News

Tag Nix: o2 macht die „letzte Rate“ für die Handy-Finanzierung schmissig

o2 feiert Handy-Abzahlung mit Tag-Nix-Kampagne

Tag Nix»Abbezahlt ist abbezahlt« − so heißt der Slogan der neuen o2-Kampagne zum Tag Nix, für die der Netzbetreiber derzeit trommelt. Was damit gemeint ist? Wer ein Handy mit Vertrag kauft (also ein klassisches Smartphone-Bundle statt eines reinen SIM-only-Tarifs ohne Handy), zahlt dafür bei o2 ja klassischerweise zwei Verträge parallel ab. Einmal die Tarif-Rate als monatliche Grundgebühr, das andere Mal den Einmalpreis plus eine monatliche Smartphone-Rate (die dann in o2 My Handy aufgeht und übrigens auch auf einmal abgelöst werden kann, was den Tag Nix dann aber ad absurdum führen würde).

»Kunden erhalten zwei separate Verträge: einen für den Mobilfunktarif und einen für die Hardware. Nach Ablauf der vereinbarten Ratenplanlaufzeit – dem „Tag NiX“ –  endet automatisch die O2 My Handy Ratenzahlung für das Smartphone  und der Kunde entscheidet, ob er ein neues Handy aussucht oder seines weiternutzt und damit weniger zahlt. O2 Bundle Kunden zahlen dann nur noch für ihren Mobilfunktarif. [...] Am Tag NiX ist der letzte Tag deines Ratenplans erreicht. Danach fallen für dein Gerät keine Kosten mehr an. Du musst auch keine Kündigungsfrist beachten: Dein Ratenplan läuft automatisch aus.«
Der o2 Tag Nix beschreibt den Zeitpunkt, an dem das Smartphone bei einem Kauf von Handy und Vertrag komplett abbezahlt ist und euch gehört

Der o2 Tag Nix beschreibt den Zeitpunkt, an dem das Smartphone bei einem Kauf von Handy und Vertrag komplett abbezahlt ist und euch gehört

Im Grunde ist der o2 Tag Nix reines Marketing-Tamtam: Denn mit o2 You hatte der Netzbetreiber ja Ende 2019 schon den Trick etabliert, die Abbezahlzeit auf mehr als 24 Monate zu strecken und die Gesamtrate kleiner erscheinen zu lassen − nun wird genau das im Grunde wieder zum Nix-Tag verdreht (also die frühere Abbezahlt-Zeit gefeiert).
Worum geht es also eigentlich beim Tag Nix? Ganz allgemein geht es nun einmal darum, das Bewusstsein für die Entkopplung von Smartphone- und Tarif-Rate noch weiter zu schärfen − wohl, damit in Zukunft noch immer gute Handy Deals mit Vertrag inklusive Smartphone möglich sind. Denn das Gesetz für faire Verbraucherverträge sieht ja im Kern vor, dass die Mindestlaufzeit für Verträge maximal 12 Monate beträgt (heute sind 24 Monate Standard). Dann würde der Tag Nix (anders als jetzt) vermutlich hinter dem Ende der Tarif-Raten für die Mindestlaufzeit liegen (wobei ihr das vermutlich selbst in der Hand haben werdet). Und nur durch die Entkopplung wären künftig noch attraktive (subventionierte) Smartphone-Deals mit Vertrag (mit niedriger Einmal-Zuzahlung) möglich.
Der Eindruck, dass ihr anderswo ein Smartphone bei automatischer Vertragsverlängerung teuer weiterbezahlt, ist unseres Erachtens aber zu dramatisch gewählt − gibt es im preissensitiven Markt eher selten noch (gut, Drillisch-Bundles wären so ein Fall, aber sonst − vorausgesetzt, ihr wählt den Weg über die Reseller, über die wir tagtäglich berichten?), wenn ihr wirklich nach günstigen Angeboten Ausschau haltet. Denn da ist ja eh die Kündigung des Vertrags zum Ende der Mindestlaufzeit obliagorisch, und es ist weniger relevant, was der Vertrag nach der Mindestlaufzeit kostet. Aber klar, eben auch nur dann.
Im Direkt-über-die-Netzbetreiber-kaufen-Markt, der per se ja nicht zu diesen günstigen Angeboten dazuzählt, ist es natürlich Richtung weisend von o2, Hardware- und Tarif-Rate zu entkoppeln (wie schon zuvor) und auch so aufzuschlüsseln. Und es führt zu einer transparenteren Darstellung. Denn so wisst ihr, ob ihr den Vertrag nach der Mindestlaufzeit zu den Kosten wirklich noch weiterführen wollt oder nicht. Und schliddert vor allem nicht (wie bei anderen Netzbetreibern) in die höhere Bundle-Grundgebühr auf längere Sicht − wenn man einen Vertrag mit niedrigem Einmalpreis fürs Handy, aber monatlichem Hardware-Zuschlag gewählt hat. Also, im Grunde keine große Sache, der Tag Nix. Aber man kann ja mal darüber nachdenken. ;-)
Denn − und das ist unserer Meinung nach die eigentliche Idee vom Tag NiX: Ihr solltet immer auf dem Schirm haben, wann euer Smartphone durch den Vertrag (egal ob in einer kompletten oder in einer gestückelten Rate) abbezahlt ist und wann ihr (viel zu) viel für den Vertrag allein (nach der Mindestlaufzeit) (weiter)bezahlt. Grundsätzlich ist unser Rat aber stets: Bundles sollten zum Ende der Mindestlaufzeit eh gekündigt werden, damit der Tag Nix gar nicht mehr ins Gewicht fällt.
o2 Tag nix abbezahlt

Dank o2 Tag Nix Kampagne seht ihr jetzt bereits im Bestellprozess, was der Tarif nach der Mindesvertragslaufzeit (hier: ab dem 25. Monat) kostet. Ihr zahlt das neue Galaxy S21 (5G) also für 1 € + 24x 20 € = 481 € ab, dann gehört es euch

Mehr Infos zu o2 My Handy und Top-Angeboten mit Vertrag findet ihr hier − grundsätzlich zahlt ihr Smartphones nicht nur bei o2 (endgültig) ab:

Was ist der Tag Nix von o2?
Der o2 Tag Nix beschreibt den Zeitpunkt, an dem das Smartphone bei einem Kauf von Handy und Vertrag komplett abbezahlt ist und euch gehört.

An dieser Stelle wird normalerweise ein individuell auf den Beitrag abgestimmter, externer Vergleichsrechner eingeblendet. Du siehst ihn nicht? Dann liegt das vielleicht an deinen Cookie-Einstellungen. Wenn du den Tarifvergleich sehen möchtest, klick auf den Button:

Vergleichsrechner laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4319 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 20 € für seine 20 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Was meint ihr zur Kampagne "Tag Nix"?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 93,33%
(3 Bewertungen, Ø: 4,67)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


1 Kommentar zu Tag Nix: o2 macht die „letzte Rate“ für die Handy-Finanzierung schmissig

  1. 🚀güdi🚀 // 20. Januar 2021 um 20:00 // Antworten

    Was ich mein, zur Kampagne

    ..“Tag Nix“..?

    ..“gar Nix“..!


Externe Quellen und Bild-Hinweise: O2 Kunden sparen auch 2021 viel Geld bei längerer Nutzung ihres Handys, Pressemitteilung vom 20.1.2021, letzter Abruf am 20.1.2021


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss