News

Samsung: Bruchsicheres Display vorgestellt und zertifiziert – das Ende der Spider-App?

Biegsames & bruchsicheres Samsung OLED-Display überlebt Stürze aus 1,8 Metern

Samsung bruchsicheres Display Samsung hat ein bruchsicheres Display vorgestellt, das laut eigenen Angaben selbst militärischen Standards genügt. Das Display übersteht Stürze unbeschadet, könnte also das Ende der berühmt-berüchtigten Spider-App einläuten. Allerdings: Wann erste Smartphones mit bruchsicherem Display ausgestattet werden, steht bislang nicht fest. Nur so viel ist klar: Samsung hat sich die Technologie zertifizieren lassen.

Samsung: Bruchsicheres Display zertifiziert

In den USA hat sich Samsung ein bruchsicheres Display zertifizieren lassen. Wie das Unternehmen im Newsroom mitteilte, wurde das »unbreakable smartphone panel« durch die Organisation Underwriters Laboratories (UL) zertifiziert, die unter anderem auch eine Zulassung der Bundesbehörde für Arbeitsschutz (OSHA) hat.

Durch die neu entwickelte Display-Oberfläche könnte Glas in Zukunft überflüssig – eben durch Kunststoff ersetzt werden. Das biegsame und bruchsichere OLED-Display soll der Meldung zufolge aus zwei Schichten bestehen. Und zwar aus einem nicht näher benannten bruchsicheren Substrat sowie einer Kunststoff-Schicht als Schutz. Das Material besitzt ähnliche Eigenschaften wie Glas, soll das Handy-Display aber beispielsweise robuster und leichter machen.

Hojung Kim von der Samsung Display Company beschreibt die Eigenschaften des neuen Displays:

»lightweight, transmissivity and hardness, which are all very similar to glass.«

Das klingt doch nach einer spannenden neuen Entwicklung, denn neben Wasserschäden gehören Display-Brüche (samt unbeliebter Spider-App) wohl zu den häufigsten Defekten, die ein Handy im Alltag davontragen kann.

Neues Samsung-Display folgt militärischen Standards

Das neue Display folgt dabei den Anforderungen des US-Verteidigungsministeriums, beruht also auf militärischen Standards.

Samsung zufolge überstand das Display 26 Stürze aus 1,2 Metern Höhe. In einem weiteren Test wurden sogar Stürze aus 1,8 Metern durchgeführt, was noch über die Standards hinausgeht. In beiden Fällen wies das Display keine Schäden auf – auch nicht an den Rändern. Außerdem überstand das Handy-Display den Test bei Extremtemperaturen. Letzteres ist zwar eine gute Randnotiz, heißt aber nicht, dass Smartphones generell bei Hitze oder extremer Kälte eingesetzt werden sollten – denn auch das Innenleben hat ein Wörtchen mitzureden ;-)

Lesetipp: Mehr über Minimal- und Maximaltemperaturen und wie ihr euer Smartphone optimal schützt, erfahrt ihr in unseren Ratgebern zu den Themen

Biegsam und bruchsicher: Wann wird das Handy-Display von Samsung eingesetzt?

Biegsam und bruchsicher, das ist sicherlich ein Traum für viele Smartphone-Besitzer, die sich schon über gesprungene Displays geärgert haben. Allerdings geht aus der News nicht hervor, wann die neuen Displays zum Einsatz kommen. Vielleicht schon beim Samsung Galaxy S10?

In Sachen Display sind die Südkoreaner jedenfalls kräftig am Werke, denn Anfang 2019 könnte das erste faltbare Display von Samsung präsentiert werden, zum Beispiel im Samsung Galaxy X. Das Unternehmen kündigte jedenfalls an, das Display nicht nur für Handys, sondern auch für weitere elektronische Produkte verwenden zu wollen. Mögliche Einsatzgebiete sind Tablets, mobile Konsolen, Displays in Autos sowie das Militär.

Christian
Über Christian (Redaktion) (3788 Artikel)
Hat noch ein echtes Smartphone-Relikt in Betrieb, nämlich das Samsung Galaxy S1 als Geschäftshandy / war als "Mystery Shopper" bzw. Test-Kunde in Handy-Shops undercover / journalistisches Handwerkszeug unter anderen bei DeWeZet (lokal), taz & WELT (überregional) trainiert / war als stellv. Chefredakteur bei der SPARWELT an Bord / probiert sich mit Vorliebe durch günstige D1-Tarife

Was haltet ihr von dem bruchsicheren Samsung Display?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Sei der Erste und bewerte!

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss