News

V-SIM by Vodafone: Vernetzung intelligenter Geräte mit App als Schnittstelle

V-SIM

Wenn man sich dem Thema der V-SIM nähern will, muss man sich erst einmal mit der gesamten V by Vodafone Welt befassen. Alles dreht sich darum, »intelligente« Geräte miteinander zu vernetzen (Schlagwort: »Internet of Things«). Die V by Vodafone App soll dabei als Schnittstelle dienen. Wie kommt die Vernetzung zustande? Hier kommt die V-SIM von Vodafone zum Einsatz – sozusagen die eSIM von Vodafone.

V by Vodafone: Internet der Dinge dank V-SIM

Unter dem Begriff »Internet der Dinge« bzw. »Internet of Things« wird ja nun schon seit einiger Zeit ein Trend aufgerufen, dem Vodafone mit der V-SIM nun auch Rechnung trägt.

Unter dem Motto V by Vodafone hat der Netzbetreiber gleich mal einen ganzen Themen-Kosmos (https://shop.v.vodafone.com) ins Leben gerufen. Ausführlich wird hier das Thema in allen möglichen Fassetten vorgestellt.

Welche Vorteile bringt die Vodafone VSIM für Mobilfunk-Kunden?

Zu Beginn fragt man sich ja zumeist erst einmal: Brauche ich so eine VSIM-Karte von Vodafone wirklich – und welche Vorteile bringt sie? Dass »intelligente Geräte« darüber kommunizieren können klingt ja erst einmal sehr abstrakt.

Daher bricht es Vodafone auch auf verschiedene Lebensbereiche runter. Zum Beispiel könnt ihr V-SIM-Karten in Trackern nutzen, um Dinge genau zu lokalisieren. Konkret: Wo war doch gleich das Auto in der Stadt geparkt (V-Auto)? Mit V-Pet überwacht ihr eure vierbeinigen Freunde / Haustiere, die ja ab und an mal ausbüchsen.

Das Thema Überwachung ist ohnehin ganz groß. Die V-SIM könnte zum Beispiel auch in einer V-Camera eingesetzt werden – und wäre schnell außerhalb des Hauses und obendrein kabellose aktiv.

Als Schnittstelle, um alle Informationen zentral zusammen zu fassen, dient die kostenlose V by Vodafone App.

VSIM by Vodafone

Mit der VSIM by Vodafone könnt ihr auf einige interessante Funktionen zurückgreifen.

V by Vodafone: Exklusiv für private Vodafone Mobilfunk-Kunden

Wer kann sich überhaupt eine V by Vodafone V-SIM holen? Das Angebot gibt es laut Aktionsseite exklusiv für private Vodafone Mobilfunk-Kunden.

Falls ihr einer werden wollt, dann schaut euch doch mal die Vodafone Mobilfunk-Angebote an, die wir zuletzt gefunden hatten:

Funktioniert V by Vodafone auch im Ausland?

Falls ihr euch fragt, ob V by Vodafone mit V-SIM auch im Ausland funktioniert: EU-Roaming ist inklusive. Also bleibt man auch im EU-Ausland mit den jeweils ausgestatteten Geräten in Verbindung. Diese Länderangaben macht Vodafone (Stand: 7.12.2017):

»Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Republik Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, der Schweiz und Großbritannien«

Was kostet ein V-SIM Vertrag bei Vodafone (Preis)?

Was kostet eigentlich die Nutzung der V-SIM-Karte von Vodafone (Preis)? Ihr müsst zwischen dem Einmalpreis zu Beginn und den Kosten für den Vertrag / Service unterscheiden.

V by Vodafone Preis: Wie teuer ist die V-SIM?

Die V-SIM selber gibt es zu einem Einmal-Preis – knapp unter der 10 € Marke. Ihr zahlt hier einmalig 9,90 €.

V-SIM-Vertrag? V-SIM Service ab 6,99 € im Monat

Gibt es überhaupt sowas wie einen V-SIM-Vertrag? Vodafone selbst spricht hier von einem Abo-Service. Der Service kostet zwischen 6,99 € im Monat und 9,99 € im Monat – je nach gewähltem Service-Paket. Schaut in den Abschnitt über V-SIM-Geräte. Bei der V-Camera sind es zum Beispiel 9,90 € im Monat. Bei V-Auto 6,99 € im Monat als monatliche Grundgebühr.

V-SIM Preisversprechen

Werbewirksam gibt Vodafone das sogenannte V-SIM Preisversprechen ab. Dazu heißt es im Wortlaut:

»Niemals mehr als den vereinbarten Preis zu berechnen (basierend auf erwartetem Datenverbrauch Deines ausgewählten Gerätes).«

Eigentlich würden wir das jetzt mal als Selbstverständlichkeit ansehen… ;)

Wie ist die Laufzeit des V-SIM Service-Abos?

Vodafone schreibt zu der Laufzeit beim V-SIM Service:

»Dein Abo beginnt erst, wenn Du einen Tarif in der V-App einstellst. Du kannst deine nächste monatliche Grundgebühr jederzeit pausieren«

V-SIM-Koste + Preis für den Vertrag

Wie hoch ist der Preis der V-SIM? Ihr müsst die Kosten für den Einmalpreis und für den Vertrag unterscheiden.

Intelligente Geräte für den V-SIM-Einsatz: Kamera, Tracker & Co

Die V-SIM von Vodafone lebt natürlich von der Hardware, die die Funktionen / die neuen Möglichkeiten auch wirklich nutzen kann. Daher stellt Vodafone direkt auch intelligente V-SIM-Geräte vor, die den Funktionsumfang demonstrieren. Wie zum Beispiel:

Gerät Einmal-Preis Grundgebühr
V-Auto 79,90 € mtl. 6,99 €
V-Pet (Kippy Vita) 49,90 € mtl. 6,99 €
V-Camera (Arlo Go) 349,90 € mtl. 9,99 €
V-Bag (Alcatel Movetrack) 69,90 € mtl. 6,99 €

Neben dem Einmalpreis für das Gerät müsst ihr auch noch die monatliche Grundgebühr für die Nutzung der V-SIM beachten!

 V-SIM-Geräte

Verschiedene intelligente V-SIM-Geräte stellt Vodafone auf der Aktionsseite bereits vor.

V-SIM-Geräte einrichten

Wie richtet man ein V-SIM-Gerät ein? Vodafone nennt hier 4 einfache Schritte:

  1. V-SIM App herunterladen
  2. V-SIM ins Gerät einlegen, wenn nicht bereits integriert
  3. V by Vodafone App öffnen und Anweisungen folgen = intelligentes Gerät aktivieren
  4. Funktionsumfang nutzen

V by Vodafone: V-SIM App für Android / iOS

Natürlich warten in den App Stores auch die passenden V by Vodafone Apps für die V-SIM auf auch. Hier die Links:

Klare Sache: Die Apps sind jeweils gratis zu bekommen. Sie stehen kostenlos zum Download bereit.

Welche Geräte sind mit der V-SIM von Vodafone kompatibel?

Ihr wollt wissen, ob ein Gerät mit der V-SIM von Vodafone kompatibel ist? Dann achtet auf den Stick oder das Logo »Works With« von Vodafone. Der Netzbetreiber pflegt aber auch eine Liste mit kompatiblen Geräten:

Erfahrungen mit der V-SIM von Vodafone

Jetzt sind wir gespannt: Habt ihr schon Erfahrungen mit der V-SIM von Vodafone gemacht? Also habt ihr die VSIM schon in einem Produkt ausprobieren können? Dann meldet euch gerne in den Kommentaren mit einem kleinen Erfahrungsbericht.

Wir sind gespannt, wie die Aktivierung genau abgelaufen ist, bzw. ob alles gut geklappt hat – von der Bestellung bis hin zum ersten Einsatz. Vielen Dank für eure Hilfe!

Christian
Über Christian (Redaktion) (4818 Artikel)
Hat noch ein echtes Relikt als "Telefonier-Handy" in Betrieb, das Samsung Galaxy S der 1. Generation / war als "Mystery Shopper" bzw. Test-Kunde in Handy-Shops undercover / journalistisches Handwerkszeug als freier Schreiberling (regional & überregional) trainiert / probiert sich mit Vorliebe durch günstige D1-Tarife / nutzt einen Datentarif via eSIM als Ergänzung zur Allnet-Flat-Karte
Kontakt: TwitterXing

Habt ihr schon Erfahrungen mit der V-SIM von Vodafone gemacht? Wie ist eure Meinung?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 74,19%
(31 Bewertungen, Ø: 3,71)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


7 Kommentare zu V-SIM by Vodafone: Vernetzung intelligenter Geräte mit App als Schnittstelle

  1. Ulrich Podszuweit // 22. Januar 2022 um 12:25 // Antworten

    Ich habe eine V-Sim zu meiner Reolink Kamera bekommen. Sie ist allerdings nicht mehr zu aktivieren da es die „V by Vodafone-App“ nicht mehr gibt. Die Vodafone-Hotline kennt sie nicht einmal.

  2. Alexander Bader // 2. April 2021 um 23:00 // Antworten

    V Sim für Reolink Go aktiviert und bei der Kundenbetreuung 2x falsche Auskunft erhalten. Ich sollte zusätzlich eine Prepaid Karte kaufen um mich einzuloggen. Danach kann man die Prepaid Karte wieder entfernen und die V Sim auf einen anderen Internet Anbieter zugreifen lassen, um die Überwachungsdaten zu bekommen. Nein, geht nur über die Vodafon Karte.

  3. Ulrike Kampschulte // 6. März 2021 um 10:28 // Antworten

    Ich habe die V-SIM seit Oktober für eine Reolink Cam. Katastrophe. Ich habe jetzt so ziemlich vieles versucht, von den Platzierungen dee Cam her. Ständig Verbindung fehlgeschlagen. WLAN an, WLAN aus usw. Manchmal hilft es. Die Cam ist zur PferdeÜberwachung. 1 mal ausgebrochen, nichts mitbekommen, da ich stundenlang nicht auf die Cam kam. Der Anruf des Nachbarn war schneller. Ich hab noch eine Cam mit einer reinen Datenkarte, auch von Vodafone, nie Probleme.

    Dann hab ich letzte Woche bei Vodafone angerufen, ob man die VSIM in eine Datenkarte wechseln kann, natürlich weniger GB und teurer. Kein Problem. Datenkarte bekommen, läuft. Jetzt der Haken, die VSIM läuft weiter bis 10/22. So kann man es auch machen. Absolut unverschämt und Kundenunfreundkich.

  4. Tobias Paulsen // 10. November 2020 um 9:07 // Antworten

    Hallo alle,
    was hier nicht steht ist das man die V-Sim NUR unkompliziert nutzen kann (habe die mit einer Kamera) bekommen) wenn man gute Nerven hat.
    Maximale Probleme gibt es:
    – wenn man sein Handy nicht in Deutschland lokalisiert hat und wenn man noch kein Vodafone-Kunde ist, dann wird es richtig lustig.

    Wohlan:
    a) handy app versucht zu laden (gibts nicht im App-Store9, muss man wissen, wird nicht angezeigt wg Google-Profil Schweiz
    b) Ok , Handy geliehen, App heruntergeladen
    c) Letzter Punkt für Nicht Vodafone-Kunden um eine Freischalt-SMS-PIN zu bekommen: meine Nummer eingegeben, nie ein SMS bekommen

    Dann zu Vodafone Bensheim, Problem erklärt.
    Das Produkt kennen wir hier nicht (Türkisches Mädel mit dem Ausdruck im Gesicht: ich bin an sich zu schön um hier zu arbeiten..)
    Hat mich behandelt als hätte ich die Vodafone-Karte gebastelt.
    Auf Deutsch: keine Ahnung von Ihren Produkten.
    Und: Der Typ ist grau, der ist eh zu blöd.

    Hat sich aber die Mühe gemacht Ihre Hotline anzurufen, die Dame dort war gut informiert:
    Vodafone-Kunde wär schon gut
    ich hönnte mir ja für 10 €uro eine Pre-pais-Karte kaufen und das dann freischalten, da ist ma natürlich scharf drauf dafür das ma monatlich zahlen soll mit dr V-SIM noch Zusatzkosten zu haben um das Produkt freizuschalten (gehts noch).
    Ein link zur Betsellung einer Gratiskarte …freikarten/? … klappte nicht.

    Ich denke ich wechsele den Anbieter, macht ja irgendwie keinen Sinn.
    Ich schicke das mal dem Kooperationspartner von Vodafone reolink zur Info.
    Wir können die Kamera jetzt seit Tagen nicht nutzen , Danke Vodafone.

  5. Wolfgang Jost // 4. Juni 2020 um 14:52 // Antworten

    Leider ist die Grundgebühr uninteressant viel zu teuer :-(

  6. Marco Feldhordt // 3. Mai 2019 um 17:48 // Antworten

    Habe ein Vertrag mit V-Sim vodafone und Null empfang im Ort. Nicht zu empfehlen wenn kein Netz. Besser wäre die cam über WLAN, aber haben die ja nicht, geht nicht.


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss