News

National Roaming Agreement: 1&1 Drillisch und o2-Telefónica kooperieren langfristig – »1&1 Drillisch wird der vierte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland« (BNetzA)

1&1 Drillisch als vierter Netzbetreiber - es kann losgehen!

UPDATE VOM 21.5.2021 Das National Roaming Agreement tritt wie geplant in Kraft (»Telefónica Deutschland und 1&1 Drillisch haben ihre künftige Zusammenarbeit in einem National Roaming Agreement (NRA) langfristig geregelt und am 21. Mai 2021 einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Die von 1&1 Drillisch initiierten noch laufenden Price Review-Verfahren werden als Teil der Gesamteinigung mit dem Vertragsschluss nicht weiter verfolgt.«)
National Roaming Agreement Jetzt wird es spannend: Telefónica hat soeben bekannt gegeben, dass 1&1 Drillisch das National Roaming Agreement (NRA) vom 5.2.2021 verbindlich angenommen habe. Was erst einmal langweilig klingt, mag sich dann doch als äußerst interessant für den Mobilfunkmarkt entwickeln, bis die vertraglichen Details bis Mai 2021 final fixiert sind. Denn nach der 1&1-Lossagung vom D2-Netz (Vodafone) verdichtet sich damit immer mehr der Weg zu 1&1 Drillisch als 4. Netzbetreiber. Auch wenn das natürlich noch dauert, bis das 1&1-Netz bzw. Drillisch-Netz dann komplett eigenständig werden kann, ist die Vereinbarung für das gute alte National Roaming (das ja schon bei der Fusion von o2 und E-Plus übergangsweise zum Einsatz kam) natürlich ein klares Zeichen pro Eigenständigkeit − womit Telefónica indirekt »Ja« zum Aufbau eines neuen Netzes (durch 1&1 Drillisch) sagt:
»Die Unternehmen etablieren ihre langfristige Partnerschaft durch die  Umwandlung des aktuellen MBA-MVNO-Vertrags in ein National Roaming Agreement (NRA)  unter den Auflagen aus dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und E-Plus im Jahr 2014. Nun streben die Parteien an, die vertraglichen Details des NRA bis Mitte Mai 2021 zu finalisieren.«
Im »National-Roaming-Deal« inbegriffen ist nun, dass 1&1/Drillisch weiter das Telefónica-Netz nutzen kann, und zwar mit einer »Option zur Verlängerung bis Mitte 2029. Für die Zeit danach ist eine weitere Verlängerung um bis zu 5 Jahre möglich.« Damit müsste eine langfristige Zusammenarbeit gesichert sein. Ach ja: Die Roaming-Vereinbarung gilt natürlich nicht für 5G − sondern lediglich bis zur Ausbaustufe 4G/LTE. Klar, denn bei der Frequenzauktion hatte sich 1&1 ja extra 5G-Frequenzen für den Aufbau eigener Netze gesichert.

Was bedeutet das National Roaming Agreement zwischen Telefónica und 1&1 Drillisch?
Das National Roaming Agreement von Telefónica und 1&1 Drillisch hat zur Folge, dass 1&1 Drillisch, dort wo kein eigenes Netz zur Verfügung steht, auf die Infrastruktur der Telefónica zurückgreifen kann - mit Ausnahme von 5G.
Warum haben 1&1 Drillisch und Telefónica eine National Roaming Vereinbarung getroffen?
Die National Roaming-Vereinbarung zwischen Telefónica und 1&1 Drillisch ist die Grundlage, damit 1&1 Drilisch Deutschlands vierter Netzbetreiber werden kann.
Ist das 1&1-Drillisch-Netz besser als das Telefónica-Netz?
Ob das 1&1 Drillisch Netz künftig besser als das Telefónica-Netz abschneiden wird, dürfte nur die Zeit zeigen. Denn durch die Roaming-Vereinbarung werden ja bis zu 4G/LTE dieselben Netze genutzt. Was 5G betrifft, könnte 1&1 mit einem zügigen 5G-Ausbau der Telefónica dann theoretisch enteilen und tatsächlich ein besseres Netz haben. Wahrscheinlich ist das zum Start erst einmal nicht.

1&1 Drillisch / Telefónica: National Roaming für LTE/4G – aber 5G = eigenes Netz

»Nach Abschluss einer definierten Übergangszeit zur Migration der Bestandskunden auf das eigene Netz ist 1&1 Drillisch für 5G auf das eigene 5G Netz angewiesen. Bis zum Abschluss der Bestandskundenmigration von 1&1 Drillisch laufen die National Roaming- und MBA MVNO-Dienste parallel.«

Ob sich nun bereits schon etwas in diesem Jahr ändert? Vielleicht wird 1&1 Drillisch nun eigenständiger, was die Einführung neuer Tarifmodelle betrifft − bei den Allnet-Flats der Drillisch-Marken-Familie war bislang ja bei 20 GB Datenvolumen Schluss. Evtl. mag sich hier schon jetzt durch die neu unterzeichneten Verträge auch etwas in der Vertragsausgestaltung ändern (auch in Richtung Unlimited Flats womöglich).

National Roaming Abkommen bedeutet: 1&1 Drillisch wird 4. Netzbetreiber

Ganz klar (mit dem National Roaming) formuliert es übrigens die Bundesnetzagentur:

»1&1 Drillisch kann zukünftig überall dort, wo sie noch kein eigenes Mobilfunknetz hat, das Netz der Telefónica nutzen. […]  1&1 Drillisch wird der vierte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland 

Auch wird klar, dass nun der Druck wächst, dass 1&1 Drillisch ein (eigenes) 5G-Netz auf die Beine gestellt bekommt:

»Mit dem Vorliegen einer Roaming-Vereinbarung ist die wesentliche Forderung der 1&1 Drillisch erfüllt. Die Bundesnetzagentur erwartet, dass 1&1 Drillisch schnellstmöglich mit dem Netzaufbau beginnt und die Frequenzen einer effizienten Nutzung zuführt.«

Was passiert mit aktuellen 5G-Tarifen von 1&1?

Ob sich übrigens an der bisherigen 5G-Vereinbarung etwas ändert (immerhin verkauft 1&1 ja 5G-Tarife und hatte dafür Kapazitäten angemietet), ist (uns) nicht bekannt. Wir gehen davon aus, dass sich an der bislang gültigen Vereinbarung nichts ändern wird, 1&1 künftig Tarife im »eigenen Netz« als auch die bisherigen 5G-Anmiet-Tarife vermarkten wird. Aber wer weiß es schon ganz genau …?

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4501 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich ca. 12 € für seine Unlimited-Flat im Vodafone-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Was meint ihr: Führt das National Roaming Agreement (NRA) zu einer besseren Netzabdeckung bei 1&1 / Drillisch?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 100,00%
(2 Bewertungen, Ø: 5,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



Externe Quellen und Bild-Hinweise: Telefónica Deutschland und 1&1 Drillisch schließen National Roaming Agreement ab, Pressemitteilung vom 21.5.2021, https://www.telefonica.de/news/corporate/2021/05/netz-telefonica-deutschland-und-11-drillisch-schliessen-national-roaming-agreement-ab.html, letzer Abruf am 21.5.2021 | National Roaming: Telefónica Deutschland etabliert langfristige Partnerschaft mit 1&1 Drillisch, Pressemitteilung vom 15.2.2021 (https://www.telefonica.de/news/corporate/2021/02/national-roaming-telefonica-deutschland-etabliert-langfristige-partnerschaft-mit-11-drillisch.html), letzter Abruf am 15.2.2021 | National Roaming für 1&1 Drillisch, https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/20210215_NR.html, Pressemitteilung vom 15.2.2021, zuletzt abgerufen am 15.2.2021


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss