News

Yourfone Gebrauchsüberlassung: Handy-Miete statt Smartphone-Eigentum durch Kauf / Finanzierung

Yourfone: Handymiete wie beim Kfz-Leasing löst Smartphone-Kauf ab

yourfone GebrauchsüberlassungMit der yourfone Gebrauchsüberlassung ist nichts anderes als eine Handymiete gemeint: Denn statt das Gerät vollständig zu erwerben, zahlt ihr monatlich nur einen Teilbetrag sowie eine Anzahlung, müsst das Gerät aber pfleglich behandeln und in ordnungsgemäßem Zustand nach 2 Jahren Vertragslaufzeit zurückgeben. Ein Eigentumsanspruch am Smartphone besteht somit nicht.

Yourfone Handymiete: »Gebrauchsüberlassung« statt Kauf (Eigentum) − ist das ein Haken?

Man kennt es ja vom Kfz-Leasing: Wer ein neues Modell fahren möchte, least es zu einem festen monatlichen Grundpreis und gibt es zum Ende der Laufzeit wieder (in ordnungsgemäßem Zustand) ab. Somit gehört einem zwar zu keinem Zeitpunkt das entsprechende Gefährt, aber man nutzt halt neueste Technik.

Handy-Gebrauchsüberlassung von Yourfone wie ein Smartphone-Leasing statt Kauf

Ebenso ist das Prinzip der yourfone Gebrauchsüberlassung zu verstehen, bei der es sich im Grunde um eine Handymiete handelt, im Grunde könnte man es also auch als »Handy- bzw. Smartphone-Leasing« bezeichnen. Eigentliche keine große Sache, wäre da nicht die Verwirrung zum Start des neuen Yourfone-Portfolios im Juli 2015 gewesen − denn nur zufällig über den Umweg der AGB hatten unsere Kollegen von teltarif.de den Passus entdeckt.

Unglücklicher Start, nun um Handykauf-Option ergänzt

Zwar ist alles sauber getextet, und man kann alles sachlich korrekt nachvollziehen, doch da Handymietkonstellationen bis dato unüblich waren, gingen wohl einige Kunden davon aus, ein Gerät zu erwerben, statt nur zu mieten. Vor allem, weil die Preise für die Handymiete nun nicht so signifikant günstiger waren, konnte man es wohl einfach überlesen.

Hier wäre eine offenere Kommunikation direkt zum Start wohl sinnvoller gewesen, denn so rief es Verbraucherschützer natürlich auf den Plan. Im August 2015 folgte dann auch die Möglichkeit im Onlineshop, statt Miete das Gerät direkt zu kaufen, die Handykauf-Option besteht nun parallel zur empfohlenen Miete.

yourfone Gebrauchsüberlassung: Handymiete statt Handykauf

Lohnt sich die yourfone Gebrauchsüberlassung als Handymiete statt Handykauf (rechts im Bild)? Manchmal sind es Einzelfallentscheidungen!

Mittlerweile ist die Gebrauchsüberlassung ein fest etablierten Bestandteil der neuen yourfone-Angebote, ebenso wie die Datenautomatik. In den Dokumenten des Drillisch-Discounters heißt es:

»yourfone stellt Ihnen Ihr Wunschhandy oder -Tablet während der gesamten Vertragslaufzeit als Gebrauchsüberlassung zur Verfügung.  Das Gerät verbleibt dabei im Eigentum des Anbieters . Im Vergleich zum Handykauf gilt die Gewährleistung von yourfone über die gesamte Vertragslaufzeit.«

Macht die Handymiete wieder Schule?

Eine interessante Frage könnte sein, ob die Handymiete nun generell wieder eingeführt wird, schließlich gehört yourfone als Marke zu Drillisch − und das Unternehmen verfügt über eine Reihe von Tarifmarken und Vertriebsmöglichkeiten.

Bislang genießt yourfone aber eine Sonderstellung: Als stationäre Shop-Marke werden hier nicht nur die extrem preissensitiven Angebote vermarktet, sondern eher Komfort-Tarife (so mein persönlicher Eindruck). Ohnehin hat yourfone eine bewegte Vergangenheit hinter sich: Als Allnet-Flat-Pionier 2012 im E-Plus-Netz als Discounter gestartet, wurde die Marke im Januar 2015 durch Drillisch übernommen und ins o2-Netz konvertiert, ein Tarif-Relaunch erfolgte dann im Sommer 2015.

Fazit: Gebrauchsüberlassung für Handys bleibt Exot

Unsere Einschätzung ist: Ein neuer Trend im Mobilfunkmarkt wird die Einführung einer Handymiete wohl nicht, und so glauben wir fest daran, dass die yourfone Gebrauchsüberlassung wohl nur testweise eingesetzt wird, um die Akzeptanz im Markt auszuloten. Eine Begleiterscheinung. Was soll der Anbieter nur mit der ganzen B-Ware nach 2 Jahren machen? Womöglich über asgoodasnew, reBuy & Co. zurück in den Markt pumpen, aufwendig wiederaufbereitet? Im Vergleich zu anderen Angeboten mit geringer Zuzahlung ist die Handymiete aber verwirrend − man vergleicht künftig Äpfel mit Birnen. Sinnvoller wäre es aus meiner persönlichen Sicht gewesen, sich dieses Prinzip komplett aufzusparen.

Daniel
Über Daniel (Redaktion) (3317 Artikel)
Mobilfunk-Experte und Schnäppchen-Fan seit 2009 / viel zu ehrlich, um euch einen zu teuren Handytarif anzuschnacken / kennt die Tricks der Mobilfunkanbieter und weist euch auf Kostenfallen hin / 2019 als Mobilfunkexperte für RTL im Einsatz / hat auf derselben Schule wie Pinar Atalay (ARD Tagesthemen) Abitur gemacht / nicht mit dem Torwart vom HSV zu verwechseln / zahlt monatlich 16,25 € für seine 10 GB Allnet-Flat im Telekom-Netz / Rufnummernportierer seit 1999

Wie sind eure Erfahrungen mit Handy-Miete und der yourfone Gebrauchsüberlassung? Findet ihr das "Leasing-Prinzip" gut?

Bewerten & kommentieren:
Beachte unsere Datenschutzerklärung vor deiner Bewertung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rakete zu 93,33%
(6 Bewertungen, Ø: 4,67)

Loading...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



*


1 Kommentar zu Yourfone Gebrauchsüberlassung: Handy-Miete statt Smartphone-Eigentum durch Kauf / Finanzierung

  1. Habe meinen Vertrag vom Juli 2015 nach 2 Jahren gekündigt. Bin in diese Falle getappt. Mir war nicht bewusst, dass ich das Gerät nur gemietet habe, kann diesen Passus auch nicht in meinen Unterlagen finden. Der Vertrag ist seit Juli 2017 beendet. Jetzt im November kam eine Mahnung und die Rückgabefrist 14 Tage mit Schadenersatzdrohungen. Fühle mich über den Tisch gezogen.

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Yourfone LTE XS + iPhone 6 - Einkauf aktuell Special
  2. yourfone LTE XS im Test - 9,99 €
  3. Yourfone LTE-Allnet-Flats als Weihnachtstarife 2015
  4. Yourfone LTE S + Samsung Galaxy S6 - Werbung


HandyRaketen ist eine eingetragene Marke der convertimize GmbH (Registernummer: 302018026933)
bekannt aus RTL, CHIP und GIGA | Bewertungen bei Trustpilot

 Impressum    Über uns    Kontakt    Presse
Datenschutz    Handy Newsletter
Haftungsausschluss