News

WLAN im Auto: Eigenen Hotspot als Daten-Flat im Kfz nutzen – so geht’s!

WLAN im Auto

WLAN im Auto nutzen, das klingt so einfach: Während der Fahrt surfen (natürlich nur als Mitfahrer und bloß nicht am Steuer) oder mal eben Zugriff auf Google Maps haben, ohne dass das mobile Datenvolumen des Smartphones geschröpft wird?

Wer keinen Handyvertrag mit echter Internet-Flat (also ohne Drosselung) hat, wird sich über die Einrichtung eines eigenen Hotspots im Auto sicher wie Bolle freuen. Denn mit einem günstigen Datentarif vernetzt ihr euer Kfz rechts simpel, ohne horrende monatliche Kosten dafür berappen zu müssen.

Doch: Wie funktioniert WLAN im Auto? Muss ich dafür eines der Kooperationsangebote für Connected-Car-Dienste wählen? Oder geht es nicht auch mit einem eigenen Datenvertrag? Wir zeigen euch Möglichkeiten, wie ihr euer Auto so richtig gut nach- bzw. ausrüstet.

WLAN im Auto: Wie funktioniert das?

Im Grunde ganz einfach: Es muss ein  als Hotspot eingerichteter Datenvertrag  vorhanden sein, den ihr mit euren Smartphones anzapfen könnt. Das läuft dann übers eingeschaltete WLAN eures Handys. Achtet auf jeden Fall auf Verschlüsselung − nicht dass sich an der Ampel plötzlich jemand bei euch einwählt, den ihr gar nicht kennt. ;-)

WLAN im Auto: Worauf achten? Wann gibt’s Probleme?

Die Herausforderung: Wer auf der Autobahn ganz links düst oder auch ansonsten recht flott unterwegs ist, läuft Gefahr, dass die Funkzellen nicht so schnell wechseln können und der mobile Datenspaß unterbrochen wird.

Hier sind leistungsfähige Hotspots (z.B. WLAN-Router, die auch LTE unterstützen) und natürlich auch der Ausbau des Mobilfunk- bzw. Datennetzes der Betreiber entscheidende Faktoren.

Welches Datennetz ist das beste?

Jedes Jahr aufs Neue testen unabhängige Magazine die Mobilfunknetze. Die Gewichtung fällt dabei Jahr für Jahr mehr zugunsten intakter Datennetze aus. Hier haben die D-Netz der Telekom (D1) und Vodafone (D2) klar die Nase vorn, während ihr bei o2 (Telefónica) eher geduldiger sein müsst.

Wir empfehlen für einen Datentarif als WLAN-Hotspot fürs Auto die Angebote im Telekom- oder Vodafone-Netz (meist über Provider wie mobilcom-debitel mit Extra-Rabatten):

Mobile LTE-WLAN-Router zur Nutzung im Auto

Unsere Idee für alle Fahrzeuge sind mobile LTE-WLAN-Router. Diese müsst ihr zwar selbst anschalten, wenn ihr eure Tour beginnt, könnt sie aber meist mittels Zigarettenanzünder-Adapterkabel während der Fahrt laden, sodass es kein Akkuproblem gibt. Mit der entsprechenden SIM-Karte ausgerüstet, könnt ihr auf diese Weise euren eigenen Auto-Hotspot für Mitfahrer einrichten.

WLAN im Auto bei VW, BMW, Mercedes, Audi oder Opel

Klar, die bequeme Lösung bei neueren Fahrzeugen sind die vorinstallierten Assistenzsysteme der Hersteller.

Opel Onstar

Über die Kosten von Opel OnStar haben wir ja schon einmal lang und breit geschrieben. Kooperationspartner ist hier Vodafone (D2), und es sind sowohl Tages- als auch Monatspakete buchbar. Maximal 7 Endgeräte können hier den Opel-Hotspot anzapfen, den ihr mit einer Grundgebühr + Datentarifen bezahlt. Allerdings: OnStar wird zum 31.12.2020 eingestellt. Was bereits zeigt: Flexible Lösungen können manchmal attraktiver sein.

VW: Volkswagen Car Net

Auch Volkswagen Car Net ist solch ein Dienst, bei dem ein Blick auf die Nebenkosten angebracht ist. Ihr benötigt einen Car-Net-Dienst, bei dem entweder Volkswagen für die Mobilfunkkosten aufkommt oder ihr selbst (je nach Paket). Das Ganze wird recht unübersichtlich vorgestellt.

BMW Connected Drive

Der Dienst im BMW Connected Drive heißt BMW WLAN-Hotspot und versorgt bis zu 10 Endgeräte und wird von der Telekom realisiert. Die Datentarife der Telekom bucht ihr als Datenpässe selbstständig nach, der Testmonat ist gratis (1 GB), danach sind 9,95 € (1 GB) bis 24,95 € (5 GB) möglich in den Tarifen BMW HotSpot Drive fällig (siehe Preisliste).

Mercedes Comand Online

… heißt das Infotainment-System bei Mercedes-Benz. Ein InCar-Hotspot kann im Shop erworben werden, wenn dieser nachgerüstet werden soll. Ansonsten ist Vodafone Partner bei der Realisierung der Daten-Flats, die aufgebucht werden müssen.

WLAN im Auto: Telekom, Vodafone oder o2 mit Angeboten?

Wer sich ein wenig näher mit den Angeboten für WLAN im Auto beschäftigt, wird schnell feststellen: Der einfachste Weg ist immer noch der, selbst einen WLAN-Router zu kaufen und diesen dann entsprechend mit einem billigen Datenvertrag auszustatten.

Datentarife gibt’s in Hülle und Fülle, und auch WLAN-Router sind ausreichend im Markt verteten. ;-) Das ist deutlich billiger

Eher ein Auslaufmodell ist das COCAR, mit dem ihr euer Kfz nachrüsten könnt. Achtet auf Angebote:


WLAN im Auto: Wie macht ihr das?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen.de | (c) convertimize GmbH
 Impressum    Über uns    Presse
Datenschutz    Newsletter
Haftungsausschluss