News

Sparkasse: Mobiles Bezahlen App startet ab 30. Juli 2018 – aber nur gegen Gebühr?

Mobiles Bezahlen App der Sparkasse: Start für Android-Smartphones im Sommer?!

Sparkasse Mobiles bezahlen App Mit der App Sparkasse Mobiles Bezahlen geht im Sommer 2018 ein weiterer Bezahldienst an den Start. Damit will die Sparkasse eine Alternative zu Bargeld und Girokarte anbieten. Anders als der ebenfalls in Deutschland gestartete Dienst Google Pay könnte die Bezahl-App jedoch mit einer monatlichen Nutzungsgebühr verbunden sein. Mit der Einführung des eigenen Zahlungsdienstes wird eine Kooperation mit Google zunehmend unwahrscheinlicher. Wie sich die Sparkasse ihre Mobiles Bezahlen App vorstellt, erfahrt ihr in unserer Übersicht.

Sparkasse: Mobiles Bezahlen startet Ende Juli

Lange Zeit gab es keine wirklich zufriedenstellende Lösung, um Smartphones mit NFC-Chip zum Bezahlen der Einkäufe vor Ort zu nutzen. Nach dem Start von Google Pay in Deutschland hatten viele Nutzer darauf gehofft, dass sich weitere Banken schnell dem Bezahldienst anschließen. Jetzt ist klar: Die Sparkasse verfolgt eine eigene Lösung, wird also in Zukunft eher nicht Google Pay unterstützen.

Die App Sparkasse Mobiles Bezahlen ist bereits im Google Play Store gelistet, kann jedoch noch nicht heruntergeladen werden. In der Beschreibung nennt die Sparkasse einen konkreten Termin:

Ab  30. Juli 2018  steht das mobile Bezahlen bundesweit allen Kunden teilnehmender Sparkassen zur Verfügung.

Welche Sparkassen teilnehmen, bleibt jedoch unklar. Möglich also, dass die Freischaltung nicht uneingeschränkt bereitsteht oder aber nach und nach erfolgt. So hat die Sparkasse Gelsenkirchen bereits die passende Infoseite zum Zahlen per Smartphone freigeschaltet und nennt als Starttermin den 1. August 2018.

Mobiles Bezahlen App der Sparkasse: Nur gegen Gebühren?

Dass die Sparkasse eine eigene App zum Bezahlen herausbringt, statt sich Google Pay anzuschließen, mag für viele Kunden vertretbar sein. Dass die App jedoch mit Gebühren verbunden sein könnte, dürfte die Begeisterung für den Dienst allerdings zügeln. Allerdings: Eine offizielle Bestätigung über die Preisstruktur gibt es derzeit noch nicht.

Woher stammen die Gerüchte? Mobilflip.de hat die möglichen Gebühren unter Bezugnahme auf einen Nutzer veröffentlicht. Dieser hatte auf seinem Kontoauszug der Sparkasse Gelsenkirchen eine Bemerkung zur digitalen Sparkassen-Karte gefunden: Demnach beläuft sich die Gebühr auf 25 Cent pro eingebundener Karte. Das würde einer Jahresgebühr von 3 € entsprechen. Wollt ihr neben der Girokarte eine Kreditkarte in der App hinterlegen, wird auch diese mit je 25 Cent monatlich berechnet. Mobilflip stellt aber noch einmal heraus, dass die Sparkassen untereinander ganz unterschiedliche Gebührenstrukturen haben. Das Modell aus Gelsenkirchen muss also nicht repräsentativ sein.

Einerseits: 6 € Jahresgebühr ist sicherlich nicht die Welt. Andererseits: Die Sparkassen haben mit ihren Gebühren-Modellen für Girokonten und Kreditkarten schon den einen oder anderen Kunden an die Direktbanken verloren.

Sparkasse und Apple Pay – Zahlung per iPhone möglich?

Die Sparkassen-App wird vorerst für Android-Smartphones ausgerollt. Gerüchte, dass die Sparkassen über eine Einbindung von Apple Pay nachdenken und sogar Testläufe gestartet haben, wurden in der Zwischenzeit von einem Sprecher des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands dementiert. Das Statement findet sich auf iphone-ticker.de. Es handle sich um »klassische Falschmeldungen«.

Sparkasse: Per Handy bezahlen – eure Erfahrung, eure Meinung?

Wie ist eure Meinung zur Sparkassen-App für mobiles bezahlen? Wollt ihr den Dienst nutzen und in Zukunft per Handy und NFC zahlen? Ist euch dieser Dienst sogar eine zusätzliche Gebühr wert? Oder setzt ihr auf Google Pay oder eine andere Lösung? Würdet ihr gar einen Banken-Wechsel in Betracht ziehen, um das Smartphone zum Bezahlen verwenden zu können? Wir sind auf eure Meinungen und Erfahrungen gespannt.

Lesetipp: Wie ihr noch per Handy bezahlen könnt, haben wir in einem eigenen Ratgeber zusammengestellt.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3805 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Was haltet ihr von einer Mobiles Bezahlen App der Sparkassen?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 66,67%
(3 Bewertungen, Ø: 3,33)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


1 Kommentar zu Sparkasse: Mobiles Bezahlen App startet ab 30. Juli 2018 – aber nur gegen Gebühr?

  1. Karlheinz Sliwka // 12. August 2018 um 9:16 // Antworten

    Warum kann das mobile bezahlen nicht mi dem iPhone genutzt werden? Eine Gebühr würde ich nicht dafür zahlen, dann würde ich die Bank wechseln.


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss