News

iPhone Verkaufsstopp: Apples Patentstreit mit Qualcomm drängt iPhone 7 (Plus), iPhone 8 (Plus) und iPhone X aus den Stores – Verkaufsverbot in Kraft – auch Netzbetreiber / Reseller betroffen?

Verkaufsverbot: Apple muss iPhone 7, iPhone 8 und iPhone X Verkauf stoppen!

iPhone Verkaufsverbot bald Geschichte? Modifizierte Geräte durch andere Chips

UPDATE VOM 6.2.2019 Und so kann es dann wohl doch weitergehen, denn Apple überlegt, das Verkaufsverbot für iPhones durch eine Modifizierung zu umgehen und andere Chips zu verwenden. Damit könnte das Thema bald vom Tisch sein …

„Verbotene“ iPhones noch verfügbar? Apple darf diesen Anschein nicht erwecken!

UPDATE VOM 18.1.2019 Die anscheinend irreführende Pressemitteilung von Apple, aus der man herauslesen könne, dass Drittanbieter die Geräte immer noch weiterverkaufen dürften, darf nicht mehr so verstanden werden (Quelle: Bloomberg). Das Amtsgericht München hat Apple untersagt, die Passage aus der Pressemitteilung zu verwenden, die den Anschein erwecke, nur der eigene Onlineshop oder die eigenen Stores seien vom Verkaufsverbot betroffen. Damit verschärft sich im Grunde die Lage − wobei immer noch unklar ist, warum über Drittanbieter weiter Modelle in Umlauf geraten können (bzw. wie lange noch). Fakt ist: Die Annahme, alle Apple-Modelle seien nach wie vor verfügbar, ist nicht korrekt.

iPhone Verkaufsverbot in Kraft

UPDATE VOM 4.1.2019 Qualcomm leistete eine zweimalige Sicherheitszahlung über je 668,4 Mio. € für 2 Verfahren, so tagesschau.de – Gesamtwert also 1,34 Mrd. €. Der Konzern bereitet Apple damit Schwierigkeiten, zumal ja erst gestern die schleppenden Verkaufszahlen für die neuen iPhones in China bekannt wurden und die Apple-Aktie daraufhin regelrecht abstürzte.
iPhone Verkaufsstopp Paukenschlag kurz vor Weihnachten, der im neuen Jahr weiterklingt: Durch ein Urteil des Landgerichts München (Urt. v. 20.12.2018, Az. 7 O 10495/17 und 7 O 10496/17) zum Patentstreit zwischen Apple und Chiphersteller Qualcomm (es geht um längere Akku-Laufzeiten) kam es ja zu einem iPhone Verkaufsstopp der Modelle iPhone 7 und iPhone 8 sowie iPhone X über die deutschen Apple-Stores. Nahm Apple diese beiden Smartphones vor Weihnachten noch vorsorglich (und freiwillig) aus dem Programm und legte Berufung ein, hat Qualcomm mittlerweile die Sicherheitsleistung hinterlegt und das Apple Verkaufsverbot damit in Deutschland durchgesetzt, das jetzt in Kraft tritt. Spannend:  Geräte, die über Händler verkauft werden, sollen davon nach Auffassung von Qualcomm ebenfalls betroffen sein , Apple pocht aber auf einer anderen Sichtweise. Die neuesten Modelle iPhone Xr, Xs und Xs Max sind nicht betroffen. Ob auch ein Rückruf bereits verkaufter Modelle erwirkt werden kann, ist nicht bekannt. So oder so: Es könnte künftig ein ausgedünntes Angebot geben, wenn auch die Netzbetreiber nicht mehr als Verkäufer der alten iPhone-Generationen infrage kommen.  

Händler-Angebote trotz iPhone Verkaufsverbot?

Wer exakt nach iPhone 7 und iPhone 8 Angeboten, den aktuell verbannten Modellen, sucht, wird aktuell hier noch fündig. Es kann aber durchaus sein, dass auch dies bald schon Geschichte sein wird:

Nicht alle iPhones vom Verkaufsverbot betroffen

Ansonsten gibt es ja immer wieder jede Menge iPhone Deals:

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3531 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Was sagt ihr zum Apple-Verkaufsstopp: Panikmache oder ernsthaftes Problem für den iPhone-Hersteller?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss