News

Vodafone kauft Unitymedia – bald Gigakombi-Vorteile für Unitymedia-Kunden?

Unitymedia von Vodafone gekauft - was verändert sich?

Unitymedia-Kauf durch Vodafone Wie am 9. Mai 2018 bekannt gegeben wurde, kauft Vodafone Unitymedia. Die Übernahme betrifft Kunden in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen sowie in der Tschechischen Republik, Ungarn und Rumänien. Vodafone ist somit in der Lage, auch in Sachen Internet-Anschlüsse bundesweit als Telekom-Mitbewerber aufzutreten. Der Netzanbieter möchte mit der Übernahme den Ausbau der Gigabit-Kabelnetze vorantreiben. Doch was bedeutet die Übernahme für euch?

Vodafone übernimmt Unitymedia und will Breitbandausbau vorantreiben

Im Zuge der Übernahme von Unitymedia stellt sich Vodafone die

»Zusammenführung von Breitband, Mobilfunk, Festnetz und TV-Diensten unter einem Dach«

vor. Und will investieren: 12 Milliarden Euro sollen bereitstehen, vor allem für den Breitbandausbau. In den nächsten vier Jahren sollen 25 Millionen Haushalte ans Gigabit-Kabel angeschlossen werden.

Damit wäre Vodafone als einziger Mitbewerber zur Telekom tatsächlich bundesweit tätig und könnte neue Bewegung in den Markt bringen.

Unitymedia-Übernahme unter »Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden«

Klar, ein Zusammenschluss ist immer so eine Sache, speziell wenn ein ohnehin marktbeherrschendes Unternehmen noch mächtiger wird. Eine Zustimmung der Wettbewerbsbehörden steht dementsprechend noch aus. Doch Vodafone zeigt sich zuverlässig. Weder ein Monopol, noch ein Duopol entstünden – so der Netzbetreiber. Stattdessen steht »erstmals echter Wettbewerb« auf dem Programm.

Unitymedia-Kauf: Vodafone Giga-Kombi mit neuen Möglichkeiten?

Aus Verbraucher-Sicht kann sich das tatsächlich lohnen. Nicht nur, dass der Gigabit-Ausbau schnelleres Internet für rund zwei Drittel der Haushalte in Aussicht stellt: Unitymedia-Kunden könnten künftig durch die Vodafone Giga-Kombi sparen − wenn der Internetanschluss etwa mit einem Mobilfunk-Vertrag kombiniert wird. Was das aber für den (Preis-)Wettbewerb nach sich zieht, ist nicht zu sagen. Denn ob die preisaggressive Unitymedia-Marke eazy bestehen bleiben kann? Alles wirklich schwer zu sagen …

Die entsprechende Zielgruppe ist jedenfalls gar nicht mal klein, denn mit dem Zusammenschluss werden laut Angaben von Vodafone 7 Millionen Breitbandanschlüsse und rund 31 Millionen Mobilfunkverträge unter dem Dach des Netzbetreibers laufen. Laut Wikipedia versorgt Unitymedia aktuell 3 Millionen Kunden mit Telefon-Anschlüssen und stellt 3,2 Millionen Internet-Zugänge bereit.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3980 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999 / nutzt aktuell ein iPhone

Was meint ihr zur Unitymedia-Übernahme durch Vodafone?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 80,00%
(1 Bewertungen, Ø: 4,00)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*



HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, n-tv, CHIP und GIGA | Top-Bewertungen bei Trustpilot und Facebook

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Cookie-Einstellungen   Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss