News

crash Rufnummernmitnahme: Wechselbonus per SMS beantragen – Tipps, Tricks & Fehlerbehebung

crash Rufnummernmitnahme

Wenn es um die crash Rufnummernmitnahme geht, dann handelt es sich wohl in erster Linie darum, wie es den (oftmals hohen) crash Rufnummernbonus gibt, der von einigen Händlern und auf Vergleichsportalen ausgelobt wird. Besonders, seitdem die abgehende Rufnummernmitnahme bei eurem alten Anbieter ja maximal noch 6,82 € kosten darf, sind hohe Wechselboni − wie eben die von crash-Tarifen über Händler / Reseller − besonders attraktiv.

Und doch lohnt es sich, bei aller Freude über 25 €, 50 € oder mehr Bonus die Bedingungen zu verschwitzen, mit denen es diesen teilweise eben nicht ganz unerheblichen Extra-Vorteil gibt.

Denn Voraussetzung in vielen Fällen (und oftmals nur durch die Fußnoten in Erfahrung zu bringen) ist, dass ihr rechtzeitige eine kostenpflichtige SMS (19 Cent) von der neuen, frisch aktivierten Karte sendet − und zwar innerhalb von allerspätestens 30 Tagen nach Vertragsaktivierung.

Rufnummernmitnahme von Klarmobil zu crash

Wer beabsichtigt, seine Rufnummer von Klarmobil zu crash mitzunehmen, dürfte enttäuscht werden. Denn crash ist (wie freenet Mobile) eine Untermarke von Klarmobil. Und von Klarmobil zu Klarmobil wechseln (und die Handynummer dabei mitnehmen), das geht genauso wenig intern wie bei anderen Anbietern. Heißt also nicht nur, dass es keinen Bonus gibt − die generelle Mitnahme der Nummer ist nicht drin.

Ausnahmen bestehen auch nicht, wenn ihr aus einem D1-Vertrag (Klarmobil) zu einem D2-Vertrag (crash) wechselt oder umgekehrt − letztlich kommt es aber wirklich auf den genauen Einzelfall an. Merkt euch grundsätzlich, dass ein Wechsel von Klarmobil zu crash oder freenet Mobile sowie umgekhert nicht funktioniert.

Doch was tun, wenn ihr eigentlich beim Anbieter (egal ob Klarmobil oder crash) bleiben wollt, euch die Portierung aber nicht ermöglicht wird?

Hier läuft der Weg nur über eine sogenannte Zwischenportierung − das vorübergehende Parken einer Rufnummer, um schließlich wieder in einen Tarif desselben Anbieters »zurückzuwechseln«. Da eine Portierung aber immer auch Zeit kostet, plant das großzügig und niemals spontan.

Nachträgliche Rufnummernmitnahme bei crash

Schließt ihr einen der günstigen Tarife nicht direkt bei crash ab, sondern über sogenannte Reseller (Onlinehändler mit besonderen Preisen), so ist häufig nur eine nachträgliche Rufnummernmitnahme zu crash möglich.

Das Prinzip bei einer nachträglichen Rufnummernmitnahme ist recht simpel: Der Vertrag wird euch erst einmal mit einer frischen, neuen Handynummer aktiviert, dann zieht ihr eure Handynummer aus dem alten Vertrag um (dafür stellt ihr selbst einen Portierungsantrag online bzw. über Formulare) − was voraussetzt, dass euer Vor-Vertrag gekündigt sein sollte und die Nummer auch frei zur Portierung ist (vor allem bei einem Wechsel aus einem Prepaid-Tarif müsst ihr die sogenannte Prepaid-Verzichtserklärung beachten).

Die letzten crash-Tarif-Angebote aus dem Blog

Tipp: crash eSIM (SIM-only) kostenlos holen!

Übrigens: Falls ihr gerade (neu) vor der Wahl steht, schaut euch mal an, wie ihr SIM-only an eine gratis eSIM bei crash kommt. Dafür finden nämlich immer wieder Aktionen statt:

crash Wechselbonus per SMS bei Mitnahme der Rufnummer

Aber kommen wir jetzt noch einmal zu einem wichtigen Punkt, und zwar zum crash-Wechselbonus bei Mitnahme der Rufnummer. Denn liegt dieser sehr hoch, solltet ihr beachten, dass euch für die Beantragung dieses Bonus maximl 30 Tage zur Verfügung stehen.

Beispielhaft hier einmal ein Zitat aus den Fußnoten von crash-Angeboten, die wir zuletzt behandelt haben:

»Bei Mitnahme der alten Rufnummer gewährt Ihnen Klarmobil einen Wechselbonus in Höhe von 50 Euro.  Um diesen Wechselbonus zu erhalten, muss innerhalb von 30 Tagen nach Freischaltung der SIM-Karte eine SMS an die 72961 mit dem Text „klarmobil“ versendet werden . Eine Barauszahlung ist nicht möglich.«

Die Kurzwahl-Nummer (im Beispiel die 72961) kann anders lauten, auch der Text (hier: klarmobil) mag sich von Angebot zu Angebot verändern. Achtet also am besten bereits beim Vertragsschluss darauf, was da genau im Kleingedruckten steht − nur das ist verbindlich, damit ihr letztlich den crash Rufnummernbonus ergattert, ebenso die zeitliche Komponente (ablaufende Frist, hier moderate 30 Tage).

Die SMS ist i.d.R. übrigens kostenpflichtig (19 Cent).

Kein crash-Rufnummernbonus gutgeschrieben – trotz SMS?

Solltet ihr ein Angebot mit hohem crash-Rufnummernbonus gebucht haben, euch der Bonus aber nicht gutgeschrieben worden sein, fragt erst einmal beim Händler, bei dem ihr bestellt habt, nach. Ein mögliches Problem kann darin bestehen, dass ihr den Bonus (im Fall einer nachträglichen Rufnummernmitnahme, s.o.) von der neuen Nummer an die Kurzwahl sendet − und nicht von der (später) portierten Nummer. Lest dazu auch gern in den crash-Tarif-Erfahrungen nach.

Selbst wenn auf diese Weise 2x 19 Cent für die SMS anfallen können raten wir euch, die SMS für den crash-Wechselbonus sowohl von der neuen, frischen Nummer eurer SIM-Karte als auch von der später portierten Handynummer zu versenden. So könnt ihr potenzielle Fehlerquellen (die natürlich nicht eure Fehler sind) proaktiv ausschließen.

Zu guter Letzt der Hinweis: Da crash-Tarife eigentlich immer Klarmobil-Angebote sind, bekommt ihr natürlich auch im Beitrag zur Klarmobil Rufnummernmitnahme entsprechende Infos mit an die Hand:

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (4730 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich ca. 12 € für seine Unlimited-Flat im Vodafone-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone
Wie gibt es den crash Rufnummernbonus?
Den crash Rufnummernbonus holt ihr euch, indem ihr rechtzeitig (meist innerhalb von 30 Tagen) nach Aktivierung eine SMS mit einem bestimmten Text an eine Kurzwahl-Nummer sendet. Ohne die SMS gibt es auch keinen Rufnummernbonus. Verstreicht die Frist, zeigt sich der Anbieter wenig kulant - der Bonus ist dann nicht mehr nachträglich zu holen.
Warum bekomme ich keinen crash-Wechselbonus?
Gründe für die Verweigerung eines crash-Wechselbonus könnten sein: 1.) Ihr habt einen Tarif ohne Bonus gebucht, 2.) Ihr habt den Bonus zu früh angefordert - nämlich mit der übergangsweise geschalteten, noch nicht portierten Nummer.
Ist die Rufnummernmitnahme von Klarmobil zu crash möglich?
Nein, da hinter den crash-Tarifen Klarmobil steht, könnt ihr nicht von Klarmobil zu Klarmobil wechseln - und somit auch nicht von Klarmobil zu crash oder umgekehrt. Übrigens gilt dies auch für die weitere Klarmobil-Discountmarke freenet Mobile.

An dieser Stelle wird normalerweise ein individuell auf den Beitrag abgestimmter, externer Vergleichsrechner eingeblendet. Du siehst ihn nicht? Dann liegt das vielleicht an deinen Cookie-Einstellungen. Wenn du den Tarifvergleich sehen möchtest, klick auf den Button:

Vergleichsrechner laden

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns     Transparenz     Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss