News

Tesla Quadra: Smartphone des Autobauers in der Mache?

Tesla Smartphone: Code-Name Quadra & erste Leaks - was steckt dahinter?

Tesla Quadra Gut möglich, dass mit dem Tesla Quadra nun auch ein Autobauer ins Handy-Geschäft einsteigt. Das Tesla Smartphone bewegt sich den Gerüchten zufolge in der Oberklasse, erste Leaks zeigen bereits die Vorder- und Rückseite des Handys. Ob Tesla tatsächlich neben Elektroautos auch Handys ins Sortiment aufnehmen wird - oder ob vielleicht etwas ganz anderes dahintersteckt? Das bleibt abzuwarten, offen für Neues ist das Unternehmen ja durchaus. Wir sammeln Gerüchte zum Tesla Quadra Smartphone und verraten, was dahinterstecken könnte.

Tesla Quadra Smartphone – Leaks zeigen mögliches Highend-Modell

Wenn das nicht mal edel aussieht: Erste Leaks zeigen das mögliche Tesla Quadra Smartphone. Aufgetaucht ist das Bild bei SlashLeaks (via Twitter). Demnach handelt es sich um ein Handy mit nahezu randlosem Display und Notch. Auf der Rückseite prangt unübersehbar das Tesla-Logo, außerdem ist (rein theoretisch) Platz für eine Dual-Kamera. Klingt ganz nach einem Highend-Modell.

Kommt das Tesla Smartphone (nach Deutschland)? Vielleicht auch nur als Branding?

Stellt sich nur die Frage: Kommt wirklich ein Tesla Smartphone, baut Elon Musk jetzt Handys? Und vor allem: Wird das Tesla Quadra in Deutschland erscheinen? Interessant ist die Entwicklung auf jeden Fall – vor allem, wenn ein neuer Hersteller in der Oberklasse mitmischt. Bislang gibt es noch keine zufriedenstellende Antwort auf diese Frage.

Allerdings gibt es noch ein weiteres (und unserer Meinung nach gar nicht so unwahrscheinliches) Szenario, in dem Tesla nicht als direkter Hersteller auftritt: Das Smartphone könnte mit Tesla-Branding herauskommen, verwirklicht von einem längst etablierten Hersteller.

Speziell die Autobauer haben sich in der Vergangenheit durch entsprechende Brandings hervorgetan: Das Huawei Mate 20 Pro im Porsche Design ist wohl der bekannteste Vertreter. Das Honor Note 10 könnte als Rollys Royce Edition herauskommen. Und das Oppo Find X wurde jüngst in einer Lamborghini-Version vorgestellt. Puh, wer behält da den Überblick? Eins ist sicher: Billig sind die Smartphones mit Marken-Branding nicht. Meistens geht’s ab 1.500 € los.

Tesla Handys: Da war doch was?

Moment mal, da war doch was? Genau, unter der Marke Tesla werden bereits Smartphones vertrieben. Dabei handelte es sich jedoch nicht um Handys des US-amerikanischen Unternehmens, sondern um die Comtrade Group, die vornehmlich in Osteuropa aktiv ist. Hierzulande sind die Tesla-Handys allerdings kaum bekannt. Fraglich ist allerdings, ob es zu markenrechtlichen Schwierigkeiten kommen wird – sollte Elon Musk ein Tesla Smartphone nach Europa bringen.

Tesla Smartphone: Eure Meinung und Einschätzung

Was meint ihr, kommt das Tesla Smartphone Quadra? Und noch viel wichtiger: Seid ihr dabei und würdet ihr euch das Handy sichern? Teilt uns doch eure Meinung in den Kommentaren mit. Vielen Dank!

Christian
Über Christian (Redaktion) (3898 Artikel)
Hat noch ein echtes Relikt als "Telefonier-Handy" in Betrieb, das Samsung Galaxy S der 1. Generation / war als "Mystery Shopper" bzw. Test-Kunde in Handy-Shops undercover / journalistisches Handwerkszeug als freier Schreiberling (regional & überregional) trainiert / probiert sich mit Vorliebe durch günstige D1-Tarife / nutzt einen Datentarif via eSIM als Ergänzung zur Allnet-Flat-Karte

Was erwartet ihr vom Tesla Quadra Smartphone - wenn es denn kommt?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss