

Und ganz darüber hinaus als Sparvorteil: Nutzt ihr auch einen Festnetz-Vertrag (DSL Magenta Zuhause, Entertain), profitiert ihr von einem Rabatt auf die Mobilfunkrechnung, dem sogenannten Magenta-EINS-Vorteil. Die Magenta-Mobil-Provider-Tarife von md sind hingegen nicht kombinierbar.

Hauptsache, Telekom-Netz?

Wenn ihr euch ohnehin bereits fürs D1-Netz entschieden habt, empfehlen wir euch unseren Spezial-Ratgeber nur fürs Telekom-Netz.

Aktuelle Magenta-Mobil-Angebote der Telekom

Und folgende D1-Deals können wir euch aktuell präsentieren. Vielleicht benötigt ihr ja doch gar keine Alternative zu Magenta Mobil, wenn die Tarife so günstig sind wie in den Beispielen? ;-)

Ihr seht also schon: Wer einen (teureren) Original-Vertrag der Telekom wählt, erhält besondere Vorteile, die ausschließlich den Telekom-Kunden zugutekommen. Dafür kann es unter Umständen mit anderen Handyverträgen im Telekom-Netz günstiger werden.

Alternative zu Magenta-Mobil-Tarifen im Telekom-Netz

Wenn es um eine Alternative zu den Telekom Magenta-Mobil-Tarifen im selben Mobilfunknetz, also D1, geht, dann müssen folgende Anbieter genannt werden:

  • congstar: Hierbei handelt es sich um den Mobilfunk-Discounter, der als Telekom-Tochterunternehmen geführt wird. Hiermit erschafft sich die Telekom quasi Konkurrenz im eigenen Hause. Seit März 2018 könnt ihr bei congstar mit der sogenannten Highspeed-Option (5 € Aufpreis pro Monat) Maximal-Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s. erreichen − los geht es dann ab 25 € Grundgebühr im Monat.
  • Klarmobil: Der Provider ist ein Netz-Chamäleon, mal werden die Tarife im D-Netz von Vodafone (D2), mal im D-Netz der Telekom (D1) realisiert. Im Gleichschritt mit congstar könnt ihr ebenfalls für 5 € mehr pro Monat die Klarmobil Highspeed-Option wählen und dann auf max. 50 Mbit/s. verdoppeln. Los geht’s ab 19,99 € Grundgebühr.
  • freenetmobile: Seit dem 16.4.2018 nutzt freenetmobile als Untermarke von Klarmobil wieder das Mobilfunknetz der Telekom, also D1 − aber nur für einen ganz bestimmten Tarif. Es handelt sich um die freenet D1 Flat für 9,99 € Grundgebühr. Die maximal mögliche Geschwindigkeit liegt bei 25 Mbit/s. − mit LTE hat das rein gar nichts zu tun.
  • sparhandy: Eine Besonderheit hat Reseller sparhandy auf Lager − denn dieser bietet ja eigene Handytarife im Telekom-Netz an. Und auch dort könnt ihr seit März 2018 ein Highspeed-Upgrade buchen, indem ihr die sparhandy Allnet-Flats mit Speed-Zusatz wählt. Im günstigsten Fall zahlt ihr dafür im Laufzeit-Vertrag 17,90 € Grundgebühr (→ sparhandy Allnet-Flat M).

Telekom-Prepaid-Alternative zu MagentaMobil Start

Wenn es um die Prepaid-Angebote der Telekom geht, so werden diese ja als MagentaMobil Start realisiert. Wer sich Paket mit Internet-Flat bucht, profitiert auch hier von LTE Max, also LTE-Highspeed im besten Mobilfunknetz. Allerdings zahlt ihr selbst im kleinsten Tarif 2,95 € Grundgebühr.

  • EDEKA smart: Seit Febuar 2018 neu dabei ist der EDEKA-Prepaid-Tarif, der den bestehenden D2-Netz-Tarif EDEKA mobil ablöste. Die Tarife sind Kopien der Original-Tarife, nur fällt für den Basis-Prepaid-Tarif keine Grundgebühr an.
  • FCB Mobil Prepaid: Das Prepaid-Angebot für Fans des Fußballvereins FC Bayern München orientiert sich ebenfalls stark am Original, nur fällt auch hier keine Grundgebühr für die SIM-Karte an.

Alternativen zu Telekom-Mobilfunk-Tarifen im D-Netz von Vodafone (D2)

Wenn es nicht zwingend das D1-Netz der Telekom sein muss: Auch das D2-Netz von Vodafone punktet teilweise mit sehr guten Ergebnissen, vor allem in Bezug auf Mobilfunktarife mit LTE. Wenn ihr wissen wollt, welche D2-Tarife infrage kommen, lest gern in unserem Ratgeber zum Vodafone-Netz als Alternativen zu Telekom-Tarifen nach:


Sind andere D1-Tarife eine Telekom-Alternative im Mobilfunk für euch?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 90,00%
(2 Bewertungen, Ø: 4,50)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss