News

WhatsApp Flat: Kostenlos WhatsApp nutzen ohne gebuchtes Datenpaket – hier gibt’s diese seltene Option (Anzeige*)

WhatsApp Flat bei WhatsApp SIM - das sind die Vorteile

😀 Eine WhatsApp Flat kann eine nützliche Sache sein, wenn ihr zwar kein mobiles Datenvolumen buchen, unterwegs aber dennoch Textnachrichten versenden wollt. Zum Beispiel, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist. ;-) In wenigen Handytarifen ist es nämlich möglich, WhatsApp ohne Datenpaket zu nutzen. Bezeichnenderweise gehört die WhatsApp SIM zu diesen Tarifen. Dagegen hat congstar diese Option seit Anfang Mai 2019 aus seinen Prepaid-Leistungen herausgestrichen.

Was genau steckt eigentlich hinter dieser Flatrate für WhatsApp? Und wo könnt ihr diese buchen? Wir haben uns umgeschaut und verraten die Details, die ihr kennen solltet.

Was ist eine WhatsApp Flat?

👆 Also, was ist eine WhatsApp Flat überhaupt? Im Prinzip habt ihr damit die Möglichkeit,  WhatsApp ohne Datenoption  zu nutzen. Das ist vor allem in Prepaid-Tarifen bzw. in Tarifen ohne Grundgebühr interessant: Obwohl euch eigentlich kein mobiles Datenvolumen (mehr) zur Verfügung steht, könnt ihr dennoch unterwegs mit euren Freunden chatten.

Denn in einigen (sehr wenigen) Tarifen ist das Surfen mit oft geringer Geschwindigkeit dennoch möglich.  Das reicht dann zum Beispiel aus, um Textnachrichten über WhatsApp oder aber Threema und andere Messenger zu versenden . Für Bilder, Videos, GIFs und Sprachnachrichten ist dagegen Geduld erforderlich.

Kennt ihr vielleicht aus gedrosselten Tarifen (bis zu 64 kBit/s., in einigen Tarifen auch auf 32 kBit/s. oder weniger), wenn euer Datenvolumen bereits verbraucht ist. Kurzum: Mit einer WhatsApp-Flatrate könnt ihr WhatsApp gratis mobil nutzen, es entstehen also keine Kosten für zugebuchte Datenoptionen oder -pakete. Einziger Knackpunkt: Es ist langsamer als mit gebuchtem Paket.

Zusammengefasst daher unsere Einschätzung: Für die generelle WhatsApp-Kommunikation (die ja zunehmend auch auf audiovisuelle Inhalte zurückgreift) ist das Prinzip weniger empfehlenswert, für die Gelegenheits- oder Notfall-Kommunikation durchaus eine Option!

Für wen eignet sich also eine WhatsApp-Flatrate?

Vielsurfer werden wohl eher zu einem Tarif mit viel Datenvolumen (10 GB) greifen und somit WhatsAppen, bis der Arzt kommt, aber die großen Daten-Flats kosten ja nun mal auch selbst im Discounter-Segment mindestens 15 € im Monat aufwärts. Wer mit weniger auskommt, sollte sich vielleicht einmal um günstigere Alternativen bemühen, mit denen trotzdem unbegrenztes WhatsAppen möglich ist.

WhatsApp Flats ideal als Kindertarif bzw. Notfall-Tarif

👪 Mit einem Handytarif, in dem zudem noch eine WhatsApp-Flatrate inkludiert ist, sichert ihr euch quasi ab. Zum Beispiel fürs Zweit- oder Notfallhandy, das seltener zum Einsatz kommt und nur genutzt wird, um mal schnell zu Hause durchzuklingeln (oder eben per WhatsApp eine Nachricht zu schicken). Oder eben als  kostengünstiger Kindertarif . Letzteres ist ein Thema, das viele Familien beschäftigt.

Denn selbst wenn kein Guthaben mehr auf der Prepaidkarte vorhanden ist, kann im Notfall noch eine WhatsApp verschickt werden.

Wichtig: Besprecht unbedingt gemeinsam mit eurem Nachwuchs, wie mit dem ersten Handy umzugehen ist. Und was in Sachen Surfen erlaubt ist – und was nicht.

WhatsAppen geht hier immer: Dieser Anbieter hat es!

😀 Insgesamt gibt es nur wenige Anbieter, bei denen ihr (wenn auch mit stark reduzierter Geschwindigkeit) WhatsApp nutzen bzw. mobil surfen könnt, selbst wenn das eigentliche Paket schon verbraucht ist.

Wir stellen euch daher das »Original«, die WhatsApp SIM, näher vor.

WhatsApp SIM: Surfen ohne Kosten im Basistarif

Dass sich WhatsApp SIM speziell an Messaging-User richtet, das steckt ja schon im Namen des Providers, der auf den Telefónica-Netzverbund zurückgreift. Mit WhatsAppSIM surft ihr langsam im Basistarif – ohne dass Kosten entstehen. Dabei ist eure  Surfgeschwindigkeit auf maximal 32 kBit/s. reduziert .

Soll heißen: Chatten per WhatsApp ist im WhatsApp SIM Basistarif tatsächlich auch ohne Geld möglich. Denn im Basistarif gibt es  keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz . Beim Telefonieren und SMS versenden fallen je 9 Cent pro Minute und Kurzmitteilung an. Das sind überschaubare Kosten, gerade für Wenig- oder Gelegenheitsnutzer.

Beachtet jedoch, dass der Tarif maximal 6 Monate lang aktiv bleibt, danach müsst ihr neues Guthaben aufladen, oder euer Tarif wird innerhalb von weiteren zwei Monaten deaktiviert − ein übliches Vorgehen bei Prepaid-Tarifen, da ihr bei langen Auszeiten sonst als inaktiv gewertet werdet. Aufgeladenes Guthaben verfällt jedoch nicht – befindet sich noch Guthaben auf eurer Karte, könnt ihr euch dieses innerhalb von drei Jahren nach Deaktivierung eurer SIM auszahlen lassen.

WhatsApp SIM WhatsAll Pakete: Auch für Anspruchsvolle ab 5 €

Rein theoretisch könnt ihr bei der Geschwindigkeit im Basistarif zwar auch surfen oder Dateien via WhatsApp versenden und empfangen, allerdings braucht ihr dazu viel Geduld: Der Download nur eines einzigen Bildes mit einer Größe von 10 Megabyte dauert bei einer Geschwindigkeit von 32 kBit/s. immerhin rund 40 Minuten. Zwar komprimiert WhatsApp Bilder beim Versand, dennoch: Dieser Wert bildet einen guten Anhaltspunkt.

Keine Vertragsbindung, Paket-Wechsel jederzeit möglich

Seid ihr dann doch anspruchsvoller, dann liefert WhatsApp SIM gleich  2 zubuchbare WhatsAll Pakete , mit denen ihr vergleichsweise flexibel bleibt. Denn: Die Pakete beinhalten ein Kontingent an Frei-Einheiten, die ihr auf Wunsch zum Surfen, Telefonieren und SMS schreiben verbrauchen könnt. Nicht nur bei WhatsApp, sondern generell beim Surfen.

Wie in Prepaid-Tarifen mittlerweile üblich, wird im 4-Wochen-Rhythmus abgebucht.

WhatsApp SIM BasistarifWhatsapp WhatsAll 3000Whatsapp WhatsAll 600
  • 9 Cent pro Minute / SMS / MB
  •  unbegrenzt WhatsApp 
  • Grundgebühr: 0 €
  • wird nach 6 Monaten ohne Aufladung von mind. 5 € deaktiviert

Wer viel online ist, kann zum WhatsAll 3000 greifen. Der beinhaltet 3.000 Frei-Einheiten für 10 € je 4 Wochen.

Was bedeutet Frei-Einheiten? Besonders interessant ist, dass ihr mit WhatsApp SIM besonders flexibel bleibt. Die Einheiten könnt ihr beliebig als Minuten, SMS oder zum Surfen verwenden. Heißt: Wer 2 GB im Abrechnungszeitraum verbraucht, dem bleiben noch 1000 Minuten zum Telefonieren. Oder 900 Minuten und 100 SMS.

Ihr versteht das Prinzip, das sich so natürlich beliebig fortführen lässt … Sehr gut ist jedenfalls, dass ihr euch nicht für eine feste Verteilung entscheiden müsst, sondern alle 4 Wochen die Frei-Einheiten neu verteilen könnt.

Das WhatsAll 3000 Paket wird bei Bestellung der SIM automatisch aktiviert, ihr nutzt dieses im ersten Abrechnungszeitraum ohne Kosten.

Pakete könnt ihr jederzeit wechseln oder ganz kündigen, dann fallt ihr in den Basistarif.

  • 3.000 Einheiten
  • LTE / 4G (max. 21,6 Mbit/s.)
  • EU-Roaming
  •  unbegrenzt WhatsApp 
  • Grundgebühr: 10 € (für 4 Wochen)

WhatsApp SIM Vergleich

Weniger Einheiten gibt es im Paket WhatsAll 600. Dort sind es 600 Frei-Einheiten. Das Paket kostet 5 € je 4 Wochen.

  • 600 Einheiten
  • LTE / 4G (max. 21,6 Mbit/s.)
  • EU-Roaming
  •  unbegrenzt WhatsApp 
  • Grundgebühr: 5 € (für 4 Wochen)

WhatsApp SIM Startpaket für 10 € mit 15 € Guthaben – rechnerisch gratis

😀 Sollte WhatsApp SIM nicht euer erster Tarif sein, könnt ihr für eine Rufnummernmitnahme 25 € Bonus-Guthaben erhalten.

Interessant: Wer die WhatsApp SIM mit eingebauter WhatsApp Flat testen möchte, zahlt für das Startpaket einmalig 10 €, erhält aber 15 € Guthaben − ihr macht also auch noch ein rechnerisches Plus von 5 €, wenn ihr den Tarif selbst testet. Und sollten euch Netzqualität oder gar das unlimitierte WhatsAppen nicht gefallen: Dank Prepaid gibt es keine langen Bindungsfristen, ihr könnt jederzeit wieder kündigen. Also: Schon ausprobiert?

WhatsApp SIM Startpaket

Das WhatsApp SIM Startpaket kostet 10 €, bietet aber 15 € Guthaben. Rechnerisch ist es damit also mehr als gratis …

* Transparenzhinweis: Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Werbebeitrag auf HandyRaketen.de, d.h. der Werbetreibende (in diesem Fall WhatsAppSIM) hat diesen Werbeplatz auf unserer Seite erhalten, um auf das Angebot aufmerksam zu machen. Der Text wurde innerhalb der HandyRaketen-Redaktion erstellt und inhaltlich nicht abgestimmt, sodass die Texthoheit weiter bei uns liegt. Mehr zur Trennung von Redaktion und Werbung erfahrt ihr übrigens auf unserer Seite zu Transparenzrichtlinien.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3466 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Ist WhatsAppSIM mit WhatsApp Flat für euch ein Vorteil?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 65,00%
(4 Bewertungen, Ø: 3,25)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss